Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 24.04.2017 in all areas

  1. 21 points
    Danke! Heute mal ein frühes... Daily Update -> Die Rückschau Und was wäre eine Rückschau, wenn ich nicht zuerst zeige, was ich alles im P500 bemalt habe? Im 1. Block: 10 AL Springer mit Praetor und Apo, sowie 2 Veteranen und der Cybot. Im 2. Block: Der Leviathan, DG Apo und 3 Veteranen. Im 3. Block: 10 Cataphractii Terminatoren und 2 Rhinos. Im 4. Block: 5 Deathshroud, Land Raider und 3 Legionäre. Total: 3 Panzer, 2 Läufer und 36 Miniaturen. Ganz ordentlich würde ich sagen. Es wäre mehr dringelegen, aber gerade jetzt so gegen Ende war einerseits die Luft etwas raus, weil ich genug DG bemalt hatte und Abwechslung brauche, sowie andererseits weil das Forum down war und mir zugegeben etwas die Motivationspeitsche gefehlt hat. Aber es wird mit den Jungs definitiv noch weitergehen, mehr dazu dann aber in der Vorschau übermorgen An dieser Stelle nun aber ein riesiges Danke an @Garthor und vor allem @Zavor für die Organisation und die Arbeit im Hintergrund! Ein grosses Danke gilt auch meinen Spiel- und Malpartnern @Goldark, @Adun, @Dragon_King und @LoOn! Danke auch an alle, die bei mir gelesen, gepostet, geliked oder sonstigen Unfug getrieben haben (in order of appearance): @Chaoself, @sashman, @federkrieger, @Fuchs, @Montka, @LeeroyTheSonic, @Ovi, @Captain_Valerius, @Kira, @Obscura3XIX, @Helle, @Kharn, @bencuk, @Dicemaster, @Kjeld, @a.c.f, @idrawl, @Srath Vagas, @hihaho, @Wrongchip, @pockels, @surly, @Gizur, @Gorgoff, @Der_KB, @Odin-Allvater, @Roughneck, @Xantalora, @TheTemplar, @Mad-Monkey, @Rashar, @dsaering, @Jabb-a, @Blood, @DHDR, @Leonatos, @sepp unterwurzacher, @stix0r, @D-S13017, @Bodok, @Grimlock45, @Gitzgrub, @DonCurrywurst Das diesjährige P500 und damit ihr alle, habt mich durch eine sehr schwierige Zeit begleitet (kurz vor dem P500 hat mich meine Frau verlassen) und dank der Hobby-Ablenkung sowie dem Zuspruch wesentlich dazu beigetragen, dass es mir heute besser geht als noch vor 6 Monaten. Danke also auch ganz generell dafür
  2. 13 points
    So was habe ich alles bemalt? Hier nochmal ein Schnappschuss aus der Vitrine. Ist einiges zusammengekommen. 2018 Points on the Nose in sechs Monaten und das nur mit wysiwyg Ausrüstung. 43 Modelle und 4 Panzer. Ich glaube soviele Modelle in so kurzer Zeit habe ich in meiner 20jährigen Hobbyzeit noch nie angemalt. Und ohne die Motivation durch euch und das Projekt wäre das niemals zustande gekommen. Übrigens Seite 1 wurde auch auf den neuesten Stand gebracht. Als erstes möchte ich mich aber bei @Garthor und @Zavor für die großartige Organisation des Events ganz herzlich bedanken. Und letzteren würde ich bitten das Projekt nach Ende des P500 in den Science Fiction Bereich zu verschieben. Denn das hier ist noch nicht beendet. Außerdem möchte ich mich natürlich sehr für die Nominierungen zum besten Projekt bedanken. Schon sieben Nominierungen. WOW!!!!!! Was für eine Ehre. Und natürlich ein ganz, ganz grosses Dankeschön an alle die hier so fleissig nominiert, kommentiert, abonniert, kritisiert, beraten, geliked oder auch einfach nur reingeschaut haben: @bencuk @Kira @Chaoself @Bodok @Tyrant666 @Rashar @a.c.f @blackbutcher @mazk7130 @Montka @LeeroyTheSonic @Roughneck @Wrongchip @Dragon_King @Captain_Valerius @Grimlock45 @pockels @DonCurrywurst @Fuchs @Garthor @Lord Chaotl Oml @MacAbre @Srath Vagas @Baryon @wulfenblitz @Upgrayedd @dsaering @idrawl @Gefallener Engel @Odin-Allvater @federkrieger @bigjaxl2004 @Chaosrenegat @TGCAO @Mighty Duck @Kommissar Kai @stix0r @Dorns.Fist @Elkantar @Gizur Ihr habt alle dazu beigetragen das dieses Projekt wirklich unterhaltsam und erfolgreich wurde und ihr habt mich gepushed weiter zu machen auch wenn die Motivation zwischendurch im Keller war. Ich hoffe ihr bleibt auch weiterhin dabei. Was dürft ihr alles noch erwarten? Was ich an Modellen alles noch geplant habe (unter anderem für das Sommerprojekt), habt ihr ja schon weiter oben auf dieser Seite gesehen. Außerdem bin ich euch noch ein paar Flufftexte zum Khan und seinen Echsenreitern schuldig und die zwei Spielberichte vom Turnier folgen auch noch in der kommenden Woche. Ich habe ja auch noch vor eine Dioramaplatte für die Armee zu bauen, mit der ich dieses Jahr wieder beim Armies on Parade im GW Stuttgart mitmachen möchte. In diesem Sinne: "Wer nicht ist dabei ist ein faules Ei." Cheerio.
  3. 11 points
    Damit das Warten auf den fertigen Contemptor ein wenig leichter fällt, habe ich hier etwas für euch um die Wartezeit zu verkürzen. Ich hoffe der neue Bruder weis zu gefallen. +++ Sergeant Laertes, Taktischer Veteran Trupp "Angelus", IX. Legion Astartes +++ ----------------------------------------------------------- "Es heißt, wenn man den Veteranen der 2. Kompanie einmal begegnet, ist das ein Anblick, den man nicht so schnell vergisst. Edel und anmutig in ihrer Erscheinung und ebenso tödlich wie unnachgiebig im Kampf. Jeder wird bestätigen, dass dies der Wahrheit entspricht. Doch so wie sich die Veteranen von ihren Brüdern abheben, so sticht Sergeant Laertes zwischen seinen Männern hervor. Ihm ist es zu verdanken, dass der Veteranentrupp "Angelus" einen derartigen Ruf genießt. Durch seine zahlreichen Einsätze an vorderster Front, bei denen er und seine Männer stets mit Raffinesse und Unnachgiebigkeit jeden noch so hartnäckigen Feind niedergerungen haben, hat er sich seinen Platz in der Legion verdient. Selbst der erste Hauptmann Raldoron schätzt seinen Rat und pflegt eine enge Bindung zu Sergeant Laertes. Beide haben schon häufiger Seite an Seite gekämpft, was in eine starke Bruderschaft übergegangen ist. Doch auch jene, welche nie der Ehre zuteil werden, ihm im Kampfeinsatz zu erleben, würden nicht zweifeln. Denn allein ein Anblick auf seine meisterlich, filigran verzierte Mark IV Rüstung und die stolze Ausstrahlung genügen, um zu erkennen, dass sie einen der besten innerhalb der Blood Angels vor sich haben." ----------------------------------------------------------- +++
  4. 11 points
    FC Bayern München - SC Freiburg 4:1 _______________ (96,0 % Tippquote, 3 exakte Tipps) Borussia Dortmund - SV Werder Bremen 4:3 ________ (84,0 % Tippquote, 0 exakte Tipps) Borussia Mönchengladbach - SV Darmstadt 98 2:2 ___ (8,0 % Tippquote, 2 exakte Tipps) Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen 2:6 ______________ (12,0 % Tippquote, 0 exakte Tipps) 1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 2:0 _____________________ (52,0 % Tippquote, 1 exakter Tipp) Hamburger SV - VfL Wolfsburg 2:1 __________________ (28,0 % Tippquote, 1 exakter Tipp) FC Ingolstadt - FC Schalke 04 1:1 ____________________ (32,0 % Tippquote, 7 exakte Tipps) TSG 1899 Hoffenheim - FC Augsburg 0:0 _____________ (20,0 % Tippquote, 0 exakte Tipps) Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 2:2 __________________ (8,0 % Tippquote, 1 exakter Tipp) Während das Saisonfazit der vergangenen Spielzeit unter dem Thema "Abschied" gestellt werden konnte, fällt es mir spürbar schwerer, ein solches Thema für die aktuelle Saison zu finden. Vielleicht passt etwas verschrobenes wie "Unsichere Pfade" oder "Weichenstellungen". Beim FC Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen wird man diese Saison sicherlich nicht in guter Erinnerung halten. Zwar blieben die vermuteten (und mitunter auch erhofften) Startschwierigkeiten nach der Amtsübernahme von Carlo Ancelotti aus, aber der Saisonverlauf kann sicherlich keinerlei Zufriedenheit beim Rekordmeister erzeugen. Schlussendlich wurde der FCB auch unter dem Italiener frühzeitig Deutscher Meister und beendet die Saison mit 15 Punkten Vorsprung auf den Vizemeister. Und doch werden eher die Misstöne in Erinnerung bleiben. Misstöne, die insbesondere nach der Rückkehr von Uli "I dindu nuffin" Hoeneß in Amt und Würden lauter und häufiger wurden. Jüngere Spieler wie Joshua Kimmich äußerten ihren Unmut über die Einsatzzeiten und das überraschende Karriereende von Philipp Lahm brachte so manchen Riss in die "heile Welt" des FC Bayern. Dass der Rekordmeister alsbald einen Umbruch durchführen muss, ist klar. Neben Lahm beendete bekanntlich auch Xabi Alonso seine Karriere, ihnen werden sicherlich bald Franck Ribery und Arjen Robben folgen. Für die Defensive haben die Bayern Sebastian Rudy und Niklas Süle verpflichtet, zudem wurde die Kaufoption für Kingsley Coman gezogen. Und doch hat man - zumindest als Außenstehender - nicht das Gefühl, dass die vermeintlichen Nachfolger für "Robbery", Coman und Douglas Costa, ihren aktuellen Teamkollegen das Wasser reichen können. Ich halte es also für durchaus möglich, dass die beiden Hoffenheimer Einkäufe nicht die letzten im Sommer sein werden, um die Stammformation des FCB zu verstärken. Aber auch in Sachen Nachwuchs werden die Bayern ihre Anstrengungen verstärken müssen. Obgleich die A-Jugend des Rekordmeisters dieses Jahr im Finale um die deutsche Meisterschaft steht, liegt dieser Bereich doch eher brach, als dass er eine Säule des sportlichen Erfolgs darstellt. Auch ein anderes Schwergewicht des deutschen Fußballs fällt - besonders dieser Tage - eher durch Turbulenzen abseits des Platzes auf. Man sollte meinen, dass Borussia Dortmund trotz aller Umstände (bedeutende Abgänge, Transfers junger, noch nicht routinierter Spieler, ein gewaltätiger Anschlag auf das Team) eine erfolgreiche Saison absolviert hat. Dass Thomas Tuchel dennoch vor der Ablösung steht, dürfte maßgeblich mit dem Umstand zusammenhängen, dass sich der Trainer und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in ihrer Persönlichkeitsstruktur zu ähnlich sind. Beide sind klassische "Alpha-Tiere", die es somit schwieriger haben dürften, einen Kompromiss zu finden und stattdessen lieber ihren eigenen Weg verfolgt sehen. Das Problem: Der Trainer hat gegenüber dem Geschäftsführer die schwächere Position. Im Gespräch ist indes Lucien Favre. Die Fähigkeiten des Schweizers stehen bekanntlich außer Frage. Aber er ist dafür bekannt, unter großem Druck schnell einzubrechen, wie man sowohl in Berlin, als auch in Mönchengladbach erfahren musste. Der Druck in Dortmund ist im