Jump to content
TabletopWelt

obaobaboss

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    10.163
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von obaobaboss

  1. Man erkennt nicht viel von den Rothosen, bin aber doch beruhigt, dass sie da sind.
  2. Ja, da bin ich noch am Zaudern. Brazork hat bereits versucht mit mir ein Brainstorming für ein Projekt zu machen, das mich auch genügend reizt, um es durchzuziehen. Aber noch fehlt der Funke. Vielleicht wird es wirklich mal Zeit für ein allgemeines Projekt.
  3. Wie erwartet ist der September nicht so produktiv. Ich werde das Projekt mit den 18 geforderten Miniaturen schon abschließen können, aber wohl nicht das ganze Alphabet schaffen. Da muss ich mir noch überlegen, wie ich das nachliefern kann. Q wie... quasselnder Questritter quantifiziert quengelnd Quellen Bisher gibt es lediglich zwei Armeen, bei denen ich nie ernsthaft überlegt habe, sie zu sammeln. Diese sind Echsenmenschen und Bretonia. Bei den Echsenmenschen habe ich den Mesovölker-Dino Mischmasch ästhetisch nie so ansprechend gefunden und bei den Bretonen war mir die Abwechslung in den Einheitenauswahlen schlicht nicht gegeben. Trotzdem gibt es bei beiden Reihen viele Minis, die ich sehr mag. Dieser Questritter gehört ohne Zweifel dazu. Schon allein das Schnauzer-Zwirbeln ist grandios. Und der Hintergrund dieser Tümpel-aufsuchenden Ritter, die auf die Gunst der Herrin hoffen, ist ebenso sehr gelungen. Zudem passt zu dieser Einheit meine schmutzige Bemalung nochmal besser.
  4. Neue Vorschau für die Cities of Sigmar - dieses Mal Bewaffnung https://www.warhammer-community.com/2022/09/16/dawnbringer-previews-your-first-look-at-the-arsenal-of-the-cities-of-sigmar/ Da bin ich schon gespannt darauf, bisher scheint es sehr gut für WHFB einsetzbar zu sein. Wie schon die Verzierungen vom vorangegangenen Teaser (im Artikel auch verlinkt).
  5. @Basselope Bountyhunter erhält meine Stimme. Ist piratiger meiner Meinung nach.
  6. Da die Mini als Artwork das Armeebuch der Soulblights ziert, gehe ich davon aus, dass es ein generisches Modell in erster Linie ist.
  7. An sich eigentlich wie immer, lediglich beim Kopf musste ich nochmal drüber, da der Wash sehr ungleichmäßig nach dem Auftragen war. Womöglich ist er dadurch etwas heller geworden.
  8. Nach längerer Ruhephase geht es nun mal wieder weiter hier im Thread. P wie... Prophezeiender Priester predigt paradiesische Pilgerfahrt, preist peitschende Peinigung, pulverisiert pervertierte Personen. Und noch ein Sigmarpriester für meine Sammlung. An sich möchte ich da alle GW Minis besitzen, aber wenn es von anderen Herstellern auch tolle Figuren gibt, dann kommen die ebenso dazu. Der hier ist von HeresyLabs, aber mit einem anderen Kopf. Der originale hatte Koteletten, das geht natürlich nicht. Der Ersatzkopf müsste von PuppetsWar stammen. Sehr gefällt mir hier der Weihrauchspender, ein nettes Detail. Bei Sigmarpriestern muss ich oft direkt an das Intro von Mark of Chaos denken. Bis heute eine meiner liebsten Darstellung der Warhammerwelt. TO ME, SONS OF SIGMAR - FOR THE EMPIRE!
  9. Bei mir wird es eine Crew Skelettpiraten, der hier erkundet schonmal mit Laterne und Schatzkarte den Weg in den Thread hier.
  10. Wenn da mal nur kein Halbling in der Küche stand.
  11. Den Anführer mag ich, der Meso-Style passt auch ganz gut, wegen der Menschenopfer und so. Die Begleiter überzeugen mich nicht so. (Quelle siehe Link im Post oben) Riese ist mir egal. Leider sind die kleinen Wesen aus der Gerüchteküche bei ihm und nicht für einen neuen Shaggoth. https://www.warhammer-community.com/2022/09/01/nova-open-reveals-king-brodd-will-crush-the-mortal-realms/ Chaos wiederum interessant. https://www.warhammer-community.com/2022/09/01/nova-open-reveals-bring-ruin-to-the-realms-with-this-slaves-to-darkness-launch-set/ Schön, dass beim Dämonenprinz auch alternative Köpfe dabei sind, der ungeteilte ist ja nicht so der Bringer. Der Ogerjäger gefällt mir sehr. https://www.warhammer-community.com/2022/09/01/nova-open-reveals-the-bloodpelt-hunter-arrives-to-stalk-the-deadliest-game/
  12. Tolles Bild. Ich stehe total auf diese Wimmelbilder mit TW-Figuren. Sehr schön arrangiert und fotografiert. Ich hoffe, Sigurd der Schlitzer hält sich zurück
  13. obaobaboss - Das Hinterland Kuresh Nur zu gerne hatte sich Hugo der Expedition angeschlossen. Das noch unbekannte Kuresh, es gab wenig Bekanntes zu diesen Landschaften. Aber es waren Dschungel, ein paar Gerüchte sprachen von geschuppten Bewohnern... dies reichte bereits aus, um an die Reichtümer Lustrias denken zu müssen. Aber kein Gold der Welt würde Hugo in die Todesfalle Lustrias bringen. Nein, Kuresh konnte sicherlich nicht so schlimm sein. Erst vor kurzem wurden offiziell Beziehungen zwischen dem Imperium und dem Großkaiserreich Cathay aufgenommen. Dies hatte Interesse an den Osten bei Kaufleuten geweckt und Hugo sah seine Gelegenheit gekommen. Im Auftrag seiner kleinen Erforschungsgruppe hackte er sich durch den Dschungel, es musste hier ja irgendwo eine Frischwasserquelle geben. Leider fand er nicht wonach er suchte. Vielmehr fand er einen grausamen fremdartigen Bewohner dieser neuen Landschaft. Hugo kehrte aus dem Neuland nicht zurück.
  14. Mittlerweile habe ich länger nicht online gespielt, aber ich habe meine Stunden damit sicherlich zusammen. Bin nicht ganz neutral, da ich so ein WHFB Fanboy bin, von daher gewinnt das System bereits sehr. Online sollte man Foundry nutzen, da gibt es eine tolle WFRP Applikation. Es läuft noch eine PostbyPost-Forenrunde bei rpol von @Araxosch. Vielleicht möchte er auch seine Sicht zum System teilen. Es ist teilweise schon komplex, bei Kämpfen mit gewissen Konstellationen gibt es einige Regeln zu beobachten. Aber ich finde es auch sehr stimmig und es macht auf jeden Fall Spaß. Ich habe bisher auch jede Erweiterung gekauft, das sind tolle Produkte, vor allem, wenn man am Hintergrund des Settings interessiert ist. Mittlerweile ist es aber etwas verwirrend, die neuen Zusatzregeln immer zu suchen und zu finden, da sie schon etwas verteilt sind. Es gibt viele optionale Regeln, Endeavours (Zeit zwischen den Abenteuern) lasse ich zum Beispiel komplett weg. Davon bin ich einfach kein Fan. Gut finde ich am System die Bedrohung für die Charaktere. Zwar hat das im Vergleich zur 2. Edition sicher abgenommen, aber immer noch sind Kämpfe riskant/brutal und außerdem lauern Korruption und Krankheiten in der Welt. Das Gefühl, ein Bewohner der Welt zu sein und kein großer Held, das bleibt zum Großen Teil erhalten. Die Gefahren sind mannigfaltig und häufig.
  15. O wie... Obacht – orkischer Obaboss ohrfeigt Opfer ordentlich ohnmächtig. Diese Miniatur ist vermutlich keine große Überraschung. Also zumindest die Tatsache, dass es ein Ork ist. Da ich mit der Fraktion schon sehr verbunden bin, musste es auch eine besondere Figur werden. Orks haben mich ins Hobby gebracht, Grünhäute waren meine erste Armee und ist sicher meine meistgespielte Armee über die Jahre. Ebenso kann ich mit ihnen wohl die größte Punktezahl stellen. Um so trauriger ist es, dass sie mich bei T9A total verloren haben. Meiner Meinung nach haben sie total ihren Charakter verloren. Die Spaßarmee wurde auch zur Turnierarmee. Ich habe gehört, es gibt eine Überarbeitung des Armeebuchs, vielleicht kommt da ja wieder ein Ruck in die richtige Richtung (natürlich immer aus meiner Perspektive). Die Mini hier ist eine limitierte Gamesday-Figur aus dem Jahr 2000. Badruk Schädelspalter. Er hat sogar eine Hintergrundgeschichte. Teil eines Orkangriffs im Weltrandgebirge kam der Schwarzork einem imperialen Zauberer zu nahe, der Badruk aus Selbstschutz ins Graue Gebirge teleportierte. Dort unterwarf er sich rasch die lokalen Grünhautstämme und ist seitdem die Geißel der dortigen Zwerge. Sehr zu seinem Vergnügen, da die Zwerge viel länger im Kampf bleiben als andere bisherige Feinde. Kurios ist seine Eigenheit, dass er Gefangene nach der Schlacht ziehen lässt. Für ihn ist damit die Möglichkeit verbunden, nochmal gegen sie zu kämpfen. Viel spaßiger als angekettete Zwerge einfach zu töten. Oh, er tritt auch gerne Goblins herum.
  16. Das ist ein tolles Farbschema für das Modell, habe ich so noch nicht gesehen.
  17. Es gibt zwei Vollzeitstellen, soweit ich weiß. Und viele Gelegenheitsarbeiter auf Abruf. Näheres gibt es teilweise hier https://www.museum.passeier.it/wir-noi-we
  18. Dafür sind wir zu klein. Wir sind im Endeffekt ja "nur" ein Dorfmuseum, das halt vom großen Namen des Andreas Hofer profitiert. Schon allein die Ausrüstung für ein Einsprechen in guter Qualität usw. ist für uns nicht stemmbar. Und anders würde ich persönlich es dann auch nicht machen wollen. Dazu das Verwalten eines YT Kanals. Da ist ein Blog schon einfacher zu händeln (kombiniert mit den üblichen Verdächtigen Facebook/Twitter)
  19. Danke. An einem eigenen YT Kanal habe ich leider (oder zum Glück?) kein Interesse. 😉
  20. Danke euch. Und hier geht es auch schon mit Block 3 weiter. N wie... Nun, niedliche Nurglinge nagen natürlich nimmersatt. Nein, nie niederträchtig, nur neckisch. Wenn man WHFB darstellen möchte, gehört eine Schwarmeinheit selbstverständlich ins Projekt. Und Nurglinge sind mittlerweile ja eh ein Maskottchen für GW überhaupt. Sei es die Informationsseite, falls ihre Webpage nicht funktioniert, oder auch das Plüschtier. Um auch mal etwas kritisch zu sein: Ja, die Nurglings in der Form sind schon gelungen, aber die Abwechslung der früheren Zinnmodelle geht mir doch etwas ab. Da gab es echt viele verschiedene Formen von Nurglings, die sich äußerlich sehr unterschieden haben. Dafür gibt es jetzt bei einigen Bausätzen Nurglings, die Cosplay betreiben und sich gerne als andere Einheiten verkleiden oder es zumindest andeuten. Finde ich schon witzig.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.