Jump to content
TabletopWelt

Goltron

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.914
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Goltron

  1. Das wäre mir insgesamt auch lieber. Monströse Kreaturen könnten auch irgendwelche Nachteile haben wenn sie LP verlieren. z.B. -1 KG & BF ab halben LP und -2 KG&BF wenn sie nur noch 1 LP haben. Ich finde nicht das es mehr Ergebnisse auf der Schadenstabelle braucht. Es gab mal ne Edition wo AP - alle Volltreffer in Streifer verwandelt hat und AP 1 alle Streifer in Volltreffer, das fand ich ganz gut. Oder man könnte den DS generell einbeziehen in dem man es z.B. so macht: Man würfelt auf der Tabelle mit nem W6 - AP der Waffe (ohne AP zählt als Streifer): weniger als 0 oder weniger: nix 0: Shaken 1: Stunned 2: Weapon Destroyed 3: Immobilised 4+: Destroyed
  2. Contemptoren und Boxdreads würden 7 bekommen, der Leviathan 8 - dazu ein 3+ oder 2+ RW und vermutlich 4LP, wie beim Castellax und Thannatar halt auch. Ich sage ja auch nicht das das so kommen muss, nur das es denkbar ist, zumal man sich dadurch eben die ganzen Walker Regeln sparen würde. Letztlich macht es keinen Sinn das die Mechanikum Roboter anders beregelt sind als die Dreadnoughts.
  3. Mir erscheint der Leak nicht soo unwarscheinlich. Eine Grundbox - vielleicht ja wirklich mit MkII Marines - würde sich sehr gut verkaufen. An unmengen neuer Plastikboxen glaub ich zwar nicht, andererseits wird das Sortiment bei FW irgendwie immer kleiner :(. Theoretisch könnten hier Gußformen nicht ersetzt werden weil manches irgendwann als Plastik erscheinen soll. Das Cybots LPs bekommen/Monströse Kreaturen werden schmeckt mir zwar auch nicht, es wäre aber tatsächlich eine klare(re) Abgrenzung von diesen auf der einen und Fahrzeugen auf der anderen Seite. Tatsächlich war es zum Ende der 7. ja schon so das alle neueren Läuferähnlichen Einheiten wie monströse Kreaturen behandelt werden.
  4. Das Thema ist zwar schon "etwas" älter, aber ich fühle mich verpflichtet die Wirkung von mittelalterlichen Rüstungen (weiter) ins rechte Licht zu rücken. Generell kann man davon ausgehen das Rüstungen (in ihrer Zeit) hochwirksam waren. Es gibt leider den Mythos der alles durchschlagenden Pfeile, befeuert vorallem durch Filme mit Hopser-Bogenschützen, der ist aber falsch. Ein sehr gutes Video zur Wirkung eines Langbogen gegen eine Plattenrüstung ist folgendes (generell sind alle Videos von Todd sehr empfehlenswert!): https://www.youtube.com/watch?v=DBxdTkddHaE Man sieht hier das selbst ein starker Langbogen (man beachte auch das spannen des Bogen durch "auseinanderdrücken mit dem Kreuz", und der Schusshaltung wie man sie auf zeitgenössischen Bildern findet) eine Plattenrüstung selbst auf kürzeste Entfernung nicht durschlagen kann. Interessant ist aber auch die Splitterwirkung der Pfeile: Dadurch wird gut die Funktion des "Kragens" an der Rüstung vorgeführt und weshalb die französischen gerüsteten oft zusätzliche Überwürfe trugen, die Engländer jedoch nicht. Wirkungslos sind die Pfeile jedoch nicht: Mal abgesehen von Zufallstreffern in Schwachpunkten der Rüstung (wobei diese durch Kettengeflecht geschützt waren) sind sie gegen Pferde immernoch sehr wirksam und jeder Treffer wirkt auf die den Träger wie ein Hammerschlag gegen die Rüstung. Die Franzosen gingen im hunderjährigen Krieg deshalb dazu über unberittenen gegen die englischen Linien vorzurücken, was jedoch dazu führt das der Träger stark ermüdet an den feindlichen Linien ankommt. Man sollte dabei auch die Wirkung des Geländes nicht unterschätzen, man muss nur mal selber über eine ebene Wiese und danach über einen frisch gepflügten Acker gehen... Man sieht in dem Video oben auch ganz gut das ein panzerbrechender Pfeil Kettengeflecht recht leicht durschlägt - wie in dem alten Video ganz oben zu sehen ist bleiben solche Pfeilspitzen aber relativ leicht in der Gambeson hängen (es gibt von Todd auch ein Video dazu). Ein Jagdpfeil mit scharfen Klingen durchschneidet hingegen eine Gambeson (wie auch Muskeln) relativ leicht. Man muss dazu vielleicht noch Wissen das unter allen Metallrüstungen ein solches "Unterzeug" getragen wurde. Ein Kettenhemd mit einer Gambeson darunter ist also durchaus auch ein wirksamer Schutz gegen Pfeile.