Vergleich zu diesen beiden Standorten aber nicht geringer. Die Trainer-Frage war auch ein entscheidender Aspekt in Leverkusen. So richtig die Entscheidung, sich von Stinkstiefel und Unsympath Roger Schmidt zu trennen, war, so fatal war die Entscheidung, Tayfun Korkut als dessen Nachfolger zu verpflichten. Was sich Rudi Völler dabei gedacht hat, wurde auch nach dem zumindest versöhnlichen letzten Saisonspiel in Berlin nicht so ganz klar, zumal Korkut definitiv nicht zur neuen Saison Trainer der Werkself bleiben wird. Hätte man da nicht einem Nachwuchstrainer ein halbes Jahr neuer Erfahrungen zutrauen können? Zumindest im Nachhinein betrachtet hätte dieser wohl nicht schlechter mit dem Team abschneiden können. Ich habe keine Kenntnis darüber, wie fest Völler im Sattel sitzt, aber klar ist definitiv: Die nächste Trainer-Entscheidung muss sitzen, denn ansonsten droht die Werkself den Anschluss an die Spitzengruppe der Bundesliga zu verlieren. Ähnliches gilt sicherlich für den FC Schalke 04. Dass man am Trainer festhielt, empfand ich weniger als überraschend, da Christian Heidel als Sportdirektor nicht dafür bekannt ist, den Übungsleiter vorschnell auszutauschen. Natürlich hatten die Knappen in der Offensive erhebliches Verletzungspech und haben dadurch sicherlich das eine oder andere Spiel nicht gewinnen können. Und doch wirkte es allzu häufig einfach "unrund", als wollen Trainer und Team nicht so recht zusammenpassen. Insbesondere in der Rückrunde wechselten sich Licht und Schatten fast im regelmäßigen Rhythmus ab. Ob Markus Weinzierl nach Schalke passt oder nicht, wird sich auf jeden Fall in der kommenden Saison entscheiden. Eines jedoch hat das neue Duo geschaff: Die Unruhe im Schalker Umfeld ist geringer geworden - bekanntlich eine gute Voraussetzung für sportlichen Erfolg. Und doch wird sich während der Sommer-Transferperiode die Frage beantworten lassen, wie viel Aderlass die Königsblauen hinnehmen und kompensieren müssen. Dass der 1. FSV Mainz 05 ebenfalls am Trainer festhielt, hat sich mit dem Klassenerhalt ausgezahlt. Sicherlich hat auch in diesem Fall die Teilnahme an der Europa League ihren Tribut gezollt und gepaart mit der Auswärtsschwäche eine bessere Platzierung verhindert. Dennoch stehen die Chancen gut, dass sich der Weg wieder bessert - immerhin hatte man zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass Übungsleiter und Mannschaft einander nicht mehr erreichen. Die richtige Entscheidung traf man auch in Bremen, als man trotz der mitunter misslichen Lage an Alexander Nouri festhielt. Mit einer grandiosen Rückrunde entledigte man sich an der Weser nicht nur der Abstiegssorgen, sondern erreichte fast wieder das internationale Geschäft. Am Beispiel des SVW kann man sehr gut erkennen, welche Rolle die Psyche spielt. Zu Beginn der Erfolgsserie stand mehr das Glück, dass die eigentlich besseren Gegner die eigene Überlegenheit nicht in Tore ummünzen konnte, an erster Stelle, während die Grün-Weißen die eigenen Chancen effizient nutzen. Mit jedem weiteren Erfolg stieg dann das Selbstbewusstsein und man konnte eine eigene Form der Dominanz aufbauen. Dass man dann in den letzten drei Saisonspielen drei Mal verlor, zwar neun Tore erzielte, aber auch 13 Gegentore hinnehmen musste, scheint wiederum typisch für den SVW zu sein. Der weitere Weg von Werder könnte indes durchaus interessant werden. Eine typische Spielzeit hat auch der HSV hinter sich. Man wollte auf die relativ stabile Vorsaison aufbauen, doch es kam wieder schlimmer, als man sich es erhoffte. Aber trotz aller - wieder einmal - berechtigter Kritik sollte man auch 'mal konstatieren, dass die Rothosen durchaus eine beachtliche Leistung erbracht haben: Nach zehn Spieltagen, also fast einem Drittel der Saison, stand das Team von Markus Gisdol bei ganzen zwei Punkten. In den darauffolgenden 24 Partien wurden indes 36 Punkte eingesammelt - das ist durchaus eine anerkennenswerte Quote. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass man es durch eine weitere Schwächephase kurz vor Saisonende nicht vermochte, den Klassenerhalt frühzeitig klar zu machen. Auch die Extreme innerhalb der Mannschaft - zweitschwächste Offensive, drittschwächste Defensive - sind immer noch nicht behoben. Das Triumvirat um Bruchhagen, Todt und Gisdol verspricht zwar Biedermeiertum, aber auch Stabilität - und beides dürfte dem HSV durchaus gut zu Gesicht stehen. Zumindest ich als Anhänger wäre durchaus einverstanden, wenn die Rothosen in den kommenden Jahren eher um die Ränge 8 bis 12 herum schwadronieren, als um die Plätze 14 bis 18... Die Gewinner der Saison sind natürlich die Teams aus Leipzig, Hoffenheim, Köln, Berlin und Freiburg. Beide Aufsteiger legten eine mehr als beachtliche Saison hin, jeweils gemessen an ihren Möglichkeiten. Wie bereits mehrfach bei früheren Auswertungen vorangestellt, hat RB auf jedenfall das Zeug, dem FC Bayern München auf Dauer Paroli zu bieten oder zumindest regelmäßig zu ärgern. Natürlich voraussetzt, die Roten Bullen können ihre Leistungsträger halten. Dieser Aspekt gilt für den SC Freiburg in ähnlicher Art und Weise - sofern im Sommer wieder einmal zahlreiche Leistungsträger abwandern, könnte die nächste Saison wieder sehr frustrierend werden - entweder trotz oder gerade wegen der möglichen Teilnahme an der Europa League. Am internationalen Geschäft wird auch 'mal wieder der 1. FC Köln teilnehmen. Diese Leistung ist der vorläufige Gipfel einer nachhaltigen Entwicklung, die durch das Duo Schmadtke/Stöger in der 2. Bundesliga eingeleitet wurde - definitiv eine Blaupause, an der sich orientieren kann. Dass man auf dem Trainerposten im Kraichgau die richtige Entscheidung traf, hat sich bereits in der letzten Saison angedeutet. Und Julian Nagelsmann setzte seine Erfolgsgeschichte mit einer tadellosen Saison fort. Bei der TSG 1899 Hoffenheim hat man lange auf die erste Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb gewartet. Zwar wird sich erst noch zeigen müssen, in welchem der beiden Wettbewerbe, aber der Erfolg ist der TSG nicht mehr zu nehmen. Dass die Hertha aus Berlin Rückrunde nicht kann, weiß man bereits aus der letzten Spielzeit. Dieses Mal konnte man die zweite Saisonhälfte etwas besser gestalten, allerdings wird man wieder über die Qualifikation die Gruppenphase der Europa League anvisieren müssen. Nicht nur in der Hauptstadt ist man gespannt darauf, ob die alte Dame es dieses Mal schafft. Bis auf weiteres müssen sich der FC Ingolstadt 04 und der SV Darmstadt 98 aus der Bundesliga verabschieden. Und während ich nicht sagen kann, dass mich der Abschied von den Schanzern schmerzt, bedauere ich den Verlust der Lilien für die Liga, da dieser Verein einfach so herrlich unkonventionell erscheint und auch ist. Dafür kann man nach nur einem Jahr Abstinenz den VfB Stuttgart und Hannover 96 wieder zurück begrüßen. Und obgleich beide Teams eine erfolgreiche Saison hinter sich hatten, ging der direkte Wiederaufstieg auch nicht glatt über die Bühne, da an beiden Standorten der Trainer gewechselt werden musste. Es ist also auch hier klar geworden, dass die Personalien passen müssen, um sich wieder frei und damit zurück ins Oberhaus schwimmen zu können. Das absolute Gegenbeispiel hierzu ist der SC Paderborn 07: Vom Tabellenführer der Bundesliga im September 2014 zum Absteiger in die Regionalliga im Mai 2017 - ein unvergleichlicher Verlauf in der Historie des deutschen Fußballs. Die diesjährige Relegation wird mit zwei Hochsicherheitsspielen aufwarten, wenn der VfL Wolfsburg auf Eintracht Braunschweig trifft. Auch dieses Mal ist davon auszugehen, dass der Zweitligist nicht in der Lage sein wird, den Erstligisten zu besiegen - allein die Einstellung auf dem Platz könnte den Wölfen zum Verhängnis werden, ist doch die mentale Komponente schon die gesamte Saison über der größte Schwachpunkt des Teams. In rein spielerischer Hinsicht sollte ein souveräner Erfolg des VfL möglich sein - 'mal sehen, wie es darum am Ende stehen wird. Die neue Saison wird den Fußball in Deutschland sicherlich verändern - und mit großer Wahrscheinlichkeit zum Besseren: Denn endlich wird der Videobeweis Teil des Spiels - zunächst testweise. Dass dieses technische Hilfsmittel grundsätzlich nötig ist, hat auch diese Saison wieder eindeutig gezeigt - das Paradebeispiel war die Partie zwischen Dortmund und Hoffenheim vor zwei Wochen. Zudem werden die Spieltage noch weiter zerpflückt - fünf Partien werden nun am Sonntag Vormittag stattfinden und fünf weitere am Montag Abend. Das mögen zwar nur drei Prozent der Partien sein, aber es ist davon auszugehen, dass man den deutschen Fußball-Fan ganz langsam an diese Anstoßzeiten gewöhnen möchte, bevor man sie fest verankert und regelmäßig aufruft. Bezüglich unseres Tippspiels gilt es erst einmal, diesen Spieltag abzuschließen: Mit 17,5 Punkten sicherte sich Tombob den Tagessieg - der erste Erfolg des HSV-Sympathiesanten in der aktuellen Saison. Somit kann er sich nicht nur über den Klassenerhalt "seines" Vereins freuen. Amüsanterweise hat Parker - ebenfalls Anhänger der Rothosen - nur einen halben Punkt weniger. shinzon erhält indes die rote Laterne, da er sich bei seinen Tipps nur auf den FC Bayern München verlassen konnte. Dass dieses Mal gleich sieben Spieltage nicht absolviert werden konnten, ist leider ein bedauerlicher Tatbestand. Sofern das Forum aber nun wieder stabil läuft und größere Reparaturen in Zukunft nicht mehr notwendig werden, hätte sich die Offtime, die das Tippspiel durchaus hart traf, gelohnt. Nichtsdestoweniger kann man Raven17 zu seinem beeindruckenden Erfolg gratulieren - so viele Punkte wie er hatte nach 27 Spieltag noch kein anderer Teilnehmer zuvor gesammelt. Die Chancen, dass er auch nach dem regulären Verlauf von 34 ausgewerteten Spieltagen ganz oben gestanden hätte, wäre bei aktuell über 50 Punkten Vorsprung doch sehr, sehr wahrscheinlich gewesen. Somit dürfte zumindest in dieser Hinsicht das Tabellenbild trotz sieben ausgefallener Spieltage nicht verfälscht worden sein. Dies ist die Abschlusstabelle unseres Tippspiels nach der abgelaufenen Spielzeit: 01. (01.) Raven17 - 488,5 P (+ 14 P) // bei 27 Tipps, 4x Tagessieger - Sieger 2011/2012 02. (02.) Kalfan - 433,5 P (+ 9 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 03. (03.) Zavor - 429 P (+ 12 P) // bei 27 Tipps, 2x Tagessieger 04. (04.) GobboGoblin - 425,5 P (+ 15,5 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 05. (05.) obaobaboss - 421,5 P (+ 17 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 06. (06.) Parker - 418 P (+ 17 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 07. (07.) Devil - 410 P (+ 11,5 P) // bei 26 Tipps, 3x Tagessieger 08. (08.) Slasch - 403,5 P (+ 10,5 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 09. (09.) Zaknitsch - 400,5 P (+ 10 P) // bei 27 Tipps, 2x Tagessieger 10. (09.) shinzon - 393,5 P (+ 3 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 11. (13.) 