Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

Johnny G!

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    888
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

15 Fair

6 User folgen diesem Benutzer

Über Johnny G!

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  • Geburtstag 15.11.1986

Contact Methods

  • Website URL heimout.blogspot.com

Profile Information

  • Gender Male

Converted

  • Armee Skaven // Shadow Elves // Mercenaries // Dwarf Treasure Hunters // Cult of the Possessed / Beastmen
  • Spielsysteme Mortheim

Letzte Besucher des Profils

82 Profilaufrufe
  1. Mortheim

    Hallo, ich bin auch sehr dankbar für den Almanach. Ihr habt mir damit ermöglicht, wieder sauber in das Hobby einzusteigen. Dafür erstmal herzlichsten Dank! Mir ist ebenfalls etwas aufgefallen: Seite 3: "Spielfläche" "Für welche Methode du dich auch entscheidest, du wirst feststellen, daß ein Spielfeld von 90 mal 90 Zoll (ca. 1,20 mal 1,20 Meter) für die meisten Gefechte mehr als ausreicht. Mortheim ist auch für Mehrspielerspiele gut geeignet. Diese benützen am besten ein Spielfeld von 48“ auf 72“ (ca. 1,20 mal 1,80 Meter)." 48“ ergeben ein Maß von 1,20 Meter, nicht 90 Zoll. Also entweder 90 cm mal 90 cm (ca. 35 Zoll mal 35 Zoll) oder 48 Zoll mal 48 Zoll (ca. 1,20 Meter mal 1,20 Meter). Edit: Nachdem ich die ersten 10 Seiten bislang auf Fehler hin überprüft habe, würde ich gern meine Dienste zum Gegenlesen anbieten. Inwieweit, soll die Struktur der ursprünglichen Dokumente beibehalten werden? Ich habe aber noch eine dringende Bitte: Seite 11 "Trefferwurfmodifikationen" Der komplette Absatz hat abgehackte Textfragmente von "Schadenswürfe" übernommen in der Satzfolge des Absatzes. Entweder wurde da eine Korrektur nicht korrekt umgesetzt oder es gab Copy-Paste Fehler. Der Absatz ist leider so unlesbar. Edit 2: Ich habe gestern angefangen im Almanach ein bisschen zu lesen und habe nebenbei zusätzlich zu den Dingen hier (siehe oben) Kommentare in die PDF geschrieben (Kommentare anzeigen lassen oder Kommentarliste, erscheint als Übersicht beim Adobe Reader sinnvoll). Anschließend die überschüssigen Seiten (ab Seite 37) gelöscht und als Anhang hochgeladen. Man merkt jedenfalls noch, dass da Platz nach oben ist (Meckerei auf hohem Niveau). Etwas mehr Struktur (strikte Gliederung von Einzelbereichen, wie die Informationen beim Auflisten von allgemeinen Gegenständen vs. Kauflisten der Banden ODER Informationen zu Modelltypen und -klassen), Dinge sollten ausgefeilt werden wie Glossar, Abkürzungsverzeichnis und einheitliche Terminologie bestimmt (bestes Beispiel für mich im Moment "Spiel" vs. "Gefecht" vs. "Schlacht" vs. "Kampf", was jeweils leider ab und an das Selbe meint aber verwirrend sein kann). Ahoi Johnny Mortheim-Almanach-V3_Anmerkungen.pdf
  2. ACHTUNG! DIESER POST ENTHÄLT SPOILER ZUM THEMA PANDEMIE: LEGACY (Aktueller Ingame Monat: Oktober bzw. 3/4 des Spiels) Pandemie "normal", finde ich prinzipiell gut, wenn man es dosiert spielt. Ich finde Pandemie Legacy hingegen komisch, um ehrlich zu sein. Es erzählt zwar eine Geschichte, diese beginnt aber erst, wenn man schon bei der Hälfte des Gesamtspiels ist und dann ist alles doch recht stereotypisch gehalten. Von Anfang an sitzt man erstmal vor einem "anderen" Pandemie. Spielpartien ziehen sich in die Länge, weil jedes Spiel einen Zeitpunkt besitzt, an dem es nicht mehr Spaß macht. Zu diesem Zeitpunkt übernimmt "gemeinsame-Strategie-gegen-das-Spiel-entwickeln". Einzelentscheidungen können dann nicht mehr toleriert werden, das Spiel wird nicht weiter ergründet und "alte" Mechanismen müssen ausgereizt werden. Es ist trotz gewisser "neuer" Mechanismen abwechslungsreich, aber nicht für mehr als zwei Partien