Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

  • Ankündigungen

    • Raven17

      TTW - Fantasy Footballliga   26.06.2017

      Moin,   nach unserem erfolgreichen Probelauf letzte Saison hier nun die offizielle Ankündigung und Einladung für / zu unserer TTW - Fantasy Footballliga für die kommende American - Footballsaison. Meldungen, Fragen und sonst alles dann im entsprechenden Themenbereich -   http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/53478-american-football-treff/     Herzlich Willkommen!  
    • Zavor

      König Fußball - weitere Mitspieler gesucht   15.08.2017

      Nicht nur die neue Saison im American Football steht an, sondern auch die nächste Saison der Fußball-Bundesliga. Und wie stets ist auch unser Forum mit dabei, die Spielzeit mit zwei gemeinsamen Events zu begleiten:   - Schon seit 13 (!) Jahren existiert die Tabletopwelt-Liga innerhalb des Managerspiels, das seitens des Fachmagazins kicker angeboten wird. Wir spielen dort die so genannte Interactive-Variante und würden uns sehr über weitere Teilnehmer freuen, um das Liga-Feeling aufrecht zu erhalten. Bei Interesse könnt Ihr Euch gerne bei mir per PN melden, sodass wir die weiteren Schritte besprechen können.   - Seit sieben Jahren besteht ferner die Tippgemeinschaft zur Bundesliga, die sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit erfreut und natürlich auch dieses Jahr wieder an den Start geht. Wenn Ihr also ebenfalls daran teilnehmen möchtet, findet Euch im entsprechenden Thread ein und tippt, was das Zeug hält.

Zavor

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    12.519
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

50 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Zavor

  • Rang
    Herold der Dunklen Götter
  • Geburtstag 26.01.1986

Contact Methods

  • Website URL http://www.youtube.com/user/Chaosherold
  • ICQ 247830257
  • Skype Drachenoger

Profile Information

  • Gender Male
  • Interests Neben dem Bemalen von Miniaturen? Computerspiele, Historie, Politik und Sport.

Converted

  • Armee Krieger des Chaos, Chaos Space Marines sowie Bretonen
  • Spielsysteme Warhammer Fantasy
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