4b4dd0n - 387,5 P (+ 9 P) // bei 27 Tipps, 3x Tagessieger 12. (11.) Khazid'hea - 387 P (+ 0 P) // bei 25 Tipps, 2x Tagessieger 13. (15.) Dunstkreis - 385 P (+ 12,5 P) // bei 27 Tipps, 2x Tagessieger 14. (14.) Duc de Buc - 384,5 P (+ 11 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 15. (12.) ZodiacAss - 382 P (+ 0 P) // bei 26 Tipps 16. (16.) Goblinbändiger - 379,5 P (+ 11 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 17. (19.) Hightower - 378 P (+ 13 P) // bei 27 Tipps 18. (17.) Fantus - 377 P (+ 9 P) // bei 27 Tipps 19. (22.) Alárion - 376,5 P (+ 17 P) // bei 27 Tipps 20. (20.) derlandvogt - 375,5 P (+ 13 P) // bei 27 Tipps 21. (18.) Delln - 373,5 P (+ 8 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 22. (23.) Kejundarn - 371,5 P (+ 13 P) // bei 26 Tipps 23. (24.) Bretonii - 368 P (+ 16,5 P) // bei 27 Tipps 24. (24.) Dark Angel - 362 P (+ 10,5 P) // bei 27 Tipps 25. (21.) Borgio - 361,5 P (+ 0 P) // bei 25 Tipps - Sieger 2012/2013, 2015/2016 25. (24.) Admiral Augustus - 361,5 P (+ 10 P) // bei 27 Tipps, 1x Tagessieger 27. (27.) Tombob - 358,5 P (+ 17,5 P) // bei 26 Tipps, 1x Tagessieger 28. (28.) Squall_F - 307,5 P (+ 0 P) // bei 23 Tipps 29. (29.) Chaoself - 255 P (+ 15,5 P) // bei 22 Tipps 30. (30.) 'oschi da Moscha - 203,5 P (+ 0 P) // bei 15 Tipps 31. (31.) silvercore - 136 P (+ 0 P) // bei 11 Tipps 32. (32.) Vulvarine - 52,5 P (+ 0 P) // bei 4 Tipps Natürlich müssen auch in diesem Jahr die Freunde der Statistik nicht dürsten: - Rückrundentabelle 2016/2017: - Durchschnittliche Punktzahl pro Spieltag: - Tendenz: - Die ewige Tabelle: Ich entlasse Euch hiermit in einen für jedermann hoffentlich angenehmen und sonnigen Sommer. Auf Fußball wird man selbst nach den Relegationspartien nicht verzichten müssen: Noch bis Anfang Juni wird die U20-WM ausgespielt (bei der Deutschland im Vorrunden-Auftakt mit 0:2 gegen Venezuela verlor), im Anschluss folgt sowohl die U21-EM, als auch der Confed-Cup (zwar ein absolut unnötiges Turnier, aber hey - FIFA und so). Im Juli oder August (je nach dem, wann der erste Spieltag stattfinden wird) wird dann das Tippspiel zur neuen Spielzeit gestartet, zu dem ich Euch natürlich wieder zurück erwarte.
  5. 11 points
    Und zu guter letzt die gewünschten Gruppenfotos auf einer bamalten Platte + Gelände Ausserdem wollte ich mich bei allen von euch bedanken. Ob ihr ein Abo habt, geschrieben oder nur immer wieder reingeschaut habt. Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen. Klingt vielleicht albern aber eure Unterstützung und Feedback haben mich durch dieses Projekt getragen. In dem Monat wo das Forum ausser Betrieb war, ist nicht ein Modell fertig geworden. Ich freue mich sehr, wenn es hier bald weitergeht, diese Reise in den 500 Welten ist noch lange nicht vorbei. Hoffe sehr das ich euch dort auch wieder unterhalten kann. Natürlich auch noch ein große DANKESCHÖN an alle die mich bis jetzt nominiert haben. Das freut mich wirklich ungemein!
  6. 11 points
    Ja das ist das Problem, bisher habe ich in diesem Projekt schon recht viel gemacht, aber eben noch so gut wie keine Billig-Infanterie. Aber bevor ich ein weiteres Mal mehrere Jahre lang Infanterie fuer unter 5 Punkten male, wollte ich das halt schnell in Massenproduktion durchboxen Jo also ich haette das heute auch nicht mehr fertig bekommen Musst du wohl mal in den Norden zu Besuch kommen Das mit der Orkmotivation warten wir mal ab. So komisch das auch klingt, aber mittlerweile wuerde ich glaube ich sogar neue Orkboyz mal ganz angenehm finden. Aber gerne ganzganz anders umgesetzt als die Primaris Marines Das Ende wird noch eine Weile auf sich warten lassen, ich habe ja noch nicht mal alle Einheiten fertig gebaut Oder meinst du den Endspurt heute Nacht um 23:59? Naja, bevor es nachher in den Endspurt geht, muss ich jetzt erst einmal noch ne Runde arbeiten. Die Zeit kann man ja wunderbar ueberbruecken, indem ich euch schonmal zeige, wie ich mir die Rogue Psyker vorgestellt habe. Das Problem bei Militia&Cult ist ja, dass sie eh nicht so viele Einheiten haben. Waehlt man nun noch die Tainted Flesh Doktrin, faellt ein weiteres Viertel der Einheiten weg, und noch ueber ein Viertel wird unspielbar (viele Leute verlieren dann die Erlaubnis, ihre Schusswaffen abzufeuern, und auch wenn man so eine Einheit zusammengestellt kriegt, die weder bewegen, noch schießen, noch angreifen kann, so wirklich sinnvoll ist das nicht), und am Ende bleiben zwei HQs, Bruten, Ogryns (die man auch eigentlich nur nimmt, weil sie viel netter sind als noch mehr Kultisten), Leman Russ, Sentinels, Servitoren und ansonsten nur die eierlegenden Wollmilchsaeue fuer 2 Punkte. Irgendwann will man dann eben auch andere Einheiten spielen. Das tu ich meistens, indem ich bei groeßeren Punkten andere Provenances waehle. Wenn man bei den Tainted Flesh Kultisten bleiben will, bleibt einem aber irgendwann nur noch die Wahl, entweder absichtlich unfassbaren Schrott zu kaufen (Waffenteams die nur Snapshots abgeben koennen beispielsweise) oder weiter Imba-Typen zu kaufen. Und vorher nutzt man so ziemlich jede Moeglichkeit, schwaechere, aber spielbare Einheiten aufzustellen. So zb die geplante Turnierliste da oben. 3 Kampfpanzer, 6 Sentinels und 3 HQs gekauft, aber dann war der Plan auch schon voll. Und schon kauft man fuer 500 Punkte ueber 200 Typen die eigentlich das dreifache kosten sollten. Und selbst dafuer musste ich mir eine Kleinigkeit ueberlegen, dass ich ueberhaupt so viele HQs nehmen darf. 3 Stueck laesst der Dark ages Plan zu, aber es werden bei Tainted Flesh alle Auswahlen gestrichen bis auf Commander und Psyker. Nur Commander zu stellen waere maeßig spannend, da das auch nur Kultisten mit Oberstprofil und Instant Death sind. Bringen also wenig Abwechslung rein. Also Psyker... joa... auch wenn es zu diesem Zeitpunkt durchaus noch legitim war, dass jeder Psioniker dabei hatte, egal an welches Spaghettimonster er glaubt, habe ich da dennoch ein wenig Bauchschmerzen mit. Schließlich waren meine Jungs ja gerade erst auf den Trichter gekommen, dass Rot gerade die Farbe der Saison ist. Und deshalb wollte ich da keine Psioniker frei drin rumlaufen lassen. Das Konzept stand schon vor dem Projekt, und die Modelle waren auch schon fast fertig, aber wirklich zu Ende gebaut habe ich sie erst letzte Woche. Ich habe fuer den ersten die FW-Modelle genommen, da man diesen relativ wenig ansieht, dass sie psionisch begabt sind. Allerdings sollte der sich nicht frei bewegen. Meine Idee war, dass die Typen gefangen, versklavt und dann als Waffe genutzt aufs feld geschleppt werden. In etwa so: Ich weiß nicht wie oft man so ein Modell dann wirklich braucht, aber nur fuer den Fall, dass der Typ durch Perils hingerichtet und zum Daemon wird, habe ich auch noch eine besessene Version davon. Einmal in der Entstehung: Und so wie er vor der Begegnung mit der Spruehdose aussah: Beide zusammen. links Daemon im Wirtskoerper, aber der Wirt hat noch was zu melden. Rechts dasselbe, nur dass es fuer die menschliche Seite langsam vorbei ist: Ich denke das ist ein ganz guter Kompromiss so, und bringt auch etwas Abwechslung rein. Beim Alpha habe ich dann garnicht erst Psionikermodelle genommen, aber der ( oder doch die beiden?) kommt nach der Mittagspause, ich muss jetzt erstmal dringend was futtern. Was denkt ihr, geht das durch so? EDIT: Achso, Psikraefte... der Typ soll nicht mit Energiestrahlen durch die Gegend ballern oder so. Der soll natuerlich einfach nur Zerfleischer beschwoeren...
  7. 11 points
    Vielen Dank, liebe Moderatoren und Admins, daß ihr unser geliebtes Forum wieder zum laufen gebracht habt!! (Ich hatte schon starke Entzugserscheinungen!) Ps: tut mir leid, wenn es hier nicht hingehört, war aber meines erachtens nach schon der beste Platz hier für und es musste einfach mal gesagt werden!
  8. 11 points
    Endlich habe ich zeit gefunden das Projekt zu beenden. Zu erst gibt es natürlich Einzelbilder. Fangen wir mit den strahlendsten Helden von allen an: Sebastian Cross. Als nächsten die frohnatur der Gruppe: Princess Malya. Ein Schuss, ein Treffer und immer das Geld im Blick: One Shot. Wer sorgt für Bombenstimmung? Natürlich Calico Kate. Und hier kommt die mehrmalige Gewinnererin des Miss Super Dungoen Explore-Contest: Codifier Kisa. Süß, freundlich, flauschig und schüchtern: die Tabbybrook Mage. Süß, flauschig und absolut unfreundlich: Nyan-Nyan Und als letztes der Gewinner des Linkdoublecosplayes: Deeproot Wolf Rider Und damit ist der Block schon durch und das heißt.... Ich habe fertig! 1x Kasaro To (zählt doppelt) 1x Sebastian Cross 1x Princes Malya 1x One Shot 1x Calico Kate 1x Codifier Kisa 1x Tabbybrook Mage 1x Nyan-Nyan 1x Deeproot Wolf Rider (zählt doppelt) Das macht 11 bemalte Minipunkte Und jetzt kommen wir zu den Bonusbildern. Erstmal ein Gesamtbild Insgesamt 114 Bemalpunkte Etwas über das Ziel geschossen. Aber immerhin nicht das Vierfache. Einigen wissen vielleicht, dass ich das schonmal gemacht habe und jetzt kann man sich fragen: wie viel wurde schon gesamt bemalt und wie sieht sowas aus? So sieht das aus. Hallo, alle zusammen. Mein Nickname ist Raffzahn und ich habe ein Problem. Ich habe nicht genug Zeit um alles zu spielen was ich will Wer hat bock auf einen SDE-Marathon? Ich werde die Tage posten, wie es hier weiter geht.Bis dahin könnt ihr die Bilder genießen.
