Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

RellikPoc

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    11.807
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

256 Good

Über RellikPoc

  • Rang
    Moloch des Khorne
  • Geburtstag 07.10.1981

Contact Methods

  • Website URL http://www.soundofwar.com
  • ICQ 337532662

Profile Information

  • Gender Male

Converted

  • Armee Hab ich.
  • Spielsysteme Warhammer 40.000
    Blood Bowl
  1. Ein Muss sind sie auf jeden Fall nicht. Man kommt gut ohne aus. Wenn man aber sein(e) Detachment(s) möglichst günstig bei den Standards vollstopfen will, um auf mehr Command Points zu kommen und dabei auf Dämonen verzichtet, sind sie ganz praktisch. Außerdem hat die Alpha Legion ja einen ganz netten Stratagem für Kultisten... MfG Poc
  2. Der siebente Spieltag ist rum, die World Cheaters (Chaos) waren den Ulthuan Patriots (Hochelfen) unterlegen. Damit rutschen die Chaoten auf Platz 3. Sollten sie am achten Spieltag noch eine Niederlage einfahren, würden sie sogar auf Platz 4 weiter gereicht werden. Viel wichtiger ist jedoch: Die Hochelfen haben nun auf den zweiten Platz einen Vorsprung von vier Punkten. Es sind noch drei Spiele zu spielen, eines davon bekommen die Hochelfen dank Freilos als sicheren Sieg. Das heißt, die bisher ungeschlagenen Hochelfen können bereits am achten Spieltag den Sack zu machen und den Saisonsieg einheimsen...dazu müssen sie "nur" die Fassbierroller (Zwerge) bezwingen... MfG Poc
  3. Warum nicht gleich 'nen Starspieler? Boomer Eziasson macht Spaß! Der geht zwar nach dem Drive vom Platz, aber bis dahin kann er die Ratten schon ganz gut ärgern. MfG Poc
  4. Big Hand lohnt sich auf jeden Fall, ein zusätzlicher Arm ist aber auch verlockend und das Sparen auf einen ReRoll klingt auch sinnvoll. MfG Poc
  5. Der Start in die Rückrunde wurde überschattet vom Ausstieg der Echsen. Überlegungen zu Regelanpassungen, die zu einem Bleiben hätten führen können, sowie die Suche nach einem gemeinschaftlich akzeptiertem Ersatztrainer für die 5 Rückspiele blieben erfolglos. Folglich gibt es nun für jedes Team ein Freilos in der Rückrunde. Schade. Von diesem profitierten nun zuerst die World Cheaters (Chaos), während sich die Zwergenteams mit einem Unentschieden trennten (Überraschung! ^^) und im Match Ulthuan Patriots (Hochelfen) gegen Needle Workers (Oger) nach einem 2 : 2 zur Halbzeit letztlich die Hochelfen die Oberhand behielten und das Spiel mit einem Stand von 6 : 2 beendeten. Damit bleiben sie unangefochten an der Tabellenspitze. An den Rankings änderte sich am 6. Spieltag sogar überhaupt nichts. Es läuft nun der 7. Spieltag, ein Spiel ausstehend (Ulthuan Patriots vs. World Cheaters). Hier ist für die Cheaters alles drin: Aufstieg auf Platz 1, Halten von Platz 2 aufgrund einer bessern Touchdown Differenz als die Fassbierroller oder Abrutschen auf Platz 3... MfG Poc
  6. "Unpassend" find ich es auch, wenn da mehrere 20er Mobs Berserker auf 9 Zoll am Gegner stehen, weil sie vor geschlichen sind... ^^ @ Jumppack Für das Jumppack waren Punkte da und ich fand es wichtiger als eine Faust an General oder Exalted Champion. Damit kann er locker mit den Vindicatoren mithalten, um diese beim Feuer zu unterstützen...oder auch mal zu 'ner Helbrute eilen, falls nötig. Die Vindis haben ja nun quasi den Platz des Raiders eingenommen. Da fehlt dann auch wiederum die Transportkapazität, die dem Lord sonst zur Verfügung gestanden hätte. @ LasKa-CSM Ich hab die Modelle, ich mag sie wieder mal spielen und ich male mir von ihnen mehr Nutzen aus als von Kultisten, die ich noch nicht mal bemalt habe. Die Jungs können bei Bedarf gleich zu Spielbeginn auf ein Missionsziel gesetzt werden, die können sonstwo obe in einer Ruine stehen...wirklich ignorieren kann man sie kaum, aber sich drum zu kümmern, zieht wieder Kräfte von Berserkern und co ab. Ich probier das einfach mal. Früher hab ich sie auch gern als 5er mit Raketenwerfer oder LasKa gespielt. Dann ging das irgendwann nicht mehr. Sei es nun also einfach mal der Nostalgie wegen und weil ich noch Troops brauchte... MfG Poc
