Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Das "Sommer-Projekt" - Letzte Woche der Anmeldephase   23.06.2019

      Noch bis zum Abend des 30. Juni könnt Ihr Euch für die neueste Staffel des "Sommer-Projekts" im dazu gehörigen Thread anmelden, sofern Ihr dies nicht bereits erledigt haben solltet. Für alle Kurzentschlossenen wird die verbliebende Zeit also zunehmend knapper.

Grinsemann

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    683
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.282 Very Good

1 User folgt diesem Benutzer

Über Grinsemann

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Ork und Chaos
  • Spielsysteme
    Mortheim
  1. Meine kleine Mortheim-Seifenblase im Warp

    @chiu Das ist zwar die neue Größe für AoS Skirmish, aber ich möchte darauf auch Mortheim spielen. Anstatt in die Breite soll der Tisch ehr in die Höhe gehen. Aber ich werde die Platte wohl noch auf 1x1m erweitern. Ich habe ja auch schon eine Platte mit drei Segmenten auf insgesamt 1,20 x 1,20m. Das war auch ein Grund warum ich mir gerne diese kleine Platte bauen wollte.
  2. Meine kleine Mortheim-Seifenblase im Warp

    Gestern angefangen und nun trocknet die finale Sandschicht. Jetzt stehen erstmal einige Plattformen an um mehr Höhe zu erhalten. Die Platte ist 75 x 100 cm. Morgen könnte die Bemalung eigentlich fertig sein.
  3. Meine kleine Mortheim-Seifenblase im Warp

    Fertsch!! Der Grundstein für die Dark Age of Sigmar / Hexenjäger 2.0 / AoS Skirmish ist nun fertig gebaut. Aktuell fehlt mir noch ein passendes Modell für einen weiteren Hexenjäger. Aktuell spiele ich da mit dem Gedanken mir die Psioniker von Blackstone Fortress zu holen und entsprechend umzubauen. Aber hier erstmal ein Gruppenbild. Und nun zu den Einzelbildern. Den Anfang macht gleich der Henker. Im Spiel ist er entweder ein Ogersöldner oder bei AoS ein Liberator mir zweihändiger Waffe. Die Proportionen sind nicht ganz stimmig, aber ev hat es ja auch noch einen anderen Grund warum er immer seine Maske trägt. Er versucht auch etwas den Templer zu imitieren. Man kann es an dem kleinen Zierschild sehen. Der "Buchling". Im Spiel könnte er ein Zelot oder ein weitere Flagellant sein. Mir gefiel die Idee einen laufenden Lesepult für den Sigmarpriester zu haben. Die letzten beiden "neuen Modelle" sind wohl am ehesten als Marker oder Missionsziele einsetzbar. Bis jetzt hatte ich da noch keine Idee. Zu der Bande gehören noch die beiden fertigen Flagellanten und die drei Zeloten von Mortheim. Damit habe ich bei AoS ca. 250 Punkte zusammen.
  4. Meine kleine Mortheim-Seifenblase im Warp

    @Leolyn Bei Köpfen bin ich nicht wirklich gut. Daher vermeide ich sie oder modelliere bestehende Köpfe lieber um.
  5. Meine kleine Mortheim-Seifenblase im Warp

    @chiu Die Greenstuffarbeiten sind hier eigentlich ganz einfach. Die Bänder sind auf einen Stück Plasticcard platt gedrückt und dann mit dem Messer auf Länge geschnitten und bis auf Lücken füllen habe ich hier nur die Gugel modelliert. @Leolyn Freut mich, dass er dich inspiriert. Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt. Für das nächtes Bandenmitglied möchte ich mich an einen Henker austoben. In Mortheim wäre er ein Oger und in AoS28 wohl ein Stormcast. Als Vorlage dient mir der Henker für die Hexenjäger aus dem Mortheim PC-Spiel und ich werde den größtenteils einfach nachbauen. Das Grundmodell ist ein alter Oger, der entsprechend mit der Zange und der Säge bearbeitet wurde. Die Axt ist von den Blight Kings. Leider gab sie mir auch die Haltung vor und mit der Hand sah jede andere zweihändige Pose merkwürdig aus. Aber mit einen Richtblock sollte es schon wieder stimmig werden. Die Arme haben nun ihren Unterbau erhalten, auf dem ich morgen die Muskeln und co modelliere.
  6. Meine kleine Mortheim-Seifenblase im Warp

    In Sachen Mortheim bzw AoS28 konnte ich auch mal wieder etwas machen. Meine Hexenjäger werden nun von einen Templer Sigmars unterstützt. Das Modell besteht aus einen Besatzungsmitglied des alten Chaosstreitwagens und diversen Bitz von imperialen Modellen. Die Arme sind von den Middenheimern und den alten Zwergen (das Kettengeflecht, was man dummerweise nicht auf dem Bild sieht ZONK). Kerzen werde ich bei dem Modell weglassen, da es doch zu albern aussehen würde.
  7. Zeitalter des Chaos

