Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Der Champion des 30. Jahrtausends   15.04.2019

      Noch bis zum Ende des Oster-Wochenendes könnt Ihr aus einer fantastischen Auswahl von sage und schreibe 13 Kandidaten den überzeugensten Champion, den die jeweiligen Inhaber ins Rennen geschickt haben, wählen. Vertreten sind nicht nur die Kämpfer zahlreicher Legionen, auch verschiedene Ausrüstungen und Posen lassen sich bei den Modellen finden.

bastler

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.675
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

362 Good

3 User folgen diesem Benutzer

Über bastler

Converted

  • Armee
    Tyraniden-5000
    Deathguard 1500,
    Chaos Renegades 500,
    Space Marines 1750,
    Nurgle Dämonen 2000
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
  1. Wie ist ein gutes Regelwerk (abgesehen vom Inhalt)?

    Latex sollte eigentlich so verwendet werden, dass es besonders gut nachträglich anzupassen ist! Extrem gut sogar, behaupte ich! @Arminace wenn Bedarf können wir mal über Latex im Discord von PBG reden. Ggf auch fernmündlich.
  2. Wie ist ein gutes Regelwerk (abgesehen vom Inhalt)?

    @Arminace und Point Blank Game. Ich bin nicht explizit in Textsatz ausgebildet, habe mich aber viel damit befasst. Ich hau hier mal unqualifiziert meine Meinung raus: * wenn Ihr latex benutzt habt: Bei dem Regelumfang und dem Entwicklungsstand genau das richtige. Ich habe es schon vermutet aufgrund des Abstandes der Füllpunkte im Inhaltsverzeichnis. * Ich würde einen Zeilenabstand einführen. Es gibt Regeln für die maximale Anzahl von Zeichen pro Zeile. Ich behaupte, ihr seid über dem empfohlenen Höchstwert. Man kann mit Erhöhung des Zeilenabstandes entgegenwirken. Vielleicht Zeilenabstand 1,2 probieren? * Absätze. Ein Zeilenumbruch ist keiner. Zeilenumbrüche im Fließtext sind eh no-go. Entweder Absatz oder Text in der Zeile weiter laufen lassen. Einen Absatz würde ich immer durch Einzug oder (von mir bevorzugt) vergrößerten Absatzabstand einfügen. * Text bei Aufzählungen einrücken ... müsste latex mit enumerate und itemize eigentlich automatisch machen. * Ich mag die Schrift nicht. Sie ist mir zu "hart". Aber das ist Geschmackssache. Grundsätzlich: Ist ÜBERHAUPT nicht mein Setting und der Regelumfang passt null zu meinen aktuellen Lebensverhältnissen, aber extrem(!) beeindruckend, was ihr da auf die Beine gestellt habt! Ich versuche, das Projekt aktiv zu verfolgen, einfach weil ich es geil finde!
  3. Wie ist ein gutes Regelwerk (abgesehen vom Inhalt)?

    Präzision ist entscheidend. Und man sollte explizit schreiben was geht und was nicht geht. Und dazu Bilder. Will/werde ich tun, wenn das Regelwerk nicht nur funktioniert, sondern auch gut funktioniert - aber das ist noch ein anderes Thema! Eine Sache die ich noch festgestellt habe: Man muss den Dingen den vom Leser erwarteten Raum geben. Als Beispiel hatte ich eine Erklärung wie man ein Profil für ein Modell erstellt. Das waren nur 15 Zeilen, die im Text untergingen.
  4. Wie ist ein gutes Regelwerk (abgesehen vom Inhalt)?

    Ich finde das kommt immer darauf an, wie simpel die Regeln sind. Ich habe bei dem was ich gerade noch schreibe festgestellt, dass es mühsam ist, 2 Seiten Regeln noch mal auf einer zusammenzufassen. Aber ich werde das noch einmal checken. Scheint eine hoch geschätzte "Einrichtung" zu sein, dieser Einseiter...
  5. [Farside Encounter] - Sci-Fi-Skirmish - Spieltestphase

    Wir schmeißen das Waffenkonzept etwas um. Die Waffen können dadurch vielseitiger werden, ohne zu viele Regeln zu benötigen. Dafür ist die Darstellung komplexer. Es gibt für 4 Entfernungen und zwei Arten von Aktionen (einfach und komplex) im Extremfall jeweis die Möglichkeit für einen eigenen Wert. Aufwandiges_Waffenkonzept.pdf
  6. Wie ist ein gutes Regelwerk (abgesehen vom Inhalt)?

    Mein aktueller Plan: A5, druckerfreundliches Layout mit überwiegend weißem Hintergrund, Scribus als Tool, und alles mit dem Ziel dass es eine Printversion gibt. Ein Booklet wie das XWing Regelwerk. Bis auf das Inhaltsverzeichnis will ich auch Drachenklinges Punkte so umsetzen.
  7. [Farside Encounter] - Sci-Fi-Skirmish - Spieltestphase

