Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

RellikPoc

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    11.794
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über RellikPoc

  • Rang
    Moloch des Khorne
  • Geburtstag 07.10.1981

Contact Methods

  • Website URL http://www.soundofwar.com
  • ICQ 337532662

Profile Information

  • Gender Male

Converted

  • Armee Hab ich.
  • Spielsysteme Warhammer 40.000
    Blood Bowl
  1. Die bisherige Liste war nur zum Eingewöhnen in die Regeln. Daher recht einfache Elemente und Dopplungen. Beim Spiel am Freitag gab's dann etwas mehr Vielfalt, um verschiedenste Komponenten mal ausprobiert zu haben. Das ermöglicht dann zwar kein abschließendes Fazit aber vermittelte mir zumindest erstmal einen ersten Eindruck. ...und aus dem dazu gehörigen Spiel hab ich eine Menge mitgenommen...vor allem an Dingen, die noch genauer durchdacht werden wollen. Aber dazu später mehr. ;-) MfG, Poc
  2. Gleich noch eins! Die Liste des letzten Spiels wurde ergänzt um zusätzliche Kombibolter an allen Fahrzeugen und als Warlord Trait gab's Unholy Fortitude. Wieder ging es gegen Chaos, diesmal eine Alpha Legion: Mission war Lost Contact mit Dawn of War. Erneut standen die Rhinos in der Mitte vorn, dahinter die Vindicatoren, links daneben der Biker Lord. Bei der Alpha Legion standen v.l.n.r. der Exalted Champion, die Berserker, davor Kultisten, der Prinz (Warlord, Alpharius mit Flames of Spite) und der Hexer, davor Kultisten und dann nochmal Kultisten. Die Kyborgs sollten schocken, die Chosen sollten per Stratagem infiltrieren können, landeten aber, da der erste Zug an mich ging, hinter den rechten Kultisten. Runde 1: Die Eröffnung erfolgte durch die Rhinos, die ein wenig nach links und vor zogen, gefolgt von den Vindicatoren. Dabei wurde der Missionsmarker in der eigenen Zone gehalten und sich dem nächsten angenähert. Die Vindicatoren konnten ein paar Kultisten erlösen. Die Antwort war heftiger. Es wurde auf breiter Front vorgezogen und das doppelte Smite sowie das Feuer von Chosen und Kyborgs nahmen beiden Rhinos je 4 Wunden. Runde 2: Davon ließ ich mich aber noch nicht beunruhigen. Es ging weiter links voran, um den zentralen Hügel. Das brachte mir ein zweites Missionsziel unter Kontrolle und schränkte die Zielauswahl der Kyborgs auf einen Vindicator ein. Diese konzentrierten ihren Beschuss zu einem Linebreaker Bombardement. Das verschonte zwar die nahen Kultisten, erlegte aber fünf Berserker und kostete den Prinzen ebenfalls fünf Lebenspunkte. Die Rhinos und der Lord erlegten weitere Kultisten des linken Trupps, bis sich dieser in Deserteure auflöste. First Blood! Der Prinz sprang direkt vor meine Front, verpasste sich mit Warpzeit eine Zusatzbewegung und griff meinen Lord an, beim Nachrücken kontaktierte er den daneben parkenden Vindicator. Der Kampf kostete meinen Lord vier Lebenspunkte, mit einem Command Point ReRoll für die Wunden wurde der Prinz dann aber erschlagen. Weiter rechts zerlegten der Hexer, die zentralen Kultisten und die Plasmachosen das rechte Rhino - das kostete gleich zwei Berserker dazu - die Kyborgs kratzten dem rechten Vindicator sechs Wunden weg. Runde 3: Nun hieß es wieder, die Berserker los zu hetzen. Rechts ging der angeschlagene Trupp auf die Kyborgs los. Das Unterstützungsfeuer vom Vindicator brachte dort nix, das Abwehrfeuer der Kyborgs wiederum kostete vier Berserker, die letzten beiden nahmen den Kyborgs einen Lebenspunkt, verloren einen weiteren, aber der Champion blieb stehen. Das ging ziemlich in die Hose! In der Mitte gingen die Berserker auf die Chosen und den Hexer los, die Vindicatoren nahmen ein paar Chosen raus und die Berserker erlegten alles weitere unter zwei Verlusten. Hinter ihnen mischte der General ein paar Kultisten auf dem zentralen Hügel beim Missionsziel auf und ließ nur den Champion übrig. Die Kyborgs zogen sich vor dem letzten Berserker zurück und die Kultisten rechts schossen diesen über den Haufen. Seine Berserkerreste und der Exalted Champion gingen auf den zweiten Berserkertrupp los - das kostete insgesamt vier meiner Berserker, aber auch seine letzten. In Sachen Missionsziele lag ich nun knapp vorn, beim Bedrohungspotenzial sah mein Mitspieler aufgrund der Vindicatoren wenig Chancen für seine Seite und so gab er das Spiel hier auf. Wieder mal eine sehr interessante Sache mit einer, denk ich, deutlich gefährlicheren Liste als die Death Guard, allerdings durch die geringe Punktzahl in den Möglichkeiten noch ziemlich begrenzt. Mal schauen, was ich an meiner Liste alles so anpasse. Werden ja nicht dauernd drei Vindicatoren auf der Platte stehen. Beim Lord bin ich ziemlich unentschlossen. Die Faust wirkt erstmal sinnvoll. Wenn's Punkte braucht, wär er aber sicher auch mit Black Mace ziemlich gut...vor allem, wenn's dann für den Moloch reicht. Bei größeren Punktzahlen muss dann auf jeden Fall auch mal ein Prinz mit. Berserker wird's auch mal wieder als 16er Trupp geben, auch wenn die Rhinos sich bisher wirklich sehr gut gemacht haben. Auch gern mehr davon. ...und dann bald Drachen, Helbrutes, Predatoren, Raptoren, etc. pp. ... MfG Poc
  3. Neue Edition, neuer Codex...Zeit für ein erstes Spiel! Vor Wochen mal die Regeln gelesen. Mal schauen, was noch hängen geblieben ist. Als Liste hab ich folgendes für 1000 Punkte zusammengeklickt: Es ging in äußerst gemütlicher Runde gegen Nurgle Anhänger: Cleanse and Capture bei Front-Line Assault, also immer drei Missionskarten und eine merkwürdig kleine Aufstellungszone. Die Death Guard stellte dabei ihre Rhinos hintereinander in der Mitte, darin einmal Melterseuchis mit Plaguecaster und einmal Plasmaseuchis mit Blightspawn, links in Deckung die Helbrute, rechts in Deckung die Kultisten und quasi ganz außen der Predator. Dem gegenüber stand die Legion sehr zentral, so weit vorn wie möglich. Die Rhinos als weites V mit Berserkern als Schutzschild vor den drei Vindicatoren, daneben der Lord. Pest und Cholera begannen das Spiel, bewegten sich aber kaum. Lediglich der Predator zog etwas vor, nahm ein Missionsziel ein und feuerte auf das rechte Rhino. Eine Wunde. Erster Punkt durch Sichern eines Missionsziels. Ein Missionsziel abgeworfen. Für Khorne standen die Ziele günstiger: ein abgelegenes Missionsziel Richtung Helbrute verteidigen, zwei zentrale Missionsziele in Reichweite der Rhinos erobern. Also zogen beide Rhinos, jeweils auf ein Missionsziel. Dabei fuhr das angeschlagene Richtung gegnerische Rhinos und Predator, gefolgt vom Lord. Es bot dem nachrückenden Vindicator Schutz vor den Seuchenmarines. Die anderen beiden Vindicatoren wandten sich einem Rhino und der Helbrute zu. Den Predator kostete das Manöver 5 Wunden. Die Seuchenrhinos entluden nun ihre Fracht und ihr Inhalt zog zum angeschlagenen Rhino. Es lockte das First Blood. Der Predator zog ebenfalls wieder etwas vor. Sämtlicher Beschuss kostete das Rhino weitere 7 Wunden und dank überladener Plasmawerfer einen Seuchenmarine. Glück gehabt! Die Missionskarte für das Missionsziel in meiner Aufstellungszone wurde abgeworfen. Das angeschlagene Rhino reparierte sogleich eine Wunde, während der Lord die Seuchenmarines umkurvte und sich auf den Blightspawn stürzte. Dann sprangen alle Berserker aus den Rhinos und hielten auf je einen Trupp Seuchis zu. Das angeschlagene Rhino "raste" Richtung Predator, um ihm näher zu sein als der Lord. Der mittlere Vindicator drehte ebenfalls nach rechts Richtung Seuchenmarines und Predator ab, der Beschuss auf den Predator blieb jedoch erfolglos. Der rechte Vindicator dezimierte ein paar der Meltermarines. Links klaute der Vindicator, gedeckt vom zweiten Rhino, der Helbrute 6 Wunden. Dank Stratagem warf der Plasmaseuchis Trupp eine volle Ladung Granaten auf die anstürmenden Berserker - 27 Treffer! Aber letztlich nur ein Verlust. Der Lord eröffnete den Nahkampf, ließ den Blightspawn allerdings mit einem Lebenspunkt stehen. Dann kassierten die Berserker von den Melterseuchis einen Verlust, die Plasmaseuchis wurden als nächstes aufgemischt, machten im Gegenschlag keine Verluste mehr und wurden so wie ihre Kumpels restlos aufgemischt. Der Blightspawn zog sich aus dem NK zurück, Kultisten, Hexer und beide Rhinos richteten sich auf den Lord aus - für Nurgle gab es die Assassinate Missionskarte, die den Khorne-Lord zum Hauptziel machte. Er überlebte jedoch den Beschuss mit 3 Lebenspunkten. Auch das Rhino überstand erneut den Beschuss des Predators. Links war die Helbrute aus der Deckung gekommen, um das Verteidigen des Missionsziels zu verhindern. An der Stelle schien es nur noch Reste aufzuwischen zu geben und wir beendeten die dennoch spaßige Runde. Sowohl das waghalsig frühe Aussteigen der Seuchenmarines als auch die Missionsziele für Nurgle kamen mir sehr entgegen. Ich behaupte aber, dass dieses langlebige Rhino das wichtigste Element zum Sieg war. Zwischendrin fiel uns noch auf, dass wir die Warlord Traits vergessen hatten...auch nicht schlimm! Beim nächsten mal dann... MfG Poc
  4. Sheldon Cooper aus The Big Bang Theory, leicht größenwahnsinnig, wird in einem Raum mit diesem Thron (ohne seine mit Bedacht ausgerichtete Couch) wohl keinen geringeren Platz als eben den Thron für sich beanspruchen, denn ... MfG, Poc
  5. Spieltage 3 und 4 sind durch: Am dritten Spieltag konnten die Echsen ihren Vorsprung vor den Hochelfen halten, doch am 4. Spieltag unterlagen sie klar im direkten Vergleich. Derweil haben sich die Fassbierroller auf Platz 2 vor gekämpft. Das Spiel mit den Ogern am 4. Spieltag war sehr dankbar in Sachen Touchdowns, Erfahrung und Gold - hier durfte ich erneut das Zwergen Team als Ersatztrainer auf's Feld führen und bekam so auch meinen Wunsch erfüllt, mich mit den Ogern zu messen. Diese waren leider nicht sonderlich vom Glück verfolgt. So musste bereits bei der Eröffnung einer von vier Ogern verletzt vom Platz und auch sonst lief es nicht so richtig rund. World Cheaters und Phantom Kommando wetteifern momentan um Platz 4, wobei das Phantom Kommando den Ulthuan Patriots am fünften Spieltag bereits ein Unentschieden abringen konnten. Auch hier gab es in den ersten Zügen schnell zwei Verluste für die Elfen. Alles in allem ist das Feld noch sehr eng beisammen, einzig die Oger liegen recht weit zurück. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie im Spiel mit den Echsen zu ihrem ersten Sieg kommen. Es warten allerdings sechs Sauruskrieger und ein Kroxigor... Es bleibt also spannend. MfG Poc
  6. Ich schlage vor, erst einmal den verlinkten Text genau zu lesen. Die Dieselmotoren werden verwendet, um die Rotoren in luftiger Höhe zu montieren. Die bleiben da aber nicht dran, sondern werden beim Aufbau des nächsten Windrads benötigt. MfG, Poc
  7. Big Hand? Tackle Zonen beim Ball aufnehmen ignorieren kann schon sehr praktisch sein...in unserer letzten Saison gab's für einen Gossenläufer auch Hörner... MfG, Poc
  8. Ohne Nahkampfwaffe käme der Cybot bei mir zur Zeit auch nicht auf den Tisch. Ich würde jedoch überlegen, ihn mit der Plasmakanone zu spielen. Wirft er mal die 1, darf er es am Ende der Phase gleich nochmal probieren...wobei, wenn man es genau darauf anlegt, ein reiner FK Bot effektiver wäre. MfG, Poc
  9. Deine Einschätzung zur Helbrute teile ich auf jeden Fall. Die Regeln dafür haben sich deutlich verbessert. Auch denke ich, dass ihm der Wechsel von Panzerung zu Widerstand mit Lebenspunkten gut getan hat... Von Laserkanonen an den Cybots bin ich persönlich jedoch immer noch nicht so recht angetan. Das mag aber an mangelnder Praxis liegen. MfG, Poc
  10. ...und wenn man in der Seitenlayout Ansicht, wie auf Screenshot 2, die Skalierung der Breite auf 100% ändert, wird es auch korrekt gedruckt? Es ist also "nur" die Vorbelegung mit 110% das Problem? MfG Poc
  11. Mit irgendwas muss man sich doch trösten, wenn man bei 40k 117:43 vom Team Deutschland eingeschenkt bekommen hat... MfG Poc PS: ...und ja, mir ist bewusst, dass der Kommentar 3 Stunden alt ist, während das 40k Ergebnis noch recht frisch ist.
  12. Wieso ist in dem zweiten Screenshot die Skalierung der Breite bei 110%? MfG Poc
  13. Gab es da letztes Jahr nicht sowas wie eine "Sei kein Arsch" Regel für's ETC? Die hatte, wenn ich mich recht erinnere, doch sogar das deutsche 40k Team Punkte gekostet... MfG Poc
  14. Bei 40k sieht es wohl auch nicht wirklich besser aus... MfG Poc
  15. Der Tourneykeeper führt Scrub mit EoS... MfG Poc