Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

  • Ankündigungen

    • Raven17

      TTW - Fantasy Footballliga   26.06.2017

      Moin,   nach unserem erfolgreichen Probelauf letzte Saison hier nun die offizielle Ankündigung und Einladung für / zu unserer TTW - Fantasy Footballliga für die kommende American - Footballsaison. Meldungen, Fragen und sonst alles dann im entsprechenden Themenbereich -   http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/53478-american-football-treff/     Herzlich Willkommen!  
    • Zavor

      König Fußball - weitere Mitspieler gesucht   15.08.2017

      Nicht nur die neue Saison im American Football steht an, sondern auch die nächste Saison der Fußball-Bundesliga. Und wie stets ist auch unser Forum mit dabei, die Spielzeit mit zwei gemeinsamen Events zu begleiten:   - Schon seit 13 (!) Jahren existiert die Tabletopwelt-Liga innerhalb des Managerspiels, das seitens des Fachmagazins kicker angeboten wird. Wir spielen dort die so genannte Interactive-Variante und würden uns sehr über weitere Teilnehmer freuen, um das Liga-Feeling aufrecht zu erhalten. Bei Interesse könnt Ihr Euch gerne bei mir per PN melden, sodass wir die weiteren Schritte besprechen können.   - Seit sieben Jahren besteht ferner die Tippgemeinschaft zur Bundesliga, die sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreut und natürlich auch dieses Jahr wieder an den Start geht. Wenn Ihr also ebenfalls daran teilnehmen möchtet, findet Euch im entsprechenden Thread ein und tippt, was das Zeug hält.

