Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

Halbling

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.597
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

948 Good

19 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Halbling

  • Rang
    Wettkönig 2011

Contact Methods

  • Website URL http://
  • ICQ 230478828

Profile Information

  • Gender Female

Converted

  • Armee No Wolfgangs
  • Spielsysteme Warhammer Fantasy
    Mortheim

Letzte Besucher des Profils

498 Profilaufrufe
  1. Wohl verdient würde ich sagen. Ich hab da kein Mitleid, je mehr IS Kämpfer deutscher Herkunft im Auslanf draufgehen, desto besser. Bitte mehr davon.
  2. Danke Jungs! Ich hab letzte Woche wieder einige Renegades bemalt, anbei Bilder der vier neuen Modelle und der ganzen Truppe:
  3. Schweden überlegt jetzt also, das Militär (wenn auch nicht als erste Wahl) gegen kriminelle Banden im Inland einzusetzen. Das sind ja wirklich tolle Aussichten. Im September sind Parlamentswahlen und die rechtspopulistischen Schwedendemokraten laufen sich schonmal warm und schüren Hass, indem sie erklären, dass die gestiegene (Schwerst-)kriminalität und die hohen Einwanderungszahlen zusammenhingen. Das einzige, was Schweden jetzt noch retten kann, ist eine antifaschistische Front aller anderen Parteien gegen die Schwedendemokraten um ein "Weiter so" sicherzustellen und natürlich mehr Geld für den Kampf gegen Rechts.
  4. Wie ist das Widerstandsrecht nach §20 GG definiert? Darf dabei geltendes Recht verletzt werden oder kann man "nur" Demonstrieren oder Klagen?
  5. Selbst wenn es jetzt zu einer GroKo kommt, die ist erledigt, bevor 4 Jahre rum sind.
  6. Der Staat kann die Bürger nicht mehr schützen. Das ist der Punkt. Offensichtliche Rechtsbrüche werden angemessen nicht geahndet (ohne Pass über die Grenze, mehrere Identitäten, schwerkriminelle Clans, massive Kriminalität von Einwanderern inklusive eine damit einhergehende Steigerung von Übergriffen, die Täter können aber nicht so einfach abgeschoben werden), während man als Einheimischer für Bagatelldelikte hart rangenommen wird (zahl keine GEZ -> ab in den Knast, halte für 2 Minuten aufgrund hohen Verkehrsaufkommens nur 14 statt 60m Abstand -> 180€ + 4 Wochen Fahrverbot; ist mir kürzlich auf der A9 passiert , Ende des Monats geb ich den Lappen ab- per Einschreiben in Bayern und nicht bequem bei mir zu Hause, soviel Digitalisierung wäre auch zuviel verlangt.). Da ist doch völlig klar, daß sich das Gefühl einer Ungleichbehandlung ergibt. Es geht nicht um das "Einhalten können". Es ist völlig offensichtlich so, daß der Staat sich für einige Gesetze nicht interessiert. Die Beispiele sind doch wirklich auffällig, sowohl auf Bundes-, als auch auf europäischer Ebene. Das allerwitzige ist, daß es einem auch noch offen gesagt wird, daß der Staat die Gesetze gar nicht einhalten will (Griechenland, Euro, Dublin, Grenzschutz, Asyl + Abschiebungen, Kinderehe usw usf). Jetzt mal ehrlich, das sind alles richtige krasse Dinger, die sich massiv auf meine Lebensquallität und die kommender Generationen auswirkt, Konsequenzen für Handelnde: null komma null. Es wird einfach alles ignoriert und als Bürger muss man das so hinnehmen, fertig aus. Wieso zum Geier soll ich mich hier dann noch an die Regeln halten und bspw. Steuern zahlen? Wieso soll ich mir keine Waffe ohne Papiere zulegen? Mit welchem Recht kann man von mir noch verlangen, dass ich mich hier an die Gesetze halte, wenn mir seit Jahren vorgelebt wird, dass man da ganz einfach drauf scheißen kann, wenns einem nur in den Kram passt?
