Welcome to TabletopWelt

Registriert euch jetzt um kompletten Zugang zur Tabletopwelt zu erhalten. Sobald ihr registriert und angemeldet seid, könnt ihr nicht nur mitlesen, sondern auch selbst Beiträge verfassen. Ihr könnt dann euer Profil konfigurieren, werdet Ansehen bei der Community sammeln und immens viel Spaß haben! Diese Nachricht verschwindet, sobald ihr euch angemeldet habt.

ThE_jOkEr

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    529
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

87 Fair

Über ThE_jOkEr

  • Rang
    Benutzer
  1. Der neue BTS Blog: https://www.the-ninth-age.com/blog/index.php?entry/1906-issue-12-it-s-a-kind-of-magic/
  2. Ich hatte sehr gute Ergebnisse mit GW Schnee + Leim + (weiße Farbe), sieht wesentlich "kristalliner" aus
  3. Richtig schön was hier passiert - DANKE für dieses großartige Aufbauprojekt
  4. Update November 2017 https://www.the-ninth-age.com/filebase/index.php?file/413-the-9th-scroll-issue-6-november-2017-full-edition/
  5. Für spezifische Fragen könnte ihr euch auch gerne direkt an mich wenden
  6. Update: September 2017 - Issue 10 http://www.the-ninth-age.com/blog/index.php?entry/1832-issue-10-faq-about-2-0-and-more-rules-spoilers/
  7. Achja, ich hab ganz auf den Philipp vergessen - @tiny ist das technische Mastermind hinter dem Projekt, wobei er sich mittlerweile zeitbedingt aus den unzähligen operativen Tätigkeiten die er zuvor ausgeübt hat langsam aber sicher zurück gezogen hat. Nunmehr ist er "nur" mehr einer unserer Admins und im Advisory Board was über die eigentliche Unersetzbarkeit seiner Person massiv hinwegtäuscht
  8. Das wäre super nett - Danke für die Bemühungen
  9. Hmm, genau das würde ich eben brauchen - gerade wenn man Beiträge (zB Schlachtberichte) aus anderen Foren kopiert ist das sonst super mühsam weil jedes Mal die Formatierung flöten geht. @Sir Löwenherz - irgendeine Idee? Die Forensoftware kann ja sicher auch den Quellcode anzeigen, funktioniert ja bringen anderen Foren auch
  10. Kann man im Forum eine Option auswählen um im "Editor Modus" zu schreiben, dh so wie in vielen Foren wo man die Befehle auch händisch eintragen kann ( zB [quote*] ) und nur den Reintext sieht und die Formatierung als Code angezeigt bekommt? Ich konnte auf diese Frage mit der Suchfunktion leider keine zufriedenstellende Antwort finden - danke für die Hilfe LG Philip
  11. Die neue (äußerst lesenswerte) Ausgabe der 9th Scroll: http://www.the-ninth-age.com/filebase/index.php?file/376-the-9th-scroll-issue-5/
  12. Video content rund um das Rules Team: ...schon etwas älter, aber meiner Meinung nach für Spieler die sich rund um das Projekt informieren möchten interessant: LG Philip
  13. Ein Club ist im Grunde nicht mehr als eine Ansammlung von Spielern die sich gemeinsam zum Nerden trifft - jeder kann in seinem Keller / in einem Gasthaus / in einem Jugendzentrum / in einem Pfarrzentrum / in ... einen regelmäßigen Spieleabend organisieren - und mehr bietet ein Club im Kern auch nicht Man braucht nicht zwingend eine Rechtspersönlichkeit, einen Vorstand, Rechnungsprüfer und ein Clublokal - man braucht einfach nur ein paar Zugpferde die Freude am Hobby haben, sich regelmäßig treffen und andere Spieler zu diesen Treffen einladen Geh einfach mal ins T3 und such dir die Spieler raus. Kontaktiere sie direkt und organisiere einen Vorstellungsabend für das System - ich bin mir sicher unsere PR Abteilung im Projekt hilft dir mit Sicherheit gerne weiter wenn du irgendwo anstehst Die Spieler sind ja nicht verschwunden - aber man muss sich halt aktiv um sie bemühen, von alleine kommen nur die Wenigsten wieder zurück Natürlich wäre es auf Deutsch noch besser - aber das können wir halt derzeit nicht bieten. Mein Rat: Besorg' dir eines, die 30€ sind es wirklich wert
