Jump to content
TabletopWelt

JimmyGrill

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    8.596
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

9.458 Exellent

16 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über JimmyGrill

  • Rang
    Jünger des Blanchitsu

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy

Letzte Besucher des Profils

2.864 Profilaufrufe
  1. EPISODE 10: EINHEIT ABGESCHLOSSEN - BARBAREN Nächste Einheit, Barbaren zu Fuß. Sicher ein anderes Kaliber als die Krieger, Barbaren sind keine echten Kampftruppen (außer in sehr großen Einheiten und/oder mit ein paar Modellen zur Unterstützung). Sie werden meist als kleine, "taktischen" Einheiten gespielt, als entbehrliche Truppen die z.B. einen Hexer beschützen oder ein Objective halten während der Rest der Armee prügeln geht. Sie sind aber für mich neben Kriegern der zweite ikonische Einheitentyp der WDG, also ist es nicht ganz zufällig dass sie die zweite Einheit sind, die ich bemalt habe. Die Modelle an sich habe ich hier im Blag schonmal gezeigt, unbemalt. Ich habe noch deutlich mehr Barbaren gebaut, aber erstmal nur die kleine Einheit bemalt, die ich für die Armeeliste benötige. Einheit abgeschlossen: 178 (89@4HP) - 16x Barbarians, Light Armour, Shield, M Der Stil der Einheit ist deutlich von den klassichen "Wikinger-Barbaren" entfernt, die immer noch der aktuelle Bausatz sind: Rüstung und Farben der Barbaren weichen absichtlich von den Kriegern ab, um darzustellen dass die Einheiten einen unterschiedlichen Hintergrund haben Etwas unscharfe Rückenansicht: Natürlich gibt's noch ein paar Sachen zu zeigen und zu erzählen, wird genau wie bei den Kriegern noch nachgeschoben...
  2. Damnation ist definitiv eine... besondere Aufrüstung, daher gelten auch zusätzliche Limits: 0-2 Einheiten mit Damnation und max 6 Modelle. Steht bei Damnation als Anmerkung dabei.
  3. EPISODE 9: #SPIKED SHIELDS Spiked Shields/Stachelschilde sind ein neuer Typ Ausrüstung, der erst im vollen WDG-Armeebuch eingeführt wurde. Die übliche Regel die mit Schilden verbunden ist - Parieren - hat für Modelle mit hohen Kampffertigkeiten (Offensive/Defensive Skill, vergleichbar zum alten Weapon Skill bzw. KG) nur geringen Nutzen. Parieren bedeutet, dass man bestenfalls auf die 4+ getroffen werden kann, was für Leute mit Def 5, 6 oder sogar noch mehr nur mäßig spannend ist, weil es ohnehin kaum Gegner gibt die das nicht machen. Trotzdem sollten Krieger mit Schilden eine sinnvolle Auswahl sein, also hat man Spiked Shields erfunden: Im Kern also: wenn man im NK einen erfolgreichen Rüstungswurf macht, kriegt der Gegner einen Treffer zurück. Die Einschränkung mit 4+ ist aus Balancing-Gründen eingebaut: auch wenn sehr gut gerüstete Modelle schon auf 2er oder 3er erfolgreich rüsten, generieren diese Rüster keine Spiked Shield Treffer zurück auf den Gegner. Ich mag diese Regeln sehr, weil sie den Kriegern etwas mehr Flavour verleihen, in der richtigen Situation sehr gut sind, im Normalfall aber nicht zu viel anrichten. Meinen Kriegerblock habe ich hauptsächlich deshalb Schilde gegeben, damit sie einen besseren Rüstungswurf bekommen, die Zusatztreffer nehme ich aber als Bonus gerne mit. Modelliert habe ich die Schilde, indem ich schon sehr spitze/stachelige Grundformen benutzt haben (Schilde von Tzaangors und alten DE-Echsenrittern). Teilweise habe ich dann noch ein paar Stacheln/Spitzen hinzugefügt. Hier noch zwei Beispiele von meinen Forsworn mit Spiked Shields, mehr zu denen wenn wir die Elite-Auswahlen erreichen: Also immer dran denken:
  4. Ist so eine Shadespire Mini: Einziger Act war, dem den Mantel wegzuoperieren...
  5. EPISODE 8: #WARRIORS... COME OUT TO PLAY-AY (PAIRED WPS EDIT) —————————— Ihr nennt mich Mörder, Monster, Unmensch. Und doch - was bin ich anderes als ein Mensch, der seine Maske fallen gelassen hat und sich weigert, länger am jämmerlichen Schauspiel teilzunehmen. Der zu seinem Neid steht, seiner Gier, seinem Zorn. Zu allem, was uns zu Menschen macht. Ist die Wahrheit nicht, dass ich der Einzige hier bin, der nicht verlernt hat, Mensch zu sein? —————————— —————————— sie hassen uns und fürchten uns weil das Chaos Zerstörung bringt und Umsturz sie wollen nicht sehen dass diese Zerstörung ihre Rettung sein wird von ihrem Korsett der Stagnation das sie Ordnung heißen —————————— —————————— Vor Licht kannst du dich verstecken, du kannst es aussperren oder auslöschen. Dunkelheit ist ewigwährend. Sie ist der natürliche Zustand der Dinge. Und ganz egal wie sehr du versuchst, vor der Dunkelheit zu fliehen, wenn du am Ende des Tages die Augen schließt, erwartet sie dich bereits. ——————————
