Jump to content
TabletopWelt

FireWok

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.605
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Profile Fields

  • Gender
    Male

Profile Information

  • Titel
    benutzender Benutzer

Converted

  • Armee
    WHFB Bretonia, Krieger des Chaos, Gruftkönige, Tzeentchdämonen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

FireWok's Achievements

Erfahrener Benutzer

Erfahrener Benutzer (3/6)

  1. Hallo, ui, das dauert noch. Leider. Bei mir hat sich das letzte halbe Jahr sehr viel verändert. Ich habe einen Betrieb mit mehreren Angestellten übernommen, nicht mehr in Passau, sondern in Oberbayern, und den muss ich erst mal zum Laufen bringen. 80-Stunden-Wochen sind seit dem Frühling normal. Seit Monaten pendle ich und jetzt steht auch noch ein Wohnortwechsel an. Hobby? Nicht mal im Traum möglich, zur Zeit. Aber langfristig wird es sich einspielen, und dann geht es natürlich weiter. Immerhin halte ich bei den Bretonen schon seit 17 Jahren durch :) Ich danke inzwischen herzlich für das Interesse und bis hoffentlich bald in naher Zukunft! Gruß, FireWok
  2. @Berock, @Wrong_da_DONG: Vielen lieben Dank für Eure Kommentare. Total nett geschrieben. So was beflügelt mich immer wieder weiterzumachen, auch wenn es im Moment neben dem Beruf praktisch gar keine Hobbyzeit mehr gibt. Wundert Euch aber bitte nicht, wenn es die nächsten Wochen hier nichts Neues gibt. Ich hab zwar, wie gesagt, die 7 Männchen des Kamikaze-Trebuchets schon fertig, aber leider überhaupt keine Zeit, Fotos zu machen oder zu posten. Kommt aber alles sicher. Realistisch gesehen wird das Trebuchet vielleicht in 2 Monaten fertig sein (die nächsten 4-5 Wochen geht gar nichts zeitlich) und dann gibts auch Fotos von der Mannschaft. Bis dahin Euch allen frohe Ostern und liebe Grüße, FireWok
  3. @Drachenklinge: Vielen Dank für Deine lieben Worte! Ich hab grad mal den Thread durchgesehen - bei mir werden alle Bilder angezeigt. Welcher link soll da nicht gehen (oder mehrere?) Die Bilder im Projekt "Passauer Chroniken Band 1" muss ich allerdings wirklich irgendwann mal, wenn Zeit ist, neu einbinden, damit sie größer angezeigt werden) Die Hundereiter sind tatsächlich Umbauten. Hunde von GW (das waren die früheren Chaoshunde aus den 80ern) - die Reiter sind aus der normalen Landsknechtbox zusammengeschustert. Die Hundereiter waren meine ersten Figuren überhaupt, die ich im Rahmen eines Armeeprojekts hier im Forum vorgestellt habe (Seite 1 der Passauer Chroniken Band 1 gehts mit ihnen schon los). Wenn Du beide Passauer Chroniken (I + II) komplett durchschaust, siehst Du die einzelnen Entwicklungsschritte der Hundereiter sehr genau dokumentiert. (Flufftexte nicht vergessen!!!) Hat nur mal eben 13 Jahre gedauert, bis die fertig waren. Da soll noch jemand sagen, ich bin nicht konsequent Die Trötendestille ist auch so ein Ewigkeitsprojekt, dass ich unbedingt fertig bekommen will. Wird aber noch ein paar Jahre dauern Beim Kamikazetrebuchet geht es allerdings gut voran; von den 7 Mann Besatzung sind 6 schon fertig bemalt. kann sein, dass ich das bis Pfingsten fertig bekomme. Viele Grüße FireWok
  4. Weil schon so lang nichts mehr kam, hab ich mal schnell ein Foto gemacht. Zu später Stunde der Fahnenjunge aus Beutelsbach, der auf dem Kamikazekatapult steht und die Zielkoordinaten durchgibt.... Das Centstück zeigt die wahre größe der Fahne, das Wappen oben in der Ecke ist die Beutelsbacher Fahne, natürlich aus dem Passauer Landkreis :) Der Kleine ist übrigens nur zum Anmalen auf der schwarzen Base und wir später direkt aufs Katapult gesetzt Schönen Gruß, FireWok
  5. Hallo @Mc Gor, kurz und mittelfristig ruhen die Toten unter dem Sand der Wüste. Aber was sind schon ein paar Jahre? Aber es WIRD weitergehen. Meine Bretonen sind das beste Beispiel, dass trotz der vielen Jahre immer wieder was nachkommt. Da dieses Jahr für mich sowohl beruflich als auch privat viele Veränderungen bringt, ist das Hobby sehr weit unten auf meiner Prioritätenliste. Aber trotzdem ist der Spaß daran ungebrochen vorhanden und deshalb wird SICHER noch Einiges in all meinen Projekten kommen. Einfach immer mal wieder durchklicken. Viele Grüße, FireWok
  6. Na, dann will ich auch mal erzählen, wie alles begann: Meine erste Miniatur habe ich ca. 1978 im Grundschulalter bemalt. Damals bekam ich zu Weihnachten ein Zinngießset, mit dem man preussische Soldaten selbst gießen konnte. Diese wurden voller Stolz mit Revell-Emaillefarben bemalt und natürlich war das Gesicht und die Hände jeweils nur ein rosa Klecks und die Farben liefen zum Teil ineinander, weil ich zu ungeduldig war, auf das Trocknen der Farben zu warten. Immerhin entstand auf diese Weise meine erste Armee, bestehend aus ca. 30 Preussen, die gegen die Bayern kämpften. Ich baute sogar ein Diorama aus Tapetenkleister, einem alten Schiesser-Feinrip und Malblockkarton, das ich in Mai- und Giftgrün anmalte. Ich war begeistert! Einige dieser Zinnsoldaten habe ich 20 Jahre später entfärbt und erneut sauber bemalt. Saubere Farbtrennung, matte Farben, wiederum Emaillefarben. Eigentlich ganz hübsch, aber rein flächiger Farbauftrag. Leider habe ich keine Fotos der Figuren, da sie noch immer im Elternhaus stehen. Die erste Figur, die mich aber wirklich zum Hobby brachte, war ein berittener bretonischer Knappe, den ich mir 2004 im Blister gekauft habe . Der legte auch den Grundstein für meine Liebe zu den Bretonen. Vorher habe ich mir das GW-Malkompendium besorgt und die verschiedenen Techniken studiert. Das Ergebnis seht ihr hier: Natürlich sieht sie recht grob aus, aber immerhin: Der Spalt zwischen Pferdehals und Körper ist mit Greenstuff verschlossen, der Reiter hat gemalte Augen und das Pferd sogar einen Lichtreflex im Auge. Auch die Techniken des Trockenbürstens, Tuschens und Akzentuierens habe ich erstmals erprobt. Ich weiß noch, dass ich mir damals dachte, wie toll es wäre, eine ganze Armee so aufwändig bemalt zu besitzen. Es folgte der Kauf meiner ersten Streitmachtbox: Bretonen. Alle Figuren, die ab dann folgten, sind in meinem ersten Armeeprojekt "Passauer Chroniken Band 1" zu sehen. So fing also alles an und obwohl seitdem wiederum 17 Jahre vergangen sind, male ich immer noch gerne an den Bretonen - Miniaturen, die nicht mehr produziert werden für ein System, das es nicht mehr gibt. Und trotzdem für mich lebendig, voller Emotionen und aktuell sind wie damals, als ich mit dem Projekt begonnen habe. Für mich verkörpern diese Bretonischen Bauern das Herz und die Seele von Warhammer Viele Grüße, FireWok
  7. Hallo zusammen. leider habe ich immer noch sehr wenig Zeit fürs Forum. Deshalb möchte ich, obwohl sehr verspätet, zunächst mal auf die vielen netten Kommentare eingehen: @Zaknitsch: Vielen Dank für das Prädikat "kreativ". Ich gebe zu, inzwischen ist die Armee weniger spielbar als vielmehr eine Sammlung von spontanen Umbauten geworden. Es freut mich, dass dieses Konzept so gut ankommt. @batunatu: Dir auch ganz lieben Dank für den motivierenden Kommentar! @chiu: GW modelliert die Reiter unabhängig vom Reittier. Ich hab dagegen die Reiter direkt auf die Hunde modelliert und so gestaltet, dass sie sich mit Ober-und Unterschenkeln auch ohne Hände festhalten können. Dadurch wirkt es etwas organischer. @chris blackwood, @swiftblade: Nr. 5 ist genau genommen der Musiker. 1xTreten =1x Krurren. 1 Tritt auf den Schwanz = 1x Winseln. Kommandos: Attacke = *Knurr*,*knurr* Stop: = *winsel*,*knurr* Rückzug = *winsel*,*winsel* Wilde ungeordnete Flucht: "JAUUUL!!!" (Tritt in die Kronjuwelen) @Kalfan: Ja ich freue mich auch, dass sich nach den Jahren wieder was tut. Vielen Dank für Deinen Kommentar. ______________________________________ Eine weitere Figur, die schon jahrelang grundiert herum gestanden ist, ist mein Superbauer. Der gehört zur Besatzung meines Kamikaze-Trebuchets und wurde, wie so viele andere Bauern aus dem Landsknechtsrahmen der 6.Ed. gebastelt. Zur Erinnerung nochmals das Green: Nun endlich ist er fertig bemalt. Ich wollte mich ziemlich nah am Erscheinungsbild und den Farben von Superman halten. D.h., rotes Cape und Stiefel, Blauer "Strampler" Gelber Gürtel und Wappen und Schwarzes Haar mit Tolle. Bei aller offensichtlicher Ähnlichkeit sollte er aber trotzdem ganz klar den mittelalterlichen Bauern zugeordnet sein: Deshalb hat das Cape eine Kapuze, das Wappen hat zwar die Grundfarben des "Supermannzeichens" Rot/Gelb, stammt aber wiederum aus dem Passauer Landkreis und zeigt das Wappen der Gemeine Beutelsbach mit schwarzem Schwan. (Ein Schwan passt für einen "Flieger" eh recht gut). Das Gewand ist dann auch nicht Blau sondern Grau, was aber im Gesamteindruck nahe am Blau liegt und damit ähnlich wie ein blauer Body wirkt. Die Rote Unterhose habe ich natürlich nicht umgesetzt, denn so albern wie das Original sollte er dann doch nicht sein ;) Genug der langen Worte: Hiiier kommt SUPERBAUER aus Beutelsbach! PS: Das war die erste Figur von insgesamt 7, die das Kamikaze-Trebuchet bevölkern. Es wird sicherlich dauern, bis ich wieder etwas Zeit zum Malen habe, aber diese werden nun nach und nach gezeigt. Ich hoffe, Euch gefällt die bunte Version. Viele Grüße, FireWok
  8. Es folgt: Ein historisches Update! Es war am 7. September 2008, als ich auf Zuspruch eines Tabletopwelt-Foristen mein allererstes Projekt online stellte: Die Passauer Chroniken Band 1. Und obwohl ich zuvor schon im stillen Kämmerlein den einen oder anderen Bretonen gebastelt habe, war der erste Trupp, den ich in meinem Thread damals plante, ein Trupp Bretonische Hundereiter. Das zugehörige Bild am 08.Sept.2008: Trotz teilweise skeptischer Kommentare ließ ich mich nicht beirren und arbeitete neben vielen anderen bretonischen Figürchen die ganze Zeit über langsam, aber stetig weiter an den Hundereitern. Bezeichnend für die Bedeutung, die dieser Hundereitertrupp seit jeher für mich hatte, ist, dass ich, nachdem ich endlich im August 2009 den gesamten 6er-Trupp fertig modelliert hatte, den ersten Band der Passauer Chroniken mit folgenem Bild schloß... und den Band 2 der Chroniken begann. In den folgenden Jahren folgten immer wieder "Ablenkungen" in Form von Armeeprojekten (Khemri, Chaoskrieger) und die Updates wurden immer spärlicher. Teilweise vergingen Jahre, in denen nichts geschah. dennoch vergaß ich nie meine geliebten Hundereiter. Heute, am 17. Januar 2021, darf ich aber mit Stolz verkünden, dass ich den Kreis geschlossen und den letzten Hundereiter fertig bemalt habe! zuerst Hundereiter Nr. 5, der seit 14 Tagen vollendet ist: gefolgt von Hundereiter 6: Und, JUBEL!, endlich der gesamte Trupp, der das Wappen der Gemeinde Untergriesbach im Osten des Passauer Landkreises führt: Es ist vollbracht. Darauf leere ich ein Trinkhorn Met. Viele Grüße, Firewok
  9. @chris blackwood: Ich danke Dir vielmals für die netten Zeilen und hoffe, Du bist nicht sauer, dass ich erst jetzt antworte. Im Moment ist kaum Zeit fürs Hobby und noch viel weniger fürs Forum. Aber ich hoffe, dass Du auch weiter ab und zu vorbei schaust, ob es was Neues gibt. @batunatu: Auch an Dich eine Entschuldigung für die späte Antwort. Der Belagerungsturm wird so schnell noch nicht kommen, aber natürlich hab ich einen auf Lager Dafür werden aber sicher wieder Bretonenumbauten zu sehen sein, die ihr noch nicht kennt. Versprochen. Apropos was Neues: Ich hab schon seit Monaten die 2. Gobbobretonenspeerschleuda fertig, aber erst heute Zeit gefunden, Fotos zu machen. Die will ich Euch nicht vorenthalten: Zunächst mal das 3. Besatzungsmitglied (Citadel Villager aus den 80ern): Es folgt die Speerschleuda selbst: Und zum Schluß nochmal mit kompletter Mannschaft: Das war es erstmal wieder. Viele Grüße, FireWok
  10. @Appolyon, @batunatu: Ich danke Euch vielmals für Eure Kommentare! Die Ramme ist in der Tat aus der Warhammer-Festungen-Zeit. Ich muss dazu sagen, dass ich mir damals aus Sammlergründen alle Leitern, Belagerungsrammen, etc. geholt habe und schon vor 12 Jahren begonnen habe, eine Belagerungseinheit Bretonen damit zu bauen. Die habe ich allerdings noch nie hier gepostet, und sie sind nur teilweise gebaut, alle bisher unbemalt. Aber ich hoffe, irgendwann kann ich die angefangenen Sachen abarbeiten. Jedenfalls gibts da noch 2 weitere Rammen von Bretonen getragen, einen Belagerungsturm, 6 Holzwände als Schutz, 6 Leitern, die herbeigtragen werden etc... Da könnte also noch einiges kommen, wenn ich Zeit dafür finde. Viele Grüße, FireWok
  11. Hallo zusammen, ich melde mich mal wieder. Ich hatte dieses Jahr praktisch keine Zeit für Miniaturen aber zumindest konnte ich mir letzte Woche mal wieder ein kleines Bastelprojekt gönnen. Ich brauchte noch einen Riesen für die Gobbobretonen. Ich hatte noch den alten Marauderriesen von GW zuhause, der allerdings imperiale Puffärmelchen hatte. Um ihn in die Passauer Armee einzubinden, bekam normale Ärmel und die obligatorische bretonische Kapuze. Die langweilige Baumstammkeule habe ich weggefräst und ihm stattdessen einen Rammbock in die Hand gedrückt. Ein Problem vieler Riesen ist, dass wenig oder keine Bezugspunkte zum Größenvergleich am Modell vorhanden sind. Deshalb (und natürlich um ihn optisch in die Bretonen zu integrieren) wollte ich einen Landsknecht mit am Riesenmodell haben. Damit das Modell noch etwas mehr Charme bekommt, habe ich den Riesen im Dialog mit dem Landsknecht gestaltet: Der Landsknecht (entspannte Haltung, ohne Waffe, dafür mit Handwerkerhammer) wird vom Riesen hochgehoben, um sich besser unterhalten zu können. Der Landsknecht zeigt dabei auf die Stelle, an die der Riese die Belagerungsramme bringen soll. Ausgangsmodell war dieses hier: Nach dem Modellieren sieht der Gobbobretonenbelagerungsriese jetzt so aus: Ich hoffe, er gefällt. Gruß, FireWok
  12. @Leolyn Vielen Dank! Ein Lob von einem so hochkarätigen Maler wie Dir freut mich besonders. Ich geb´s ganz offen zu: Seit Januar bastle ich an einem ferngesteuerten Auto (Suzuki Jimny, 1:10) und ich hab mir in den Kopf gesetzt, es so realistisch wie möglich zu gestalten. Allein der Bau des kompletten Innenraums mit Gepäck, Fahrer und Beinfahrerin aus Plastikkarton Greenstuff, Milliput und 2 Actionfiguren hat über einen Monat gedauert. Und jetzt kommen da noch Lackierung und weathering...Fast wie im Miniaturenprojekt ;D Aber ich bin optimistisch, dass das Auto bis Ende Mai fertiggestellt ist. Und dann geht´s mit Miniaturen weiter.
  13. Vielen Dank für die netten Kommentare! Leider ist seit 2 Monaten fast nichts passiert (die 2. Speerschleuder ist fast fertig, da bräuchte es wahrscheinlich nur einen ruhigen Abend für die letzten Pinselstriche.) Aber wie es manchmal so geht lässt das reale Leben keine Zeit fürs Hobby und darum habe ich heute nur einen Text und keine Fotos im Gepäck. Aber wie ich schon mehrfach bewiesen habe, führe ich alle meine Projekte weiter. D.h., es wird in Zukunft ebenso sicher neue Bretonen wie Khemri und Chaoskrieger geben. Und gerade bei den Bretonen wird es sicher nicht mehr so lang dauern, bis wieder Fotos kommen. Bis dahin vielen Dank für das Interesse an meinen Projekten und viele Grüße, FireWok
  14. Eine stattliche Heerschau! Es geht doch nichts über eine bemalte Armee. Schön gemacht!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.