Jump to content
TabletopWelt

Carabor

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.722
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Carabor

  1. Spielregel ist hinlänglich bekannt. Wobei ich diese "Zahlen" in Bezug auf die Alte Welt (trotz Paralleluniversum) dann doch eher für unrealistisch halte - und man in Blood Bowl Publikationen halt Recht wenig dazu findet. Es geht halt ums Prinzip. Diese klassische Tribüne ist cool, aber "klein" - das "Fanaufkommen" wiederum richtig darstellbar zu machen - das geht halt nicht... Du lieferst doch gaaaaanz siiiiiiicher noch mehr Fans - ich behalt' Dich im Auge... 😜 ...ich hab' leider keine Quelle zum selber drucken. Und wenn man hier Masse holen möchte... das geht echt ins Geld. Eine Längseite eines BB/Sevens/Blitz Bowl Feldes mit Tribüne, Fans und Zeugs fullen: das wäre schon echt fluffig...
  2. ...da hat die Theorie halt einen praktischen Haken. @feyangola So richtig "volle Tribünen" rundum das Spielfeld wären sicher schick - gleichzeitig aber auch unpraktisch vom Handling (Spielbetrieb) und zudem sauteuer zu realisieren. Ich meine, wie viele Fans kommen denn tatsächlich zu einem soliden BB-Spiel in einer hochklassigen Liga mit Starspielern etc. ? ...das dürften einige hundert sein. Und selbst beim Blitz Bowl Kick auf'm Dorf lassen sich bestimmt mehr als "Fuffzig" blicken... Anyway: Wo hast Du denn Deine Fans her bekommen @Lucky? und last but not least: ...das ist schon ziemlich geil, was Du hier auf die Platte gebracht hast. 😊👍
  3. Na, hömma... Ronaldo, Messi & Co. rackern doch och nich für'n Appel un' 'nen Ei, gelle? 🙈
  4. Warum willst Du denn überhaupt eine Statue mehrfarbig machen? 🤔 ...das hat eher sowas ägyptisches (hier sind häufig Ton-Statuen bemalt worden). Du willst doch aber "Bronze" oder eben ein anderes "Gussmetal" darstellen (oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?). Von daher klare Empfehlung meinerseits: bleib' einfarbig. "Bronze" und fertig. Mit Wash, Abschattierung und ggf. Highlight(s) - und das Ton in Ton. Weisst Du denn selbst, wo Du hin willst? (man kann halt auch nur bedingt helfen, wenn das gewünschte Resultat unklar ist). Richtig helfen kann hier, imho, eigentlich nur eine Referenz - suche Dir passende Referenzbilder und analysiere. Oft passt auch die Dynamik von der genutzten Miniatur nicht.... Es ist zwar löblich, wenn eine Statue realistisch wirkt - aber eine Statue ist halt (nur) eine Statue - da ist meist nicht viel Dynamik und Lebhaftigkeit.
  5. Für eine Kaufberatung fehlt mir hier völlig der Ansatz. (das kommt hier leider in leider letzter Zeit gehäuft vor...) Du kaufst ja keine "Burg" weil "Jahresende" ist. Kannst du uns bitte mehr zum Hintergrund sagen - wofür soll das gute Stück denn sein? Willst Du die in die Vitrine stellen oder auf den Spieltisch? Für welche(s) System(e)? ...man kann doch keine ernsthafte Kaufberatung geben, wenn man nicht weiss, was der Kunde will (und überhaupt braucht).
  6. Cool! Die Seerosen würde ich eher Richtung Brunnenmitte platzieren... die mögen es lieber "ungestört". Und ein Tierchen wäre natürlich der Knaller... Fisch, Frosch, Wasserschlange... Robbe, Nilpferd, Basilisk... egal, würde alles rocken! 😅
  7. Also Butter bei die Fische: Auf dem Spieltisch sieht das Teil in der gewünschten Umgebung doch bombig aus! ...sollte halt nicht in einer riunierten Stadt (Frostgrave, Mortheim, ...) rumstehen - aber im alten Rom z.B. - cool! Es sind wohl mehrere Dinge: - die Statue wirkt im Vergleich zum Brunnen schon ein wenig überproportioniert - Bronze-Werke haben oft einen eigenen Sockel (aufgrund der Produktion per Guss), der fehlt hier - die vom Betrachter "erwartete" Farbgebung ist halt anders Aber Mal ehrlich: Brunnen en miniature in den korrekten Proportionen / Dimensionen und Maßstäblichkeiten hinzubekommen - das ist ein Hobby der Dioramenbauer und Eisenbahner. Wenn es dann zusätzlich um das Thema gut bespielbar / transportabel / robust geht, dann ist der Ofen schnell aus... ähhh... der Brunnen schnell leer. 😉 Ich mag ihn. Punkt.
