Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

  • Ankündigungen

    • Zavor

      Das "Beste Sommer-Projekt" - Endspurt!   21.10.2017

      Noch zwei Tage - bis zum Abend des 24. Oktober - könnt Ihr über das "Beste Sommer-Projekt" des Jahres 2017 abstimmen. Zum aktuellen Zeitpunkt haben fünf der vertretenen Projekte gute bis sehr gute Chancen, die Wahl für sich zu entscheiden. Sofern Ihr also Euren persönlichen Favoriten noch nicht unterstützt habt, solltet Ihr Euch nicht mehr allzu viel Zeit lassen, dies nachzuholen.

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. oug

    Fast? Ich hol ma ebn da Peitschä ausm Kella... Reicht für ein Trüppchen...
  3. @Jensvdb Das Base von dem Vogel machst du aber sicher noch, oder?
  4. Hui ein Herrscher des Wandels, schon beruhigend dich auf meiner Seite zu wissen. Kapsel....
  5. Ja, liebevoller Bewuchs. Sehr schön! Bin auch sehr fleißig dabei. Macht so einen Spaß.
  6. Bei den Guards muss man jetzt aber sagen, dass die Monopose nicht so cool ist, oder?
  7. oug

    hehehe, ich dachte so an 24 - 48 Gobbos pro Block. Und das empfinde ich schon als recht viel, Massenmalen in 28mm habe ich noch nicht gemacht. Und mit zwei Projekten habe ich dann ja nur noch die halbe Zeit für jedes... Jo, Gobbos sind nur so ein Seitenthema bei mir, hab' halt im Keller noch ein paar gefunden (200-300)...
  8. Auch dabei, wenn auch diesesmal ohne knuffige Chibbi-Minis. Raffzahn - Polish-Lithuanian Commonwealth : Feurio! Schiffeversenken auf polnisch [DW] (P250) Raffzahn - Frauenpower bei den Piraten, in der Postapokalypse und im Anime [Diverse] (P250)
  9. AoS

    ... und wer hat sein Exemplar jetzt am 21.10. gekauft bzw. hat es schon und auch gespielt, gebastelt, gemalt :)? Lasst mal eure Eindrücke hören, ich brauche Input ^^!
  10. Da ich für mein Dragon Rampant P500 Projekt schon eine Vorstellung gemacht habe, will ich dies nun auch für mein Warzone Projekt tun: Mein Dark Legion Projekt ist in diesem Format bereits einmal gescheitert, nun versuche ich dieses Jahr mit dem Imperial Konzern, diese Schmach wieder auszumerzen, da mir das Warzone Resurrection sehr viel bedeutet. Wer wissen will, warum, dem empfehle ich mein Sci-Fi-Projekt: „Warzone: Alte Liebe rostet nicht“ Hier kann man sich auch zum Spiel selbst, zum Hintergrund und der Entwicklungsgeschichte von Target Games zu Prodos informieren. Diesmal also Imperial… Der kleinste und wahrscheinlich der agressivste der 4 ursprünglichen Megakonzerne konnte sich nicht auf einem der inneren Planeten niederlassen und mußte auf einen Jupitermond ausweichen. Die Conquistadores von Imperial waren es auch, welche die Siegel der Dark Legion gebrochen haben und die Dämonen befreiten. Die Armee Imperials ist in zwei Hauptblöcke geteilt, das Ministry of War (MoW) und die Clans. Die Clans sind sehr Nahkampforientiert und tragen marzialische Uniformen und Rüstungen, oft kombiniert mit einem Kilt. Die Truppen des MoW (besonders die Trencher) erinnern mehr an die Grabenkämpfer des ersten Weltkrieges. Auch wenn Imperial nicht mein bevorzugter Magakonzern ist (das ist nämlich Bauhaus ) und ich normalerweise keine Systeme mag, die sich mit den Weltkriegen oder moderneren Konflikten befassen, hab ich doch ein Faibel für Wreid WW-Systeme und der Look der MoW-Minis hat mir schon immer gut gefallen. Hinzu kommt dass man dank Gasmasken, nur sehr wenig Gesichter bemalen muss! Und ich hab endlich mal Grund cooles Grabenkampfgelände zu bauen! In den letzten Jahren hat sich schon einiges an Imperial Truppen angesammelt, bei der kommenden Spiel und/oder Crisis wird ich noch ein bisschen mehr eindecken. Mir fehlt noch ein dritter Stormwalker (quasi ein Spitfirechassis auf zwei Beinen) samt Krähennest, ein paar Mule Transporter und evtl. ein Bauhaus Bully.
  11. Du siehst wohl ne Chance mal n Pinselkrieg zu gewinnen, hä? Von uns kriegt ihr ja in Serie den Frack vernäht.
  12. Sergeants sind noch nicht (ganz) unlocked, aber das nächste wurde schon gepostet:
  13. oug