5.071 Profilaufrufe
  1. Vielleicht hatte der Nachfolge-Orden der Blood Angels auch einfach nur Mitleid mit den armen Chaos Space Marines. Wie dem auch sei: Gratulation auch meinerseits zum Sieg, bencuk. Ich erbitte einen möglichst umfangreichen Bericht darüber, wie sich der neue Codex im ersten Feldtest geschlagen hat.
  2. Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Chaoszwerg einen stilistisch akkuraten Hut erhalten hat.
  3. Bedenkend, dass ich noch nicht einmal diese Staffel zufriedenstellend zu Ende gebracht habe, werde ich von einer Teilnahme bei der zweiten Staffel absehen.
  4. Sofern Du zwischenzeitlich noch keines im Internet gefunden haben solltest, kann ich Dir lediglich einen Blick in den Tutorial-Bereich des Forums empfehlen. In Armeeprojekten - wie von Delln vorgeschlagen - sind eher selten Tutorials zu finden. Und viele Projekte, die sich mit Echsenmenschen beschäftigen, gibt es leider auch nicht.
  5. Das ist natürlich grundlegend in Ordnung. Dennoch ist es nicht immer hilfreich, sich auf etwas zu versteifen, was einem dadurch die Motivation rauben könnte. Dafür sind die Rahmenbedingungen des "Sommer-Projekts" bewusst freundlicher gehalten, damit die Projektinhaber etwas mehr Freiheiten haben. Deswegen bleibe ich bei meiner Empfehlung: Wenn der Standartenträger zum Ende des Blocks nicht fertig werden sollte, dann leg' ihn lieber bei Seite, anstatt Dich dazu zu nötigen, ihn zu bemalen.
  6. Das aktuelle Abbild der Abstimmung sieht aus wie eine Faust, aus der ein Mittelfinger herausragt:
  7. Der Defensivspieler kehrt in seine vermeintliche Lieblingsliga zurück und wird fortan in der Serie A für Udinese Clacio auflaufen. Dort unterschrieb der 32-Jährige einen Vertrag über zwei Spielzeiten. In Watford gehörte der Nationalspieler der Schweiz weite Strecken über zum Stammpersonal, erlebte jedoch auch etliche Phasen, in denen er aus verschiedenen Gründen über einen längeren Zeitraum nicht zum Einsatz kam.
  8. Die neue Saison könnte - zumindest in mancherlei Hinsicht - neue Maßstäbe in Sachen Spannung setzen. Natürlich nicht bei der Meisterschaft - die wird auch dieses Mal recht souverän an den FC Bayern München gehen. Aber vielleicht wird der Punkte-Vorsprung auf den Vizemeister nicht im zweistelligen Bereich liegen. Das wäre doch schon 'mal eine Verbesserung! Viel interessanter könnte abermals die Antwort auf die Frage ausfallen, welches Team "The best of the rest" wird. Für RB Leipzig geht es nun in das zweite Jahr. Zwar wird der kontroverse Club aus Sachsen nicht die gleichen Probleme bekommen wie ein regulärer Aufsteiger, der den erneuten Klassenerhalt anzupeilen versucht. Dennoch ist nun auch in der Bundesliga bekannt, wo die Stärken der roten Bullen liegen und manch Gegner wird sich darauf nun um so besser einzustellen versuchen. Hinzu wird die Doppelbelastung seitens der Champions League kommen. Und ob der Kader hierfür breit genug aufgestellt ist, muss sich erst noch zeigen. Ich habe zwar keine Zweifel, dass das Team von Ralph Hasenhüttl auch dieses Mal einen gewichtige Rolle in der Bundesliga spielen wird. Aber abermals furioser Vizemeister zu werden, dürfte auch für Leipzig spürbar schwerer ausfallen. Die TSG aus Hoffenheim und die schwarz-gelbe Borussia aus Dortmund sind abermals die ärgsten Konkurrenten der roten Bullen. Beim BVB hat sich jedoch leider keine Ruhe einstellen können, nachdem man sich von Thomas Tuchel getrennt hat. Insbesondere die Personalien Aubameyang und Dembélé haben es dem neuen Trainer sicherlich nicht leicht gemacht, eine ungestörte Vorbereitung auf die Bundesliga zu bewerkstelligen. Die Zufriedenheit der Spieler - sofern sie in Dortmund bleiben (müssen) - wird ein entscheidender Aspekt in Bezug auf den Erfolg sein: Denn selbst, wenn der Franzose doch noch über den 1. September hinaus im