  5. Ich will gerade auch einstiegen und dachte mir ich Lese mal den Thread durch. Jetzt fällt sofort auf das bei dem obigen Turnier die beiden Erstplatzierten fast identische Listen gespielt haben, der dritte eine ebenfalls ähnliche. Alle drei basieren für mich scheinbar darauf den Gegner durch passive Effekte zu Tode zu testen. Aus taktischer Sicht nicht gerade spannend... ist es so das das balancing hier noch nicht hält was es verspricht oder haben sich da einfach drei sehr gute Spieler die gleiche ein wenig zu gute Liste/den gleichen Mechanismus raus gesucht?
  6. Ich habe erst spät (2016) angefangen, inzwischen haben wir eine kleine 7 Mann Spielgruppe aus überwiegend kompletten 40k Neueinsteigern und ein paar die 30 und 40k spielen. Mich hat das Thema schon vorher interessiert, weis aber nicht ob ich ohne die Möglichkeit eines günstigen Einstiegs mit Plastik überhaupt damit angefangen hätte. Wir haben allerdings auch alle schon einen Haufen Zeug von FW geordert, weil man dann ja doch auch das ganze tolle Resin Zeug haben will, egal wie viel es kostet. Ich glaube also das dieses Gesamtkonzept für GW/FW schon aufgegangen ist. Die Verkleinerung des Sortiments hat mich auch überrascht, ABER man muss bedenken das sich die Anzahl der Blister und Boxen in den vergangenen Jahren ja stetig erhöht hat. Schade ist das zwar schon, aber diese ganze Lager- und Logistikhaltung ist schon ein ziemlicher Aufwand. Wenn sie jetzt ihre Auswahl verschlanken ist das mmn eher ein Zeichen dafür das es mit der Heresy weitergeht als anders herum.
  7. Ich fände irgendwelche sichtbaren cybernetische Teile, Kabel an Helm o.ä. Gut um dem Cortex Controller darzustellen.
  8. Ich frage mich ob er den Typen wegkicken oder zerballern will.
  9. Ich finde die GW Servitoren auch ganz ok. Oder man könnte auch Techthralls von Forgeworld umbauen. Die von Gorgoff sehen mir persönlich etwas zu sehr nach Infinity aus. Die Servitoren aus der FW Box haben den Nachteil das sie ziemlich klein sind, und daher wenig nach T5 aussehen, und das die Kabel die hinten rausstehen ständig abbrechen. Ansonsten gefallen sie mir aber sehr gut, und man kann einen Multimelter relativ leicht auf der rechte Seite anbringen. Die Scyllax würden als Basis für einen Umbau auch noch gehen, sind aber halt auch mehr Mechanikum Style.
  10. https://www.forgeworld.co.uk/en-DE/Mechanicum-Magos-Macrotek-Enginseer-Servo-automata
  11. Hab auch schon überlegt nochmal 4 anzuschaffen, aber die sind ja nicht ganz billig und den Magos hab ich auch schon. Wenn jemand den Magos gerne einzeln hätte kann er sich gerne bei mir melden.
  12. Ich habe den Mechanikum Dingern Multi Melter dran gebaut.
  13. Ich finde die Bikes im Vergleich zu den Fahrern zwar auch etwas klein, vom Design gefallen mir sie aber auch. Ich frage mich ob man sie als Umbaugrundlage für Legion Biker nehmen könnte, da müssten die Proportionen auch etwas besser passen?
  14. Hat die schon jemand gesehen? https://www.games-workshop.com/de-DE/Adeptus-Custodes-Vertus-Praetors-2018 Ich habe mir schon mal die hier als Basis für einen Umbau überlegt: https://www.perry-miniatures.com/product_info.php?cPath=22_62&products_id=3454&osCsid=e1vmapadaeg1s0aceqf95ec0k0
  15. Da ist halt die Frage ob man nicht gleich MkIV Köpfe nimmt. Die Sorgen halt einfach für den Space Marine Look und passen von der Größe zu den Torsi. Gegenüber den Armen und Beinen wirken sie groß, da dieses ungeservot sind aber eigentlich ganz passend. Ansonsten würde ich versuchen an die Reiver Köpfe zu kommen.
  16. Ich halt sowohl Vorax als auch die Scylla für Kavallerie total unpassend. Da sollte man eher noch Spaci Biker nehmen. Ich glaube die Miliz kann irgendwelche Monstrositäten haben die in die Richtung gehen können. Ansonsten vielleicht Regeln aus der 40k Imperialen säende verwenden.
  17. Nein. Die Modelle waren ursprünglich für SWA vorgesehen mit zweitverwendung als 30k Recon Marines, was ich dann mit den Spezialwaffen mache weis ich noch nicht.