  6. EPISODE 7: #WARRIORS... COME OUT TO PLAY-AY —————————— „Zivilisation“ „Moral“ „Gesetz“ Wohlfeiles Geschwätz von Narren, die für nichts im Leben kämpfen oder leiden mussten. Doch sobald sie von Hunger, Krankheit und Krieg heimgesucht werden, lassen sie diese Begriffe schneller fallen als man sie aussprechen kann. Stehe hier, auf dem Schlachtfeld, auf der Asche von tausend verkohlten Leichen, und frag sie wie ihre Zivilisation sie beschützt hat. Das Schweigen ist die Antwort. —————————— —————————— Und ihr nennt sie die „Dunklen Götter!“ - Lachhaft! Ihr fürchtet unsere Götter weil sie mächtig sind, und ihre Macht denen verleihen, die ihnen dienen. Ihr habt verlernt, dass wahre göttliche Macht möglich ist auf Erden; ihr kennt nur noch leeren Ritus und den Narrentanz, den ihr Religion nennt. Ihr verabscheut uns, weil ihr euch selbst verabscheut - weil wir so leben wie ihr es nicht mehr vermögt. —————————— —————————— Ein Kind, das vom Dorf keine Liebe erfährt, wird das Dorf niederbrennen um seine Wärme zu spüren - Uralte taphrianische Weisheit ——————————
  7. Also gerade der erste geht problemlos als Pferd durch, ist sogar etwas kleiner als die Plastikpferde der Chaosritter sowohl neu (2019) als auch alt (2008). Ich benutze es als Pferd für einen Barbreiter-Champ bzw. Barb-Chieftain: Das zweite Modell ist inzwischen fast 20 Jahre alt und zeigt gnadenlos den Scale Creep auf... es passt durchaus auf ein Kav-Base, ist aber innerhalb einer Kav-Einheit nicht ganz einfach zu platzieren. Auf 50x75mm sieht es sicher etwas verloren aus - siehe letzten Satz.
  8. Stimmt. Da helfen dann erst die Full Army Books, wo alle Einheiten eine Beschreibung und Artwork haben. Außerdem gibt es auf der T9A Seite eine recht ausgiebige User-Galerie, die nach Modellen/Einheiten sortierbar ist.
  9. Was du nicht wissen kannst: dass manche hohe Würfe im Spiel schlecht sind ist ein essentieller Teil der Mechanik. So und nur so werden die ganzen Würfelbrunzer abgeräumt, die immer nur 5er und 6er würfeln Aber im Ernst: in 27 Jahren Hobby habe ich noch nie darüber nachgedacht, dass es schöner wäre wenn immer alle hohen Würfe im Spiel gut oder schlecht wären, und ich habe noch nie davon gelesen oder im direkten Gespräch gehört. Es stört mich auch nicht, dass man manchmal W6 wirft und manchmal 2W6 oder W3. Es stört mich auch nicht, dass man wenn man mehrere Würfel wirft sie manchmal zusammenzählt und manchmal jeden einzeln betrachtet. Ich empfinde das jetzige Würfelsystem als im großen und ganzen gut und sinnvoll Subjektiv glaube ich dass das ein Punkt ist der so gut wie niemanden stört aber jede Menge Unmut auslösen würde wenn man es ändern würde... Einzige Ausnahme: wenn man schon wie in T9A eine Rüstungscharakteristik einführt mit "je höher die Zahl desto besser die Rüstung", dann sollte man auch wie bei Moral darunter würfeln. Das wurde im Projekt auch angestrebt, scheiterte am Ende aber am Widerstand der Mehrheit im Rules Council.
  10. Spielst du die als Min-Scorer oder in einer großen Einheit als echten Kampfblock?
  11. Dass die Qualität der Regeln und der Balance bleibt ist glaub ich kaum in Gefahr. Wenn man mal nostalgiebereinigt auf das alte Warhammer Fantasy schaut, waren die einzigen Versionen davon die tatsächlich auch annähernd balanced waren immer nur von der Community erstellte Add-Ons wie Swedish Comp, COMBAT, Akito, etc. In einem Setting wo zumindest ein Spieler verstanden hat wie das Spiel funktioniert und das auch umsetzen wollte, war keine einzige WHFB Version kompetitiv spielbar. Und das meine ich jetzt nicht nur für Turnierspieler, das bedeutete ziemlich schnell mal für jeden Spieler dass man in bestimmten Match-Ups einfach keine Chance hatte, oder dass man 70% seines AB einfach nicht sinnvoll spielen konnte ohne ständig zu verlieren. T9A wird oft vorgeworfen, dass die Regeln zu kompliziert formuliert sind - nicht ganz zu Unrecht, fairerweise. Aber so sieht halt ein Regelwerk aus, das tatsächlich auf Eindeutigkeit und Vermeidung von Lücken geschrieben ist, was keine Kleinigkeit ist. Ich kann mich noch lebhaft an alte WHFB Editionen erinnern, wo man nicht nur RB und AB gebraucht hat, sondern kein Spiel ohne FAQ, Errata, Artikel aus den aktuellsten Chroniken und Regeldiskussionen im Forum und/oder an der Platte ausgekommen ist. Klar würde T9A stark davon profitieren, wenn man die Regeln besser erklärend präsentiert und sauberer trennt zwischen den relativ simplen allgemeinen Regeln und den Detailerklärungen für spezielle Situationen. Was wir aktuell haben ist ja quasi nur der "Source Code". Die einzigen Bedenken die ich habe, ist dass der ganze Prozess dadurch dass er auf Freiwilligenarbeit basiert immer wieder ins Stocken gerät und die Arbeit an ABs nur langsam vorankommt (wobei "langsam" heißt 1-2 ABs pro Jahr). Außerdem ist der öffentliche Beta-Prozess ziemlich messy, es ist sowohl für einen selbst als auch für die Gegner sehr mühsahm wenn sich ständig alles ändert, und wenn man seine Armee alle paar Wochen wieder umstellen muss. Ich hab das mit den WDG komplett mitgemacht, und auch @Hawkins kann bei den DL ein Lied davon singen. Es ist halt leider notwendig, damit am Ende ein gutes AB rauskommt.
  12. Schick, ich mag die neuen Barbaren sehr. Spielst du die dann auch?
  13. Ja, ich glaub nicht dass es im Spiel Probleme geben wird deswegen. Tatsächlich wäre ich bass erstaunt, wenn einer meiner Gegner das Kuulima Symbol identifizieren könnte Ist halt so eine Sache die mich selbst ein bisschen stört, wegen den Modellen. Hab sogar schon überlegt, die Schilde zu übermalen, aber das wär mir zu viel Stress und ich finde die aktuellen Symbole ziemlich gelungen... Ja, als das AB rauskam Anfang 2018 war die Liste noch in einem GANZ anderen Zustand Das war ja auch eine Pre-Beta Version damals, die eigentlich gar nicht hätte veröffentlicht werden sollen (und dürfen). Seit über einem Jahr ist das AB aber gefreezt, und hat sich massivst verbessert. Chaos war ja neben Elfen immer schon so ein Steckenpferd von mir, und ich traue mich zu behaupten dass es noch nie ein Chaos AB gegeben hat mit einer dermaßen großen Anzahl von tatsächlich spielbaren Optionen und unterschiedlichen Listen. Ich spiele die Armee jetzt schon über zwei Jahre, es gibt aber immer noch soviel das ich spielen und testen will, dass mich ein Armeewechsel überhaupt nicht interessiert. Gut möglich Äußerst unwahrscheinlich 😝
  14. EPISODE 6: EINHEIT ABGESCHLOSSEN - KRIEGER Ok, ich sehe es ein, es wird Zeit für die erste bemalte Einheit. Ich hatte ja von diversen P500 etc. schon einige fertige oder fast fertige Modelle herumliegen, aber noch nichts Komplettes für die jetzige Armeeliste. Etwas was schon lange fertig war, waren 10 Krieger mit Waffenpaaren (und Musikus) jetzt brauchte ich aber 19 Krieger mit Stachelschilden (spiked shields) und vollem Kommando. Einige Modelle hat man auch schon hier im Blag als Rohbauten gesehen, ein paar auch teilbemalt, ein paar sind aber auch neu. Es war für mich von Anfang an klar, dass Krieger die erste fertige Einheit sein sollen, sie sind schließlich das Rückgrat der Armee und auch meiner Liste. Ich spiele Krieger sehr gern und finde die Einheit ist in einem sehr guten Zustand bzgl. Regeln und Preis/Leistung: man kann sie sehr gut spielen und sie kommen in den meisten WDG-Listen vor; man MUSS sie aber nicht spielen und es gibt auch einige Konzepte komplett ohne Krieger. Einheit abgeschlossen: 722 (361@5HP) - 19x Warriors, Favour of Nukuja (Sloth), Hell-Forged Armour, Spiked Shield, CMS, Banner of Speed Von hinten sieht man schön die günblauen Metalleffekte: Das Banner ist - selbstverständlich - ein Umbau, zusammengesetzt aus mehrern Bannern und Ikonen: Und natürlich noch die obligatorische Detailaufnahme vom ersten Glied: Hier sieht man die Götterikonen auf den Stachelschildern: Hier hatte ich (wegen einer anderen Liste) schon angefangen, Kuulima (Göttin des Neids) Symbole aufzumalen, und habe das dann einfach durchgezogen für die ganze Einheit. So sind die Symbole zwar falsch für manche Aufstellungen, aber ich wollte nicht unterschiedliche Göttersymbole in einer Einheit.
  15. Ist auch so eine Krankheit von mir lieber was Neues anzufangen als was Angefangenes fertig zu malen 🙄 Hatte auch schon mal 30+ teilbemalte Modelle am Tisch herumstehen...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.