Jump to content
TabletopWelt

Chaoself

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    10.902
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

12.880 Exellent

28 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Chaoself

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    Rollenspiele und Skirmishtabletops aller Art.

Converted

  • Spielsysteme
    Blood Bowl
    Mortheim

Letzte Besucher des Profils

1.588 Profilaufrufe
  1. Danke, grade direkt angeschrieben.:)
  2. Der Kerl ist ein würdiger Herold des Engels.
  3. [SYW] Sachsen Glanz

    So, Zeit für ein kleines Update. Ich habe mir ein paar Gedanken zur Entwicklung gemacht. Der Maßstab Ich habe mich für 28mm entschieden. Im folgenden ein paar Gedanken zur Größe der Einheiten. Laut Kronoskav.com lag die Einheitenstärke eines Regimentes auf dem Papier bei 1.160 Mann. Ich bevorzuge Einheiten von 16-24 Mann. Dadurch komme ich also auf einen Maßstab von 1:50 Natürlich vernachlässige ich dabei die Tatsache, dass die Grenadiere der Regimenter abgezogen und zu reinen Grenadiereinheiten zusammengefasst wurden, aber ich denke das geht in Ordnung damit die Regimenter auf dem Spielfeld besser wirken. Die Knöpfe Knöpfchenzähler wirkt im historischen Tabletop ja schon beinahe wie eine Beleidung für akkurate Spieler. Meine Absicht dabei ist aber eine andere. Ich will damit darlegen, für welche Maß an Recherche und Korrektheit ich mich entschieden habe. Ich sehe mich da in der Mitte der Skala. Ich suche mir historische Vorbilder aus und versuche sie grob nachzustellen. Bei mir gibt es keine Sachsen in schwarzen Uniformen nur weil ich Schwarz cool finde. Es kann aber durchaus mal sein, das ein Gürtel oder Beutel anders aussieht als es historisch korrekt wäre. Das Spielsystem Ich habe mich noch nicht für Regeln entschieden. Ich vertrete die Ansicht, dass ein Spielsystem flexibel genug sein muss, um sich meiner Basierung anzupassen und nicht umgekehrt. Ich werde mich aber mal umsehen und einen Blick auf die üblichen Verdächtigen wie Black Powder werfen. Los jetzt ?!? Ich weiß Figuren sind so viel interessanter als mein Geschwaffel. Deswegen geht es jetzt auch los. Ich habe mich für den Anfang für das Regiment Königin entschieden. Das hier ist meine Vorlage: Das Bild ist nicht ideal weil das Licht leider nicht so gut war, aber ich denke man erkennt in welche Richtung es gehen wird.
  4. Balduins Maltischgebabbel

    Genau was der Herr 42 sagt. Du machst dein Ding und wir verfolgen das mit Neugier.
  5. We'll fight for Uncle Sam

    Wie lange brauchst Du für ein Base?
  6. Chaoself- C11 im chaos Modus.
  7. We'll fight for Uncle Sam

    Wow, das ging schnell. Sind schön geworden.
  8. [SYW] Sachsen Glanz

    Danke Jungs, ich versuche das hier möglichst unterhaltsam zu machen.
  9. cooler Raider. Sieht gut aus.
  10. Sons of Horus

    Wie ist der Xiphon als Bausatz?
  11. Die Marker sind ja klasse. Ich brauche dieses laufende Buch. Ist das auch aus Silver Tower?
  12. [SYW] Sachsen Glanz

    Platzhalter für fertige Einheiten und freigegeben.
  13. [SYW] Sachsen Glanz

    Sachsen Glanz Einleitung Nach langer Zeit versuche ich mich mal wieder an einem historischen Tabletopprojekt. Der eine oder andere hier wird sich noch an mich erinnern. Früher habe ich viel Zeit mit Malen und Spielen in der Antike und dem 18. Jahrhundert verbracht. Das ließ leider gemeinsam mit meinem Interesse am Tabletop immer mehr nach. Lange Jahre war das einzige Tabletop was ich überhaupt noch gespielt habe Blood Bowl. Vor 2 Jahren bin ich dann zu Warhammer 30k zurückgekehrt. Lange brannte es mir auch unter den Nägeln mal wieder ein historisches Projekt in Angriff zu nehmen. Das scheiterte aber immer dadran, dass mich nicht so richtig "gehyped" hat. Ich fand interessante Themen und diese dann nach 2 Tagen wieder langweilig. Vielleicht scheiterte meine Rückkehr auch da dran, dass ich sie erzwingen wollte. Dann kam alles ganz spontan und unerwartet als ich im Keller eine Tüte mit 28mm Sachsen von Eureka wieder fand. Sachsen? Warum also ausgerechnet Sachsen? Ich glaube mein Interesse an den Sachsen began als ich vor bestimmt schon 10 oder 12 Jahren mit einem damaligen Freund seine sächsische Heimat besuchte und mir die Feste Königsstein ansah. Seitdem hatte ich ein wenig Blut geleckt. Dazu sahen wir damals im Panometer in Dresden die Ausstellung "Dresden- 1756- an und ein Ausflug durch die Altstadt durfte natürlich auch nicht fehlen. Ich glaube mich reizte es auch schon damals eine kleine Fraktion anstelle von Preußen, Engländern oder Franzosen darzustellen. Dazu kam das ungefähr zu jener Zeit auch eine Figurenrange in 28mm von Eureka erschien. Hier und da bestellte ich immer mal wieder ein paar Figuren, weil die Sachsen schon damals ein Thema waren was immer nur ab und an aufkam und nicht permanent bei mir war. Ziele? Erst mal fange ich ganz klein an und versuche ein Regiment fertig zu stellen. Wenn ich das tatsächlich fertig bekomme, dann kaufe in neue Figuren dazu. In meinem Kopf habe ich ein Bild von 3 oder 4 Regimentern, Kavallerie und Artillerie aber ich fange bewusst klein an. Mal sehen wie weit mich die Motivation treibt.
×

Important Information