    Es wird mal wieder Zeit für ein Lebenszeichen aus dem Reich des Chaos. In den letzten Wochen ist hier nicht so viel passiert. Das Gelände ist immer noch im Rohbau und obwohl ich Silikon und Stewalin hier habe, hat sich auch im Punkto Gießen nichts getan. Mein Problem ist, dass ich zwar Ideen habe und eigentlich auch Lust, aber ich bin mit den Resultaten gerade sehr unzufrieden und damit schwindet auch die Motivation ein Projekt fertig zu bekommen und ich springe zum nächsten Projekt. Auch habe ich mir überlegt dieses Jahr wieder am Armies on Parade teil zu nehmen. Letztes Jahr habe ich Aufgrund des Umzuges eines Freundes den AoP ausfallen lassen. (Gute Freunde sind doch wichtiger als das Hobby). Dieses Jahr möchte ich meine ungeteilten Slaves to Darkness aufstellen. Der Großteil der Armee ist eigentlich fertig und eine Idee für ein Display habe ich auch schon. Was mir aber noch fehlt ist ein schönes Herzstück. In die engere Wahl sind der Kriegsschrein und der Belagerungsriese gekommen. Aktuell auf dem Tisch steht der Kriegsschrein und steht kurz davor in die Kiste der unfertigen Projekte zu verschwinden. Da mit das Modell von Gw nicht gefällt baue ich mir den aus einen alten Stegadon um. Anstatt der beiden Mutanten schwebte mir ein "Monster" vor, welches den Schrein tragen sollte. Ich möchte es wuchtig und auch leicht behäbig haben. Kurz gesagt, der Stegadon wurde verlängert und verbreitert. Für den Kopf habe ich mich an der Blutbestie orientiert und bin jetzt nach Versuch 2 zufrieden. Aber dem Vieh fehlt noch das gewisse Etwas. Ich bin am überlegen ob ich nicht Schuppen auf den Rücken modellieren soll? Die Vorderbeine sollen noch von Panzerplatten an den Schultern geschützt werden. Ein weiteres Problem stellt auch die Plattform dar. Ich bin mir nicht recht sicher wie ich sie befestigen soll und die der Schrein aussehen soll. Auch fehlt noch ein Modell für den Schreinmeister. Da gefällt mir GD Chaoszauberer sehr gut. Aber hier die Bilder vom aktuellen Stand. Und als Ich auch aufs modellieren keine Lust hatte, habe ich mich an drei lange überfällige Modelle gesetzt und die beiden Chaoskrieger und den Auserkorenen für meine Warband bemalt. Zu den Modellen ist nicht viel zu sagen. Die Bemalung erfolgte nach Schema F.
  8. In der verdammten Stadt

    Herzlichen Glückwunsch.
  9. Zeitalter des Chaos

    Der Rohbau für die Festung ist nun auch abgeschlossen. Jetzt fehlen noch die Bodenblatten auf den Wehrgängen und den Innenräumen und die Struktur auf den ganzen Wänden. Mit all den Mauern und Türmen befinden sich damit jetzt fünf Mauersektionen, ein Tor, drei bespielbare Türme und zwei feste Türme im Fundus. Damit sollte man jetzt doch einiges anfangen können. Die Mauern sind aber auch der Teil, der mir aktuell so gar nicht gefallen möchte, aber da muss ich wohl einfach Abstriche für die Spielbarkeit machen. Im schlimmsten Fall lege ich da erstmal eine kleine Pause ein und bemale ein paar Miniaturen.
  10. GW-Neuerscheinungen für Age of Sigmar

    Oha, jetzt tragen sie also Waffen. Hmm, für 40k kommen ja auch neue Dämonen. Ob es da für AoS eine neue "Minifraktion" geben wird?
  11. Zeitalter des Chaos

    Kleiner Teaser "Niemand hat vor eine Mauer zu bauen."
  12. Hive Tarsus - Spielergruppe Dortmund

    Die Platte ist sehr beeindruckend. Wurde die auch schon mit einem Spiel eingeweiht?
  13. Zeitalter des Chaos

    @Devilz_Advocate Der Schädel ist aus Fimo modelliert und die Gebäude sind aus Styrodur gebaut.
  14. Zeitalter des Chaos

    Wie versprochen die Fotos des fertigen Geländes. Daraus könnte schon ne ganze Stadt werden. Die nächsten Elemente werden weitere Mauernabschnitte, Türme und ein Tor. Aber für diese Woche werde ich es wohl mit dem Geländebau lassen und Verzierungen für die Gebäude modellieren. Ein Schädel ist auch schon fertig und ich möchte gerne jeden Tag einen "Gegenstand" modellieren. Zum Wochenende möchte ich mich dann gerne am Bau einer Gussform und dem Abgießen der Teile versuchen. Der rote Fleck bei dem Haus ist gewollt und das entsprechende Gegenstück ist an der Unterseite des Daches zu finden. Der soll einfach dabei helfen die Dächer richtig herum aufzulegen.
  15. Zeitalter des Chaos

    Tatsächlich musste ich gerade feststellen, dass ich hier noch keine Bilder von den Minis gezeigt hatte. (Dachte sie wären schon in der Mortheimseifenblase abgebildet). Das Muss ich dann auf jeden Fall nachholen und die Bande dann gleich noch mit einer Kutsche erweitern.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.