  7. Dass die Zerfleischer nicht infiltrieren können, wirft die Liste in der Form etwas zurück. Also nochmal etwas anders mit einigen bereits bewährten Elementen: MfG Poc
  8. Ich befürchte, bei den Zerfleischern war mehr der Wunsch der Vater des Gedanken. Die Idee war, dass Zerfleischer in einem Alpha Legion Detachment eine Alpha Legion Infantry unit wären, die dann per Stratagem 9 Zoll am Gegner starten dürfen...sie haben zwar kein Legion Keyword, aber wenn sie doch in einem Alpha Legion Detachment enthalten sind, könnte man krampfhaft versuchen ( ) zu behaupten, dass sie Teil der Alpha Legion sind und damit Alpha Legion Zerfleischer. Wortlaut des Stratagems ist ja "Du kannst dieses Stratagem einsetzen, wenn du eine Alpha Legion Infantrie Einheit während der Aufstellungsphase aufstellen kannst [...]". Ich wähle also aus einem Alpha Legion Detachment eine Infantry unit. Aber wie gesagt: wohl eher Wunschdenken. Dann vllt. doch der Warpschmied wieder raus, Zerfleischer genauso, dafür noch 'nen Mob Alpha Legion Berserker... MfG Poc
  9. Halbzeit in der Saison! Am fünften Spieltag kämpften sich die Chaoten der World Cheaters von Platz 4 auf Platz 2. Die Fassbierroller (erneut unter meiner Regie) unterlagen im Match gegen die Chaoten. Die Fieschen Wattebäusche (Echsen) bescherten den Ogern der Needleworkers den ersten Sieg, doch auch das änderte nichts am letzten Platz. Da die direkten Verfolger (Wattebäusche und Fassbierroller) beide nicht punkten konnten, genügte den Hochelfen der Ulthuan Patriots ein Unentschieden gegen die Zwerge des Phantom Kommandos, um sich auf dem ersten Platz zu halten. Somit liegen die ersten vier Plätze alle nur einen Hauch auseinander. Spannung pur! MfG Poc
  10. Im Raider sollen bei Bedarf Schmied und General starten, um Aufstellungspunkte zu sparen. Danach ist er eine mobile Feuerplattform - besser als die Preds, weil er ja keine Abzüge auf's Schießen nach der Bewegung bekommt und deutlich widerstandsfähiger ist. General und Schmied sollen dabei mit hinten bleiben, um das Unterstützungsfeuer zu unterstützen. Zerfleischer werden wenn sinnvoll möglich "infiltrieren". Das macht dann insgesamt hoffentlich etwas mehr Druck. MfG Poc
  11. Nach dieser letzten Erfahrung wollte ich mal schauen, was man gemeineres mit 'ner Khorne Truppe aufstellen kann. Nach ein wenig Grübelei und Punkteschubserei kam erstmal diese Idee zustande: Diese Liste wird dann wohl in ein paar Wochen einem ersten Test unterzogen. Meinungen? MfG, Poc
  12. Guten Tag, für die Planung eines neuen Modells im Stil von Dr. Octopus benötige ich "segmentierte" Schläuche. Möglichst biegbar und in der zurecht gebogenen Haltung verbleibend. Gibt es sowas? Alternativ muss sowas ja modelliert werden, so wie hier. Gibt's dafür Formen, um sich Abdrücke zu machen? Spezielles Werkzeug? Oder ist das alles sowieso ganz einfach? MfG Poc
  13. Wieder Freitag und auch mal wieder ein Spiel. Nach den bisherigen Warmups durften es diesmal 2000 Punkte sein. Da wollte ich doch glatt mal ein paar Einheiten ausprobieren. Auf der anderen Seite hatte jemand die Nase voll! Acht Spiele in Folge verloren, da musste mehr Durchschlagskraft her: Autsch! Als Mission gab es Escalation. Mein Mitspieler durfte beginnen mit der Aufstellung der Marker. Das brachte mir den Vorteil, vier Marker in ein Viertel zu bekommen, die entsprechende Aufstellungsart wählen zu dürfen und mir dann auch das Viertel sichern zu können. Aufstellung Grey Knights: (v.l.n.r.) Dreadknight mit Schwert, Cybot, Land Raider mit Terminatoren, dahinter der Techmarine, Dreadknight mit Hammerhammer, hinter der Ruine die Interceptors, Knight Paladin ...und dem gegenüber: (v.l.n.r.) (teurer) Bluthundschild, Blutdämon, Zerfleischer, darunter Berserker, darunter der Prinz, im Haus oben ein Cybot, in der Ruine unten der zweite Cybot, Herold auf Thron, ganz rechts Khornlinge und der Drachen. Bedeutet, dass die kleinen Zerfleischer und die Raptoren in Reserve blieben. Mit deutlich weniger Aufstellungspunkten bekam mein Mitspieler den ersten Zug. Runde 1, Grey Knights: Die Interceptors springen hoch in die Ruine, Land Raider und Techmarine ziehen etwas zurück. Mit Psikräften gibt es allerlei verbesserte Schutzwürfe. Dann eröffnet er das Feuer und ich zieh innerlich den Kopf ein. Die Laserkanonen des Raiders nehmen dem Blutdämon trotz Deckung 10 Lebenspunkte (2 Verwundungen, 3 Retter nicht geschafft). Der restliche Beschuss bringt ihn auf zwei Lebenspunkte runter. Sagte ich schon Autsch!? Sein nicht erfülltes Missionsziel wirft er ab. Runde 1, Chaos: Den Bluter krieg ich nicht versteckt, also voll vor. Mit Unterstützung vom Prinzen sollte selbst der Drachen was im Nahkampf bringen und mit der weiten Bewegung hilft der Drachen aus, wo es nötig ist. Nice! Also ziehen Prinz, Hunde, Bluter und Drachen auf den Dreadknight mit Langschwert zu. Zerfleischer und Berserker rücken samt dem Herold ins Zentrum. Eine Helbrute darf mit Fire Frenzy auf den Knight anlegen, die andere so. Gibt minimale Verluste am Knight und einen LP weniger bei der Fire Frenzy Brute, die aber leider am Ende der Phase nicht ausrastet. Dann gibt's den Charge auf den Dreadknight. Hier passe ich nicht auf die Reihenfolge der Angreifer auf. Daher sind zuerst die Hunde dran, die den Cybot mit in den Kampf ziehen. In Reaktion aktiviert er per Stratagem seinen Knight und erschlägt den Blutdämon. Oje, das war echt verschenkt... Der Drachen zieht den Raider mit in den Kampf...ich muss zugeben: Damit, dass der sechs Attacken einbringt, hab ich nicht gerechnet. Die restlichen Attacken bringen den Dreadknight leider auch nicht zu Fall, dafür der Cybot noch ein paar Hunde. Bei Betrachtung der Situation fällt mir auf, dass der Blutdämon wohl doch zu schützen gewesen wäre. Hinter'm Haus außer Sicht des Knights, alles andere mit Sicht drauf gebunden...merde! ...und was fällt hier noch auf? Ich hab auch verpennt, die Raptoren zu holen. So viele Fehler auf einmal. Ärgerlich! Runde 2, Grey Knights: Der Raider entließ seine Fracht und zog sich aus dem Nahkampf zurück. Auch der Techmarine zog sich zurück. Der Knight Paladin bewegte sich ein wenig in Richtung meiner Aufstellungszone. Hammer-Dreadknight und Termis zogen auf den Heldrake zu, denn es gab eine Missionskarte für das Zerstören eines Fahrzeugs. Dann begann fleißiges Gesmite, die Hunde konnten ein wenig davon verhindern. Ein paar Berserker und Zerfleischer fielen dem Beschuss vom Knight Paldin zum Opfer. Terminatoren und Dreadknight wagten den Charge auf den Drachen, der Dreadknight kam aber nicht an. So schlugen nun die Terminatoren auf den Drachen, konnten ihn aber nur auf zwei Lebenspunkte zwingen. Der Langschwert-Dreadknight fiel dank Stratagem zum mittendrin zuschlagen dem Prinzen zum Opfer. Runde 2, Chaos: Der Heldrake flog aus dem NK hinter die Ruine links von ihm, der Prinz hielt sich bereit, den Techmarine anzugreifen, einmal Zerfleischer wurden vom Herold zu den Terminatoren beschworen. Wie das geht? Wenn man übersieht, dass die Beschwörung innerhalb von 12 Zoll zu erfolgen hat. -.