    Hallo an alle, die hier noch folgen ... Es gibt ein Update, das sich um Blastwaffen, Bonus auf kurze Schussreichweite, Auswirkungen von Schadensmarkern im Nahkampf geringfügig angepasst. Ich kann nur sagen, das System ist gut spielbar und bringt auch mir als ewig unzufriedenden wirklich Spaß, wenn man mit ein wenig Gefühl an die Trupp-Erstellung geht. Es gab auch ein weiteres Testspiel von einem großartigen Unterstützer der Idee, und ein positives Feedback von seinem Mitspieler (ich kenne beide nicht persönlich) Falls jemand Interesse hat, helfe ich gerne bei der Erstellung von Truppen (als Vorgabe gerne ein Foto von verfügbaren Modellen) und gebe per Chat (Whatsapp, Discord z.B.) auch gerne einen Einstieg. FSE-Stand-190308.pdf
  8. Hallo zusammen, irgendwann kommt der Moment in einem Projekt, in dem man sich auch mit der Präsentation der Regeln befassen muss. Das möchte hier diskutieren. Es ist glaube ich ein facettenreiches Thema. * wie ist es am besten für die Entwicklungsphase für Testspiele? * Nur PDF oder auch ne Printversion? * Formate eines Regelwerks A4, A5, etc. * Was schreckt ab? Was wird heute an Qualität vom Layout erwartet um nicht gleich am Anfang den Appetit zu verderben? * Welche Werkzeuge setzt man ein? Setzt man auf professionelle Unterstützung? Was fällt euch noch ein? Ich würde die Liste gerne ergänzen. Meine Meinung zum Thema liefer ich nach.
  9. Hordes of the Things - Sammelthread

    Diese Armee ist sowas von schick! Bald kommt die deutsche Übersetzung in der Beta Version raus. Zur Belohnung werde ich mir auch was in 15 mm gönnen und der Schnee-Horde nacheifern!
  10. [Farside Encounter] - Sci-Fi-Skirmish - Spieltestphase

    Es gab von meinen tapferen Mitstreitern Testspiele. Einmal in live, und einmal im Tabletop Simulator. Da sind dann weitere Regelverbesserungen bei rum gekommen. Mein nächstes Projekt ist eine permanent aufgebaute Spielplatte im Keller. Es war richtig cool als ich mal eben für 30 min in den Keller konnte und ne kleine Runde mit meinem Sohn (8) spielen konnte, bevor es Abendessen gab. Das mussten wir abbauen, als sich meine Tochter und ihre Freundin beschwert haben über meinen gruseligen Hierophanten :-D Etwas, das für die Regeln spricht: er hat sie fast vollständig verstanden, obwohl das rein narrative Spiel in diesem Alter wohl das wichtigste ist.
  11. [Farside Encounter] - Sci-Fi-Skirmish - Spieltestphase

    Ich habe mal versucht, so gut wie möglich aufzuräumen. Es ist auch weiterhin noch viel Arbeit. Für die Leserschaft hier, die fast durchgängig erfahrene Wargamer sind, sollten die Lücken und schwächeren Formulierungen keine Umstände bereiten. Der Fokus bisher liegt noch bei den Grundregeln. Balancing, Waffen, Szenarien ... alles nur schon mal irgendwie da, um ein Bild davon erhalten zu können, wie es mal sein soll. Eine besondere Problematik besteht noch bei den Waffen bzw. der komplexen Aktion "Schießen". Reichweiteneffekte müssen noch entwickelt werden, sodass man besser schießt, wenn man dichter dran ist (30 cm oder weniger). Außerdem ist zweimal statt einmal Schießen extrem mächtig. Es fühlt sich teilweise ZU mächtig an. Ich freue mich auf Feedback jeglicher Art! FSE-Stand-190126.pdf FSE-Tabellenwerk.pdf
  12. [Farside Encounter] - Sci-Fi-Skirmish - Spieltestphase

    Liebe Forengemeinde, seit dem letzten Beitrag hier ist eine Menge geschehen! Ich wollte den Thread mal wieder hoch holen, denn es sieht mittlerweile so aus, dass ich einen Regel-Designfreeze vornehmen kann, was die Grundregeln betrifft. Mein Lieblingsfeature ist, dass die Grundregeln auf nur 2 Seiten passen. Mittlerweile gibt es auch ein Baukastensystem, das wirklich sehr einfach ist. Die nächsten Schritte: * Regeltext "polieren", um ihn der "Öffentlichkeit" präsentieren zu können * Proof of concept durch andere Spieler * Szenarien entwickeln (sich gegenseitig verprügeln ist nur bei Schach cool) * Sonderregeln entwickeln * Balancing starten Ich bin jedenfalls mehrere Tage wie auf Koks durch die Gegend gerannt und habe mich über die nun entstandene Mechanik gefreut. Ich hoffe, dass sie so nun bestehen bleibt und sich die vielen vielen Jahre des Grübelns und Verwerfens von Ideen gelohnt haben! Lasst euch in den nächsten Tagen von einer neuen und nun auch spielbaren Version des Regelwerks überraschen.
  13. Below-In The Dark

    Ich finde es richtig gut hier! Kleine Anmerkung: könnten dreibuchstabige Abkürzungen evtl. Intuitiver sein?
  14. Das Röhrengedöns ist noch aktuell. Aber wartet auf einen neuen Vorstoß. Dieser benötigt aber noch Vorbereitungszeit. Ich muss vorher mit meiner Werkstatt innerhalb des Kellers umziehen. Ich muss für die Rohre MDF Teile ausbohren und muss das am besten mit Papierausdrucken der Bohrlöcher kennzeichnen. Das andere war viel zu aufwändig. Die Technik habe ich hierbei verwendet: Allerdings hat sich dann noch die Familienplanung vorgedrängelt. Spielt sich langsam ein. Die anderen Matten: Sumpf und Apocalypse habe ich noch. Die Wiese und die Wüste habe ich an Freunde verliehen (Dauerleihgabe). Für diese beiden Matten will ich meinen Geländebestand ergänzen und pimpen. Leider ist Februar wieder Tactica und ich liebe diese Schei55 Matten!
  15. Moin ihr hott Fans! Seid ihr schon schlauer geworden?
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.