    Nein nein, zu viele werden das nicht... Maximal ca. 170 pro Block wenn du nichts anderes machst. Ist doch nichts... Auf die brügelburg Sachen bin ich gespannt. Hab ich immer hübsch gefunden, aber irgendwo muss ich meine Projekte auch begrenzen und mein Geld Ist ab dem Moment wo ich es habe halt schon für Gobbos reserviert..
  14. WHFB

    ETC/ESC 2017 in Salamanca Kommen wir zu dem, was euch vermutlich mehr interessiert: Die Weltmeisterschaft in Spanien. Beim Hauptevent war ich ja auf eigenen Wunsch ins zweite Glied gerückt, aber das Einzelevent habe ich ja mitgenommen. Darauf habe ich meinen Fokus gelegt. Dafür habe ich meine Armee noch gepimpt. Ich wollte mir nicht irgendwelche Diskussionen anhören bezüglich der Plänkler oder Modelle. Ich hatte ja immer das deutsche Trikot an und mehrere Leute haben dann gesagt, dass so was nur nem Deutschen einfallen kann . An sich kann ich aber sagen, dass alle Spiele sehr korrekt abgelaufen sind, auch wenn man schon sagen muss, dass das Tournament-Pack (Regimentsbases, WYSIWYG, ...) nicht immer so korrekt durchgesetzt wie angekündigt wurde. Wir als Deutschland waren da schon ganz weit vorne - Alle Einheiten haben den Einheitentyp auf der Regimentsbase - Für die Dryaden hab ich Plänklerabstände aufgezeichnet - Alle Champions hatten zwar schon besondere Modelle, aber um Verwechslungen mit Charaktermodellen zu vermeiden, hab ich die extra gekennzeichnet - Alle Charaktermodelle wurden mit ihrer Funktion beschriftet - Der Adler hat ne feste Front Eigentlich könnt ihr schon erkennen, was ich also mit dabei hatte, aber hier nochmal die detaillierte Liste: Kampftänzerlord, Giant Blade, Divine Icon, Dragonfire Gem Kampftänzer-AST, Cadaronspeer, Kriegsbanner Shamanism-Magier, 4 Sprüche, Master, Wyscanbogen, Sceptre of Power, Baumsingen Druidism-Magier, 4 Sprüche, Apprentice, Shielding Scroll 20 Bogner, MSC, Gleaming Icon 8 Dryaden, C, Plänkler 5 Umlenkreiter 5 Scoring-Reiter 10 Sentinels 10 Tänzer, CS, Speedbanner 1 Adler 3 Falken 5 Jäger 5 Schwestern (oben noch zu sehen 3 Totemic Beasts - Thicket Beasts kann ich mir ohnehin nicht vorstellen zu spielen) Wie lief das nun ab dort? Ich packe euch mal so paar Rahmeninfos und Bilder in den Spoiler für interessierte Leutz
  15. Lecka Craft Beer das Baltic Ale ist wirklich sehr gut. Wie ist den das Strand Gut?
  16. oug