  9. 11 points
    Eigentlich wollte ich diesen Post mit den Worten "Papa ist da" anfangen, aber da man den tausend Söhnen ja auch Arroganz nachsagt schreibe ich lieber "Kniet nieder Ihr Bauern der König ist da!" Der Zusammenbau hat schon sehr viel Spaß gemacht.
  10. 11 points
    Danke. Da ich ein faules und vor allem ungeduldiges Gemüt bin, klingt verkaufen, neu kaufen und auf die Post warten für mich nach mehr Arbeit. Und billiger ist es im Endeffekt vermutlich auch, wenn man mal die Farben abzieht, die natürlich doppelt beansprucht werden. Bei mir wartet auch noch einiges darauf neu bemalt zu werden. Danke dir. +++ Mittlerweile habe ich die Beine fertig bekommen. Nicht sonderlich spannend, aber einer der drei großen Meilensteine an so einem Modell (Beine/Oberkörper/Arme) darf dann auch ruhig kommentiert werden. Und während die Grundierung der nächsten Teile trocknet habe ich mir mal das nächste Projekt rausgesucht und angefangen ein wenig zu schnitzen. Die schnelle Eingreiftruppe ist mit einem einzelnen Landspeeder bisher natürlich deutlich unterbesetzt.
  11. 11 points
    Um auch die diesmalige Staffel zu einem würdigen Abschluss zu bringen, setze ich folgenden Ablauf fest: - Bis Freitag, den 19. Mai, hat jeder der verbliebenen Teilnehmer Zeit, den noch ausstehenden Block des jeweiligen P500 oder P250 abzugeben. Wer also bis zum Tageswechsel auf den 20. Mai keinen entsprechenden "Ich habe fertig"-Beitrag hinterlegt hat, scheidet unter den üblichen Bedingungen aus. - Im Laufe des heutigen Tages werde ich den Nominierungsthread zur Abstimmung über das "Beste P500/P250" erstellen. Diese Nominierungsphase wird bis Sonntag, den 21. Mai andauern. - Die Abstimmung über das "Beste P500/P250" wird folglich am Montag, den 22. Mai beginnen und sich bis zum Ende des Monats erstrecken.
  12. 11 points
    Daily Update -> Warhammer World! Über Ostern ging es also mit @Adun und einem weiteren Kollegen nach Nottingham. Wir hatten auch jeweils 500 Pkt. Minis dabei, um ein paar kleine Spiele zu bestreiten. Reserviert hatten wir die Zone Mortalis, aber wir hatten Glück und konnten auch ein Spiel auf der Mining Facility Platte machen: Ein paar Eindrücke (auch noch im Spoiler) Einfach grandios auf so einer tollen Platte spielen zu können! Natürlich haben wir auch die Ausstellungsräume der Dioramen besucht. Ich habe viele Videos und nur wenige Fotos gemacht, aber auch hier ein paar Eindrücke für euch: (Findet das Osterei ) Wir haben bereits beschlossen, wieder mal hinzugehen und dann grosse Armeen dabei zu haben, um auch die grossen Tische nutzen zu können. War ein tolles Hobby-Wochenende! Meine Ausbeute übrigens:
  13. 11 points
    Durch den Forenausfall werde ich erst einmal die letzten Wochen wieder einzufangen versuchen. Ich starte mit einem Spoiler des Monatsbildes April und werde mich dann später ,den einzelnen Modellen widmen.
  14. 11 points
    Freut mich, dass sie gefallen! Na dann will ich mal nicht so sein und poste jetzt schon einen @Hannibal und ich haben mal ein 700P Match zum Szenario „das Lager“ ausgetragen. Ziel dabei ist es, das gegnerische Totem of Battle mittels „Defile“-Aktion (Schändung quasi) auszuschalten. Dazu muss man mit dem Totem in B2B gelangen und dann 4 Specialty Actions in Folge ausführen, um das Totem zu zerstören. Es repräsentiert quasi den wichtigsten Teil des Lagers oder Stützpunktes auf dem Spielfeld. Gar nicht so einfach, wie wir im Folgenden sehen werden… Zusätzlich verursacht das Totem (solange aktiv) +1 MAV für alle befreundeten Modelle. Ein heftiger Effekt, da werden auch mal aus 0815-Soldaten richtige Krieger! Wichtig ist, dass das Totem inaktiv ist, sobald sich ein gegnerisches Modell in 2 Zoll Umgebung befindet. Wir legen also los: Hannibal hat seine Truppen in gerader Linie vor sein Totem platziert (die Engelsstatue soll hier als Platzhalter dienen). Möglichst viel mit Beschuss abschirmen! Drei Gargoyles sind über die komplette Breite verteilt (die sind schnell und widerstandsfähig…) und zwei Vampir-Assassinen je an den Flanken platziert – beide konnten aufgrund der Ranger Sonderregel bereits wenige Zoll nach vorne schreiten und stehen nicht mehr in der Aufstellungszone. Ein Vampirmagier, eine Kriegerin und diverse Geister begleiten das Ganze. Auf der anderen Seite tummeln sich Orks und Goblins. Letztere dienen als Schutzschirm gegen Angriffe und der gesamte Trupp wird von einem Oger angeführt. Dazu ist ein Troll mit von der Partie und ein Gnollmagier beschäftigt einige Schützen in seinem Gefolge. Zunächst einmal stapfen wir zaghaft aufeinander zu. Niemand will so recht sein Totem preisgeben, aber auch zeitgleich nicht die Übermacht des Gegners zu spüren bekommen. Es fliegen einige Pfeile der Skelette, dabei stirbt auch schon der ein oder andere Goblin. Wenn ich mich recht entsinne zaubert Hannibals Magier mehr schlecht als recht… Assassinen und Gargoyles werden allerdings schon in Stellung gebracht – letztere sind bereits gefährlich nah und ernten Beschuss meiner Orks. Ein Gargoyle wird bereits schwer verletzt (der gesamte Pfeilhagel war auf ihn fokussiert!) aber die Damage Reduction verhindert das Ableben. Mein Tundrabiest schleicht sich über die Flanke heran und soll von dort aus Druck auf Schützen und Magier ausüben. Am Ende des Tages stürmt es aber wenig erfolgreich voran und wird im Nachhinein vom links platzierten Assassinen zerschnetzelt Dann stürmen meine Orks wie besessen durch den Wald. Ich hielt das für eine gute Idee, da sie so dank Bäumen Deckung und Sichtschutz genießen… aber letztendlich kommen sie nur sehr langsam voran und werden statt Beschuss Nahkampf durch hereinstürmende Skelette erfahren, sodass sie langsam aber sicher Stück für Stück dezimiert werden. Mein Oger und Troll stürmen an der Flanke entlang, was Hannibal nicht zulassen will! Er kesselt mich ein, doch beide erweisen sich als harte Brocken und erschlagen Stück für Stück ihre Gegner… bis auch sie irgendwann ins Gras beißen! Wir reiben uns an dieser Flanke gegenseitig auf… Es bleibt nicht viel zurück, doch Hannibal hat prinzipiell die besseren Krieger übrig. Doch das nützt ihm nicht viel, er kann mich zwar größtenteils aufreiben und würde auch bei einem Deathmatch den Sieg davontragen – das Szenario kann er allerdings auch nicht mehr gewinnen. Runde fünf endet und KEINER von uns hat das Totem des Gegners auch nur berührt. Im Nachgang wird uns einiges klar: Schnelle Truppen müssen das Totem angehen und außer Kraft setzen. Der MAV-Bonus kam in der Schlacht schon ziemlich knackig und Hannibals Gargoyles hätten nur um mein Totem herumflattern müssen und schon hätte ich nichts mehr davon profitieren können. Es war ein cooles Match und wichtigstes Fazit: Szenarien bringen ganz andere Spielweisen zu Tage – kann ich nur wärmstens empfehlen Es hat sehr viel Spaß gemacht!
  15. 11 points
    Es geht wieder weiter. Ein großer Dank an all die Tech-Wichtel, die das Forum wieder zum Laufen gebracht haben. Ich habe fleissig gemalt. So kann ich mich für die Wiederherstellung des Forums am Besten bedanken. Ohne das Forum waren es doch frostige Zeiten. Hier ein kleiner Blick auf Neues:
  16. 10 points
    Bei den Terminatoren habe ich es sogar im Fluff erklärt, warum sie denen der Phönixgarde Fulgrims so ähnlich sehen. Aber auch sonst bin ich von den Teilen der ECs sehr angetan und zu den BAs, welche als die zweitgrößten Künstler bekannt sind, passen sie wunderbar. Wenn sie nicht so gut passen würden, sähe ich ganz schön alt aus, was die Unterstützung durch FW angeht. Aber das wird sich ja hoffentlich bld ändern. Bisher halte ich die Bases sehr düster und relativ simpel, damit sie nicht so sehr von den Miniaturen ablenken. Der Aufwand soll eigentlich durch die verschiedenen Teile wie Rohe, aufgeplatze Pflaste, Sand und Schutt etc. zustandekommen. Daher gibt es keine Kantenakzente. Bisher schichte ich verschiedene (dunkle) Grautöne übereinander und bürste am Ende noch einmal drüber. Kann man allerdings oft nicht so gut erkennen auf den Fotos. Aber vielleicht überdenke ich das noch einmal minimal. Genau so war es gemeint. Ein wenig umständlich formuliert, das gebe ich zu. Uh, das sind spannende Ankündigungen. Auf Veteranen auf PB-Basis von dir bin ich sehr gespannt. Man kann einfach sehr viel mit den Jungs machen. Allerdings werde ich mir für meine nächsten 10 Veteranen etwas anderes ausdenken müssen. Zwei Trupps auf der selben Basis sehen sich sicher zu ähnlich. Ich hatte bisher überlegt eventuell einen Trupp "Veteranen fürs Grobe" aus den Kakophoni zu basteln. Da wäre allerdings ein wenig mehr Umbauarbeit gefragt. Vielleicht hat sich bis dahin aber auch schon FW eingeschaltet. Danke dir. Sobald der Contemptor fertig ist, versuche ich mal wieder an einem anständigen Gruppenfoto. Danke dir. Freut mich, wenn dir das Modell zusagt. +++ Ein neuer Tag, ein neues Modell. Ich glaube jetzt gibt es nur noch einen, den ihr noch nicht mit seiner Geschichte gesehen habt. Hm. Ich glaube der Contemptor muss langsam mal fertig werden. +++Bruder Sironius , Sturmtrupp Vintronus, IX. Legion Astartes+++ ----------------------------------------------------------- "Bruder Siorius ist als ein recht grimmiger, allerdings auch stolzer Astartes in seinem Trupp bekannt. Er spricht nicht sehr viel, wenn es nicht notwendig erscheint und kommuniziert lieber unter Zuhilfenahme seiner Körperhaltung und seiner Ausstrahlung. Manch einer würde dies wohl mit simpler Überheblichkeit verwechseln, doch damit täte man ihm Unrecht. So etwas nennen die Söhne Fulgrims ihr Eigen, doch ein Blood Angel hält nichts von derartigen Eigenheiten. Denn so wie sie alle, weis auch Bruder Sironius, dass man sich durch Überheblichkeit gefährlich weit von den Idealen des Imperiums und den Menschen selbst entfernt, welche man zu beschützen geschworen hat. Für ihn ist diese Überheblichkeit, welche in so vielen der Legionen Wurzeln geschlagen hat, einer der Hauptgründe dafür, dass man die Menschen in dieser dunklen Stunde vor den Astartes selbst beschützen muss." ----------------------------------------------------------- +++
  17. 10 points
    Mal wieder schlechte Fotoqualität: Die ersten 5 Veteranen sind fertig.