  7. Bei der Wahl das richtige Kreuz machen, Demonstrieren gehen, sich politisch engagieren. Sich mit den Mitteln, die einem zur Verfügung stehen zur Wehr setzen. Leichter gesagt als getan in Zeiten in denen ein falscher Tweet die bürgerliche Existenz kosten kann. Und zuletzt, wer kann und sich den Sch*** nicht mehr geben will: Auswandern.
  8. https://www.zdf.de/nachrichten/heute/zdf-spezial-und-was-nun-herr-schulz-nach-erfolgreichen-sondierungen-100.html Schulz zu der künftigen Koalition.."der europäische Finanzminister wird kommen"..."Deutschland ist ein Einwanderungsland...180-220.000...Wenn jetzt mehr kommen, z.B. 260.000, dann kommen eben mehr." Lustig vor allem, daß da jetzt nicht mal mehr von Flüchtlingen die Rede ist - wie man das bisher verkauft hat - sondern wenigstens mal ganz klar von Einwanderung gesprochen wird. Diese Menschen kommen, um zu bleiben. Da kann man nur hoffen daß die SPD Linke die Koalition noch hochgehen lässt und ne GroKo nach möglichen Neuwahlen nicht mehr rechnerisch möglich ist.
  9. Gerade weil vorher schon ein problematisches Verhalten vorlag, sollte man es sich gut überlegen, ob es tolerabel ist, Projekte wie die Energiewende oder die Flüchtlingsgeschichte zu starten, die ökonomisch und langfristig gesehen eine Obszönität gegenüber dem Steuerzahler darstellen. Das Problem sind auch nicht „die Reichen“, sondern unsere gieriger Staat, der immer neue Wege findet, fremdes Geld auszugeben. Das Geld für solchen Schwachsinn bei „den Reichen“ zu holen ist genauso asozial, wenn es Geld ist, das im Grunde gar nicht benötigt wird. Das Problem mit der Ungleichverteilung der Güter kann man nur durch massiven Zwang und auch dann nicht effektiv oder langfristig lösen, da bei einer erzwungenen Gleichverteilung das Spiel einfach von vorne losgeht. Das seh ich aber auch nicht als Ursaxhe oder Hauptproblem in der aktuellen Diskussion.
  10. Genau das sind die Tätigkeiten, die ein Staat wahrnehmen muss und die seine Daseinsberechtigung legitimieren, weil sie privat schwer bis gar nicht zu regeln sind. Das funktioniert aber nicht richtig, die Infrastruktur verfällt, wir sind nicht mehr Lage neue Infrastrukturprojekte durchzuführen (Flughafen, S21, Rheinbahntrasse...), in der Bildungspolitik werden perverse Experimente auf Kosten der Kinder durchgeführt (In BW: Inklusion, Ideologisierung der Referendare vor dem Ref) und daß das Gesundheitssystem massive Probleme hat, ist auch bekannt. Vergessen hast du noch die Innere und Äußere Sicherheit, das ist auch eine Kernaufgabe des Staates und ebenso hier ist eklatantes Versagen zu beobachten. Bevor diese Dinge nicht vernünftig funktionieren, fehlt mir aus der Sicht des Souveräns die Grundlage, um dem Staat noch mehr Geld für weitere Projekte und sonstige Wohltaten zuzugestehen.
  11. Das Internet ist schon ne tolle Sache - Wolfgang Schäuble hatte dazu auch was zu sagen, und zwar: http://www.faz.net/aktuell/politik/wolfgang-schaeuble-abschottung-wuerde-europa-in-inzucht-degenerieren-lassen-14275838.html "Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Europa angesichts immer größerer Hürden für Migranten eindringlich vor einer Einigelung gewarnt. „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“, sagte er der Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag)." Also bitte mehr davon. Am besten führt man Zwangsehen zwischen deutschen (minderjährigen) Frauen und unbegleiteten "minderjährigen" Flüchtlingen ein. Die einen werden sich schon daran gewöhnen und die anderen dürften sich damit zum einen bestimmt viel besser integrieren und zum anderen hat sich diese Praxis ja schon in der Heimat bewährt.
