Jump to content
TabletopWelt

Herzog Truffe

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.023
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

332 Good

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Herzog Truffe

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    O&G, BA, Greifen von Akkylanien
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Confrontation

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Also ich hab meine zweite edition heute bekommen. Sieht gut aus! Deutlich mehr Bilder als die erste Generation. Man ist auf W10 umgestiegen,aber die Karten gibt es noch. Gibt auf YouTube ein paar Videos dazu.
  2. Naja, auf lange Sicht schon, da der Heritor seine Schergen gratis bekommt Andererseits ist die Zahl der Spezialisten begrenzt... Wenn man sich nur mal Heritor und Wizard anschaut, ist letzterer wahrscheinlich mächtiger. Der Warden hat außerdem deutlich schwächere Sprüche finde ich. Der Heritor ist ja eher sowas wie ein sehr guter Captain.
  3. The Honourable Lead Boiler Suit Company "HLBS" hat ein paar Panzerwägen und Panzer aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg. Darunter auch Renault FTs und Vickers. Außerdem den Vickers Crossley Panzerwagen (aka Typ 87 Dowa). http://www.hlbs.co.uk/type.php?id=100 Da es bei Konflikt 47 ja noch ein paar spätere panzer gibt übrigens der Hinweis, das Blitzkrieg Miniatures auch einen Centurion anbietet.
  4. Ghost Archipelago ist meiner Meinung nach besser als Frostgrave. Die Random Encounter sind stärker, die Unterschiede zwischen den Magieschulen sind nicht so krass und die kostenlosen Crewmitglieder sorgen dafür, dass in Kampagnen es nicht den Fall gibt, dass sich einer keine Soldaten mehr leisten kann und mit einer halben Bande antreten muss. Ich finde aber, dass man die Fähigkeiten der Heritors auswürfeln sollte, da diese unterschiedlich mächtig sind. Außerdem lernt man so neue Fähigkeiten zu nutzen und spielt nicht immer dieselben fünf. Außerdem ist es schwer abzuschätzen, wieviele Fähigkeiten man tatsächlich durchbringen würde wegen der Bloodburnmechanik. Sprich: Große Killerkombos ausfeilen, die hinterher nicht funktionieren bringt eh nichts. Hier gilt dasselbe wie in FG: Eine große Bandbreite an unterschiedlichen Fähigkeiten ist deutlich mehr Wert als eine Spezialisierung. Aber: Heritoren können Rüstungen tragen etc. Das heißt, die spielen sich eher wie eine Art Supersoldat als ein Wizard. Bei FG gibt es zwar den Captain, aber bei uns in der Gruppe spielt den schon keiner mehr, weil er einfach nur verkompliziert, ohne wirklich gut zu sein. Davon abgesehen wurden auch einige andere Sachen ausgebügelt: -Erfahrungssystem -Was passiert mit liegengebliebenen Schätzen -"Treasure Hunter" (heißt hier anders) ist weniger overpowert als bei FG, weil ein Handwaffe und Dolch kein +1 Fight mehr gibt Ich finde allerdings komisch, dass der Beschuss weiter verstärkt wurde. Den fand ich bei FG schon stark genug. Hintergrund: Modelle geben keinen Deckungsbonus mehr. Es gibt nur noch "intervening terrain". Außerdem finde ich die Fähigkeit, sich ohne Abzüge und ohne "Ertrinkungswurf" durch Wasser zu bewegen ziemlich krass, aber sehr vom Szenario abhängig. (heißt glaube ich aquatic oder so). Ob die dann übermächtig werden könnte, konnte ich noch nicht ausgiebig genug testen. Interessanter als die Frage "FG gegen FG:GA spielen", was überhaupt keinen Sinn macht, finde ich eigentlich die Frage "Ulterior Motives und Co in FG:GA integrieren".
  5. Eine Cybotliste hat meiner Meinung nach halt fünf oder mehr Cybots. Sprich: Die meisten Punkte in Cybots gesteckt. Fand die schon als Cybot-Konga mit Techmarine in der Mitte ganz stylisch. Den Scriptor Cybot fand ich auch schon immer ganz nett. Wobei die Beweglichkeit davon abhängt, ob man die Psikraft bekommt. Wir werden die u.U. auswürfeln. Dachte so an Librarian Dreadnought 2x Dreadnought mit Laserkanone und Raketenwerder Todeskompaniecybot 1-2 Cybots mit Sturmkanone und Nahkampfwaffe (oder doch lieber Laserkanonen?) Die restlichen Punkte dann mit Todeskompanie + Ordenspriester, Scouts und Taktischen Marines auffüllen. Die Frage ist auch, wie man das von den Auswahlen her bei 1850 Punkten unterbekommt. Vielleicht Battalion + Vanguard Detachment? Vielleicht gehen auch 2 Battalion Detachments, aber da muss man wahrscheinlich schon stopfen.
  6. Sagt mal, jetzt, da Landungskapseln super teuer geworden sind und keine Cybots mehr transportieren können, kann man da überhaupt noch sinnvoll Cybotlisten bauen? Ich finds ganz cool, dass dieser "Alles oder nichts"-Würfelwurf beim Fahrzeugschaden abgeschafft wurde, aber irgendwie gruselt es mich davor, über das gesamte Feld zu laufen. Apropos Fahrzeuge: Ansonsten scheint ja auch der Landraider ein richtiges Biest geworden zu sein.
  7. Westwind hat ganz schicke Sachen. Ist auch eher Heroscale. Perry und Warlordgames dürfte viel zu klein sein. http://www.westwindproductions.co.uk/index.php?route=product/product&path=192_66&product_id=881 Gibt auch SciFi Samurai von Puppetswar: https://puppetswar.eu/product.php?id_product=605
  8. Ja, genau, das sind Dateien zum Ausdrucken am 3D-Drucker. Thingiverse ist eine Art Open Source Tauschplattform. Der Maßstab ist unterschiedlich. Das Beispiel ist 1/100, aber man kann das skalieren und es gibt zum Teil auch 28mm bereits fertig. bsp: https://www.thingiverse.com/thing:2669222 Sieht ok aus. Manchmal leidet der Detailgrad beim Skalieren. Gerade bei einfachen Formen, wie Panzern geht das aber ganz gut. Die Qualität ist dann je nach Drucker und Datenqualität wie bei Shapeways. Du machst halt ein riesen Fass auf, wenn du hier alle verfügbaren Modelle einzeln aufführen willst. Mir ist halt aufgefallen, dass es von manchen Fahrzeugen, wie bspw. dem japanischen Typ 5 Chi-Ri ansonsten eigentlich gar keine Modelle gibt.
  9. Jetzt kann man für die beiden Zwergenfraktionen abstimmen.
  10. Ich hab das mal vor Kurzem ewig gesucht, weil ich einen Chi-Nu Turm gedruckt haben wollte: https://www.thingiverse.com/thing:1993230 Da du ja Shapeways in der Liste drin hast, könntest du auch Thingiverse aufnehmen. Gibt ja den einen oder anderen, der einen Drucker zuhause hat. Der Panzerturm sah von 1:100 aufgebläht auf 28mm noch ganz passabel aus.
  11. Würde die von Warlord nehmen. Sind wahrscheinlich preislich unschlagbar: https://store.warlordgames.com/collections/british-army/products/bolt-action-british-infantry-plastic-boxed-set Oder aber warten, bis Black Tree mal wieder 50% auf alles gibt und hier zuschlagen: https://eoeorbisuk.com/collections/world-war-2/ww2-range_british
  12. Genau. Der Plan wäre dann, zunächst die Japaner "zuverweirden" und ihnen dann einen Gegner zu bescheren. Japanische Einheiten kann ich ja sofort spielen, während mir bei den Briten der Grundstock fehlt. Das wäre dann aber schon sportlich: Block 1: Walker und Ghosts ==> ca. 300 Punkte Block 2: 2 Panzer und 10 Exoskelette ==> knapp 500 Punkte Vielleicht werdens dann doch eher 3 Blöcke Japaner? Naja, kommt Zeit, kommt Rat. Erstmal anfangen.
  13. Vorüberlegungen zum Projekt 250: Ich werde voraussichtlich 4 Blöcke Australier und 2 Blöcke Japaner machen. Ich habe allerdings viel zu viel (Achtung, bei manchen Punktwerten hatte ich gerade das Buch nicht zur Hand): Japaner: -walker 145 Punkte -schon gebaut -Chi-Ha mit light Compression Cannon 165 Punkte -schon teilweise gebaut -Eingegrabener Chi-Ha oder Shinhoto (habe 2 Türme) 135/155 Punkte ==> Bonusmodell -schon teilweise gebaut -7-8 Ghosts 126 Punkte -an einem Stück gegossen -10 Exoskelette 190 Punkte -Falls nötig, wird mit Zombies aufgefüllt. Briten: -guardian light walker 105 Punkte -8 armoured infantry 280 Punkte -schon gebaut -Cromwell-Tesla 210 Punkte -2nd Lt Veteran + Homie 78 Punkte -artillery forward observer 0 Punkte -Medic vet. + homie 43 Punkte -PIAT veteranen 52 Punkte -schon teilweise gebaut -Bazooka Veteranen 78 Punkte -light howitzer 50 Punkte -Flamethrower vet. 65 Punkte -Sniper vet. 65 Punkte -5 Automated Infantry 150 Punkte -bis zu 3x 10 Commandos mit 4smgs 145 Punkte ==> Zum Punkte auffüllen -ein Trupp teilweise gebaut Erster Block wird voraussichtlich: -walker 145 Punkte -7-8 Ghosts 126 Punkte Meinungen, Wünsche, Anregungen?
  14. Ich würde die Anzahl an Gefolgsleuten gering halten, um Zeit zu sparen. Sprich: Lass es doch einfach bei 8 Modellen und spiel auch mit weniger Schätzen. Wenns umbedingt 10 sein müssen, würde ich mit Thugs und Thieves auffüllen. Spaßeshalber kannst du auch einen Barbaren mit dazunehmen. Ich würde es aber auf 1-2 teure Gefolgsleute beschränken und nur entweder Archer oder Crossbow nehmen. Hier kommt es auch darauf an, was deine Thaumaturgen haben. Ich würde die gleichen Gefolgsleute nehmen, damit du nicht jedes einzelne Modell erklären musst à là "du hast XYZ, aber ich habe ABC". Poison Dart macht keinen Schaden, sondern klaut Aktionen. Du könntest ihm natürlich auch stattdessen den Bone Dart geben. Ansonsten hast du schonmal das Wichtigste berücksichtigt: Ohne Aufstiege nur einfache Sprüche auswählen.
  15. Also mit Elemental Bolt ist das bei uns dauernd passiert. Wenn der Schütze irgendwas über 16 Würfelt, dann ist der andere eigentlich so gut wie tot. Selbst wenn der andere dann +5 oder mehr durch Deckung und Co hat, braucht er dann meistens trotzdem schon die 20. Und der Schütze muss ja nur um einen einzigen Punkt drüber sein... Es ist auf jeden Fall sehr gut machbar und auch wegen der vielen potentiellen XP das Risiko wert. Man kann ja nach dem Schuss noch dank Gruppenaktivierung ein paar Schergen vor den eigenen Zauberer stellen, damit die Vergeltung hoffentlich weniger krass ausfällt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.