  18. 10 points
    Daily Update -> Kampagnenrückschau Der Kampfverband bestehend aus Truppen der Alpha Legion und der Death Guard wurde vor der Heresy in die Ausläufer des Segmentum Tempestus geschickt, um das Verschwinden einer Expeditionsflotte der Imperial Militia zu untersuchen. Die einzigen Hinweise, die sie bis dato hatten, waren astropathische Transmissionen über den Anschluss eines Sektors ans Imperium, gefolgt von wirren Nachrichten über die Ankunft einer Himmelsmutter und dem plötzlichen Abbruch jeglichen Kontakts. Während die Hauptflotte des Kampfverbandes in der Nähe des besagten Sektors ankerten, verloren auch sie jeglichen Kontakt zum restlichen Imperium aufgrund eines - wie es die Astropathen nannten - "Schatten im Warp". Dafür erreichten sie nun konventionelle Funksprüche aus einem zentralen System des Sektors, die wiederum sehr wirr waren und alle Empfänger der Nachricht dazu aufriefen, sich einer Himmelsmutter und ihrer Kinder anzuschliessen. Die Captains Brogar der Death Guard und Omikron der Alpha Legion beschlossen, ihren Kampfverband vorerst aufzuteilen. Eine kleine Eingreiftruppe der Alpha Legion sollte - gemäss ihren Stärken - verdeckt in das System eindringen und erste Informationen sammeln, während die Death Guard auf Abruf bereit stand, um eine volle Invasion zu starten. Der schnelle Angriffskreuzer Pi der Alpha Legion glitt unbemerkt in das System aus dem die Transmissionen stammten und konnten auf dem 4. Planeten die Quelle ausmachen. Ein Einsatzkommando unter Führung von Sergeant Theta infiltrierte die Stellungen der imperialen Militia, die wenige Jahre zuvor verschollen war. Kontakt wurde erfolgreich mit wenigen Kollateralschäden vermieden und der Verursacher der Transmissionen, ein wirrer Astropath festgesetzt, aber noch vor Ort exekutiert. Untersuchungen ergaben, dass die Genome des Astropath verändert waren und er womöglich unter Xenoseinfluss stand. (Spiel 1) Es wurde beschlossen, in der Nähe eines abgelegenen Raumhafens Kontakt zur ehemaligen Militia herzustellen, um herauszufinden, was mit ihnen geschehen ist. Es stellte sich schnell heraus, dass es für die Männer und Frauen der Militia keine Hoffnung mehr gab. Sie hatten sich vollständig vom säkularen Licht des Imperiums abgewandt und sich der Verehrung einer göttlichen Himmelsmutter verschrieben. Trupp Theta überwand jegliche Gegenwehr und drang nun weiter hinter die feindlichen Linien vor. (Spiel 2) Gleichzeitig stiessen die Trupps Lambda und Tau auf heftige Gegenwehr, als sie versuchten den Raumhafen zu sichern. Allerdings entdeckten sie dort seltsame Xenosorganismen, die sich später als eine Art Brutei herausstellen sollten. Die Legionäre kamen in arge Bedrängnis, als sie von wilden Xenosbestien angefallen wurden, und opferten sich schliesslich ehrenhaft, um ihrem Transporter die Flucht mit einigen Prüfstücken zu ermöglichen. (Spiel 3) Dank dieser Prüfstücke konnten erste Erkenntnisse darüber gewonnen werden, wie die Menschen der Militia und der vorher dort ansässigen Bevölkerung unter den Einfluss von Xenos geraten konnten. Offenbar wurde ihre DNA und Gehirnphysiologie verändert, als sie in solche Eier eingebettet worden waren. Weitere Untersuchungen an Menschen und sogar einiger Xenosbestien, die durch Trupp Theta erfolgreich gefangen genommen worden waren, ergaben, dass die in den Eiern veränderten Menschen durch Fortpflanzung über Generationen hinweg immer weiter zu den erwähnten Bestien degenerierten. (Spiel 4) Die weitere Infiltration durch Sergeant Theta einer verlassenen Forschungseinrichtung brachte zu Tage, dass die ursprüngliche Bevölkerung durch einen extraterrestrischen Sporenregen infiziert worden war und die Gesellschaft danach in Anarchie versank. Einige Forscher konnten das Phänomen der Degeneration über Jahrzehnte hinweg aus gesicherten Anlagen heraus erforschen, es gelang ihnen aber nicht eine Heilung zu finden oder den Prozess umzukehren. Als das degenerative Stadium erreicht war, in denen die menschlichen Nachfahren zu solchen Monstern wurden, fiel der Komplex offenbar einem Angriff der Bestien zum Opfer und mit den Forschern starb vermutlich die komplette ursprüngliche Bevölkerung aus. (Spiel 5) Weitere Informationen sollte die Infiltration einer ehemaligen Stadt ergeben, die nunmehr beinahe vollkommen in Ruinen lag. Doch die Infiltration schlug ebenso fehl, wie der anschliessende Rettungsversuch der Alpha Legion. (Spiel 6) Das Eintreffen der Death Guard im System brachte der Alpha Legion nötige Verstärkung und eine weitere Rettungsmission wurde gestartet. Es sollte unbedingt verhindert werden, dass Legionäre in die Hand des Feindes fielen. Wer wusste schon, ob auch Legionäre derart infiziert werden konnten? Das Ergebnisse wäre potenziell katastrophal gewesen. Doch die erste gemeinsame Operation der beiden Legionen war denkbar schwierig, als die unterschiedlichen Arten Krieg zu führen, zu Unstimmigkeiten und zum Scheitern der Mission führten. (Spiel 7) Erst eine zweite, erfolgreiche Rettung des ehrwürdigen Cybots Kappa der Alpha Legion, führte eine gewissen Verbrüderung herbei, vor allem zwischen Sergeant Yorrik der Death Guard und Leutnant Omega der Alpha Legion. (Spiel 8 ) Da Captain Omikron nach der gescheiterten Rettungsoperation noch ausser Gefecht war, übernahm Leutnant Omega die Führung über die Truppen der Alpha Legion. Er lieferte einen detaillierten Bericht an Captain Brogar der Death Guard, der das Gesamtkommando inne hatte. Eine gemeinsame massive Invasion wurde beschlossen, wobei Teile der Alpha Legion nach wie vor versuchen sollten, weitere Informationen durch verdeckte Operationen zu sammeln. Die Invasion gab ihnen dafür den nötigen Spielraum. (Spiel 9) Und da stehen wir nun. Am Vorabend einer grossangelegten Invasion, welche nach terranischer Zeitrechnung wohl im kommenden Herbst/Winter beginnen wird und unter dem Codenamen P500 II stehen wird
  19. 10 points
    SO da ich im Grunde ohne große Pause weitergemalt habe hier mein fertig: Jetzt erstmal den Reiter grundieren.
  20. 10 points
    Neues Forum, woo. Zeit für einen rant gegen die Bahn! Großartige Idee! Absolut genial! Und die ganzen Rentner (oder Leute wie ich - ich bin daher ein wenig biased :P) ohne Smartphone haben eben gelitten. Scheiß auf die, wer braucht die schon! Stattdessen absolut sichere(tm) Digitalbezahlung via mit sicherheit unhackbarem WLan! Und für Sicherheit sorgt man auch: ABSOLUT VORBEREITET waren die! Quasi unhackbar! Könnte ja nie passieren, dass da was schief läuft! Digital ist die Zukunft! Und die 7000 Kameras werden die Hacker sicher abschrecken! Na ihr armen Schweine. Das muss furchtbar hart sein. Quellen: http://www.tagesschau.de/inland/bahn-fahrkarte-101.html https://www.heise.de/newsticker/meldung/Ransomware-WannaCry-befaellt-Rechner-der-Deutschen-Bahn-3713426.html
  21. 10 points
    Kleine Planänderung. Ich hatte gestern endlich meinen neuen Hobbyraum eingeweiht. Zu Gast hatte ich Heiner "Mörchenmann" Frank mit seinen Hochelfen. Das Spiel kam eher zufällig zustande. Da ich bei Funspielen immer meine anderen Armeen spiele, kamen also diesmal Vampire zum Einsatz. Hatte mir nen schönen Zombiedrachen bemalt (es fehlt noch die Base, wegen Modularität) und wollte da die Liste herum schreiben. Bissel eingeengt bin ich bei der Modellauswahl, aber so schlimm empfinde ich es dann doch nicht: Vampirfürst auf großen Zombiedrachen, Karstein, Stormcaller, Blade of Red Thirst, Divine Icon, 1 Spruch Evocation Fluchfürst, AST, Herosword, hardened shield Necro, 3 Sprüche Evocation, Apprentice, Sceptre of Power 32 Skelette, FCG, Kriegsbanner 23+20 Zombies, M 2x8 Wölfe, 1x C 6 Vargheister, C 1 Mortisschrein, Dark Tome 3 Geisterbases 10 Gespenster 1 Varghulf Es ging gegen folgende Hochelfen Löwenauto, ZHW, Drachenhelm, 4+Retter, Elubogen AST mit Mondlichtpfeilen, 4 Sprüche Metall, Book of arcane Power 2x5 Silberhelme ohne Musiker 23 Speere MS 20 Bogenschützen MS 2 Adler 2 Frosties 3 Repsen 15 Schwestern Wir wollten uns einfach bissel aufs Maul geben. Als Szenario gab es Einheiten töten. Dafür wähle ich die linken Helme, die Speere und die Schützen. Meine Vampire hatte ich nach 9th noch gar nicht gespielt und konnte gar nicht einschätzen wie es wird.