  12. Leider (aber nachvollziehbarer Weise) anonymer Bericht eines Lehrers in Migrantenkursen, der nicht den Anspruch auf Repräsentativität erhebt, sondern vielmehr subjektive Erfahrungen darstellt: http://www.achgut.com/artikel/null_bock_auf_integration "Da Anwesenheitspflicht besteht (60 Prozent laut BAMF), müssen die Teilnehmer täglich eine Liste unterschreiben. Kommen sie nicht, müssen sie einen Entschuldigungsvordruck ausfüllen. Dies wird viel und gerne genutzt, sich vom Unterricht zu entfernen. Auf den Vordrucken kann man die Begründungen lesen: Termin beim Jobcenter (der Klassiker), Kopfschmerzen, Müdigkeit, Besuch bei Verwandten. Leider setzt die zu dem Zeitpunkt noch mangelhafte Beherrschung der deutschen Sprache der Kreativität beim Finden von Gründen engere Grenzen." "Als ich eines Freitags einen Teilnehmer fragte, weshalb er denn gehen wolle, gab er den Moscheebesuch an. Aufgefordert eine Entschuldigung zu schreiben, weigerte er sich und gab wütend an, dass er dies doch für „Gott“ tue. Auch sonst müssen viele Teilnehmer freitags schon gegen 10.30 Uhr gehen, um rechtzeitig zum 13.30 Uhr stattfindenden Freitagsgebet in der Moschee gegenüber zu gelangen." "Irgendwann bricht dann auch der Ramadan an. Schon Wochen vorher beginnen die Schüler darüber zu jammern und fordern Mitgefühl ein. Wenn der Ramadan dann anfängt, bricht die Teilnahme massiv ein.Diejenigen, die trotzdem kommen, sind entweder lethargisch oder leicht reizbar. Arbeiten kann man mit ihnen nicht. Sie weigern sich und geben an, dass in ihrer Heimat während des Monats doch immer Ferien seien, und wie ich nur von ihnen erwarten könne, unter diesen Umständen etwas zu verlangen. Einmal beschwerten sich die Schüler, als ich mir ein Getränk mit in die Klasse gebracht hatte, wie ich vor ihnen nur trinken könne." "Gern werden während des Unterrichts private Unterhaltungen auf Arabisch geführt. Diese sind so laut, dass sie sehr stören. Der Aufforderung, still zu sein, wird meist nicht Folge geleistet. Arbeitsanweisungen werden nicht beachtet. Ich muss jede mehrfach wiederholen. Auch dann noch gibt es mehrere Leute, die nacheinander (!) die letzte Arbeitsanweisung erfragen, da offensichtlich nicht zugehört wurde. (Auf die zahlreichen mehr oder weniger wichtigen Telefonate, die während der Unterrichtszeit geführt werden müssen, will ich hier nicht näher eingehen.)" "Und doch frage ich gelegentlich nach, worum es bei den Privatgesprächen geht. So konnte ich erfahren, wo man am besten Drogen kaufen kann. Stolz wurde mir daraufhin ein Tütchen gezeigt. Ein anderer erzählte mir bei so einer Gelegenheit, dass man in der Stadt Gera in Thüringen am günstigsten Führerscheine ohne Prüfung „erwerben“ könne, für nur 2.500 Euro. Seine Mitschüler (80 Prozent sind wie immer Männer) waren ganz überraschend sehr interessiert. " "Regelmäßig werde ich von Syrern oder anderen Arabern gefragt, was wir Deutschen denn von Hitler hielten. Wenn ich dann sage, dass die überwiegende Mehrheit ihn als großes Unglück für unser Land und die Welt betrachte, wird mir mitgeteilt, dass sie (die Araber) doch ganz anders dächten. Sie hielten ihn für einen starken Mann und großen Herrscher. Wenn ich dann von den sechs