hintereinander. Es ödet mich an, immer und immer wieder das gleiche Spiel zu spielen, nur mit anderen Siegbedingungen. Jede Woche das Spiel anzugehen, empfehle ich nicht, der Spielspaß geht dann einfach flöten. Sonst ist es angenehm zu bemerken, dass es Fortschritte gibt und die Komponenten sich verändern. Zusätzlich hat man nach einem Verlust nicht immer die Möglichkeit zu bestimmen, warum man verloren hat. Zumindestens ging es uns dabei so: Wir haben nichts falsch gemacht, das Spiel war einfach zufällig besser (Karten kommen im "richtigen" Moment, ungünstige Kettenreaktionen konnten 3 Runden angekündigt usw.). Und das drückt die Motivation noch eine Runde zu spielen nach unten. Und den ersten Platz bei BGG finde ich nicht gerechtfertigt. Dazu gibt es einfach abwechslungsreichere Spiele, die nicht darauf angewiesen sind, bingegespielt zu werden. Ahoi!
  3. Hallo liebes Forum, ich frage mich in letzter Zeit öfter wie andere ihre Szenarienauswahl für Kampagnen, Bandenzusammenstellung und Fortgang aller Informationen (Aufwertungen, Goldbestände, Kampagnenfortschritt usw.) festhalten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder noch auf die altherkömmliche Methode des Papiers zurückgreift, auch wenn das wahrscheinlich wie in meiner Gruppe noch Gang und Gäbe ist. Bei X-Wing funktioniert das doch auch, warum nicht bei Mortheim? Wie sollte so eine Lösung aussehen? Welche Tools, Army/Roster-Builder, DIY Methoden, um alles weitestgehend zu automatisieren und den Papierkram geringer zu halten, nutzt Ihr? Ich nutze: Regelwerke: Druckerzeugnisse (Original Regelbuch), mittlerweile auch häufiger PDFs auf dem Smartphone (W-B-Strategen Almanach) Kampagnengestaltung: Notizbuch und Stift Szenarien (Welches Szenario): Druckerzeugnisse und Würfel Szenarien (Aufstellung Gelände): Spielerentscheidung Banden: Papierdruck der BTB-Roster Wie sollte sowas meiner Meinung nach aussehen: Man muss nicht alles in einer APP nutzen, finde ich. Aber die Gestaltung samt des Fortschritts einer Bande, sollte einfacher umsetzbar sein, als eine PDF einer Bande zu gestlten und dann händisch alles aufzuschreiben. Auch eine Kampagne oder ein einzelnes Szenario kann man "eleganter" gestalten. Für das Brettspiel Descent 2.0 gibt es beispielsweise mittlerweile einen Szenariogenerator, der mit Modulen arbeitet und genug Freiraum zur individuellen Gestaltung lässt (Bedingungen, Platzierung von Gelände, Textbausteine usw.). Natürlich sind Einzelvorhaben in dieser Richtung schon ab und an Stolpersteine in den Weg gelegen worden, wie dem Roster Builder Tool der Tabletopgeeks, die von GW gebeten wurden, das Projekt zu stoppen aber prinzipiell wäre mir eine Automatisierung des Spiels lieb (nein, das PC Spiel möchte ich nicht spielen). Daher schätze ich den Ausbau des W-B-Strategen Almanachs sehr, da hiermit eine Zentralisierung aller verfügbaren Informationen vorangetrieben wird, die die Auswahl an Möglichkeiten bei der Gestaltung von Szenarien und Kampagnen vergrößert und vereinfacht.
  4. Ich möchte auch gern mit machen. Habe lang genug die Graulinge herum liegen lassen. Ich kann allerdings noch nicht genau sagen, wieviele Modelle es sein werden. Johnny G! >Platzhalter<
  5. Hallo alle zusammen, ein Kumpel hat über unsere Spieleabende ein kleines Blog erstellt. Sein Schreibstil ist sehr subjektiv und wird sich noch entwickeln, aber hiermit wollen wir beweisen, dass es auch in der östlichsten Stadt Deutschlands eine kleine aber feine Gruppierung von Brett-, Strategie- (und in meinem Fall auch) Tabletopspielern gibt. Eventuell findet sich ja so jemand, der gern mitspielen möchte oder sich inspirieren lässt. Link: https://brettspielgruppegoerlitz.wordpress.com/ Ahoi
  6. Du sollst an deiner MA schreiben. :)

