Jump to content
TabletopWelt

DinoTitanedition

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    5.657
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von DinoTitanedition

  1. Boah...also vielen Dank für das üppige Feedback, meine Lieben! Ich kann sagen, dass mich das absolut motiviert Jetzt hab ich mir aller Vorschläge in aller Ruhe durchgelesen und ein bisschen sinniert. Im Moment tendiere ich dazu, dem Brunnen einen "in use" Look zu geben. Das heißt, die Statue wird Rost in Grün bekommen, so wie das bei Bronze üblich ist und im Nachgang wird nachakzentuiert. Beim Brunnen selbst werde ich in hauchdünnen Layern ganz Sachte ein Grün an ein paar Stellen hochziehen. Wenn erst Mal Wassereffekt und Seerosen drin sind, wird das am Ende schon ganz gut wirken. Von Noch gibt es ein paar schöne Lasercut Seerosen, die ich beabsichtige einzukleben. Zwar brauche ich nur zwei, drei, aber irgendwie hab ich Bock drauf Ich denke am Wochenende kann ich wieder weitermalen. Diesen Monat krieg ich zwar nichts mehr fertig, aber ein bisschen weiter komme ich schon noch. Vielleicht...sogar viel weiter...es gibt ja noch eine Statue zu bemalen...
  2. Ganz, ganz, ganz kurzes Lebenszeichen - zwischen den Einsätzen bin ich kaum zum Malen gekommen, aber Samstagnacht gabs dann doch mal die Gelegenheit. Der Brunnen selbst ist fertig. Ich habe das Schachbrettmuster leicht angepasst und bin ziemlich zufrieden damit. In die Ecken des Brunnens werde ich hier und dort wohl noch ein bisschen Grün reinmalen, so als ob sich ein wenig Moos abgesetzt hätte. Später, wenn der Wassereffekt drauf/drin ist, sollen dann noch ein paar Seerosen drauf. An der Außenseite kommt evtl. noch etwas staubiges Braun dazu, aber da bin ich noch unentschlossen. Wahrscheinlich verzichte ich darauf. Ein weiterer Denkanstoß ist der Sockel, oder zumindest die Fläche auf der die Statue steht - male ich sie auch blau an? Die Statue selbst hingegen bereitet mir Kopfzerbrechen. Wie sehr ich Metallfarben "liebe" ist hinlänglich bekannt, aber ich finde hier einfach keinen guten Farbton. Initial hatte ich das Modell in Burnished Gold bemalt und dann getuscht, aber irgendwie sah das nicht so richtig geil aus. Bloß...alle Kanten nochmal rufzuakzentuieren, mit einer Farbe die sich eh schon schlecht Schichten lässt, erschiedn mir für ein Geländestück schon beinahe wie ein Overkill. Ich habe versucht das Ganze zu retten, indem ich einen Hauch Heaby Goldbrown in das Gold mischte. Dann habe ich das Ganze mit Agrax Earhtshade getuscht und etwas nachgebürstet. Das sah aber wieder nicht gut aus und ich habe nochmal nachgetuscht. Jetzt hat die Statue einen Look in Bronze. Da könnte ich jetzt mit grünlichem Rost drangehen und danach Kanten highlighten. Das würde gut aussehen, aber nicht zum Look des Brunnens passen - es soll ja edel und heldenhaft aussehen.... ....was tun? Ich brauche Denkanstöße und Tipps, wie ich ein schönes Gold erzeuge...
  3. Kann ich mich anschließen - auch die Wahl der Farben erzeugt ein für Kultisten passendes Farbschema.
  4. Auch meinerseits herzlichen Glückwunsch! Das Beste daran ist, man kann damit auch Mortal Gods spielen
  5. Ein weiteres, fertiges Projekt - well done!
  6. Ist ne gute Idee! Allerdings bin ich nicht dabei. Der Grund dafür ist recht einfach - alles was ich brauche ist da, so als alter Resteverwerter Und dem ein oder anderen nen Brief mit ein paar Bits zu schicken, ist einfach günstiger als einen versicherten Paketklotz. Ihr wisst doch, er war jung und brauchte das Geld hatte drei Kinder, die ihm die Haare vom Kopf fraßen Aber ich find die soziale Note schön!
  7. Fortschritt am Brunnen der Helden. Habe einen der Bögen und eine Ecke fertig bekommen. Die anderen drei mach ich so nach und nach. Was ist noch geplant? An der Seite bisschen Staubeffekt, Wasser im Brunnen und evtl. ein paar Seerosen. Die Statue selbst macht wir schön golden. Bling-Bling.