Millionen ermordeten Juden spreche, wird mir gesagt, dass Hitler seine Arbeit an der Stelle nicht gut gemacht hätte, da es ja heute immer noch vier Millionen Juden in Israel gäbe." "Vor den Abschlusstests (DTZ A2-B1) kommt große Nervosität auf. Einmal meinte ein Schüler, weil der Kurs und die Prüfung doch so stressig seien, müsse er doch erst einmal Urlaub in Malaysia machen. Sprach’s und verschwand. Oft bin ich im Vertrauen angesprochen worden, ob man die lästige Angelegenheit nicht „intern regeln“ könne, natürlich gegen gute Bezahlung. Bei den nicht allzu üppigen Lehrergehältern könnte man hier leicht versucht sein. Die letzte Klasse trieb es ärger. Da kam man gemeinschaftlich auf mich zu und bot mir pro Schüler 200 Euro an. Man bedenke die Klassenstärke von über 20!" ---- Aber ich bin mir sicher, gemeinsam schaffen wir das!
  13. http://m.bild.de/politik/inland/kika/kika-doku-54421832.bildMobile.html Update, mittlerweile hatte Diaa, der eigentlich mohammed heißt, und nicht 16,17,18 oder 19 ist, Geburtstag und ist 20 Jahre alt. Das Geburtsdatum wird aus “datenschutzrechtlichen Gründen nicht verraten” ich tippe aber mal auf den 01.01. Im November sagte er noch in einer KiKa Sendung er sei 18 (obwohl er eigentlich schon 19 war), aber hey, wer wird denn da so kleinlich sein. KiKa hat diese Sendung mit falscher Altersangabe mittlerweile runtergenommen, offensichtlich will man Rechtspopulisten keinen Auftrieb geben. Mittlerweile sind seine Eltern auch in Deutschland. Das hätten wir also geschafft. Edit: nochmal ein paar Kracher dazu aus der Sendung: https://www.welt.de/kultur/medien/article172303172/Beziehung-zu-deutschem-Maedchen-Wirbel-um-Fluechtlings-Doku-im-Kinderkanal-Kika.html "So erzählen der Syrer Diaa und seine Freundin Malvina frei heraus von ihrer Beziehung. Dabei fallen Sätze wie dieser von Malvina: „Ich darf keine kurzen Sachen anziehen, immer nur lange Sachen“. Diaa antwortet: „Ich kann so etwas nicht akzeptieren, dass meine Frau so aussieht. Das ist total schwierig für arabische Männer.“" "Der syrische Flüchtling fordert seine neue Freundin auf, Kopftuch zu tragen und fragt, ob sie sich vorstellen kann, Muslimin zu werden. „Er kam, und sagt, dass Schweinefleisch nicht so gut wäre. Ich habe dann auch aufgehört, Schweinefleisch zu essen“, erzählt Malvina. ""Ich mag nicht, dass andere Typen mit meiner Freundin reden. Sie gehört mir", sagt Diaa (r.) in der Sendung" "Der junge Mann erklärt sein Verhalten so: „Ich bin in einer islamisch-arabischen Kultur aufgewachsen. Ich glaube an meine Kultur und meine Religion“, so Diaa. „Die Religion gibt dir Regeln. Ohne diese Religion hast du keine Regeln und ohne Regeln hast du kein Leben.“" "Und auch viele kritische Töne von Malvina, die es nicht gut findet, dass ihr Freund Homosexuelle nicht akzeptiert oder versucht, sie von ihren männlichen Freunden fernzuhalten. „Ich habe oft das Problem mit ihm, dass ich in eine Richtung gelenkt werde, in die ich gar nicht kommen möchte“, sagt sie." Wahnsinn.
  14. Danke euch beiden. Ich glaube Wassereffektgel würde wirklich viel Zeitaufwand bedeuten, daher denke ich, ich werds mal mit Resin aus dem Baumarkt probieren.. hast du damit schon eigene Erfahrung damit gemacht @Kodos der Henker?
  15. Servus, hat jemand hier Erfahrung damit, Figuren in Kunstharz zu gießen, um einen solchen Effekt hier zu erzielen? Ich wollte das selbst mal ausprobieren aber habe bei google nicht soviel gefunden. Über Ratschläge wäre ich dankbar.