  22. 10 points
    Ich mache mal den Anfang, aber es ist echt verdammt schwer... Meine 5 Nominationen (ich weiss, Begründungen wären nicht notwendig, aber ich machs trotzdem - Reihenfolge entlang der aktuellen Reihenfolge im Forum und daher nicht wertend): @Odin-Allvater: Richtig schöne Word Bearers, dazu hin und wieder ein Spielbericht oder Tutorial und der Herr geht auf die Rückmeldungen der Follower ein @Der_KB: Wunderschöne Thousand Sons, stimmige Umbauten und überzeugende Quantität. @hihaho: Das weisse Mechanicum-Schema hat mich mit der sauberen Bemalung einfach total überzeugt. @Dragon_King Tolle Batman-Minis, die du im letzten halben Jahr bemalt hast. Bei der Geschwindigkeit hättest du auch noch ein paar Blöcke mehr machen dürfen! @Dicemaster ist einer der wenigen, die es schaffen, mich aus meiner GW-Comfort-Zone rauszulocken. Das liegt an seiner sauberen, stimmigen und beeindruckenden Bemalung der Minis, die mich immer wieder dazu bringt, darüber nachzudenken, ob ich nicht doch noch... aber nein, ich habe genug Armeen Leider sind es nur 5 Nominationen, ich möchte aber doch noch ein paar weitere Projekte hervorheben (sorry Jungs, dass ich euch nicht auch nominieren konnte!): @bencuk Toll was du alles geleistet hast im letzten halben Jahr! Habe mich sehr unterhalten und bei deinen Nurglis wohl gefühlt. Mach weiter so! @pockels Das einzige Fantasy Projekt in diesem Jahr, dem ich gefolgt bin. Und das aus guten Gründen! Aber ich glaube, deine Nomination folgt auch noch, was man so sieht in deinem Thread @Wrongchip Unglaublich toller Output bei dir und das auf einem sehr hohen Standard! Ich bin totaler Fan von deinem Blau! @Garthor Immer eine sichere Bank für Unterhaltung. Aber in diesem Jahr bist du mir einfach zu sehr rumgehopst, viel Unterhaltung, aber im P500 zu wenig fokusiert. @a.c.f Ich habe doch einiges gelernt bei dir und dein Output ist auch sehr überzeugend gewesen! Vorwärts im Galopp! @Tyrant666 Du hast deine Alpha Legion ordentlich vorangebracht, klassse! Hydra Dominatus! @Srath Vagas Tolle Roboter, die du bemalt hast. War mir wieder eine Freude, deinen Fortschritten zu folgen! @sashman Ich stand deinem Farbschema ja zu Beginn etwas kritisch gegenüber, aber irgendwie funktioniert es. Am besten gefallen mir aber deine Echsenreiter, also eigentlich vor allem die tollen Echsen. Und natürlich der Ordenspriester! @LeeroyTheSonic Deine Art schwarz zu bemalen, überzeugt einfach. Und auch wenn sowohl IH als auch RG schwarz sind, merkt man doch die subtilen Unterschiede. Freue mich schon, mehr von deiner Shattered Legion zu sehen (auch wenn es nicht mehr so viel ist). @Appolyon Tolle Umbauten und richtig solide Eisenmänner! Du hast mich dazu verleitet, auch Decals zu washen, um sie abzudunkeln. Danke für den Tipp @Kira Gäbe es hier einen Wettbewerb, bei dem man mit einem Synonym Mitglieder erraten sollte, dann wäre das bei dir wohl "wahnsinnig" oder (unglaublicher) Output. Krass, was du alles raushaust und dann auch noch in so guter Qualität und so cool umgebaut! Ich ziehe meinen Hut, Sir. @sepp unterwurzacher 40k Orks sieht man ja leider viel zu selten, umso schöner war es, ein solches Projekt verfolgen zu können, das auch noch mit so tollen (und inspirierenden) Umbauten aufwartet! @Estugon Verdammt geile Bemalung! @stix0r Für dich gibts von mir keine Nominierung, weil du schon die höchste Ehre mit dem Einzug in die Hall of Fame erreicht hast. Und das absolut zurecht, man kann bei deinen Minis ja auch nie was anderes als Komplimente da lassen @Sydion Immer auf den letzten Drücker, aber immer topp bemalte Minis! Wie siehts denn mit deinem Abschlussblock aus? Gab auch ein paar gescheiterte Projekte, die ich gerne länger verfolgt hätte. Und da waren wohl auch noch die, die ich mir aus Zeitgründen und wegen meiner etwas festgefahrenen Präferenzen nicht anschauen konnte. Trotzdem danke an alle fürs Mitmachen, ich habe mich bestens unterhalten hier Edit: @Rashar hats ja leider nicht mehr gepackt, daher wurde seine Nomination ersetzt.
  23. 10 points
    Kann auch schon sehr gut meinen Hurensohn tanzen, hat man mir auf der Schule beigebracht Aber ich hab jetzt einfach meine Freizeit ein wenig gestrichen. 6:00 Aufstehen 7:15 Uhr auf der Arbeit, bis 13:45 arbeiten, dann um 14:45 daheim, dann von 15:00 bis 19:00 Studium, anschließend etwas fuddan, danach trainieren (wahlweise wilde Masturbation) und um 23:00 Uhr in die Heia. Zwischen Bettchen und 19:00 Uhr schiebe ich täglich fast immer noch 1 - 2 Stunden Pünseln dazwischen...läuft also Jau, danke :3 Vielen Dank. Phew, ein großes Gerät umbauen ist ziemlich schwer umzubauen, hinzu kommt, dass ich die Ork Dreads eigentlich sehr gerne hab. Gerade den Deff Dread finde ich unglaublich hübsch. Wahrscheinlich bleibe ich eher bei den kleinen Sachen, vielleicht später noch mal. Aber man ist ja auch nicht faul gewesen (einer wollte nicht auf die Fotos...meh, ist nun so) Dann haben die Jungs heute ihr erstes größeres Spiel absolviert und zwar war der Store Manager von den Jungs sehr beeindruckt, aber er meinte auch, dass sie ihm zu Bunt seien und der Trupp etwas chaotisch wirkt. Darüber musste ich auch ein wenig nachdenken und sagen: Jap, stimmt. Ich bemale die Jungs nunmal als Einzelmodelle, sind auch sehr Bunt und ich setzte auch stark auf Kontrast. Aber gerade bei Orks ist es schwer etwas sehr geordnetes zu finden, was (meiner Ansicht) nicht arg schnell langweilig zu bemalen wirkt. Hier das kleine Chaos (einer fehlt noch) Evtl. kann man dem noch Abhilfe schaffen, indem man ein paar größere Modelle als Fokus nimmt. Apropos größere Modelle: Oh, wer schleicht sich denn da an? Jap, mit ein wenig Inspiration von @Garthor habe ich nun auch meinen Orruk Megaboss zu Waaaghboss umgebaut (hat im heutigen Einsatz 3 Beschuss-Contemptoren + Termitrupp zerhauen...guter Jung). Fehlt hier und da noch Kleinigkeiten, aber ist im Groben fertig Sodele, dann man an den letzten Ork für den Panzaboy Trupp machen. Killbursta zusammenbauen und den Megadread bemalen. Waaaghboss muss leider noch warten. Gruß die Wurst
  24. 10 points
    Puh hier hab ich auch schon länger nichts mehr geschrieben. Zeit das zu ändern! Ich bin momentan mal wieder im Geländefieber und hab daher wieder viel zu zeigen. Ehrlich gesagt sind es zu viel Bilder für nur einen Post, daher beschränke ich mich in diesem Update auf ein Häuschen, dass ich fast ein halbes Jahr immer wieder voran getrieben habe. Und zwar das hier: Das Gebäude selbst hat mich recht viel Zeit gekostet, da ich immer wieder nach neuen Bitz gesucht habe, bzw. überlegen musste wie ich gewisse Dinge umsetze. Die Fenster z.B. sind nur aus Visitenkarten und einer Klarsichthülle gebastelt. Aber bis ich da eine Lösung gezimmert hatte die mir gefallen hat, sind einige Versuche im Papierkorb gelandet. ^^ Beim Haus wollte ich versuchen es detailreich zu gestalten, ohne dabei die Bespielbarkeit zu vernachlässigen. Bei einigen Dingen hat das gut geklappt (magnetisierte Türen, begehbare Innentreppe, große Balkone), bei anderen halt aber auch nicht. So ist z.B. die Außentreppe zu knapp bemessen und auch der unterste Raum macht so an sich keinen Sinn. Ohne Missionsziel gibt es an sich keinen Grund da rein zu gehen. Egal, fürs nächste mal hab ich was gelernt und der Bau hat Spaß gemacht. Hier noch eben die Innenansicht: Der Rohbau des Hauses besteht übrigens aus 1€ Sortierboxen aus dem Baumarkt. Die sahen dann anfangs so aus: Ein spezieller Dank geht an dieser Stelle noch an @pfibp, der so nett war mir das coole Surgery Shack Schild zu geben. Ich weiß es lag nun echt ne Weile rum, aber nun hat es ja ein schönes Einsatzgebiet bekommen.
  25. 10 points
    Danke! Das Foto ist Suboptimal. Die Schattierungen hinten sind schon ausreichend und das Hemd passt auch. Ich weiss nicht was das Problem mit dem Foto war. Ich will keine Stunden mit Rumschattieren verschwenden, ich hab die Mini fertig bringen wollen. Auch war ich mir bis zum Schluss nicht über die Farbwahl im Klaren... Aber es ist was viel wichtigeres eendlich fertig geworden: Der Primarch der Ultramarines:
  26. 10 points
    Das Forum ist wieder da und es wird Zeit für Neuigkeiten. Man merkt wirklich deutlich, wie es einem fehlt die eigenen Fortschritte zu präsentieren. Nicht nur um Lob und Bestätigung zu erhalten, sondern vor allem auch wegen der Rückmeldungen, wenn man sich selbst mal nicht ganz sicher ist, wie etwas gemaltes wirkt oder ob die verwendeten Teile der neuen Miniatur überhaupt so zusammenpassen. Das drückt auf die Motivation. Dennoch habe ich ein paar Modelle fertigstellen können. Der Sergeant der Veteranen ist gebaut und fertig bemalt, zwei Sprungtruppler sind fertig und ein wenig was wurde neu zusammengetackert. Leider kann ich derzeit nicht alle fertigen Miniaturen präsentieren, da sie noch auf ihre Geschichte und ihre Namen warten. Aber immerhin für einen hat es gereicht. +++Bruder Malthus, Sturmtrupp Vintronus, IX. Legion Astartes+++ ----------------------------------------------------------- "Die Schwärze umhüllte ihn. Wohin er auch schaute, es gab keinen Orientierungspunkt, an den er sich wenden konnte. Er setzte sich in Bewegung um nach einem Hinweis zu suchen, der ihm verriet, wo er sich hier überhaupt befindet. Es war ein Gefühl als würde er tiefer und tiefer in die Dunkelheit hinabsteigen. Plötzlich sah Bruder Malthus ein schwaches rotes Licht, kaum erkennbar, selbst für seine genverbesserten Augen. Doch kaum hatten er diese Lichtquelle ausgemacht wurde sie kräftiger und heller. Ein tiefes, dunkles, aber so starkes rotes Leuchten, dass er nicht widerstehen konnte. Er musste danach greifen. Und kaum hatte er seinen Panzerhandschuh ausgestreckt wurde er in das tiefrote Licht hineingesogen und umschlossen. Es gab kein Entrinnen. Nach Tagen des Kampfes gegen die Verräter konnte Bruder Leodinus deren widerwärtiges Geschrei überall wiedererkennen. Doch während er sich als Teil des Trupps Vintronus weiter durch die Straßen Terras vorrückte, um sich mit weiteren Truppen der Blood Angels zusammenzuschließen, wurde er von einem Schrei aus seinen Gedanken gerissen, der einen gänzlich anderen Ursprung zu haben schien. Dieser, durch einen MK IV Helm verzerrter, Schrei schien aus seiner unmittelbaren Nähe zu enspringen. Entsetzen stieg in ihm auf und sein Magen verkrampfte sich, als er erkannte, dass es Bruder Malthus war, von dem der Schrei ausging. Wie aus dem Nichts stürmte Maltheus los und verließ die Reihen des Sturmtrupps, um sich auf jeden zu stürzen, der sich ihm in den Weg stellte. Eine unerschöpfliche Mordlust und Blutgier bestimmten ab sofort sein Handeln und sprengten jegliche Ketten der Bruderschaft, welche über Jahrzehnte hinweg bestand hatten. "Das ist es also...Der Fluch..." war das einzige, das Leodinus flüsternd herausbrachte. Ein Blick in Richtung Sergeant Trajan bestätigte seine Befürchtungen. Ein weiterer Bruder war für immer verloren." ----------------------------------------------------------- Der