  8. Ich male! Nur grad was anderes... Und jetzt hab ich noch so geiles Zeug von Footsore bekommen....arf... +1!
  9. Bislang nur den Goblin Champion. Ich bin noch dabei die Wolfsreiter zusammenzubauen und dem Drang zu widerstehen mir eine Schachtel Skelette zuzulegen....ich kenne mich...ich investiere da viel zu viel Mühe rein. Außerdem müsste ich eigentlich nur die Skelette, die ich bei Mortal Gods spiele ein bisschen mehren, dann hab ich zumindest auf de klapprigen Seite alles was ich brauche. Am liebsten würd ich ja den gazen Tag malen, so für ein, zwei Wochen, aber ich verbring halt auch gern Zeit mit meinen Kids und ich krieg was für Mortal Gods zugeschickt. Muss ich sehen, wie ich das zeitlich alles unterkriege. Wird aber schon gut gehen. Was glaubste wie das aussieht, wenn ich im Herbst mit vollbemalter Armee auftauche
  10. Aber DAS ist doch nun wirklich kein Problem Ich reise ja berufsbedingt viel - wenn ich weiß aus welcher Ecke Du bist, meld ich mich, wenn ich in der Nähe bin
  11. Längst überfällig ist der fertige Artikel zum fertigen Promachos...aber nach dem Rhein Main Multiversum gibts schon wieder Stoff für neue geistige Ergüsse für Mortal Gods Enjoy! Mortal Gods: Promachos Endlich! Der Promachos von Footsore Miniatures, und damit das letzte Modell meiner 300 Punkte Streitmacht aus Korinthern und Abenteurern, ist fertig bemalt! Ich kann nicht in Worte fassen, wieviel Spaß es gemacht hat, dieses Modell zu bemalen. Dieses Modell schreit einfach geradezu Titan Quest und ich hätte kein Problem damit noch eine Mini davon mit Farbe zu versehen. Besonders beim Schild habe ich versucht, diesmal einen etwas plastischeren Effekt zu erzeugen. Ich mochte das Schachbrettmuster am Rand zwar schon immer, die Fratze auf der Vorderseite rundet das Modell aber erst richtig ab. Dabei habe ich das Decal, dass aus dem Skelettbausatz von Warlord Games stammt, nur ein wenig nachgearbeitet. In den Mundwinkeln habe ich die rote Farbe etwas abgedunkelt, während die Zunge ein paar Akzente an der Spitze bekam. Die leichten Schatten auf den weißen Flächen erzeugten schließlich Tiefe. Etwas kniffliger wurde es bei den Haaren, da sie am Modell eher wild wirken und schwer zu akzentuieren sind. Mit etwas Geduld habe ich aber auch diesen ein halbwegs ordentliches Aussehen geben können. Die Korinther bilden somit den etwas uniformeren Teil meiner Streitmacht, während die Abenteurer mehr wie ein wilder Haufen wirken. Korinthische Stadtwache Diamachos’ Abenteurer Insgesamt bildet die Truppe ein schönes Bild, aber ich fühle mich bereits so inspiriert, dass ich eventuell beide Teile in separate Streitmächte aufteile. Die Korinther wirken mit ihrem uniformen Look eher wie eine organisierte Armee, während die Abenteurer optisch gut eine gewisse Risikobereitschaft ausstrahlen. Ihr seht also, das Ende der Odyssee ist noch nicht erreicht. Im nächsten Schritt werde ich das Etappenziel von 500 Punkten Mythic anpeilen. Eine Statue des Zeus wird dabei Platzhalter für den Zyklopen sein und um Zugang zu mythischen Truppentypen zu erhalten, benötige ich noch einen Priester des Zeus. Doch fürs Erste genieße ich den Anblick auf die voll bemalte Armee. Viele Grüße aus dem Chaosbunker Dino
  12. Das Schlimme ist, ich weiß, dass er DAS Match gewinnt - ich mal einfach viel zu langsam dafür. Aber das Gruppenprojekt ist ja auch da um Spaß zu haben und ich finde, es hat eine ganz wundervolle Gruppendynamik. Für mich verkörpert die Oathmark Kampagne grade die Spitze des Hobbys: das kreative Zusammenwirken gleichgesinnter Menschen. Aber ich würde meinem Profilbild ja keine Ehre machen, wenn ich nicht ein bisschen trollen würde Liegt wahrscheinlich am fehlenden Auge, aber ich hab die rot markierten Stellen doch tatsächlich für Gussgrate gehalten. Schätze ich werde alt
  13. Das gefällt mir. Das gefällt mir richtig gut. Darf ich gar nicht zu lange hinsehen...ARGH verdammt....ich BRAUCHE KEINE weiteren Minis, hab doch schon genug für fünf Mortal Gods Armeen...
  14. Ich glaube, ich habe noch welche. Seh ich mir an, wenn ich vom Kunden zurück bin und pack sie Dir zu den griechischen Resten. Na immerhin eine Mini, die was trifft ....jetzt müssen nur noch die Gussgrate an den Beinen weg, damit die Pferde nicht darüber stolpern, bevor sie in den Nahkampf kommen
  15. Ich will auf jeden Fall die inneren Ecksteine blau haben. Das bedeutet, dass bei den Bögen jeweils zwei Fließen nebeneinander ebenfalls blau sein werden - kann ich mit leben, da ich etwas mehr Farbe reinbringen will. Beim Mittelstück habe ich versucht die inneren Ringe blau zu malen, aber das wirkt ein bisschen wie ein Plasmaspule. Denke den Sockel werd ich ähnlich wie die Platten am Boden bemalen. Ich finde die Bodenplatte macht hier viel aus, weil die heller bemalt ist, als der typische "dunkler Waldboden" Platte. Ich muss mir definitiv auch was da basteln. Mein kleines TitanQuest Sockelgeländestück, hab ich ja eh noch zu bemalen, was das betrifft - daran kann ich testen. Bin getablet worden im ersten Spiel, dabei hatte ich recht gut angefangen - die Bogenschützen haben die Schleuderer auseinandergenommen, aber danach haben die gegnerischen Rüstungswürfe einfach gehalten. Und ich habe gemerkt, ein Veteran müsste schon in die Truppe. Bei 300 Punkten passt der bloß nicht mehr rein... Anyway...ich muss wirklich Gas geben mit MoG...nicht nur, dass ich Bock drauf habe, ich hab ja auch noch Oathmark vor mir
  16. UFF...zurück vom Multiversum und ich kann nur sagen, schee wars! Es wird noch nen etwas detailierteren Bericht geben, oder ich scheib einfach einen mit @SiamTiger zusammen, aber da ich ja so lange einem Mortal Gods Spiel gegen jemand anderen als mich selbst hinterhergehetzt bin, mal ein Minieindruck: Zunächst mal, der Tisch war super! Es kommt einfach erst das richtige Feeling auf, wenn man auf einem Tisch mit gestalteter Oberfläche zockt - ich werd also auch einen brauchen, nicht nur ne Matte Ich habe zwei Spiele gespielt. Bei der ersten bin ich getablet worden, außer einem Hopliten hats die ganze Truppe dahingerafft. Aber das lag auch am Szenario, welches eine "offenen Feldschlacht" entsprach und da ist meine Truppe leicht im Nachteil. Dennoch gab es heldenhafte Momente. Als mein Regiment ringsum von Feinden umzingelt war, hielt es lange, lange Zeit stand. Außerdem schaffte es ein einzelner Peripolos eine ganze Gruppe Bogenschützen auf einmal, mit sagenhaften 6 Treffern aufzuspießen. In der darauf folgenden Partie ging es darum Missionsziele zu halten - waren sie unumstritten, bekam man pro gehaltenes Ziel einen Punkt. Nach der dritten Runde war mein 6:3 Abstand zu groß, als das mein Gegner mich noch hätte einholen können, zumindest bei seiner verbliebenen Mannstärke. Als Abwechslungsreich empfand ich das Szenario in Kombination mit der erwürfelten Aufstellungszone. Eines der Missionsziele hatten wir jeweils innerhalb unserer Zonen aufgestellt, was einen jeweils zum Handeln zwingt, möchte man die Oberhand gewinnen. Zu guter Letzt habe ich noch eine Runde Jugula gespielt. Das Spiel braucht erstaunlich wenig und ist ziemlich günstig, aber esit für meinen Geschmack etwas langsam und man muss die Karten und die Fähigkeiten der Gladiatoren gut kennen. Noch hat es mich nicht überzeugt, es ist ja doch nur für langjährigere Hobbyisten etwas, aber es ist nun wirklich kein schlechtes Spiel. Ganz abgeneigt bin ich also auch nicht Was cool war, dass sich jeder Gladiator fühlbar so gespielt hat, wie das was er an Klasse auch dargestellt hat. Aber wie gesagt, der schnelle Blick muss reichen, ich bin platt vom Tag
  17. Ich hatte heute einen Blister mit vier so Turbantypen von Gripping Beast in der Hand. Einen Moment lang war ich selbst versucht, die sind wirklich schnieke!
  18. Ein Grund warum ich gerne mal den Thrakischen Lochagos mit Romphaia umbauen wollte - der hat so nen schnieken Thorax mit Lamellen. Das haben die Griechen eher eingekauft als es selbst zu machen. Die Frage lag mir auf der Zunge! Habe mich die ganze Zeit gefragt, wo ich noch Köpfe im korinthischen Stil herkriege, um meine Korinther auszubauen. Jetzt weiß ichs Einen Bogenschützenveteranen könnte ich auch noch gebrauchen. Die sind auch in meiner Zeustruppe recht gut, wo ich auch Satyrn mit Bögen hab. Die Verlinkungen zu den Bildern sind übrigens wieder futsch - ich hab sie mir jetzt über Direktaufruf angesehen.
  19. In einer WhatsApp Gruppe mit diversen Hobbyisten aus der Gegend, ist mir aufgefallen, dass ich immer mal wieder einem Hobbyisten aus der Gegend über den Weg laufe. Der gute @Ratz hat mir mal vom TT-Stammtisch erzählt, der eine Zeit lang auf regelmäßiger Basis stattgefunden hat, aber das ist schon lang her. Anyway, ich dachte einfach mal, ich frage wer denn evtl. hier aus der Gegend ist, genauer gesagt Ingelheim am Rhein, falls man mal spontan Bock auf ein Spiel hat. Es gibt ein paar Spieleclubs in näherer Entfernung, wie die TableTop Nerds Mainz, Civitas Mattiacorum in Wiesbaden, oder, wenns noch nen Ticken weiter geht, die Tabletop- und Boardgamegemeinschaft Frankfurt e.V. (die aber ihr Vereinsheim in Eschborn hat). So wäre auch eine Option da Spiele bei gemeinsamer Fahrt auszutragen, wenn mal keine Spielplatte oder dergleichen zur Verfügung steht.
  20. Daran habe ich auch gedacht, aber da ich da noch eine Erfahrung habe, würd ich das dieses Mal noch nicht machen. Irgendwann muss ich ja fertig werden und ich kann wahrscheinlich erst Montagabend wieder malen. Das Einzige wo ich mir noch unsicher bin, ist das Schachbrettmuster - der Gedanke die oberen "Fließen" komplett in Blau zu halten ist auch schon reizvoll. Das würde besser zum Look der anderen Gebäude passen, die wahrscheinlich auch blaue Streifen kriegen werden. Andererseits wirkt das Schachbrettmuster aufwendiger, was zum Thema des Heldenbrunnens besser passt, gerade wenn ich dran denke, dass die Statue noch Gold als Hauptfarbe kriegt.
  21. Es ist mir auch vorher schon aufgefallen, aber diesmal spiele ich ja gegen Dich und ich weiß was für ein mächtiges Werkzeug der Aberglaube sein kann Du weißt ja...Minis ohne Augen treffen grundsätzlich schlechter. Oder erst gar nicht
  22. Vielleicht schon bald... So, ich habe das Problem mit dem Marmor gelöst, indem ich...einfach keinen Marmor male Ernsthaft, ich will das Geländestück möglichst flott durchkriegen und ich habs mit dem Marmoreffekt (noch) nicht drauf. Aber ich werde das bei Zeiten nochmal üben. Solange wird der Brunen eben nur weißen und blauen Stein haben. Ich bin mir noch nicht sicher wie und wo ich das Blau überall platziere, das Schachbrettmuster wirkt in meinen Augen passend, bloß stimt da irgendwas nicht, jede zweite Ecke ist Weiß. Das sieht irgendwie doof aus. Die Innenseite vom Brunnen der Helden deklariere ich mal als fertig. Zwar ist die innere Seite des Mauerstücks leider hässlich geblieben, aber ich bin mit dem Pinsel einfach nicht merh richtig rangekommen...naja, mit dem Wassereffekt wird sich das etwas neutralisieren. Vielleicht male ich in die Winkel ein wenig hauchdünnes Grün rein. Die Außenseite der Mauer will ich ein bisschen dreckiger gestalten, also mit etwas "Schmier" in Ermangelung eines besseren Wortes. Die Mittelsäule soll blaue Ringe kriegen. Entweder die, oder die innenliegenden Ringe. Wäre wahrscheinlich mehr Aufwand, aber evtl. wirkt das besser mit dem blauen Tonn Innen. Jetzt ist Schicht und ich komm evtl. erst Sonntagabend wieder zum Malen...wenn ich da nich grade dabei bin meinen Bericht übers Multiversum zu verfassen. Mann, da freu ichmich drauf - ich werd meine Mortal Gods Truppe mitnehmen und die endlich mal ins Feld führen. Sowas von gut!!!
  23. Also ich hab grade eine ganz gute Idee wie ich das Ganze löse und es trotzdem recht gut aussieht - aber ich verrats nich, wers wissen will muss mir einfach mal beim Malen auf Discord Gesellschaft leisten Hier ist der Link: https://discord.gg/nrHJzRAH
  24. An den dache ich auch grade, oder an die Kultisten Champs. Die hab ich als Modell schon immer gemocht.....ARGH NICHT ZU LANGE HINSEHEN!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.