Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

Edler Korhil

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    198
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

22 Fair

Über Edler Korhil

  • Rang
    Benutzer

Contact Methods

  • Website URL http://
  • ICQ 161887905

Converted

  • Armee Asur / Tau
  • Spielsysteme Warhammer 40.000
  1. WH40k

    So. Hab das mal alles in nem PDF Dokument direkt markiert und kommentiert. Habe dabei selber auch noch lernen können. Dachte bis jetzt immer, dass es "wider besseren Wissens" heißt, ist aber quatsch. Deine Version war richtig. Wenn ich ne Antwort habe wegen der Übersetzerin, melde ich mich noch mal per PN. 13. Legion - Deliverance.pdf
  2. WH40k

    Ja, die hatte ich halt alle notiert, bis ich dann das Fenster geschlossen hatte. Wenn sich morgen tagsüber auf der Arbeit noch mal Langeweile auftut, werde ich mich noch mal dran setzen. Werde mal fragen, ob ich da irgendwie an Kontaktdaten kommen kann von der "Professionellen"
  3. WH40k

    FUUUUCK! Hatte hier schon nen langen Text geschrieben und dann aus einer Laune heraus den Tab geschlossen, ich Hornochse. Egal. Zusammengefasst: Ich habe ca 14 Rechtschreibfehler gefunden, das ist mehr als einer pro 2 Seiten, finde ich schon viel, wenn's professionell sein soll. Ist aber eher das nebensächliche Problem, was ich hier sehe. Das viel wichtigere Kriterium ist, dass ich auch den originalen Text gelesen habe und mir schon nach der ersten Zeile dachte: WOW! Das ist im Original aus der Ich-Perspektive geschrieben! Warum krempelst du dieses ziemlich wichtige Stilmittel so einfach um? Das scheint mir der Hauptgrund zu sein, dass du keine Antwort bekommen hast. Ich sage damit nicht, dass du einen schlechten Text fabriziert hast, an manchen Stellen finde ich sogar ziemlich gut, dass du noch etwas "extra" in den Text gepackt hast, um die Situation weiter zu schildern! Andererseits sind einige Stellen etwas unglücklich übersetzt. "their flushed faces looking dark in contrast to their white and grey camouflage jackets" zum Beispiel wird ein "Ihm fiel auf, wie sich ihre dunkelroten Gesichter deutlich von dem weißgrauen Tarnmuster ihrer Uniformen abhoben" - die "flushed faces" hätte ich eher mit "ihre erhitzten, roten Gesichter" oder sogar "ihre fanatisch erröteten Gesichter" übersetzt. Also insgesamt würde ich sagen, bleibe lieber beim Hobby, da hast du sowieso mehr Freiheiten, die Texte anzupassen wie du das selber für am besten hältst, als wenn du dich an Vorgaben von Verlägen halten musst. Wenn du das allerdings ernst meinst und dich professionalisieren willst, versuche mal Kontakt mit Profis herzustellen und da vielleicht Tips zu kriegen. Evtl kann ich da sogar helfen, eine Freundin hat glaub ich eine Bekannte, die das tatsächlich beruflich macht. Sei mir nicht böse, ich hoffe du hast hier was dran
  4. WH40k

    Holy moly, so langsam wird's richtig spannend!!! Bin auf die Art und Weise gespannt, wie du dieser wohl ziemlich großen Raumschlacht Gestalt geben wirst!! Sowieso ein paar schöne und entspannende Tage an alle, die das hier lesen!
  5. WH40k

    Hab gelacht Danke wieder mal!!
  6. WH40k

    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge bin ich vor einigen Minuten dahinter gekommen, dass du den letzten Abschnitt dieser epischen Sage gepostet hast. Eine spektakuläre Fahrt durch die Jahrtausende geht in einem recht unspektakulären Feuerwerk aus Plüschengeln zuende. Ich zweifele noch, ob die Geschichte nicht einen besser ausgearbeiteten Schluss vertragen könnte, oder ob gerade diese Art und Weise deutlich macht, dass an der allgemeinen Situation - Gut und Böse liegen miteinander im Krieg - rein gar nichts verändert ist, trotz aller Bemühungen der Superpsioniker des Wohlwollens. Oder halt Erzengeln. Ich hab das hier schon häufiger gesagt, ich war und bin begeistert von der Geschichte. Auch die Fahrten der Audacia verfolge ich mit großer Spannung hier im Forum und bin begeistert, auf Fanfiktion.de lesen zu können, dass die Kampagne abgeschlossen ist. Das Ende dieser Abenteuer erwarte ich auch mit großer Spannung Sowieso danke für den Link zu deiner Fanfiktion.de Seite, ich werde mir sicher auch die anderen Geschichten ansehen und wahrscheinlich genau so begeistert davon sein Viel Erfolg mit den kommenden Projekten und dem Leben im Allgemeinen
  7. WH40k

    Also das mit den Spoilern musst du echt noch üben Hab hier auf Seite 19 weitergelesen, den letzten post auf Seite 18 hab ich gar nicht mehr wirklich als vollwertigen post erkannt. Hab mich etwas gewundert, dass da ein Stück zwischendurch fehlte. Als ich dann den spoiler im letzten post auf Seite 18 aufgemacht habe, wusste ich Bescheid Trotzdem wieder mal "Danke" und "Weiter so"
  8. WH40k

    Hui, ich bin auf dem aktuellen Stand!! Liest sich sehr angenehm, es geht schnell voran und ist vor allem eine spannende Angelegenheit! Danke für deine investierte Zeit und weiter so
  9. WH40k

    Hui. Eine der letzten Fragen, die ich jetzt noch habe ist, was Belial da getrieben hat auf dem Engelsberg... Bin gespannt ob das noch dran kommt. Ich finde auch interessant, dass die "Engel" diese Struktur weiterhin aufrecht erhalten. Mit dieser ganzen Erleuchtungs-Schiene hätten die es sicher auch hinbekommen, der Menschheit die Wahrheit aufzuzeigen, ohne dass das in allgemeine Panik ausufert. Immerhin waren Psioniker da mittlerweile eine bekannte Gegebenheit. Ich bin auf jeden Fall begeistert über die letzten Teile, wie immer, und freue mich auf den letzten Abschnitt!
  10. WH40k

    Vielleicht hat Nakago auch einfach nur eine 0 vergessen. Bei einem mehr als 1000m langem Keil würde das schon wesentlich besser passen. Aber im Prinzip braucht man sich bei einer solchen Geschichte auch nicht mit solchen Details aufhalten, so lange es den Flow nicht all zu sehr stört
  11. WH40k

    Eine Frage wohl: Die Panzerkeile sind "mehr als hundert Meter", und verschießen Geschosse die 10 Meter lange Zylinder von einem Meter Durchmesser sind... Gibt's da noch irgendwas anderes auf dem Schiff außer Munition? Angenommen, dass Schiff ist so ca 100 x 40 x 30 (länge, breite, höhe) groß, sind das 120000 m³ Fassungsvermögen. So ein Geschoss hat grob 7.85 m³ Volumen, angenommen, die haben eine unglaublich effiziente Lagerung (kann man bei denen wohl von ausgehen), sind das vielleicht effektiv 9 m³ die, ein einzelnes Geschoss einnimmt. So... Jetzt ballern die Keile jede Sekunde 2 * 4 von den Apparaten los. Um so einen Beschuss über längere Dauer aufrecht zu erhalten, und nicht nach jedem Einsatz wieder aufmunitioniert werden zu müssen, sollten die vielleicht schon so 500 - 800 Geschosse dabei haben schätze ich. Macht dann 4500 - 7200 m³. Das ist im Verhältnis nicht ganz so viel. Aaaaber... Dazu kommt, dass der Keil wahrscheinlich kein überdimensionierter Schuhkarton ist und durch die Keilform wesentlich weniger Innenvolumen hat. Außerdem kommen da noch so Kleinigkeiten wie Reaktor, Antrieb, die Geschütze selbst, logistische Systeme um die Kanonen zu laden, Schildgeneratoren etc... Ganz zu schweigen von solchen Sachen wie Belüftung, Mannschaftsräume, und halt irgendwo noch den ein oder anderen Gang zum durchlaufen... Aber coole Geschichte trotzdem!
  12. WH40k

    Hammer!! Es geht weiter!! Und wieder mal mit einem spektakulären Feuerwerk. So ein komplett "freigestellter" Tribun scheint mir ein verstörender Anblick für jeden Gegner. Ich persönlich hätte die Skrupel nicht, die hier gegenüber künstlicher Intelligenz gehegt werden Mit sechs freigestellten Tribunen hätten die das vielleicht ganz anders entschieden :sgrin:
  13. WH40k

    So, ich bin mittlerweile auf Seite 4 angekommen! Super Teil, auch wenn natürlich bedingt durch den Ursprung dieser Geschichte die Diversität an verschiedenen Charakteren fehlt, wie du die in "Das Schwinden" so großartig benutzt hast. Bin trotzdem begeistert und sehe mit großem Gefallen, dass du momentan alle paar Tage einen neuen Teil postest! Ich bin gespann wie's weitergeht
  14. WH40k

    So, ich bin durch die gesamte Geschichte durch. Die letzten Monate waren wesentlich stressiger hier, wodurch ich kaum Zeit zum lesen hatte, und zuhause wollte ich dann doch nicht weiterlesen, da mir sonst auf der Arbeit für die kleinen Pausen zwischendurch der Lesestoff ausgegangen wäre. Zur Geschichte selber: ich denke, dass hier schon so ziemlich alles an positiven Worten gesagt wurde, die man dazu finden kann. Umwerfend, faszinierend, fesselnd, spannend, ausgezeichnet... Man fühlt sich komplett in diese Welt hineinversetzt und fühlt Empathie mit den Helden, bzw eine große Abscheu gegenüber den Antihelden. Obwohl, wie hier auch schon mal aufgeführt, manche Formulierungen etwas gewöhnungsbedürftig sind, schaffst du es, eine unglaublich dichte Atmosphäre zu schaffen. Wenn ich jetzt noch lese, dass du erstens die Geschichte zu einem zufriedenstellenden Ende bringen willst, macht mich das sowieso schon ungemein glücklich! Die Fahrten der Audacia gibt's außerdem ja noch, die werden mir jetzt erst mal als Pausenlektüre dienen Gibt's sonst noch irgendwelche Werke, die du irgendwo veröffentlicht hast? Ich denke mir, wie wahrscheinlich die meisten hier, dass du durchaus in Zusammenarbeit mit einem professionellen Lektor deine Werke durchaus auch kommerziell vermarkten könntest. Ist natürlich vollkommen deine Entscheidung, aber solltest du mal im jetzigen Job nicht mehr zufrieden sein, hast du immer noch eine Alternative ;-) Zusammenfassend: Ganz, ganz großes Kino, was du hier bringst! Edit: Von mir gibt's auch ein dickes +1 für spinoffs!!
  15. WHFB:HE

    Uh, dann warte ich mal, was du für einen Froster zauberst, bevor ich mit meinem anfange. Hab noch immer nicht die zündende Idee gehabt, aber Inspiration gibt's hier ja glücklicherweise genug im Forum Du mach auf jeden Fall weiter so!