Raven17

Super Moderator
  • Gesamte Inhalte

    15.164
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

62 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Raven17

  • Rang
    Lord Protector

Contact Methods

  • ICQ 364483863
  • Skype fraven17

Profile Information

  • Gender Not Telling

Converted

  • Armee many
  • Spielsysteme Raumflotte Gothic

Letzte Besucher des Profils

2.657 Profilaufrufe
  1. http://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/hmp-schreiben-nach-hoeren100.html http://www.rhein-zeitung.de/nachrichten/tagesthema_artikel,-schreiben-nach-gehoer-sinnvoll-oder-bloedsinn-_arid,1539451.html Grundsätzlich ist der Unterricht früher / heute nicht zu vergleichen... - während man früher spezialisiert in die Tiefe ging, ist man heute gezwungen, allein aufgrund von Stoffumfang und Informationsdichte den Schülern vor allem das Werkzeug zum richtigen Lernen - zur Hilfe zur Selbsthilfe - zum "wie erarbeite ich mir etwas selber" - mitzugeben. Mein Sohn zB lernt Schreiben nach Gehör (und ich bin echt skeptisch gewesen, so als Sohn einer Lehrerin für Deutsch und Geschichte) - in seiner Stammgruppe sind sie im Augenblick 13 Schüler und jeder von Ihnen wird individuell abgeholt... und ich kann die Aussage - nur unterschreiben. Auch saß er von Anfang an zu Hause und erarbeitet sich Texte wiederholt selber...Es wird genauso geübt, wie sonst auch - aber statt des sturen Auswendiglernens und ewigen mi mi mi mi mi weiß er, warum er es sich wie erarbeitet. Wenn er jetzt in Leipzig in einer der Grundschulklassen mit 30+ Kindern gehen würde... keine Ahnung, wie es da wäre; aber hier passt es. BG
  2. das ist übrigens falsch - es ist kein Zufall, da Du den kausalen Zusammenhang hergestellt hast. Es ist nur für den Angestellten ein Zufall - einfach, weil er nicht alle notwendigen Informationen hatte, um die innere Kausalkette, damit die Notwendigkeit des Ereignisses, nachvollziehen zu können. Es ist einfach so, dass uns unsere Betrachtungsweise der Welt immer deterministisch ist, so dass uns alles, was das durch den Verlauf äußerer, uns nicht nachvollziehbarer Gründe / Gegebenheiten / Gesetze bedingt ist, als Zufall erscheint; im Gegensatz zu Geschehnissen, die durch die innere Natur der Dinge - eben deterministisch - bedingt sind. Aber nur, weil es uns subjektiv wie ein Zufall vorkommt, ist es objektiv noch lange keiner... - um von Zufällen zu sprechen, muss man diese im objektiven Zusammenhang betrachten und diese dürfen nicht allgemein-notwendig, das heißt reproduzierbar sein. In Deinem Beispiel bekommt er die Gehaltserhöhung aber bei jeder Versuchswiederholung erneut. BG
  3. @Barbarus - schreib es doch bitte nochmal; angepasst in Wortwahl in Ausdruck, danke.
  4. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob Du bewußt auf Eulenspiegel machst, oder es tatsächlich nicht verstehst. Deswegen mal direkt - Deine ganze Deeskalationstechnik nutzt Dir genau nix, wenn Dir Dein Gegenüber unbedingt in die Fresse schlagen will. Dann macht der das nämlich einfach. Die Polizei hatte keine Chance. Egal, was die dort veranstaltet hätten - Sitzdemos, Happenings, Wasserspiele... - es hätte auf jeden Fall geknallt. https://linksunten.indymedia.org/es/node/217169 Die Eskalation war gewollt, war geplant und war provoziert und NICHTS UND NIEMAND hätte daran etwas ändern können, soweit man nicht bereit war, sich erpressbar zu machen und das Klassentreffen abzusagen. BG
  5. Mein Verein in der Liga: SV Werder Bremen Meister 2017/2018: FC Bayern Champions League 2017/2018: Dortmund, Leipzig Absteiger (Relegation): Augsburg, Frankfurt, (HSV) Torschützenkönig: Aubameyang (Borussia Dortmund) 1. Trainerrauswurf/Trainerwechsel: Manuel Baum (FC A) Wundertüte der Saison: 1. FC Köln ...der 1. Spieltag: FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen 2:1 TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 1:1 Hertha BSC Berlin - VfB Stuttgart 2:1 Hamburger SV - FC Augsburg 1:1 1. FSV Mainz 05 - Hannover 96 2:1 VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:2 FC Schalke - RB Leipzig 1:2 SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 2:1 Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 1:2 BG
  6. Hab ich was verpasst, oder entgeht mir gerade Dein Sarkasmus?! "It is important to realize that in physics today, we have no knowledge of what energy is. We do not have a picture that energy comes in little blobs of a definite amount. It is not that way. However, there are formulas for calculating some numerical quantity, and when we add it all together it gives "28" - always the same number. It is an abstract thing in that it does not tell us the mechanism or the reasons for the various formulas." (Feynman)
  7. Naja, na meinem Empfinden darf es gerne genauso lange dauern, mit dem Schiff an den Trittsteinen vorbei von Dragonstone nach Casterly Rock zu segeln, wie es dauert, seine Armee zu sammeln; sich mit den Tarlys zu treffen und dann durch die Weite zu marschieren, oder eben von Winterfell zu Widow´s Watch und dann mit dem Schiff nach Dragonstone. Und ehrlich, die Serie hat genug Reisezeit für zwei Leben gezeigt. Wegen einer Woche mehr oder weniger will ich da nicht anfangen zu feilschen... Achja, und was den Hintergrund betrifft - Haus Tarly IST als ältestes und bekanntestes Haus der Weite die militärische Stärke von Haus Tyrell (gewesen). Wenn die jetzt die Seiten wechseln, dann machen sie das # nicht alleine # schwächen Tyrell um den Faktor X, der nötig ist Wenn ich mich richtig erinnere, waren es die Tarlys, die Robert seine einzige Niederlage während seines Aufstandes beibrachten... Jedenfalls fand bisher (Stand Ende Folge 3) nicht´s statt, was mich unsäglich gestört hätte. BG
  8. https://www.morgenpost.de/berlin/article211454065/Zweifel-am-neuen-Berliner-Toilettenkonzept.html Also grundsätzlich hat die Frau Senatorin Günther da erst mal vollumfänglich recht -> http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjM98zNqL3VAhWSUlAKHVAyA4AQFggmMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.mw.niedersachsen.de%2Fdownload%2F74819%2FAussenwerbevertraege_-_kartellrechtliche_Hinweise_an_Kommunen.pdf&usg=AFQjCNHS-KmajIJhaTB_Oy2CowyaSuQx_Q Und darüber den Kopf schütteln, dass man sich in Berlin nun endlich mal an Recht und Gesetz halten will, fällt mir ehrlich gesagt schwer. Da mangelt es eher am Verständnis für das "Weiter so!"; von wegen, es ist zwar falsch; oder zumindest rechtlich fragwürdig/umstritten - aber hey, wenn interessiert´s? Es läuft... -.- = "Einen Fehler machen und sich nicht bessern: Das erst heißt fehlen." - meinte Konfuzius mal. Und recht hat er, der Mann. BG Edith - über den Quatsch mit den genderistischen Damendesignerentleerungsauffang - und - weiterleiterdingens... da müssen wir nicht darüber reden.
  9. WH40k

    Wollte hier nicht gerade sowieso jemand nach England auswandern?
  10. *wow* - ja natürlich... -.- Als ob es ein großes Blatt auf der Welt gebe, dass sich in einer Kampagne noch nicht verrannt hat. Am besten alle Verbrennen. Die Glaubwürdigkeit von Pressemitteilungen versucht Roper übrigens seit 1959 zu ermitteln und darzustellen. https://www.degruyter.com/view/j/comm.1978.4.issue-2/comm.1978.4.2.220/comm.1978.4.2.220.xml Das einzige, was dabei bisher rumkam, ist, das Glaubwürdigkeit als Ergebnis eines Zuschreibungsprozesses von Seiten der Rezipienten entsteht. Es wird Dich überraschen, denn ob ein Beitrag / eine Quelle objektiv glaubwürdig ist, lässt sich auch heute noch NICHT bestimmen. Medienforscher sprechen deswegen übrigens von „dimensions for evaluating message sources“ vor: https://academic.oup.com/poq/article-abstract/33/4/563/1883393 http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00913367.1990.10673191 http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1877050915036078 Im übrigen ist Glaubwürdigkeit auch nicht messbar, deswegen spricht man auch immer nur von relativer Glaubwürdigkeit der jeweiligen Quelle.