  7. Mortheim

    Hallo zusammen , welche Erfahrungen habt ihr mit den Gors/Tiermenschen der Besessenenbande gemacht? Das Grundprofil (B4/KG4/BF3/S3/W4/LP2/I3/A1/MW7) machen sie meiner Meinung nach zu Mini-Tanks, weshalb ich ihr Profil beabsichtige mit dem Profil für Gors der Tiermenschenbande (B5/KG4/BF3/S3/W4/LP1/I3/A1/MW6) zu ersetzen. Was sagt ihr dazu: Seht ihr hier Handlungsbedarf? Ist es im tatsächlichen Spiel nicht so gravierend, wie ich es mir vorstelle? Hat das jemand schon so eingeführt und kann positiv davon berichten? Ahoi
  8. Marc, ich finde ebenfalls, dass du hier eine super Leistung zur Schau stellst. Gibt es denn einen Grund, weshalb du die letzten 10 Seiten kaum etwas anderes gezeigt hast als Roctavius? (Keine Kritik, nur Interesse, ich weiss ja, dass jeder Mensch noch andere Sachen im Leben vor hat.) Aber dich reizt es doch bestimmt auch den kleinen sich läppernden Krimskrams zu bearbeiten, wie (coole) Kernregimenter, oder? Ich bin gespannt! Alle anderen vermutlich auch. Weiterhin große Komplimente und viel Motivation. Ahoi!
  9. Oh man, ich hoffe rechtzeitig mit meiner Bachelor Arbeit fertig zu werden. Sollte ich es schaffen, dann werde ich auch noch einsteigen. Deshalb hoch die Tassen und die Daumen. Ahoi
  10. Oh Gott, und ich hab gedacht das wäre nur ein Spaß. Heut morgen kam auf DRadio Wissen bereits ein Bericht darüber und jetzt das. Total verrückt. Aber ich denke in Zeiten von E-Sport ist wohl auch endlich die Zeit für richtigen Denksport gekommen. PS: Bei DRadio Wissen wurde beiläufig erwähnt, dass ZDFkultur wohl im Rahmen der Sendung "FTW" (For the Win) die Kategorie "Warhammer" in Deutschland übertragen wird.
  11. Hi Jarhead, ich bin dir für viele Tipps dankbar die du gibst, allerdings muss ich dich noch darauf hinweisen, dass das Max Paint Forum nichtmehr existiert. Max Paint hat es nach mehrfach unschöner Kritik von Nutzern geschlossen. MfG Johnny
  12. WHFB:V

    Vorsicht, es gibt Vampire in Brooklyn! (als weitere Referenz zum "Farbigen" Vampir) ... finde das Projekt auch nich schlecht, kann man gleich mal wieder durchblättern.
  13. Hiho, ich bin grade am Gelände bauen und nun steh ich vor einer größeren Entscheidung; soll ich lieber eine Sternwarte oder eine Windmühle bauen? Ich hab weder eine Plattenthematik, noch sonstirgendwelche Einflüsse! Deshalb: einfach frei von der Leber weg bitte eine Antwort, ich kann mich nämlich nich entscheiden ... MfG Johnny PS: Yay - Back from the Dead!
  14. Bin gespannt auf deine Umsetzung! Ich bin selbst Fan von Batman und seinen Gegnern (man merkt sie sind nicht von Marvel sondern DC ... nur so am Rande)! Deshalb werd ich das hier begeistert verfolgen ... MfG Johnny