Team bleiben sollte, könnte eine unwillige Arbeitshaltung den Frieden innerhalb des Teams nachhaltig gefährden. In Wolfsburg kann man über derartige Konstellationen ein Liedchen singen. Das Team von Julian Nagelsmann könnte sich indes mit den gleichen Schwierigkeiten auseinandersetzen müssen wie die Konkurrenz aus Leipzig: Kann der Kader eine Doppelbelastung auffangen, unabhängig von einem Einzug in die Champions oder Europa League? Dennoch traue ich insbesondere dem Trainer zu, sein Team abermals in die Spitzengruppe der Bundesliga zu führen. Ob dies jedoch am Ende gelingt, wird auch damit zusammenhängen, ob das vorhandene Personal sich abermals weiterentwickeln und somit die Verluste der Spieler Rudy und Süle auffangen kann. Die Anwärter auf die Europa League-Ränge sind wiederum schwieriger auszumachen, denn die große Frage der Doppelbelastung trifft auch auf Köln und die Hertha aus Berlin zu. Beim FC aus Kölle kommt der Abgang von Anthony Modeste hinzu, den es ebenfalls aufzufangen gilt. Dass Jhon Córdoba erst einmal nicht auf eine ähnliche Torquote wie der Franzose kommen wird, dürfte klar sein. Somit liegt es an den anderen Spielern, ebenfalls noch eine Schippe drauf zu packen. Für mich gehört das Team von Peter Stöger aber weiterhin zu den stabilsten der Liga - ein Erfolg sollte also abermals möglich sein. Das gleiche Urteil kann ich für die Mannschaft von Pál Dárdai in dieser Form nicht treffen, dafür haben die Berliner in der vergangenen Saison einfach zwei komplett unterschiedliche Gesichter gezeigt - je nach dem, wo sie antreten mussten. Es braucht also mehr Erfolge in fremden Stadien, während man die Ausrutscher im heimischen Stadion abermals auf ein Minimum reduzieren muss. Um die Plätze 5 und 6 kann die Hertha sicherlich ein weiteres Mal mitspielen - ich würde sie aber eher nicht in der Favoritenrolle auf diese Tabellenregion betrachten. Andererseits wird es ebenso relevant, was die Konkurrenz aus Gelsenkirchen, Leverkusen und Mönchengladbach diesbezüglich schaffen kann. Nicht nur die Knappen aus Schalke beginnen die Saison mit einem neuen Trainer, auch Leverkusen will mit einem frischen Übungsleister aus den tristen Tabellenregionen herauskommen. Alle drei Teams haben das Potential, erfolgreich um die Europa League-Plätze mitzuspielen, die höchsten Chancen räume ich jedoch den Fohlen vom Niederrhein ein. Das Team und der Trainer kennen einander bereits und mit Mahmoud Dahoud musste man nur einen gewichtigen Abgang ziehen lassen. Bei den anderen beiden Mannschaften muss sich erst noch herausstellen, ob es mit den neuen Trainern klappt. Immerhin ist Domenico Tedesco ein fast unbeschriebenes Blatt und könnte somit alle überraschen. Und obgleich die Personalie Markus Weinzierl nicht geklappt hat, so kann Christian Heidel durchaus auf gewisse Erfolge mit unbekannten Trainern verweisen. Die übrigen Teams werden - wenig überraschend - die verbliebenen Plätze unter sich ausmachen. Der große Unterschied wird jedoch sein, dass es in dieser Saison keinen klassischen Außenseiter gibt, wie ihn die Vereine aus Braunschweig, Darmstadt, Düsseldorf oder Fürth in den letzten Jahren darstellten. Denn trotz ihres jeweiligen Abstieges sind Hannover 96 und der VfB Stuttgart gestandene Bundesligisten. Es könnte also noch enger zugehen, als es bereits in den vergangenen Jahren der Fall war. Abstiegskandidat Nummer 1 ist auch in diesem Jahr - zumindest für mich - der Hamburger SV. Die Rothosen sind das neue Darmstadt der Bundesliga, denn sie stellen das mit Abstand technisch schwächste Team. Wirklich verstärkt hat sich der HSV nicht, da keinerlei Schwächen des Kaders ausgeglichen wurden, stattdessen aber die bisherigen Stärker weiter betont werden sollten. Dass mehr vom gleichen aber nicht zum Erfolg führt, sofern man keinerlei Stabilisierungsmaßnahmen zum