  8. Hehe, die sind cool. Und DER ist natürlich obercool. 👍 (auch wenn ich persönlich den Kopf von Al nicht passend finde) Bei mir stehen ebenfalls schon Humans auf der Werkbank, denen die Köpfe abgenommen wurden. Die harten Jungs spielen BB gerne ohne Helme... 😉
  9. Für alle, die noch Bedarf haben - jetzt zuschlagen: Und für alle die nicht zuschlagen und noch kein Blitz Bowl besitzen: Schande über Euch, möge Euch der große Naffl zum Ball verarbeiten und in die Pitch stoßen... Blitz Bowl Ultimate bei Thalia für aktuell 32,99 Euro. plus Kindertag-Rabatt 10% bei Onlinekauf (Stand 19.09.22) https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1063782462 Angebot ist abgelaufen. (Stand:27.09.2022) Thalia bietet allerdings häufig Angebote / Gutscheine - öfter nachschauen kann lohnen.
  10. ...ach, wem erzählst Du das. Das ist halt so - sprichst mir aus der Seele. Aber da gibt's halt Familie und Kids... und auch noch andere Hobbies... und dennoch: ist doch gut, wie's ist. Denn wie man sieht: auch dabei kommt was rum!
  11. ...so. Nach gefühlt mehreren Tagen "immer wieder reinschauen" bin ich jetzt mit dem Thread durch. 🤪 Hatte sporadisch schon mal reingeschaut, aber nie alles gesehen... Ich mach's kurz: Geil! Heute nochmal drüber geblättert und Likes verteilt. Weiter machen! unbedingt!
  12. Sieht doch ganz gut aus. Praktikabel. 👍 ....ein wenig mehr Deko wäre allerdings schon nett. Zumindest würde ich noch mehr weiße Linien ziehen - an der LOS in der Mitte, an den Endzonen und an der Spielfeldbegrenzung. Das gibt noch ein wenig mehr Tiefe / rundet ab.
  13. - zufällige Thread-Fledderei - Sorry -
  14. Was ja für eine "normale" Partie vorgesehen ist. Also in erster Linie für den Ottonormal-Brett- und Gelegenheitsspieler. Ich habe gesehen, dass es schon einige Blitz-Bowl-Turniere gegeben hat (Season 2) und auch zukünftig welche geplant sind. Hier kann man je nach Zeitbudget auch anpassen (eben einige optionale Dinge kürzen) und mit Hausregeln arbeiten. Könnte ich mir gut vorstellen - so mit 4 bis 8 Teilnehmern. Wäre auch cooles Sideevent-Format.
  15. Für ein schnelleres Spiel sicher zuträglich. Nur wie oft ist es wirklich der Fall, dass keine Karte genutzt wird? Alternativ kann man den Herausforderungsstapel gleich von vorherein kürzen - das haben ja einige Spieler, insbesondere im englischsprachen Raum - bisher schon so gehandhabt. Vorteil: noch schnellere Abläufe / Spieldauer ist "regulierbar" Nachteil: erhöht den Zufallsfaktor, in Bezug auf mögliche Vorteile eines Teams ... Schachuhr für Blitz Bowl einfügen. Hätte auch was. 😆
  16. Teams gemeinsam aufbauen (Farben /Gestaltung / Base) und mischen.? Das MOM-Team kann damit gleich ergänzt werden (je nachdem, wie viele Minis Du geordert hast). Dann gibt's lediglich das "Luxusproblem", dass die Unterscheidung etwas schwerer fällt, wenn beide Teams einmal direkt im Blitz Bowl aufeinander treffen. Star-Gnobbo kann dann für beide auflaufen. Gnoblars passen jedenfalls zu den MOM-Trollen....
  17. Danke für die Infos. Klingt erstmal gut. (wobei das bei Dir in Bezug auf BB immer gut klingt 😜 ) Nettospielzeit für Eure erste Partie? Ist schon abschätzbar, ob die Dauer allg. steigen wird (wird ja stellenweise diskutiert). btw: Ich überlege seit Tagen wie ich Blood (BB) und Blitz Bowl (BlB) sinnvoll abkürzen soll, damit eine Unterscheidung möglich ist. Meine Dateinamen kommen sonst durcheinander... 😄 Wie handhabt ihr das?