- Eine große Aufgabe stand den Berserkern bevor: Sie hielten sich Angriffe auf Cybot, Dreadknight und Terminatoren offen. Der letzte Bluthund zog sich vom Cybot zurück. Im Zentrum rückten die Zerfleischer auf den Knight Paladin vor. Es erschienen auch die Raptoren. Der Beschuss nahm ein paar Lebenspunkte am Knight (wieder einmal Fire Frenzy, wieder ein Lebenspunkt weniger). Leider genügte der Flamer des Drachen nicht, um den Techmarine umzupusten. Die Raptoren richteten auch nix am Cybot aus. Dann kam die Chargephase. Die Terminatoren spekulierten darauf, dass die Zerfleischer nicht ankommen. Sie kamen aber an. Dann gab's den Prinzen auf den Techmarine, Berserker auf Cybot, Dreadknight und Terminatoren, Raptoren auf den Cybot und Zerfleischer auf den Knight Paladin. Dank Ikonen kamen wirklich alle Angriffe an. Die Terminatoren wurden von den Zerfleischern restlos zerlegt, die Berserker hatten sich etwas übernommen und schafften weder Dreadknight noch Cybot, auch die Raptoren schafften den Cybot nicht. Die Zerfleischer rechts schlugen ein paar imposante Kerben in den Knight Paladin, aber er schwankte immer noch nicht. Knapp die Hälfte seiner Lebenspunkte waren nun hin. Dafür blieben auch nicht viele Zerfleischer übrig...genauso wenig Berserker und Raptoren. Der Prinz genoss es, den Techmarine zu zerlegen, aber stand nun vor den Läufen des Land Raiders. Immerhin stand es dank dem dahin scheidenden Techmarine nun sechs (HQ, Missionskarte für HQ eliminieren, Missionskarte für mindestens eine zerstörte Einheit im Nahkampf) zu eins (First Blood). Nun war einige Zeit schon vergangen, die Knights grämten sich wegen des Punktestands und der Situation auf dem Feld und wollten aufgeben. Wir diskutierten die Situation und ich vertrat die Meinung, dass die Knights das Spiel in den nächsten Runden klar drehen würden. Somit einigten wir uns auf ein Unentschieden. Doch wie war nun der erste Eindruck von den Einheiten: 1. Prinz: Wird wieder dabei sein. Macht gut Druck und ist schnell im NK, wo er ordentlich Schaden machen kann. Mit Warlord Trait kommt er auf neun Lebenspunkte und ist damit immer noch vor Beschuss geschützt. Fetzt schon! 2. Blutdämon: Muss auf jeden Fall nochmal getestet werden. 3. Herold: War mir auf Thron einfach zu langsam. In der 7. Edi war er mit dem ja recht fix unterwegs, aber nu ist's vorerst nix mehr damit. 4. Zerfleischer Horde: Haben mir Spaß gemacht. Gern in größer wieder. 5. Kleine Zerfleischer: Lohnen sich nur beschworen, denke ich. ...und das ist einfach unpraktisch. :-( 6. Khornlinge: Wie immer: kosten nicht viel, halten Ziele. Wenn ich mal günstig eine Troops Einheit brauche... 7. Bluthunde: Sehr schön! Schnell, zwei LP, bannen. Sollte man wohl mehr Einheiten von mitnehmen. 8. FK-Helbrute: Kann was. Wird weiter ausprobiert. 9. Berserker Horde: Leider deutlich unbrauchbarer als in der letzten Edi und behäbiger zu spielen als kleine Trupps im Transporter. 10. Raptoren: Mit Melter vorerst keine Option mehr für mich. Zu wenig Output in der Konfiguration wie in diesem Spiel. Sollten vielleicht auch besser nicht schocken. Dann vergess ich sie auch nicht... 11. Heldrake: Im Beschuss nun deutlich schwächer, dafür als schneller Nahkämpfer ganz gut. Keine Pflichtauswahl bisher, aber eben auch nicht unbrauchbar. Was meint ihr? MfG, Poc
  14. Die bisherige Liste war nur zum Eingewöhnen in die Regeln. Daher recht einfache Elemente und Dopplungen. Beim Spiel am Freitag gab's dann etwas mehr Vielfalt, um verschiedenste Komponenten mal ausprobiert zu haben. Das ermöglicht dann zwar kein abschließendes Fazit aber vermittelte mir zumindest erstmal einen ersten Eindruck. ...und aus dem dazu gehörigen Spiel hab ich eine Menge mitgenommen...vor allem an Dingen, die noch genauer durchdacht werden wollen. Aber dazu später mehr. ;-) MfG, Poc