gleichen Zeitpunkt anbringt, sollte bekannt sein. Darüber hinaus zahlt der Verein weiterhin zu hohe Ablösesummen (siehe Hahn und Pollersbeck) und packt auf den Gehaltsetat lieber noch etwas drauf (siehe die sinnbefreite Vertragsverlängerung von Wood), anstatt diesen sinnvoll zu reduzieren. Es gibt also keinerlei Lerneffekte innerhalb des Vereins. Und das gilt leider auch für Markus Gisdol und seine Vorgaben an die Spieler. Dass sich das Team dann noch gleich im ersten Pflichtspiel so dermaßen blamiert hat, war eigentlich auch keine grundlegende Überraschung, wenn man sich die vorangegangene Vorbereitung vergegenwärtigt. Die währenddessen absolvierten Testspiele waren ein Spiegelbild der Partie vom vergangenen Sonntag. Es ist damit zu rechnen, dass Gisdol als erster Trainer der Saison ausgetauscht wird, denn das Auftaktprogramm des HSV verspricht in Verbindung mit der schwachen Form des Teams keinerlei Erfolgserlebnisse. Man darf gespannt sein, wer sich dann die Rothosen noch antut. Vielleicht Peter Neuruer oder Lothar Matthäus? Schwierig könnte es auch für den SC Freiburg werden, der zwei absolute Leistungsträger verloren hat. Immerhin entfällt eine Doppelbelastung für das Team, sodass man sich abermals auf den Ligaverbleib konzentrieren kann. Dennoch muss sich erst herausstellen, ob sich die Abgänge von Grifo und Philipp auffangen lassen. Die bisherigen Eindrücke sprechen auch nicht unbedint für den VfB Stuttgart, dessen Hurra-Fußball aus der Zweitliga-Saison in der Bundesliga wohl so nicht umsetzbar sein wird. Auch hier könnten die kurzfristigen Personalrochaden im operativen Umfeld für unnötige Unruhe gesorgt haben, die das Team negativ beeinflusst. Der FC Augsburg wirkt - trotz des abermaligen Klassenerhalts - weiterhin nicht so stabil wie noch unter Markus Weinzierl. Zudem strahlt Markus Baum auch kein allzu hohes Maß an Überzeugung aus. Die Personalie Stafylidis hat zudem ein paar unnötige Störungen kurz vor Saisonstart hervorgerufen. Die besten Chancen, relativ unbeschadet durch die Saison zu kommen, räume ich dem 1. FSV Mainz 05 und Hannover 96 zu, da sich beide Mannschaften sinnvoll und zielgerichtet verstärkt haben. Die "smarten Transfers", die Jens Todt für "seinen" HSV ankündigte, wurden in anderen Teilen der Republik getätigt. Auch Eintracht Frankfurt hat interessante Transfers getätigt, von denen jedoch kaum einer mit der Bundesliga vertraut ist. Hier wird sich zeigen müssen, ob Niko Kovač abermals das Team zügig formen kann. Beim VfL Wolfsburg muss Andries Jonker indes zeigen, dass er mehr kann als nur den Abstieg irgendwie zu verhindern - Aufbau- und Entwicklungsarbeit ist dort nun gefragt. Glückt dies, wird der Saisonverlauf entspannter werden als in der letzten Saison. Als Wundertüte in der unteren Tabellenhälfte muss man den SV Werder Bremen begreifen. Mit Gnarby und Grillitsch sind zwei wichtige Stützen verschwunden. Wohin jedoch eine Erfolgsserie führen kann, wissen die Grün-Weißen von der Weser am besten. Dieser im Weg stehen könnte allerdings das brutale Auftaktprogramm. Kommt es hier zu einer Negativspirale, könnte der weitere Saisonverlauf sehr unangenehm für Alexander Nouri und seine Schützlinge werden. _________________________ FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen 2:1 TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 3:1 Hertha BSC Berlin - VfB Stuttgart 2:1 Hamburger SV - FC Augsburg 0:1 1. FSV Mainz 05 - Hannover 96 1:1 VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:2 FC Schalke - RB Leipzig 0:2 SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 1:1 Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln 2:2