  18. Hier sind jetz Fotos von allen Recon Marine Umbauten die ich bisher gemacht habe. Man sieht bei dem ursprünglichen Plasmaschützen oben recht gut ein Problem der Sache: die Space Marine Torsos sind massiger, das fällt bei einer breiten Beinpose nicht so sehr auf, bei der gehenden aber schon. Deshalb habe ich bei diesem später noch einen Tabard und Pistolenholster hinzugefügt um ihm „unten rum“ breiter erscheinen zu lassen. Man sieht dass ich ganz gut an dem einen mit dem Gewehr das der normale Scions Torso deutlich schmaler ist (und wenig nach SM aussieht). Ich glaube bei einzelnen wenigen in der Einheit fällt das nicht so auf, aber bei allen schaut es mmn auch nach nix aus. Die Torsi sind von Spellcrow was so ein Mittelding zwischen FW Mk III und IV ist. Der Spellcrow Torso trägt nach vorne stark auf, man bekommt deshalb mit den ursprünglichen Armen kaum eine zweihändige Pose hin (bei dem Flammenwerfer geht es nur weil der Griffstück nicht mehr rechtwinklig an der Waffe anliegt). Ich denke das es bei einem MkIV Torso aber genau so wäre. Dabei ist auch ein Testumbau mit Scout Beinen und Armen. Da muss man die Hüfte etwas bearbeiten damit ein anderer Torsi drauf passt. Ich hätte das dann mit Muni Taschen oder einem Holster kaschiert, insgesamt hat mich die Sach aber nicht überzeugt weshalb ich es dann generell verworfen habe. Bei bedarf kann ich noch mehr machen, am besten sagen von welchem Modell und welche Ansicht.
  19. Vorax passen von den Werten aber schlecht. Und so schnell sind sind sie dann auch wieder nicht.
  20. Die Reiver Köpfe wären schon geil, wusste noch das die von der Größe passen. Die MkIV Köpfe sehen aber schon eher groß aus, die Reiver Köpfe sollen also wenn dann gar nicht größer sein. Unbehelmte Köpfe aus den Plastik Gußrahmen würden auch gehen. Hier noch zwei Kerle. Ich kann heute Abend mal alle fotographieren mit Marines daneben.
  21. Die GW Scouts haben halt das Problem mit dem Adler auf de Brust und das die Modelle Uralt und mmn ziemlich hässlich sind. Die eignen sich auch schlecht zum umbauen da sie Beine und der Torso nicht rund aufeinandersitzen wie bei den Marine Gußrahmen. Hab da mal eine Testmini gebaut...finde aber das Bild nimmer.
  22. Mein Umbau ist natürlich auch ziemlich simpel. Ich mag den Helm und er lässt das Modell Vorallem mehr nach Space Marine aussehen. Auf die Boltpistole habe ich ehrlich gesagt gar nicht genauer geachtet... Die Militarum Tempestus Typen haben als Basis für einen Umbau zwei Probleme: zum einen sind die Hände an den Waffen angegossen - es ist deshalb schwierig diese einfach gegen andere Waffen auszutauschen. Außerdem ist der Torso relativ schmal, wenn man den gegen einen Space Marine Torso tauscht lassen die Arme nicht mehr bei einer zweihändigen Waffe. Bei mir halten die meisten deshalb die Waffe in irgendeiner einhändigen Pose oder ich habe den MT Torso gelassen, eine Waffenhaltung vor der Brust und noch einen Echsen Tabard dazu. Insgesamt aber wie gesagt alles ziemlich simpel. Hab auch einfach die HE Lasergewere als Sniper genommen, ich wollt/will da eigentlich noch einen Schalldämpfer dran bauen, aber beim spielen wirkte die Waffe recht passend. Wobei ich wie gesagt auch nicht mit 40k Veteranen spiele, wo Waffe oder Körper andere assoziazionen wecken könnte. Edit: ist das zweite Bild ein Solar Auxilia Eigenbau?
  23. Ich habe mir ein paar aus Militarum Tempestus Modellen und MkIV Teilen für Salamanders gebaut. Eigentlich für SWA, aber irgendwann sollen sie auch in der Heresy zum Einsatz kommen.
  24. Zählen Monströse Kreaturen oder Läufer hinsichtlich der Rampage Regel auch als ein Modell?
  25. Naja, das ist aber doch „alter“ 40k Fluff, bei dem es immer ganz toll und superdupi ist wenn irgendjemand Zornig wird? Das ist für mich halt der alberne Fluff den ich an 40k nicht mag und den es in 30k viel weniger gibt. Ich fände erschöpfte Blood Angels die ihre Wunden lecken, froh sind ihre Stellungen gehalten zu haben und nun irgendwie versuchen ihre durchdrehenden Brüder im Zaum zu halten um einiges Eindrucksvoller als die x-te Beschreibungen von rasenden Marines die plötzlich irgendjemand bisher total übermächtiges besiegen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.