Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

36 Beiträge in diesem Thema
Ich hoffe jetzt einfach mal, dass du Gestaltwandler oder Ghoule nicht als potentielle PGmaterial siehst, denn das sind sie nunmal nicht.

Stimmt... Die sind Kopfgeld! :D

*lacht*

Mein Lieblingschar ist Lemminkäinen. Mensch und seines Zeichens Ghuljäger, Alkohoiker, Nebenberuflicher Runner und größtest Arschloch alive. Der Gruppe dient er als Kugelschild und Bodyguard/Sicherheitsexperte. Anfangs war er noch ein ziemlicher Grünschnabel, der alles mit Gewalt lösen wollte. Inzwischen ist er ein wenig weiter und setzt Gewalt gezielt ein *grinst*

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hier schon lange nichts mehr los war, will ich mal frischen Wind reinbringen.

Mein Char ist ein deutscher Sammi-Elf namens Thomas Nordmann, Spitzname "Searg".

Ehemaliger Elitekämpfer der ADL, der wegen einer (gewaltig gewalttätigen) Kneipenschlägerei unehrenhaft entlassen wurde. Danach ist er nach Seattle gezogen, wo er sich zuerst als Lohnschläger hat angagieren lassen, irgendwann jedoch auf Runs umgestiegen ist. Er ist massiv verchromt (0,05 Essenz) und ziemlich leicht reizbar.

Er läuft meistens in DressCode-Klamotten rum.

Ausrüstung:

2 Schwerter (GES 9 und Klingenwaffen (spezialisiert auf Schwerter) 5;D)

2 Ares Predator (GES 9 und Pistolen (Spezialisiert auf Halbautomatik) 5)

eine AK-127 mit 2 100-Schusstrommeln (Schnellfeuerwaffen 3)

viel zu viel Cyber- und Bioware und

eine BMW-Mjöllnir :bang:

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso kommt mir der Char bekannt vor, Blacky?

Der wird fast genauso auch von einem Sammy in meiner Gruppe gespielt und auch mit der gleichen Hintergrundgeschichte, also erst Stadtkrieg, dann rausgeflogen, wobei es bei dem Char so war, dass die Centurios sein komplettes Team in Fetzen geschossen hatten und er seitdem was gegen die Centurios hat, was dazuführt, dass er sich ständig mit unserem Schleicher zofft, der Centurio-Fan ist, sehr geil...

Aber egal, eigentlich wollte ich von meinen Chars erzählen...

Wie irgendwie immer in Rollenspielen habe ich zur Zeit mehrere Chars und sie alle schon seit mindestens nem halben Jahr nicht mehr gespielt, weil ich inzwischen meistern "muss" und alle kommen eher "Spezialisten", also Magier, Rigger und Decker...

Mein Lieblingschar ist ein zwergischer Decker, den mir zwischendurch mein (damaliger) Meister zu Spielen verboten hat, weil wenn ich den gespielt hab wurde immer zu zweit gemeistert, mein Meister hat sich immer mit der ganzen Gruppe rumgekloppt und ich hab mich mit seinem Bruder, der dann immer mitgemeistert hat, in einem anderen Zimmer gechillt und gedeckt, einziges Kommunikationsmittel zur Gruppe: Ein Walkietalkie, mit angemessen schlechter Tonqualität...

Ich: Geht nicht weiter, in dem Raum ist ne Falle, warte, bis ich sie entschärft hab!

Mein "Kontaktmann": Das Chiphead sagt, da ist keine Falle, also los, Leute

die Gruppe ist dann in ein Autogeschütz gerannt und ein Sammy wäre fast drauf gegangen, wenn der Mage nicht zum ein einziges Mal Glück gehabt hätte, Sammy mit ~0,9Essenz Heilspruch und er hat es gepackt...

Das ist uns aber nur einmal passiert, dann hat die Gruppe mir zum Geburtstag ein neues Walkietalkie-Set geschenkt...

Aber das bringt mich auf ein Problem: Wie spielt ihr Deckker und Rigger, kommen die in euren Gruppen vor, wie werden sie gespielt?

EDIT: Reine Interessefrage, Welche Shadowrun-Edition spielt ihr eigentlich?

bearbeitet von seelendieb
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3.01D

Rigger und Decker werden bie uns nicht gespielt.

Aus de mGrund weil die Regeln viel zu komplex sind, und sich, selbst wenn einer nen Decker gerne spielen würde, sich keiner antun würde, diese vermurksten Decker Regeln/300 Seiten Kauderwelsch, zu verstehen.

Da so nen Deckerrun eben auch gerne mal ne Stunde dauert, während in der Realwelt nur Minuten vergehen, ist sowas auch nur mit mehreren Meistern machbar, was wir nicht haben, wir sind schon froh wenn wir ab und an mal Zeit zum Zocken haben.

Decker und Rigger (haben glaube ich noch nie aktiv einen angeheuert) sind immer NSCs

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha was ein Unsinn.

Wir spielen auch 3.01, finden die Regeln sehr simpel und leicht verständlich und das ein Deckingrun ne Stunde dauert ist wohl nur ein dummes Vorurteil.

Ausserdem:

Wenn Sammy die Klinge mega spannend durch ne gut bewachte Anlage schleicht halten alle den Atem an, weil es sehr knapp und sehr aufregend ist und wen Danny Decker das gleiche virtuell macht ist es auf einmal langweilig und uninteressant?

Unsinn sage ich, das hat schlicht was mit der Darstellungsweise des Spielleiters und der Aufmerksamkeitsspanne und vor allem Höflichkeit der Spieler zu tun.

Es ist einfach extrem frech, wen die Spieler anfangen izza zu machen und SMS zu schreiben sobald ein Decker ne Anlage virtuell knacken muss.

Mal davon abgesehen, dass ein Decker genausogut mit "rein" kan, wie andere auch.

Sogar besser eigentlich,w eil er kaum Essenz dafür ausgibt einer zu sein.

Da ist genuch Plattform vorhanden um den noch zu nem formidablen Kämpfer zu machen.

Gleiches gilt für nen Rigger.

Gut, die Manöverregeln sind wirklich überflüssig, weswegen wir die weglassen, aber zu jedem gutem Actionfilm gehört auch ne spannende Verfolgungsjagd und sowas geht halt super mit nem Rigger.

Und wie schong esagt kann man Decker/Rigger auch zu guten Kämpfern machen, so dass sie auch sonst nützlich sind.

Is natürlich scheisse wenn man in Klischees denkt und einen Decker immer auf ner couch wähnt und nicht mitten in der Action. ;)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, der querschnittsgelähmte, assoziale, behinderte, astrales Leuchtfeuer, Gliedmaßenlose Decker-Elfenposer, der soviel Aufbaupunkte hat, dass er einfach nurnoch Gott sein kann. Alles was er braucht sind Skills, das beste Deck und nen Hovercraftsessel. Und verdammtnochmal, das kann er sich leisten :)

Das sins doch die geilsten Charkonzepte! Genauso wie der Troll Ki-Adept mit Maximum Stärke, Geschossmeisterschaft und 14-L Wurfmessern! Da wirste einfach weggetackert durch Erfolge.

Oder der Ranger X Bogen für denselben Troll

Oder der Sammy mit dem superscharfen Monofilamentkatana, mit dem man einfach das Fundament eines Hochhhauses durchschneidet...Was gibts nicht für herrliche Klischees.

Nee ganz ehrlich. Wir spielen SR4 jetzt und Decker und Rigger sind attraktiver. Durch die W-Lanmatrix ist Matrix für jeden jederzeit zugänglich (also sichtbar) und Decker und Rigger können super mitkommen. Wir sehen es mittlerweile als soetwas wie "den technischen Astralraum"

Gruß Kernt

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hihi ich steh auch auf abgedrehte Charaktere.^^

Hab erst einen Pikachu-Schamanen gespielt, der einfach alles weggeblitzt hat. Am Ende wurde er von nem großen Feuerelementar gekillt.

Aber NUR, weil er keine Arme mehr hatte.XD

Im Moment habe ich 2.

Keri, einen Elfen-Sammy.

Zugecybert bis oben hin, sadist, auf Chemie geskillt und immer mit seiner Ares MP-5 inner Hello Kitty-Tasche unterwegs.:bking:

Sayf, der syrische Luft-Hermi.

Erst 1 Run, aber der Typ macht laune.^^

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keri, einen Elfen-Sammy.

Zugecybert bis oben hin, sadist, auf Chemie geskillt und immer mit seiner Ares MP-5 inner Hello Kitty-Tasche unterwegs.

Wo wir grade bei Klischees sind ;)

Durch die W-Lanmatrix ist Matrix für jeden jederzeit zugänglich (also sichtbar) und Decker und Rigger können super mitkommen.

Wir spielen ja 3.01 haben jetzt aber auch auf W-LAN hochgerüstet :)

N Decker kann jetzt einfach per Handy in die Matrix, erscheint irgendwo sinnvoller wobei so "nebenher" Decken so wie in 4.01 immer noch nicht geht.

Wir mögen es Oldschool mit gläsernem Blick und Sabberfaden anner Backe.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Bei uns ist es ganz simpel einen Rigger zu spielen - sogar ich kann das. Und ich bin ein totaler Regelmongo. Die Regeln machen meine Kumpelz. Um genau zu sein ist es eine Riggerin - da ich immer derjenige bin, der unsere `Gorillaz im Nebel´ etwas bändigen muss, bevor sie sich gegenseitig in ihren Testosteronwolken ersticken. Ich mache dann zumeist auch die Charakterskizzen bei uns.

Calin ist aus Slovenien, wo sie beim Militär war - und als Kurierfahrerin tätig war. Als sie in den Los Angeles Makroplex kam, hat sie als Stuntfrau und professionelle Fahrerin beim Film angefangen und sich eine Dermalpanzerung zugelegt, die man ruhig als `Gesamtkunstwerk´ begreifen kann - sie sieht aus wie eine Mischung aus stylischer 80er-Jahre-Schaufensterpuppe und FullBorg. Nun hat sie eine Tuningwerkstatt und steht auf alles, was rollen und fliegen kann - und das am besten schnell.

Und damit es bei diversen Aktionen keine Knoten in der Vorstellung gibt, wer wann wo rumsteht und was genau sehen kann - machen wir das mit Modellen im 28mm-Maßstab - von denen ich natürlich einige auf Halde habe...

 

Um ihr Flair richtig rüberzubringen hat sie natürlich `ihren Sound´. Und das schlägt sich auch in ihren bevorzugten Fahrzeugen wider - sie steht auf HiTech-Shit aller Art. Das Merkmal `auffälliger Stil´ trifft bei ihr mehr als nur zu.

bearbeitet von Ramuda Khan
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden