Jump to content
TabletopWelt

Salanthas

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.927
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

437 Good

15 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Salanthas

  • Rang
    Warrior on the Edge of Time

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Barbarus´Ego

Letzte Besucher des Profils

716 Profilaufrufe
  1. Frostgrave - Regelfragen

    Meine wichtigste Frage - was passiert, wenn das zufällig bestimmte Ziel eines Fernkampfangriffs in einen Nahkampf nicht vom Schützen gesehen werden kann - ist immernoch nicht beantwortet. ...oder bin ich blind? Ohne Witz, das passiert uns andauernd.
  2. Frostgrave Spielerliste

    BRD (Bundesländer absteigend in Reihenfolge der Spieleranzahl) NRW: Bierbart, 40468 Düsseldorf, Spiele (wenn ich denn mal endlich wieder Zeit finde) im Tablepott in Mülheim Severon, 42551 Velbert, ich spiele im Normalfall beim Offenen TablePott Treff in der Begegnungsstätte Feldmann in Mülheim oder im Miniwargames Wuppertal Salanthas, 44787 Bochum, sind derzeit eine Gruppe von 4 Spielern, spielen hauptsächlich in Privaträumen und abends/nachts. Platte in Arbeit. Barbarus, 44787 Bochum, s.o. El Carancho, 44787 Bochum. s.o. Chaoself 44805 Bochum Riot-Sebo, 45476 Mülheim an der Ruhr, (TablePott), von uns spielen so 5-7 Leute Frostgrave. Jeden 3. Samstag im Monat Offener TablePott Treff in der Begegnungsstätte Feldmann in Mülheim. Karadoc 45731 Waltrop (bei Dortmund) NRW Frostgrave noch nicht gespielt, aber Minis werden garade bestellt / zusammengetackert Squall_F, 46395 Bocholt, bisher 2, evtl. 3 Spieler. Haben einen eigenen Hobbyraum. Tofunutte Jenny, 50127 Bergheim - zu Hause oder auch schon mal beim OTPT in Mühlheim Klingsoer, 52382 Oberzier bis jetzt 2 Leute potentiel 4 Leute , gespielt wird nach BEdarf im privaten Rahmen - Platte entsteht gerade. Saranor, 53913 Swisttal Baden-Württemberg: Herzog Truffe, 70174 Stuttgart, 3-5 Spieler schauen sich gerade das Spiel an. Club heißt Stuttgarter Wahnzinn und trifft sich im Jugendhaus Mitte: http://stuttgarter-wahnzinn.de/ Drachenklinge, s.o. Rizzen, s.o. Stratego, Ulm. derzeit 2 mit zwei weiteren interessenten. Gespielt wird im Donauturm oder im Wohnzimmer Berlin: Fomorian, 10315 Berlin, noch nicht gespielt, potentiell 4-5 Spieler im Raum Berlin (plus weitere aus einer anderen Spielgruppe) Treffpunkt Funtainment Berlin, Freitag abends Tahir, 12047 Berlin Kreuzberg bei den Dice Knights. Ich bin gegenüber passenden systemfremden Minis sehr aufgeschlossen. Nur bemalt sollten sie sein. CorlissEngine, Berlin 14163, noch nicht gespielt, potentiell 2-3 Spieler Hessen: Son of Cadia, 61130 Nidderau (Hessen), beim Tabletopclub Rhein-Main e.V. derlandvogt, Nähe Darmstadt. Momentan noch zu zweit. Niedersachsen: average_joe, 37085 Göttingen, Niedersachsen; jeden Dienstag in der Spieleburg Hamburg: 22523 MiniwarClub Hamburg Eidelstedt / TTS Hamburg, 6+ Spieler Sachsen: Landi, Dresden, +1-2 Spieler. Bayern: FabiusM ,84576 Teising, Mitglied der "Grünen Horde" Österreich blackrock (Ernst), 8401 Kalsdorf, Österreich, noch nicht gespielt, Spielgelegenheit zu Hause Hier möchte ich einen zentralen Spielerfinder für Frostgrave im deutschsprachigen Raum schaffen. Sobald es sich lohnt, fasse ich die Posts in eine Liste zusammen, die ich regelmässig aktualisiere. (Edit: Geschehen.) Prinzipiell könnt ihr an Zusatzinformationen schreiben, was ihr wollt! Ich mache den Anfang:
  3. Zur tausenden Jährung der Schlacht von Clontarf & der Ermordung Brian Borus durch den Verräter Brodir präsentiere ich hier meine Iren. Ich habe sie aus dem Gemeinschaftsprojekt mit Barbie & El Carancho ausgegliedert, damit ich mehr Kontrolle über die Gliederung des Threads habe und - weil die Bande bis zum Turnier in Hannover im Oktober fertig sein muss - ich insgesamt mehr Übersicht und weniger Chaos will. Von Anfang an war in allem irgendwie der Wurm drin, Sachen sind mir tausendmal beim Bemalen runtergefallen und Extremitäten abgebrochen, ich bin mehrmals mit nem Farbpinsel durch fertige Gesichter gewischt usw, deshalb habe ich tierisch rumgekrebst bis die ersten paar Minis fertig waren. Die ersten beiden waren dann diese hier: Lack zu nah dran gehalten... Meine Ambitionen, eines Tages alle B & C-Movie-Produktionen der Welt gesehen zu haben in denen Riesenkraken und/oder Werwölfe vorkommen und dass ich deshalb immer beim Malen schaue hat auch nicht geholfen, da ich mich echt oft erschrecke und dann nen Akzent versetze. Naja. Umso mehr freue ich mich dass jetzt endlich ein paar Püppies fertig sind - 6 Krieger & ein Curaidh. Ich habe Crusader & Gripping Beast gemischt und bediene mich für Hearthguard & Curaidh u.A. auch bei Schotten & Norse Gaels. Curaidh: Mit seinem noch blanken Bruder: Und hier noch der Ausblick auf die nächsten 6, die Schilde sind schon fertig. In der vorderen Reihe erkennt man gut den Größenunterschied des größten der Gripping Beast Krieger zu den kleinsten der Crusader-Minis - da aber insbesondere der rechts auch im Vergleich zu den anderen Crusader-Iren wie ein Hobbit aussieht gehts im Schnitt schon. Zumindest für mich. So weit, bis bald!
  4. Saga-Stammtisch!

    Ich vermisse einen Thread, in dem man in Sachen Saga einfach nur über diverses plaudern kann, was grade so anliegt. Hier ist er! Ich fange mal an: Erstens, weiß jemand über die ein oder andere Ecke, wie das Crusaders-Battleboard mit seinen "Favors" genau funktioniert? Sieht cool aus, ist aber vom Battleboard her nicht unbedingt selbsterklärend. Zweitens, kommt das bei Gripping Beast Zinn öfter vor, dass die Speerfäuste so scheiße sind? Zugegossen, geschlossen und die normalen mitgelieferten Speere sind so dick, dass beim Versuch des passenden Aufbohrens vermutlich die Hand kaputtgehen würde? Ich weiß, Drahtspeere usw; aber ich fand das trotzdem frech. Habe besagte Hände alle abgeknipst und durch Plastikhände mit Speeren, die noch so rumlagen, komplett ersetzt. Achja, eine Sache diskutieren wir hier aktuell noch heiß: Sacred Ground. Von offizieller Seite heisst es "Der zweite Spieler hat den Vorteil, mit seiner Aufstellung auf den ersten reagieren zu dürfen, das is fair!" aber wir haben wirklich jedes Mal gesehen dass der erste Spieler einen immensen Vorteil hat. Hauptsächlich garnichtmal weil er 1x mehr punkten kann, sondern eher deshalb weil er einfach eher punktet, wenn noch mehr Miniaturen überhaupt auf dem Feld sind. Machen wir irgendwas falsch, machen alle ausser uns irgendwas falsch? Würdet Ihr ggf. Einheiten zusammenschließen und auf einen Saga Würfel verzichten, um in diesem Szenario zuerst mit der Aufstellung fertig zu sein und anzufangen? LG, Alexander
  5. Zu viel Technik wawawa!

  6. Ey kommst Du Hauptbahnhof ich brech Disch Dein Gsicht JUNGE!

  7. Da Swashbucklerz - We Arrr Piratez! Ahoi Landratten! Willkommen zu meinem ersten Armeeprojekt. 4 Jahre bin ich hier angemeldet, und so lange hat´s gedauert bis ich wirklich mal Bilder meiner Sachen poste und über meinen Armeeaufbau schwafle. Über mich (So eine Einleitung kommt bei allen anderen immer gut an, deshalb mach ich das auch! ) Ich werde die Tage irgendwann 20 und studiere ab Orktober Geographie an der Ruhr-Uni Bochum. Tabletoppen tu ich seit ca. 5 Jahren, auch wenn ich meine ersten Minis vor ca. 8 Jahren gekauft habe. Neben diesem Hobby hab ich noch nen Hund, der Zeit in Anspruch nimmt, spiele sehr sehr gerne Brettspiele (meistens die von Fantasy Flight) mit Freunden und wurde vor nem halben Jahr auch wieder zum "Magic: The Gathering" spielen angeregt, was ich in meiner Kindheit schonmal gemacht hatte. Ausserdem besuche ich oft Festivals und Konzerte. Ich hab früher Mortheim und Warhammer 40.000 (Dritte Edition wars, glaube ich) gespielt. Chaos Space Marines warens damals. Hab aber irgendwann aus Mitspielermangel und keiner Motivation mehr aufgehört. Vor 2 Jahren fing ich mit Warmachine/Hordes an, mit Trollen und Cryx. Hat auch ein Jahr lang gut Spaß gemacht, ist dann aber eingeschlafen als die MK2-Gerüchte rauskamen, da niemand mehr Lust hatte Minis zu kaufen (könnten ja unspielbar werden mit der neuen Edition!) und ich eh nur 2 wirkliche Mitspieler hatte. Zur Zeit spiele ich aktiv Warmaster, und zwar Arabia. Das ist dieses Massenschlachten - Warhammer- Fantasy in 10mm, was in Deutschland schätzungsweise 10 Leute spielen. Tja, und vor einigen Wochen wurde ich dann wieder zu Warhammer 40.000 rekrutiert. Aus finanziellen Aspekten entschied ich mich für eine der Black Reach - Fraktionen, und da Dosen aller Art erstmal furchtbar schwul sind und hässliche Modelle haben, die die 2m großen uralten heiligen Streiter des Imperators meiner Meinung nach nicht für 5 Pfennig wiedergeben, war die Wahl klar: Orkz! Hier erstmal ein Bild der Basisstation, Papas Werkel-Keller, den ich irgendwann mal besetzt und seitdem nicht mehr aus meinen diktatorischen Krallen habe entfliehen lassen: Die tatsächliche Arbeitsfläche beschränkt sich auf 20x20cm dort wo der Wasserpott steht. Reicht aber auch. Ein Genie überblickt eben das Chaos problemlos. Ihr seht schon die Black Reach Gussrahmen dort liegen, zusammen mit einem riesigen Haufen anderer, die ich mal raus geklaubt habe weil nützliche Bitz drin sein könnten. Das Projekt Tja, nachdem die Wahl auf die Orkz gefallen war, war mir bereits klar: Einfach zusammenkleben und bemalen is nicht. Da muss irgendwas ausgefallenes her. Beim stöbern auf Battlefield-berlin.de , ein Shop, der sich auf Grund seiner Auswahl super zum "neue Miniaturen entdecken" eignet, erblickte ich dann irgendwann die MaxMini- Ork- Piraten- Köpfe. Da wars um mich geschehen und das Projekt stand fest! Als ich die Black Reach Box dann gekauft und mit martialischem Brüllen würst aufgerissen hatte, schaute ich mir die BR-Orkz dann mal an: - Schulterlose Westen. - Geflickte Hosen, die sich gut zum Streifen drauf malen eignen. - Ohrringe. - Archaische Waffen. - Säbel. Tja, prima Vorraussetzungen schonmal! Natürlich kann ich die teuren MaxMini - Köppe nicht für alle Boyz verwenden, da wird man ja arm. Aber die Grundvorraussetzungen für das Projekt standen. Der Prototyp Also baute ich den ersten Prototyp - Ork. Er bekam aus Green Stuff ein Piratenkopftuch und einen Bart. Den Zopf eines Gors pappte ich auch dran, je mehr Haar umso besser. Des weiteren noch eine Pistolier-Pistole an den Gürtel. Die entermesserartigen Waffen der Boyz eignen sich ziemlich gut als Piratensäbel. Ich klebte nur noch aus Pappe einen kleinen Bügel dran, der vom Knauf bis zum oberen Griff der Waffe geht, und ummantelte das Pappteil mit Green Stuff, damits noch mehr nach Piratensäbel aussieht. Ich habe keine Ahnung, wie so ein verfluchtes Teil genau heisst, wers mir sagt kriegt eine Würdigung an dieser Stelle. So, hier das Ergebnis: Das Green Stuff sieht ein wenig "schmantig" aus, aber wenns bemalt ist wirds gehen. Is ja nur einer von ca. 60 Boyz und der erste Prototyp. Auf diesen Ork folgten noch 2 weitere: Der zweite hat eine Hakenhand aus einer alten Chaosbarbaren-Standarte und ein Fass eines Ogers auf dem Rücken. Der zweite eine Mortheim-Pistole am Gürtel und einen Backenbart aus Green Stuff, etwas schwer zu sehen. Und was natürlich am meisten auffällt: Die Hüte. Ich baute die Dreispitze aus Pappe, um genau zu sein ausgeschnitten aus einer Magic Karte (Sumpf, 8. Edition, weißrand.) und einem Pfopfen GS in der Mitte. Ich denke bemalt wirds ganz gut ausschauen. Die Pistolen in den Händen bleiben, wie sie sind. Hab keinen Bock die groß umzubauen und es ist immerhin 40k und kein Fantasy. Das sind ja auch eigentlich Raumpiraten oder sowas, aber eben etwas konservativ. Hier nochmal alle drei von hinten: Die Hüte sehen auf dem Foto von hinten tatsächlich etwas sehr pappig, steif und grade, aus, aber ich denke das gibt sich nach der bemalung mit den Akzenten und so. Bases Piraten brauchen Plankenbases, ganz klar! Und woraus baut man sowas? Ideal sind diese Holzteile von McDonalds. Ich esse keine Burger oder kein Zeug bei McD und BK, von daher ist es schon eine Ironie, dass ich in den letzten 5 Jahren nur einmal in solch einem Imbiss war und dass nur, um die Holzstäbchen zu klauen. Danke hierbei an meinen Kumpel und Mitspieler Micha, der die Verkäuferin mit irgendwelchen billigen Fragen, "obs denn auch Cheeseburger ohne Käse aber mit Gurken gäbe", abgelenkt hat. Ich habe sie einfach in Stücke gebrochen (!) und mit Holzleim auf die Bases geklebt, danach kam noch etwas Sand darauf um sie nicht so langweilig wirken zu lassen: Einfach, aber effektiv. Und schön verschrammelt, wie es sich für Orkz gehört. Was ist zu erwarten? Erstmal werde ich den Black Reach Kram fertig umbauen und bemalen. Danach kauf ich zusätzliche Sachen ein. Zwischendurch werde ich wohl mal nen Spielchen machen und hier über meine Niederlagen weinen. Wenn ich mal ne längere Zeit nichts zustande bringe halte ich Euch einfach mit unsinnigen Bildern und Geschichten aus meinem Leben bei Laune. In diesem Sinne, WaaArrrrrrgh! Beste Grüße, Alex Achja, echte Männer brauchen keine Platzhalter. Also frohes Posten!
  8. Der steht für pure, testosterongeladene Qualität seit 2005!

  9. Wieder der alte Avatar, mh;)?

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.