Jump to content
TabletopWelt

Sir Wulf

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.597
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Fields

  • Gender
    Male

Profile Information

  • Titel
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Sir Wulf's Achievements

Erfahrener Benutzer

Erfahrener Benutzer (3/6)

  1. Danke! Bisher von verschieden dicken Korkuntersetzern aus dem Discounter (für Trinkgläser, Töpfe etc). Aber habe mir im Bastelladen jetzt auch eine große Korkmatte geholt.
  2. Diese Herausforderung muss angenommen werden, alles andere wäre ehrlos! Aber bis dahin: Häuserbau. In den letzten Wochen habe ich fleißig geschnitzt, gesägt, geklebt und vor allem viel Müll produziert, denn für den EVENTUELLEN FALL, dass es ein paar meiner Stirländer oder Sylvanen nach Mortheim verschlagen sollte, muss vorgesorgt werden. Außerdem kann man Ruinen immer gebrauchen, auch in Stirland gibt es davon sicherlich genug. Da ist noch lange nichts fertig und da soll noch einiges kommen, aber es geht, wie Ihr seht, voran im Projekt.
  3. Die Ruine ist fertig. Also so "fertig", wie eine Ruine sein kann. Die Base fehlt, Trümmer fehlen und das ganze muss noch bemalt werden. Bitte keine kritischen Fragen zur Statik des Dachs, das hält schon alles irgendwie
  4. Wahnsinn, da kommen Erinnerungen hoch! Der Grüne war mein Einstieg, zum Geburtstag habe ich dann (wieso auch immer) zweimal den Gelben und die beiden anderen aus dem Team bekommen. Aus den vier konnte man sich dann einen Großen bauen, aber ich glaube dazu war ich zu dumm (oder hatte keine Lust). Die Slicer kamen in Plastikboxen, Brotdosen nicht unähnlich. Dass man die Discs tauschen konnte, ist aber voll an mir vorbeigegangen.
  5. Die nächste Ruine läuft nach dem Prinzip "Plattenbau". Die Innenwände sind mit dem guten alten Alufolienklumpen texturiert, nach Außen hin werde ich die Zwischenräume des Fachwerks wahrscheinlich mit meiner Modellpaste auffüllen. Das zweite Stockwerk wird komplett mit Holzlatten verkleidet, damit diese Ruine rein optisch zur anderen passt. Die Böden baue ich separat und klebe sie nach dem bemalen ein.
  6. Barons War. Regelbuch liegt bei mir herum, sehr schön gemacht das ganze. Nur Testen konnte ich es bisher noch nicht. Jemand Erfahrung?
  7. Es hat sich ein bisschen was getan in den letzten Tagen. Die Fassade des ersten Stocks hatte ich nach Außen hin mit Holz verkleidet, von Innen wollte ich Fachwerk darstellen. Also habe ich passende Pappstücke in die "Kästen" geklebt und alles anschließend mit einer Modellbauspachtelmasse aufgefüllt. Das oberste Geschoss war auch schnell konstruiert die Bruchbude bereit für Farbe. Sie wirkt für sich genommen allerdings etwas klein. Das kann daran liegen, dass es wegen (noch) fehlender Nachbargebäude keinen Gesamteindruck gibt. Ich habe also meine letzten Materialreste zusammengekratzt und eine weitere Ruine gebaut: Und damit ich den Schwung auch weiterhin ausnutze, habe ich mich mit neuen Rohstoffen eingedeckt...
  8. Das sieht echt klasse aus. Auch der Hügel wirkt schön organisch.
  9. Bemalt wird es in etwa so aussehen: Preislich geht Kork eigentlich. Ich nutze diese Topf- und Glasunterleger aus dem Discounter. Für die Ruine beläuft sich das grob geschätzt auf 80ct Materialaufwand. Was eher zu Buche schlägt ist das Balsaholz. Aber auch da gibt es günstige Quellen. Baumärkte zählen nicht dazu...
  10. Ich probiere mich gerade an einer Ruine für Mortheim. Man kann die Häuser wesentlich einfacher bauen, aber mir macht dieses "mauern" und "zimmern" viel Spaß. Zwecks Bemalung bastle ich die Stockwerke getrennt voneinander. Aber wahrscheinlich werde ich sie auch im fertigen Zustand nicht miteinander verkleben, weil man sonst nur schwer an die Figuren im Inneren herankommt. Das ist etwas unpraktisch, bei den nächsten Gebäuden werde ich mehr darauf achten. Der Bau macht jedenfalls Spaß und geht gut von der Hand.
  11. Auf jeden Fall flach mit Tendenz zu 32mm, damit es einheitlich wird.
  12. In 15mm sind die FoW Great War-Sachen allererste Sahne. Habe für mein Projekt alle Armeen aus der Range (aber noch lange nicht alles bemalt...). Die Deutschen sollten mMn auch für Freikorps taugen, falls dir da etwas vorschwebt. Der Fuhrpark in dem Maßstab wird auch immer besser, dank 3D-Druck hat man mittlerweile auch Zugriff auf einige Panzerwagen, die für 1920er typisch sind. Diese Kampagnen-Idee klingt echt cool, nach welchen Regeln würdest Du die aufziehen wollen? Dann auch mit vollem Stadtplan?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.