  18. ...wer braucht bei einem beer & pretzel game schon ein "perfektes Balancing" - mir geht's auch nur um den grundlegenden Eindruck. Es hat aber eine Bedeutung - weil es eben ein Brettspiel und kein Tabletop ist. Der Anspruch bei einem Brettspiel sollte ja sein, dass es out of the box ausgeglichen spielbar ist. Bei allein 19 Fraktionen ist das schon ein Unding an sich. Mir geht's vorrangig um die Gelegenheits- und Brettspieler, die ich gern für Blitz Bowl gewinnen würde - denen sollte man halt keine Teams hinstellen, die per se dominieren. ...den Blood Bowl Spielern ist das wurscht. Für die gibt's Liga-Regeln... 😁
  19. Im Sinn einer einfach(er)en Spielregel könnte es eine Alternative sein, dass der zweite Trainer gleich nach dem Auslegen der Herausforderungskarten zum Spielbeginn die Option hat, eine Karte abzulegen. Das kann gleichzeitig eine Möglichkeit sein, den Startspielervorteil etwas abzumildern, da der zweite Trainer vor allen Aktionen Einfluss auf das Board nehmen kann. @Aun Jan Kauyon Müsste man testen. Wäre zumindest eingängiger und verständlicher. Ob das spielentscheidend ist, stellen wir Mal dahin. Imho gibt es genug Zufallslast beim Spiel (Würfel und Kartenreihenfolge), dass spätere Ereignisse sich entscheidender auswirken - aber das nur als Gefühl. Mich interessiert sehr viel mehr das Balancing zwischen den Fraktionen (explizit: ohne auf Tabletop-Niveau abzugleiten - im Sinne des Brettspiels eben). Ich finde leider nur sehr wenige Infos dazu.
  20. Schicke Platte! Netter Bericht! Zum Brunnen: Ja, sieht "ungünstig aus". Das musst Du leider vor dem Layout der Fliesen lösen - da Du ursprunglich eine andere Idee hattest, geht das mit den Farben halt nicht auf. Ich mache mir für sowas schon beim Bau "Markierungen": In dem Fall hier hätte ich demnach beim "Fliesenlegen" mit den Ecken begonnen und diese mit einem Farbstift markiert. Erst danach die Fliesen der Brunnen-Rundungen gemacht - und immer schön jede zweite Fliese markiert. Dann weiss man, wo man mit dem Muster landet und kann während des Layouts ausgleichen. (falls diese wirre Beschreibung jemand versteht 🙈 ) Auf weiteres "Blau" am Brunnen würde ich ebenfalls verzichten.
  21. Das unterschreibe ich und füge hinzu: Auch die Prosa der textlichen Untersetzung gefällt!
  22. Schonmal vorab an alle: sorry fürs Meckern - das musste jetzt aber mal sein... Typische Situation für ein Negativbeispiel von Foren-Nutzung. Kurze unreflektierte Frage ohne Hintergrundinfos. Als Antwort ein hingerotzter Link ohne Erläuterung - sorry für die Ausdrucksweise! Geht, imho, gar nicht. Beides. Genauso gut kannst Du fragen: "Ich suche ein Auto zum rumfahren - hat da wer n' Tipp?" Die Lampe ist gut - keine Frage. Es geht aber deutlich preiswerter und durchaus noch besser. Und es geht womöglich auch, das Ding an Deine Bedürfnisse und Deine Arbeitsplatzverhältnisse anzupassen - die muss man aber vorher kennen. Völlig unklar ist auch, ob schon genug Hintergrundwissen über "Leuchtmittel" da ist... gerade in Bezug aufs Malen. Da gibt's durchaus ein paar Rahmenbedingungen, die man hier gut austauschen könnte. Last but least: die klassische Budget-Frage erledigt die ein oder andere Anschaffung von selbst. Ganz ehrlich, Jungs: eine Google-Suche bringt mehr - und sowas bringt das Forum nicht vorwärts. (übrigens: gibt's im Forum mit ein paar passenden Stichworten schon Infos zu finden)
  23. Aufgrund der drei unterschiedlichen Versionen und zur Übersicht habe ich im TTS-Club-Forum einmal Infos und Inhalte zu den Boxen aufgelistet: Ist vielleicht nützlich und könnte @randis ggf. im ersten Thread-Beitrag, der Übersicht halber, ergänzen.
  24. Ich mag sowas! Aus "Müll" und "Resten" und "Zweckentfremdeten Dingen" etwas Hobbyrelevantes zu basteln ist Kult. Und eine schöne Kreativarbeit - die man leider viel zu selten sieht. Ein Verbesserungvorschlag abseits der Modell-Kreativität: ...spendiere uns doch bitte das nächste Mal ein paar Fotos, die ein wenig aufgeräumter sind. 😉 Nichts gegen WIP-shots und Basteltisch-Feeling - aber um die Kreativität auch ordentlich einschätzen (Betrachter) und zeigen (Du) zu können, ist ein Fokus auf das Objekt vorteilhaft. Denn das soll ja hängen bleiben - nicht der Kartoffelsalat und die Telefonnummer vom Döner.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.