  9. In diesem Thread steht die Wahl zum Armeeprojekt des Monats August an. Die gesamte Abstimmung ist dominiert von SciFi-Projekten. Die gesamte Abstimmung? Nein! Ein unbeugsames Projekt aus dem historischen Bereich schickt sich an, Widerstand zu leisten. Die Mehrheit der Kontrahenten bilden auch in diesem Monat die Neulinge, die erstmalig für eine Wahl nominiert worden sind. Lediglich das von D-S13017 geführte Projekt war bereits zu einem früheren Zeitpunkt vertreten. Die folgenden Projekte buhlen um Eure Stimme: Legio XV Thousand Sons von Chaoself Ins Feuer der Schlacht, auf den Amboss des Krieges - Siege of Mezoa von D-S13017 Hive Tarsus - Spielergruppe Dortmund von Dizzyfinger und anderen Planet Dakoii - 28mm Space Opera ohne Spielsystem von mazk7130 We'll fight for Uncle Sam von Sir Leon Shadow War Armageddon kill teams von Son of Cadia Vetrous goes 40K (Genestealer cult) von Vetrous Die Abstimmung läuft bis zum 31. August und wird gegen Mitternacht abgeschlossen, sofern ein aussagekräftiges Ergebnis vorliegt, das verkündet werden kann. Sofern es zum fraglichen Zeitraum Unentschieden steht, wird die Abstimmung fortgesetzt, bis ein Sieger ermittelt wurde. Wie stets hoffe ich auf rege Teilnahme und wünsche allen nominierten Projekten viel Erfolg bei der Wahl.
  10. Das, was er schon seit Jahren macht: Keine Ahnung haben, wie er gegen defensiv stabil stehende und reagierende Mannschaften spielen soll. Die Unfähigkeit, gegen derartige Mannschaften erfolgreich aufzutreten, ist leider keine Neuheit, sondern mittlerweile eine Art ärgerliche Tradition. Darüber hinaus ist der Spielverlauf vom Sonntag ein Abbild der kompletten Vorbereitung. Alle ernsthaften Testspiele seit der Niederlage gegen Holstein Kiel ähndelten der Partie in Osnabrück sehr stark. Sofern also jemand die Vorbereitung der Rothosen verfolgt und nicht die Augen vor dem Misserfolg verschlossen hat, dürfte diese Person vom Aus im DFB-Pokal nicht sonderlich überrascht worden sein.
  11. Der Vollständigkeit halber: Der Einspruch wurde - ohne Begründung - abgewiesen und das Video daraufhin für alle Länder gesperrt. Zwar wird mir die Option eingeräumt, auch gegen diese Entscheidung vorzugehen. Eine erneute Ablehnung eines Einspruches könnte jedoch eine Verwarnung zur Folge haben. Und das ist es mir nicht wert, zumal das Video nicht erfolgreicher war als es meine anderen Erzeugnisse sind. Ich habe das Video daher auf den Status "nicht gelistet" gesetzt, da es eh von niemandem außer mir mehr angesehen werden kann. Nun, schade 'drum.
  12. Den einzigen Verbesserungsvorschlag, den ich anbringen möchte, betrifft die deutlich sichtbare Gußgrate am linken Bein. Bezogen auf zukünftige Modelle möchte ich Dir die Empfehlung aussprechen, solche Graten vor der Bemalung zu beseitigen, da sie schon deutlich ins Auge stechen und somit von der Miniatur ablenken. Darüber hinaus finde ich Deine Gedankengänge zur Farbgebung interessant. So kann man auch ein Schema entwickeln, ohne auf eine klassische Uniformierung zurückzugreifen.
  13. Das sind Hochelfen - die schaffen das schon. Wenn Du das Banner nicht rechtzeitig fertigstellen kannst, dann solltest Du Dich dazu auch nicht nötigen. Du kannst den Standartenträger ja auch im dritten Block unterbringen.
  14. Meinen Dank, bencuk, dass Du abermals an mich gedacht hast. Sobald auch mir der Codex vorliegt und ich genug Zeit aufbringen kann, um ihn mir anzusehen, werde ich in meinem Armeeprojekt eine erste Review verfassen. Allerdings erwarte ich für den Codex nichts, was mich in Begeisterung versetzen wird. Und wenn man anhand dessen, was Du berichtet hast, adaptiert, steht zu befürchten, dass viele fragwürdige Entscheidungen des Indexes auch im Codex zu finden sein werden.
  15. Kann ich - nach einem Blick in das Armeebuch - bestätigen. Der einzige Zwang, der besteht, ist, einen Magier der Armeeliste hinzuzufügen und diesen als Hierophanten zu deklarieren. Das entzieht diesem aber nicht die Berechtigung, auch der General zu sein.