hat jetzt echt lange auf seine Fertigstellung gewartet und natürlich eine anständige Präsentation verdient. Und ich muss sagen, er gefällt mir wirklich gut. Pose wie Bemalung. Natürlich ist es schwer einem behelmten Marine mit einer derartigen umzusetzen. Aber es gibt ja mehrere Arten, wie der Rote Durst auftreten kann. Für die einen erscheint er nach einer, normalerweise tödlichen, Verwundung und bei anderen tritt er plötzlich hervor. Bei Bruder Maltheus ist letzteres der Fall. Und wenn man sich das vor Augen hält, finde ich ihn ziemlich gelungen. Vor allem neben seinen Brüdern. +++ Dann habe ich mir (eher aus Langeweile) ein neues Projekt zur Hand genommen. Daraus ist dann ein wenig mehr geworden und stellt das Modell dar, mit dem ich mich derzeit befasse. Einige kennen ja noch meinen Contemptor aus meinem ersten P500. Kaum zu glauben, dass das mittlerweile vier Jahre her ist. Der ist mittlerweile vier Jahre alt und kann ich Sachen Bemalung und Basegestaltung überhaupt nicht mehr mithalten, wie man nur unschwer erkennen kann. Also habe ich mir den Guten ein zweites mal zur Hand genommen und versucht ihn auseinander zu nehmen. Damals scheint gerade der Kleber ausgegangen zu sein, da er komplett mit Green Stuff zusammengetackert wurde. Eine glückliche Fügung, da ich ihn somit ohne großartige Kolleteralschäden auseinander nehmen konnte. Schritt 1: Soweit so gut. Als nächstes ging es in ein schönes heißes Seifenbad. Dazu ein Messer, eine Zahnbürste etc zur Hand und eine 3tündige Tortur aus Schrubben, Bürsten, Kratzen, Feilen und Krämpfe in der Hand (Das klingt ja wirklich wunderbar. ) begann, doch das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Schritt 2: Anschließend ging es dann an ein paar Reperaturen und Verfeinerungen, unter Zuhilfenahme meiner dürftigen Green Stuff Fähigkeiten. Schritt 3: Als nächstes bekommt er seine neue Base. Mir gefällt das Ergbenis ziemlich gut. Allem Anschein nach befindet sich der Contemptor gerade oberhalb einer freigesprengten Hauptpipeline unter den Straßen Terras. Schritt 4: Dann braucht er natürlich eine schicke neue Pose. Gegen die stehende, schießende Position ist ansich nichts einzuwenden, aber der Leviathan hat mittlerweile so eine bekommen und wenn man schonmal das gesamte Modell auseinander genommen hat, muss man die Chance ja auch nicht ungenutzt lassen. Also wird es eine dynamischere Pose. Er soll sich in einer relativ "stürmischen" Vorwärtsbewegung befinden. Vielleicht rennt er gerade auf seinen nächsten Nahkampfgegner zu. Dabei ist mir vor allem wichtig, dass hier der Begriff "rennen" auf einen schweren Contemptor umgemünzt und übertragen wird. Das bedeutet er "rennt" natürlich schwerfälliger als der Standardsoldat. Ziel ist also eine schwere Kriegsmaschine, die sich mit, der ihr zur Verfügung stehenden, Maximalgeschwindigkeit vorwärtsbewegt, ohne wie ein Marathonläufer auszusehen. Es gibt diverse Bilder im Netz auf denen die Contemptoren anscheinend mit 100 km/h durch die Gegend brettern und für mich könnte nichts ferner der "Realität" sein. Es wirkt auf mich einfach komisch. Genug geredet. Ich denke mir ist der Spagat ganz gut gelungen. Die Bilder sind leider unscharf, aber da ich ihn schon wieder auseinander genommen habe müssen die fürs erste ausreichen. Es sind auch noch nicht alle Teile angebracht. Wie gesagt ist das nur der erste Versuch. Aber in die Richtung soll es gehen. Schritt 5: Mit etwas Glück bekomme ich heute beide Beine und den "Schritt" fertig. Aber so sieht es bei mir derzeit aus. +++
  27. 9 points
    Danke für die Rückmeldungen. Zu Hail Caesar schreib ich nach den ersten Spielen was. Die Basierung ist fertig. Ging schneller als ich dachte. Und hier mal 2 Divisionen laut Hail Caesar.
  28. 9 points
    Es hat ein wenig länger gedauert, bis die Überzombies vor das Objektiv gekommen sind. Dafür kommen jetzt alle sechs am Stück: Zombicide Prison Outbreak Überzombies Und hier alle im Gruppenbild: Das erklärt aber nicht die Insiderunterhaltung. Auf dem Herzog von Bayern habe ich mir eine Büste gekauft. Getreu dem Wettermotto: April, April, da mal ich was ich will!, habe ich auf dei Büste die ersten Farben aufgetragen. Die Büste ist nicht so geworden, wie gedacht. Höchstwahrscheinlich werde ich sie mir nochmal auf den Maltisch holen. Aber schon bei den ersten Malsitzungenhabe ich viele Erkenntnisse gewonnen und Neues beim Malen entdeckt.
  29. 9 points
    Du bekommst auf jeden Fall eine Ehrenurkunde für die besten sprechenden Namen! Dann will ich mal, hier die versprochenen Gruppenfotos. Gute Gelegenheit, mal die Gesamtpunktzahl zu überschlagen. Varena von Carstein versammelt Das Heer von Wind und Knochen Wie das bei Gruppenfotos nunmal so ist, ist die Ausleuchtung suboptimal und man erkennt nichts so richtig, aber darum geht es ja nicht, sondern um einen Überblick und Gesamteindruck. Die Farbschemata funktionieren auch gut, was mich sehr freut. Die Geschwister von Carstein stechen angenehm heraus, die anderen Helden fügen sich gut ein, ohne unterzugehen. Durchzählen ist immer schwierig, weil die Ausrüstung der Helden ja manchmal je nach freiem Punktebudget variiert bzw. alle Modelle auf dem Foto (plus das dritte Gespenst aus meinem letzten Post) wohl in keine gemeinsame, legale Liste passen werden. Ich bin an das Projekt ja auch ohne Listen im Kopf rangegangen und hab erstmal geschaut, welche Modelle mir gefallen oder was für mich unbedingt zu dieser Armee gehört (etwa Geister und Skelette), manche Modelle wie der arme Lindhold sind dann ja aus der Weiterentwicklung des Hintergrundes entstanden. Bestandsaufnahme: 40 Skelettkrieger, 54 Ghule, 9 Fluchritter, 5 Geisterschwärme, 1 Varghulf, 1 Mortisschrein, 3 Gespenster, 1 Banshee, 2 Nekromanten, 2 Fluchfürsten (einer zu Ross in den Rittern), 2 Vampire. Macht ungefähr 3000 Punkte, teilweise mit, teilweise ohne Aufwertungen und magisches Gekröse. Wenn ich bedenke dass ich die Armee kurz nach der letzten Con mit einer Banshee begonnen habe und zwischendurch noch einige andere Projekte und viel Themengelände über meinen Tisch gewandert sind, bin ich schon irgendwie stolz darauf, was ich im letzten Jahr so rausgehauen habe. Und ja, AD (after DizzCon) ist eine anerkannte Zeitrechnung, zumindest in meinem Kopf! Ein Käfig voller Helden... die Nekromanten Ervin Kovacs und Lindhold Birkenherz (eigentlich braucht er einen neuen Namen, was meint ihr?), die verdorbenen Geschwister Viktor und Varena von Carstein, die Flüsternde Nell und ein noch namenloser Fluchfürst. Was ich in absehbarer Zeit noch ganz gerne hätte wären ein Regiment Verfluchte, vielleicht ein paar Gruftschrecken und eine Flederbestie. Und mehr Vampire, weil man sich da gestalterisch austoben kann. Außerdem Vlad von Carstein auf Nachtmahr. Wie bei eigentlich allen meinen Projekten ist hier also auch noch lange nicht Schluss, nur wird es vielleicht etwas ruhiger. Ich hab ja jetzt doch Lust auf 40k-Skirmish bekommen (Inq28, Shadow Wars) und meine Freundin fragt regelmäßig, wann wir denn endlich mal Silver Tower spielen... fragt sich, ob ich sie hinhalten kann, bis alle Minis bemalt sind. Sind ja doch so einige, und ich muss ein paar dafür erst noch zusammenbauen (Slayer und die beiden Elfen aus der Grundbox bzw. Alternativmodelle, einen Kultistenchampion und den Gaunt Summoner höchstselbst, derzeit ist das Dungeon ohne Endboss). Und dann hab ich noch ein paar spezielle Minis eigens für dieses Projekt in petto, die ich euch zeigen könnte, aber eigentlich noch etwas zurückhalten will... Vielleicht gibts kurz vor der Con Bilder, vielleicht erst danach. Ich will den anderen Steinbachthalern äußerst ungern die Überraschung verderben. Schönen Sonntag noch, ihr Leut' !
  30. 9 points
    Nette Truppe. Bald also mal Hooligans vs. Zombies? 23:05 Uhr Ich arbeite daran das Grün zum Leuchten zu bringen...allerdings bin ich auch schon echt müde langsam...mal gucken wie weit ich noch komme.
  31. 9 points
    In diesem Fall nun ausschliesslich für dich: Daily Update -> Die Zukunft meiner Truppen, Pläne und Hirngespinste 30k Modelle und kommendes P500: Während meine Alpha Legion für mich soweit bereits abgeschlossen ist, da ich sie von anfang an nur als kleine Ergänzung zur Death Guard sah, gibt es bei eben jener besten aller Legionen ( ) noch so einiges, was ich haben möchte... Spartan und Mortarion liegen ja bereits bei mir rum. Ebenso ein Plastik-Contemptor. Zudem werde ich mir noch die Erweiterungsbox von FW holen für die Grave Warden Terminatoren, den speziellen Contemptor (gibt dann ein schönes 3er Manipel) und die Destroyer. @Helle und @Chaoself teilen zudem eine Prospero-Box mit mir. So komme ich an 30 MKIII Legionäre ran, daraus gibts dann den 2ten Taktischen Trupp und ein paar HSS (je 7 mit Maschinenkanonen, Raketenwerfer und Volkites). Auch ein Sicaran soll dann noch seinen Weg zu mir finden, und der eine oder andere Transporter (2ter Land Raider? Rhino 3 und 4?) Damit wäre ich dann für das kommende P500 versorgt Momentan ist bei mir die Luft für DG aber etwas raus. Ich brauche Abwechslung von FW-Resin und dem Farbschema. Glücklicherweise hab ich ja noch genug andere Armeen. Das bringt mich gleich zum... Sommerprojekt: Das Sommerprojekt beginnt im Juli, da ich dann Ferien, aber keine konkreten Pläne habe, hätte ich Zeit... Und ich hätte Lust mich mal richtig zu übernehmen und zu schauen, ob ich es schaffe. Eine Challenge soll es sein Arbeitstitel soweit: the good (=Soros, Marines), the bad (=CSM) and the ork Das aber nicht als "lockere" je 6 Miniaturen/Monat, sondern als je ein Sommerprojekt oder anders gesagt: je Armee 18 Minis in einem Monat. Keine Ahnung, ob ich das schaffe, probieren will ichs aber mal. Kann ja nicht mehr als schief gehen. Kampagne: Die hier begonnene 30k Kampagne soll unbedingt weitergehen. Da @Goldark aber in den Ferien war und ich momentan einiges um die Ohren habe, lag es einfach nicht mehr drin. Die Kampagne geht also in die Sommerpause, ich poste morgen aber noch ein Update zum erzählerischen Stand der Dinge. Bis dahin wird aber meine Ork-Kampagne gegen @Aduns Raven Guard in seinem Projekt weitergehen und wer weiss, evtl werden sich die Kampagnen dann im Winter verbinden? 30k ganz fern: Die Death Guard und AL haben mir immer gefallen, aber eigentlich hätte ich einen ganz anderen Favoriten gehabt ursprünglich: die White Scars. Was hat mich davon abgehalten? Keine speziellen Modelle und weisses Farbschema. Irgendwann werden aber auch die Scars etwas Liebe von FW erhalten und dann stehe ich bereit, einige Truppen in meine Battlegroup aufzunehmen. Jetbikes will ich unbedingt welche haben WHFB Oger Bevor gleich wieder jemand schreit, was denn mit meinen Ogern sei (@Goldark ): Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Auch mit ihnen wird es weitergehen, bzw. ich habe mir fest vorgenommen, sie als weiteres kommendes P500 fertig zu stellen. Evtl dann im Jahr 2018?