  15. Gleich noch eins! Die Liste des letzten Spiels wurde ergänzt um zusätzliche Kombibolter an allen Fahrzeugen und als Warlord Trait gab's Unholy Fortitude. Wieder ging es gegen Chaos, diesmal eine Alpha Legion: Mission war Lost Contact mit Dawn of War. Erneut standen die Rhinos in der Mitte vorn, dahinter die Vindicatoren, links daneben der Biker Lord. Bei der Alpha Legion standen v.l.n.r. der Exalted Champion, die Berserker, davor Kultisten, der Prinz (Warlord, Alpharius mit Flames of Spite) und der Hexer, davor Kultisten und dann nochmal Kultisten. Die Kyborgs sollten schocken, die Chosen sollten per Stratagem infiltrieren können, landeten aber, da der erste Zug an mich ging, hinter den rechten Kultisten. Runde 1: Die Eröffnung erfolgte durch die Rhinos, die ein wenig nach links und vor zogen, gefolgt von den Vindicatoren. Dabei wurde der Missionsmarker in der eigenen Zone gehalten und sich dem nächsten angenähert. Die Vindicatoren konnten ein paar Kultisten erlösen. Die Antwort war heftiger. Es wurde auf breiter Front vorgezogen und das doppelte Smite sowie das Feuer von Chosen und Kyborgs nahmen beiden Rhinos je 4 Wunden. Runde 2: Davon ließ ich mich aber noch nicht beunruhigen. Es ging weiter links voran, um den zentralen Hügel. Das brachte mir ein zweites Missionsziel unter Kontrolle und schränkte die Zielauswahl der Kyborgs auf einen Vindicator ein. Diese konzentrierten ihren Beschuss zu einem Linebreaker Bombardement. Das verschonte zwar die nahen Kultisten, erlegte aber fünf Berserker und kostete den Prinzen ebenfalls fünf Lebenspunkte. Die Rhinos und der Lord erlegten weitere Kultisten des linken Trupps, bis sich dieser in Deserteure auflöste. First Blood! Der Prinz sprang direkt vor meine Front, verpasste sich mit Warpzeit eine Zusatzbewegung und griff meinen Lord an, beim Nachrücken kontaktierte er den daneben parkenden Vindicator. Der Kampf kostete meinen Lord vier Lebenspunkte, mit einem Command Point ReRoll für die Wunden wurde der Prinz dann aber erschlagen. Weiter rechts zerlegten der Hexer, die zentralen Kultisten und die Plasmachosen das rechte Rhino - das kostete gleich zwei Berserker dazu - die Kyborgs kratzten dem rechten Vindicator sechs Wunden weg. Runde 3: Nun hieß es wieder, die Berserker los zu hetzen. Rechts ging der angeschlagene Trupp auf die Kyborgs los. Das Unterstützungsfeuer vom Vindicator brachte dort nix, das Abwehrfeuer der Kyborgs wiederum kostete vier Berserker, die letzten beiden nahmen den Kyborgs einen Lebenspunkt, verloren einen weiteren, aber der Champion blieb stehen. Das ging ziemlich in die Hose! In der Mitte gingen die Berserker auf die Chosen und den Hexer los, die Vindicatoren nahmen ein paar Chosen raus und die Berserker erlegten alles weitere unter zwei Verlusten. Hinter ihnen mischte der General ein paar Kultisten auf dem zentralen Hügel beim Missionsziel auf und ließ nur den Champion übrig. Die Kyborgs zogen sich vor dem letzten Berserker zurück und die Kultisten rechts schossen diesen über den Haufen. Seine Berserkerreste und der Exalted Champion gingen auf den zweiten Berserkertrupp los - das kostete insgesamt vier meiner Berserker, aber auch seine letzten. In Sachen Missionsziele lag ich nun knapp vorn, beim Bedrohungspotenzial sah mein Mitspieler aufgrund der Vindicatoren wenig Chancen für seine Seite und so gab er das Spiel hier auf. Wieder mal eine sehr interessante Sache mit einer, denk ich, deutlich gefährlicheren Liste als die Death Guard, allerdings durch die geringe Punktzahl in den Möglichkeiten noch ziemlich begrenzt. Mal schauen, was ich an meiner Liste alles so anpasse. Werden ja nicht dauernd drei Vindicatoren auf der Platte stehen. Beim Lord bin ich ziemlich unentschlossen. Die Faust wirkt erstmal sinnvoll. Wenn's Punkte braucht, wär er aber sicher auch mit Black Mace ziemlich gut...vor allem, wenn's dann für den Moloch reicht. Bei größeren Punktzahlen muss dann auf jeden Fall auch mal ein Prinz mit. Berserker wird's auch mal wieder als 16er Trupp geben, auch wenn die Rhinos sich bisher wirklich sehr gut gemacht haben. Auch gern mehr davon. ...und dann bald Drachen, Helbrutes, Predatoren, Raptoren, etc. pp. ... MfG Poc