  14. Soweit ich es aus eigener Erfahrung sagen kann: Selbst zu Hochzeiten von WHFB bekamen wir in unseren Communitites keinen einzigen Spieler über einen GW Laden. Wenn Spieler neu hinzu kamen, dann weil der Nachwuchs über die Clubs generiert wurde. Das was Clubs an "Tutoring" und persönlicher Betreuung anbieten können, kann kein Laden der Welt bieten. Was sich bei mir immer bezahlt gemacht hat: Persönlicher Kontakt. Meistens sind es Freunde oder Freunde von Freunden oder Bekannte von Spielern und da ist es dann einfach wichtig sie für's Hobby zu begeistern. Was jedenfalls dazu beiträgt, dass das System für voll genommen wird, sind die Full Art Regelbücher (siehe hier: http://www.diefestung.com/forum/index.php/Thread/66726-T9A-Hardcover/). Die Kosten in der Herstellung von ca 30€ zahlen sich wirklich aus, wenn man sie in Läden und Clubs auflegen will. Zumeist sind auch Store Owner bereit diese 30€ zu investieren, vor allem weil T9A ja so ziemlich das gesamte Spektrum an 28mm Hero Scale Fantasy Minis anspricht. Am ETC haben die auch einiges an Augenmerk auf sich gezogen. Eine hübsche PDF is das Eine, aber ein voll farbiges Regelbuch in Hochglanz vor sich zu haben und darin zu blättern ist ein vollkommen anderes Gefühl. Ist so als würde man Go-Cart Fahren mit Formel 1 vergleichen... Leute bekommt man idR vor allem über den Background ins Hobby - Die 9th Scroll auszudrucken und zu spiralisieren bzw. Full Art Bücher gebunden vor sich zu haben sind einer der besten Wege die Welt von 9th Age den (wirklich) neuen Spielern näher zu bringen. Alte WHFB Hasen fängt man idR auch gut über die Vorzüge unserer Regeln ein. Was man auch immer im Auge behalten sollte: Nicht jedem gefällt das System und das ist auch okay so. Davon darf man sich nicht runter ziehen lassen - man kann (und soll) niemanden zu seinem Glück zwingen
  15. Da ich ja selbst sehr viel "Clubarbeit" abgeleistet habe und regelmäßig Turniere organisiere kann ich dir als Tipp vor allem folgendes mitgeben: Das mit Abstand Wichtigste ist für neue Spieler eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Das fängt mit der persönlichen Begrüßung jedes einzelnen Spielers den man noch nicht kennt beim Event / am Clubabend an, geht weiter mit dem sich-Zeit-nehmen-für-Anfänger um Fragen zu beantworten / gemeinsam Armeelisten zu schreiben / Mal- und Bastelworkshops / Übungsspiele zu spielen ... und endet mit dem persönlichen Engagement für eine lebendige Community. Wir hatten zB am letzten Turnier zwei Spieler da, die ich bis dato noch nie gesehen habe - sich vorstellen, freundlich Empfangen, Nummern austauschen und in Kontakt bleiben (sehr wichtig!). Weiters war letztens ein Spieler mit seiner Freundin da - sie war sichtlich gelangweilt und ist nur neben dem Tisch gesessen, er hatte natürlich ein schlechtes Gewissen. Einfach rüber gehen und sich mit ihr unterhalten und siehe da, sie fühlte sich gleich viel wohler und hatte eine gute Zeit. Das Ergebnis war, dass es in Zukunft nie mehr Probleme gab, auch wenn er einmal etwas länger aus war um TT zu zocken Es ist eigentlich ein sehr simples Rezept, funktioniert aber immer wieder auf's Neue: Freundlich sein, sich aktiv um die Leute kümmern und niemanden als selbstverständlich ansehen. Wo sich Menschen wohl fühlen, kehren sie gerne wieder zurück LG Philip ps.: Wir haben zB auch das Bootcamp für das österreichische ETC Team öffentlich auf T3 ausgeschrieben mit dem Wunsch, dass so viele Interessierte (auch jene die nicht zum ETC wollen) kommen sollen um ein nerdiges Wochenende unter Freunden zu verbringen. Das stärkt den inneren Zusammenhalt, schafft einen guten Spirit in der Community und zeigt, dass sogar die "Elite" / alten Hasen sehr daran interessiert ist/sind neuren Spielern die Freude für kompetitives Spielen zu vermitteln. pps.: Clubarbeit und alle ehrenamtlichen Tätigkeiten erfordern einen hohen Grad an persönlichen Einsatz. Vor allem Zeit und Energie sind gefordert um eine lebendige Community aufzubauen. Gerade am Anfang scheint es immer so, als ob sich der Karren nie vom Fleck bewegen wird aber es ist wie mit dem Domino-Effekt, sobald man die kritische Masse erreicht hat wird es zum Selbstläufer (siehe alte WHFB Zeiten). Ich kann daher nur jedem folgendes ans Herz legen, der sich diese (oft zähe) Arbeit antut: Es zahlt sich aus. Wenn ihr jemanden kennen solltet der regelmäßig für das Hobby in die Bresche springt und für die Community arbeitet, dann zeigt ihm eure Wertschätzung - er schenkt schließlich euch und allen anderen Hobbyisten tagtäglich das wertvollste Gut, dass er besitzt: Seine Zeit und sein Engagement