  32. 9 points
    So - viel ist drüber diskutiert worden nach unserem Spiel, wie wir mit verstorbenen Helden in einer "Kampagne" bzw. fortgeführten Geschichte umgehen sollten. Da ich als Kommandant einer Armee aus Untoten, Wiedergängern und Vampiren grundsätzlich weniger Probleme damit habe, die Rückkehr totgeglaubter Helden zu erklären, wollte ich dem Balduin auch mal was Gutes tun. Ich präsentiere nun: Lindhold Birkenherz, einst als Magier Teil einer Stirländer Patrouille unter Klara Maurer... nun untoter Nekromant in den Diensten des Hauses von Carstein. Eine kleine Geschichte über seine Rückkehr ist in Arbeit. Aber ich konnte mit dem Modell nicht mehr hinterm Berg halten. Es sei mir verziehen. Vor allem vom Balduin...
  33. 9 points
    Da sind die Burschen. Ursprünglich als Wikinger gedacht müssen sie aber auch als Sachsen, Dänen usw. herhalten. Erstmal wird jetzt die Basierung fertig gestellt und die Truppen weiter aufgestockt.
  34. 9 points
    Nun auch vom mir noch das obligatorische Gruppenbild. Es ist wirklich schön zu sehen was da zusammen gekommen ist. Ich möchte mich bei allen bedanken die hier reingeschaut und fleißig kommentiert oder geliked haben. Auch bei den anderen Teilnehmern dieser Staffel möchte ich mich für die großartigen Projekte bedanken. Zum Schluss möchte ich noch einmal (und man kann das gar nicht zu oft machen) Zavor und den Organisatoren dieses Projekts sowie allen die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit das Forum am Laufen halten meinen Dank aussprechen. Super Leute, ihr seid die BESTEN
  35. 9 points
    Danke. Ja beim Plasma hab ich den Zugang noch nicht so gefunden, bzw. sie mussten erstmal einfach so aussehen wie die 5 anderen Kollegen. Evtl. gehe ich da dann irgendwann nochmal drüber, wenn ich ein geeignetes Farbrezept gefunden habe... Absolut. Mit den Shadow War Regeln stelle ich mir das nochmal cooler vor. Ein Würfel fiel runter, wir mussten den dann mit dem Massband rausstochern Kommt morgen, heute aber erstmal: Daily Update -> Deathshroud! Einfach tolle Modelle. Haben richtig Spass gemacht. Zuerst hab ich den Helm auch knochig gemacht, dann fand ich aber den Grünanteil zu gering und ich hab mich für die Streifen auf dem Helm entschieden (analog zu den Streifen bei den Rhinos). Denke das war richtig so.
  36. 9 points
    Endlich wieder im Stollen! Was hat sich inzwischen getan? Ich hab mir die neuen Luftschiffe gegönnt. Hier mal eine kleine Besichtigung: Das Kleine und Mittlere: Das Kleine hat einen Gussrahmen: Das Mittlere hat zwei: Sehr detailierter und sauberer Guss mit ordentlicher Bauanleitung: Und hier das Grosse: An und für sich sind die Bausätze gelungen. Sie haben viele Waffenoptionen und cooles Beiwerk. Leider sind sie für Fantasy so gar nicht geeignet und wurden direkt Bummson übergeben. Ursprünglich plante ich sie zu einer Art grossen Kopter umzubauen, habe das aber verworfen. Letztlich werden es Boote fürs Wasser: So wie oben bleibts aber nicht, es wird auf Wasserlinie getrimmt. Das gibt ein schönes kleines Schnellboot, ausreichend bewaffnet um (z.B.) Halbtaucher zu Volltauchern zu machen. (Mit dauerhafter Grundberührung) Den Jagdkopter hab ich angefangen zu bemalen: Die Fortschritte bei der Infanterie bleiben aus Gründen der verschleierten Kriegsführung vorerst geheim.
  37. 9 points
    So, da habt ihr.
  38. 9 points
    Oha, das Uwe-Interview muss ich dann wohl beizeiten mal schauen. Aber gleich muss es mit Malen weitergehen. Heute Nacht gab es ja erst jede Menge Haut... ...und waehrend des 5ten Filmes des Abends habe ich dann Bandagen, Strumpfhosen und Fußnaegel gemalt, bis es heute NMorgen um 5 so aussah: Jetzt gibt es drei Filme lang Hosen. Und alle so: Yeah Man liest sich
  39. 9 points
    Firmament, Gesäß und Faden, seit mehr als drei Monaten ist hier nichts mehr passiert. Die ersten anderthalb Monate lag es daran, dass ich zu faul war, Bilder zu machen. Danach war ich in England und nach dem Urlaub kam ein enorm großer Motivationsschub gepaart mit Forenentzug Das Ergebnis dieses Motivationsschubs ist, dass ich jetzt ~3500 Punkte Thousand Sons bemalt habe! Bilder? Bilder! Zuerst einmal: FW kam mit den Khenetai zwei Wochen zu spät. Hier ist meine Variante, zusammen mit ihrem Taxi: Und dann mal ein Gesamtbild und einzelne Detailbilder aus der Gruppe: Die Charaktere meiner Armee. Apothecary, Ahriman, Praetor, Magistus Amon und mein Praetor in Termirüstung: Ammitara, Plasma-TSS, Tactical Squad: Legion Ancients und Order of the Jackal: Die Dreads nochmal in der Nahaufnahme: Die gleichen Jungs wie oben Rhinos, Sekhmet-Umbauten (da war FW drei Wochen zu spät) und die altbekannten Tartaros-Termis: Das ist es vorerst von meinen Sons. Auf dem Plan steht noch ein weiterer Taktischer Trupp, ein Sparten und ein TSS mit Rotor Cannons. Und danach werde ich dann wohl wieder einmal bei FW bestellen und dann findet sich bestimmt ein Primarch in dem Karton Oh, und um auf Nummer sicher zu gehen: Ich habe fertig! Vorerst Die Liste dazu klicke ich morgen mal zusammen und poste sie.
  40. 9 points
    Das Forum ist wieder da! Ein Monat Entzug aber es ist geschafft. Was ist ist dem Monat passiert? Eine ganze Menge. Die ersten Kamele sind fertig. Die Jeansdealer haben eine Menge Nachschub bekommen. Neophyten Zwei Kommandanten Denn großen Chef. Noch mehr Kanonenfutter. Plus diversen Dingen für diversen Dingen für die es noch keine Fotos gibt. Ach ja einen neuen Airbrush gibt es auch. Den Evolution Silverline von Harder & Steenbeck. Geiles Teil viel besser als die Billigteile.
  41. 8 points
    Das ist ein echt schickes Modell! 22:33 Uhr Es geht jetzt ans Grün.
  42. 8 points
    Leute, auch wenn das megapeinlich ist, jetzt so kurz vor knapp, aber: Ich schaffe es nicht. Ich muesste jetzt massivst schummeln und schmieren, um das noch zu packen, und das wuerde im Nachhinein mehr Arbeit bedeuten als es bringt. Da lasse ich es lieber sein und male sie in Ruhe fertig. Dann werden sie auch ordentlich. Und ab morgen geht es dann ja eh außerhalb des P500 weiter. Tut mir leid wenn ich da jetzt den einen oder anderen enttaeuscht habe. Aber seid euch gewiss: Hier wird es noch einiges zu sehen geben. Ich male jetzt trotzdem weiter.
  43. 8 points
    Auch ich war äußerst produktiv und sehr fleißig während das Forum down war. Ich hab alles was ich für die Vampirfürsten noch bis zur DizzCon bemalen wollte seit Wochen fertig und entsprechend noch allerlei zusätzlichen Unsinn veranstaltet, mehr dazu in Kürze. Wir fangen mal mit einem Fluchfürsten zu Fuß an, der in alternativen Listen die Skelettkrieger in die Schlacht führen könnte: Zwei weitere Zaunelemente für mein Friedhofsgelände hab ich zwischendurch auch noch bemalt: Mit ersten Anzeichen, dass Hexenjäger nach Sylvania unterwegs sind. Auch wenn dieser hier wahrscheinlich nicht mehr lebt, sonst hätte er wohl kaum seinen Eichenpflock zurückgelassen: Ich bleib (wieder) dran.
  44. 8 points
    Ich würde euch ja gerne schon weitere Japaner oder Nomaden präsentieren, aber im Augenblick kümmere ich mich vor allem um die Verschönerung meines Spielfeldes. Wer die Geländeneuzugänge im Detail sehen möchte, findet sie hier: Hier noch ein paar Teaser. ^^
  45. 8 points
    Werte Mitstreiter des P500/P250, da ich mich derzeit noch auf der Rückreise aus Essen/Gelsenkirchen nach Hamburg befinde, werde ich Euch erst im Laufe des weiteren Abends über den abschließenden Verlauf des Events informieren können. Bis dahin bitte ich noch um Eure Geduld. Ach ja: Herzlich willkommen zurück in unserem "Wohnzimmer" - oder immerhin digitalem Hobbyraum!
  46. 8 points
    Ich hab auch ein bisschen was gemacht: Ganz vorne der Dude ist mein Centurion. Und bald wird der Kollege bemalt: Vorher werden noch die letzten Veteranen fertig gemacht.
  47. 8 points
    Hey, Willkommen zurück in der Tabletopwelt Bin voll happy, dass es hier wieder weiter geht, hab das Forum sehr vermisst und kann auch gleich Fotos posten, was in der Zwischenzeit so gegangen ist ;-) Ich habe mir ja die Ulix-Box vorgenommen und habe sie auch bemalt bekommen Gleichzeitig bahnen sich zwei andere Projekte an (weil, warum konzentrieren, ne?), aber dazu bald mehr - die Baustelle ist derzeit "a harsh mistress" und frisst viel Zeit. Nächste Woche bin ich die ganze Woche wieder in Berlin und Samstag kommt der Estrich, danach wird es hoffentlich wieder etwas ruhiger...
  48. 8 points
    "Und hier sehen sie unsere Maschine mit dem Biiiinnnng!" Der April war dank der Osterferien enorm ergiebig, so dass insgesamt 11 Figuren fertig geworden sind. Zudem habe ich das erste Mal mit Tageslichtlampe gemalt und fotografiert und kann mir schon gar nicht mehr vorstellen, es je anders gemacht zu haben. Mehr davon in der Schatzkiste.
  49. 8 points
    Napoleon empfängt seine ehemaligen Kommilitonen aus dem VHS-Kurs "Freirede für Fortgeschrittene 2" Jar Jar Bings und Chewcactus. Napoleon:" Hast ja ganz schön Mut hier aufzutauschen nach allem was Du abgezogen hast!" Chewcactus: "Woohaa" Jar Jar Bings: "Mixe freuen sich außergeordentlich in deine schöne Heimate zu sein." Napoleon:" Jar Jar du gehörst wahrlich hierher, zu uns auf die Müllhalde!"
  50. 8 points
    Alles angekündigte fertig. Bilder und Texte folgen am Wochenende! Aber alles will ich euch nicht vorenthalten: