Jump to content
TabletopWelt

Hellslicer

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    452
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Profile Fields

  • Gender
    Male

Profile Information

  • Titel
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Dämonen & Krieger des Chaos, Tiermenschen, Vampire, Khemri, Skaven, Imperium. Man O` War. EPIC.
  • Spielsysteme
    Blood Bowl

Letzte Besucher des Profils

1.572 Profilaufrufe

Hellslicer's Achievements

Benutzer

Benutzer (2/6)

  1. Von Oldhammer bis neues Zeug (z.B.) AoS und nicht GW ist alles vertreten bei FB.
  2. Es dürfen offiziell Veranstaltungen von bis zu 250 Personen durchgeführt werden. Corona hat zumindest eins offenbart, nämlich wie Menschen so drauf sind. Von alleine im Auto mit Maske fahren bis zu den Großdemos ohne jegliche Vorsichtsmaßnahmen in der letzten Zeit ist die Bandbreite. Es bleibt jetzt jedem selbst überlassen, wie er mit "Schutzmaßnahmen" umgeht, die höchstwahrscheinlich nutzlos sind. Dein "Kack" wird niemals vorbei sein, das ist Dir hoffentlich bewusst. Willst Du ein Virus gesetzlich verbieten oder wie stellst Du Dir das vor? Auf welcher Grundlage nimmst Du an, dass das jemals anders sein wird? Momentan ist es so, dass seitens der Regierung gefordert wird, dass eine Normalität (wie noch bis ins Jahr 2019 n.Chr.) nie mehr möglich sein wird. Oder wartest Du, bis das Merkel sagt: Jetzt dürft ihr wieder? Ich habe eine Überraschung für Dich: Die nächste "Epidemie oder Pandemie" steckt schon in der Schublade. Und weißt Du noch was? Die wird noch schlimmer als "Corona". Corona? Was war das noch? Jetz´ ist doch wieder Nazi und Rassismus (sogar im tabletop!).
  3. KFKA: Vorausgesetzt TOW würde eine substantielle Größe/Verbreitung erreichen: Kann man das mit Resinmodellen überhaupt realisieren? Ich denke mal, dass GW in den 90ern anfing vom Metall wegzukommen, weil sich die globalen Produktionsmengen nur noch mit den Modellbausätzen in Gussrahmen zu bewerkstelligen ließen.
  4. Ich würde, falls ich das schaffe, beim nächsten Treffen auch mal vorbeischauen. 9th age kenne ich allerdings nicht wirklich, hab das nur mal überflogen. VG
  5. -1 Für seelenlose CAD Modellbausätze bin ich zu alt. Aber man kann das entspannts ehen, wenn was gefällt, wird halt punktuell gekauft. Sonst ist genug vorhanden. Anderer Maßstab in Grenzen auch kein Problem, wird entsprechend angeglichen... Bin immer noch auf das Konzept gespannt...
  6. Ich war damals auf der Gründungssitzung. Und da hieß es nur, und hatte sich bisher auch meines Wissens nach nicht geändert, dass es kein Interesse an WHFB gäbe. Bei Phantasos (und im Orc´s Nest) hat das auch nie jemand gespielt... Deshalb bin ich dem CM auch nicht beigetreten. Fantasyladen oder die Turniere vom Roger gingen leider an mir vorbei, wegen fehlender Mobilität damals. Ich war damals hauptsächlich im Spectaculum... hast Du denn ein paar Leute an der Hand? Ich hab´s oft versucht, aber irgendwie sind alle abgesprungen (komplett oder AoS). Die Regeln sind nicht mehr so präsent. Wäre halt ganz nett ein paar Leute zu finden... VG
  7. Nach den vielen Rezensionen zu Total War Warhammer würde es mich nicht wundern, wenn GW versucht die ganzen gamer "mit rüber in die analoge Warhammerwelt" zu nehmen. Vielleicht würde/könnte WOT dann auch mehr "Echtzeit-artiger" werden. Irgendwo gab es mal eine Gegenüberstellung der Größe der gamer- und der tabletopper-Szene... Kommt drauf an, wie sich GW die künftige Zielgruppe vorstellt. Also ein Spiel, dass nicht wie Schach (jeder macht seinen Zuga, dann der Gegner usw.) aufgebaut ist,sondern z.B. wie das alte Man O War oder z.T. Epic. Das fände ich persönlich gut. D.h. Einheiten werden nicht nur abwechselnd aufgestellt, sondern bewegen sich/führen Aktionen aus ebenfalls abwechselnd. Vielleicht gibt es, was die Szenarien angeht ja auch ähnlich wie bei FOW, early, mid, late. Na ja...GW hat unerschöpfliche Möglichkeiten...
  8. Da hab´ich Glück, ich versteh´ das meme nicht... Aus der Süddeutschen (07-2019): Games Workshop: Mit der Streitaxt zum Erfolg. Handbemalte Miniaturen fechten Kriege aus - und am Ende gewinnt Games Workshop. Das Unternehmen verdient Millionen mit Warhammer. Um GW zu nudgen (weil die hier ja in ttw 100,0%ig zuschauen, so wegen Marktforschung): Bitte keine 8. Edition oder schlechter (!) als Basis für das neue WOT!!! WOT auf youtube
  9. Neues Jahrzehnt, neues Glück... Ich belebe mal meinen thread😴... Ich suche immer noch Leute/Spielergruppen für o.g. Systeme, gerade auch im Hinblick auf die mögliche Wiederkehr von WHF ("Warhammer the old world"). Um sich zu motivieren usw. (wir warten auf´s Christki...- äh WOT) oder wasauchimmer...
  10. Das klingt ja fast nach 5 Euro für´s Sparschwein ?. Hast aber natürlich Recht. Mir ist auch nicht so richtig klar, was GW abziehen möchte. Falls sich GW die ganzen Neukunden, dank der größeren Popularität/Reichweite durch die Computerspielserien, sichern möchte, dann sehe ich ziemlich schwarz. Persönlich bin ich mit der 8. Edition ausgestiegen. Sie hatte meine Vorstellung von tabletops nicht mehr erfüllt. Ich mag wenigstens halbwegs realitätsnahe Abläufe, Möglichkeiten, Mechaniken. Ein neues Regelwerk für eine jüngere, digitalere Zielgruppe wird hochwahrscheinlich eher noch vereinfachter, befürchte ich. Und ob das was für die ganzen Veteranen sein wird... na ja... Was ich nicht recht verstehe, sind die Leute, die so von der 6. Edition schwärmen und deren Wegfall bedauern. Warum wurde mit dieser nicht einfach weitergespielt? Gerade nach der kompletten Einstellung von WFB? Hier wünschen sich Leute etwas, dass es längst/immer noch gibt... Na ja...oder es gibt ein völlig neues Spielsystem, so wie das alte Man O War, bei dem die Einheiten der Gegner abwechselnd ihre Aktionen durchführen. Ich fand das schon immer etwas seltsam, wenn sich eine Armee komplett bewegte, während die andere gelangweilt in der Gegend rumstand... Also ich warte erstmal gespannt ab... Nur bitte keine Gronks, Orruks, Elfie oder wie der ganze moderne Kram da heißt ?
  11. Ich weiß nicht... was die in Jahrzehnten wunderbar ausgebaute Warhammer Welt (DER FLUFF!!!) angeht, ist das für das zukünftige Zielpublikum wirklich noch von richtigem Interesse? Mit den Jahren und Editionen hatte ich das Gefühl, dass es schon weniger wird. So sehr ich mich auf ein rank and file System freuen würde, weil ich so vielleicht wieder Leute fände, die dann wieder spielen würden, so habe ich doch die Befürchtung, dass sie noch unterirdischer als die 8. werden. Aber das kann man ja abwarten... Was das Figurensortiment angeht. GW sah sich selbst ja immer als Firma, die Miniaturen/Bausätze verkauft, die Regeln/das Spiel nur als Kaufanreiz versteht. Wäre es da nicht kontraproduktiv, wenn jeder einfach mit alten Figuren weiterspielen könnte? (Aber vielleicht zersetzt sich GW Plastik ja innerhalb der nächsten 2 Jahre, so wegen Klima und Nachhaltigkeit. ?) Ich hoffe auf ein anderes GW Managment und dass das ganze Produktprojekt gründlich durchdacht ist. Man hat ja jetzt lange Erfahrung, wie sich die "community" verhält/was sie sich wünscht. Vielleicht war die Zäsur wichtig, vielleicht gab´s firmeninternen Streit, vielleicht waren sie einfach nur -beschränkt in ihrer Sichtweise... Ich hätte ansonsten AoS und WH von Anfang an parallel laufen lassen.
  12. Ja, daran denke ich auch oft ? Black Ark von einem Nautilus aus gesehen ("Scheiß Zerstörer!"
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.