    Ej, ihr baut ja Druck auf!? Gobbos sind immer so viele...da müsste ich meine Malgeschwindigkeit steigern Mal sehen, meine Bruegelburger brauchen sicher einen Gegner (aktuell für HotT - aber auf den klassischen Basen - will ja noch was anderes spielen damit) und der Malkrieg mehr grün... Ich seh' schon, ihr habt mich fast soweit...
  17. Bei dem ganzen Gesinge, der Barde fehlt
  18. Die könnten ja auch gegen uns kämpfen. Ist nen Ticken leichter als gegen euch Und grün ist eh schöner als kleine Bartträger
  19. Nachdem ich mit meinem Dark Legion Projekt in diesem Format bereits einmal gescheitert bin, versuche ich nun mit dem Imperial Konzern, diese Schmach wieder auszumerzen. Das mir das Warzone Resurrection sehr viel bedeutet, wer wissen will, warum, dem empfehle ich mein Sci-Fi-Projekt: „Warzone: Alte Liebe rostet nicht“ Hier kann man sich auch zum Spiel selbst, zum Hintergrund und der Entwicklungsgeschichte von Target Games zu Prodos informieren. Diesmal also Imperial… Der kleinste und wahrscheinlich der agressivste der 4 ursprünglichen Megakonzerne konnte sich nicht auf einem der inneren Planeten niederlassen und mußte auf einen Jupitermond ausweichen. Die Conquistadores von Imperial waren es auch, welche die Siegel der Dark Legion gebrochen haben und die Dämonen befreiten. Die Armee Imperials ist in zwei Hauptblöcke geteilt, das Ministry of War (MoW) und die Clans. Die Clans sind sehr Nahkampforientiert und tragen marzialische Uniformen und Rüstungen, oft kombiniert mit einem Kilt. Die Truppen des MoW (besonders die Trencher) erinnern mehr an die Grabenkämpfer des ersten Weltkrieges. Auch wenn Imperial nicht mein bevorzugter Magakonzern ist (das ist nämlich Bauhaus ) und ich normalerweise keine Systeme mag, die sich mit den Weltkriegen oder moderneren Konflikten befassen, hab ich doch ein Faibel für Wreid WW-Systeme und der Look der MoW-Minis hat mir schon immer gut gefallen. Hinzu kommt dass man dank Gasmasken, nur sehr wenig Gesichter bemalen muss! Und ich hab endlich mal Grund cooles Grabenkampfgelände zu bauen! In den letzten Jahren hat sich schon einiges an Imperial Truppen angesammelt, bei der kommenden Spiel und/oder Crisis wird ich noch ein bisschen mehr eindecken. Mir fehlt noch ein dritter Stormwalker (quasi ein Spitfirechassis auf zwei Beinen) samt Krähennest, ein paar Mule Transporter und evtl. ein Bauhaus Bully.
  20. Etwas Alkemy schadet nie. So wirklich gut zusammengebaut hat sie der Vorbesitzer allerdings nicht. @Darkover Hatte die Minis in besserer Qualität in Erinnerung, gab es da mal einen Abschwung? Isr jedenfalls gut was zu tun.
  21. AM

    Bilda
  22. Heute
  23. WH30k

    Bei der Kapsel hab ich echt ganz gut was geschafft. Und dank eines edleren Spenders, nennen wir ihn @blackbutcher kann ich bei Zeiten auch mal wieder einen Contemptor machen.
  24. oug

    MACHN, nich dänkn, dänkn tun nur da Spitzohrn... husch husch, anmeldän PS: Piratn, Arrrrrrr.... ....rrrrrrrr
  25. Mach es doch zum "Golden Shit"
  26. Hiermit erlaube ich die Verwendung der Bilder aus meinem P250/P500 auf der Facebook-Seite der Tabletopwelt.
  27. Ältere Aktivitäten anzeigen