Jump to content
TabletopWelt

Sir Wulf

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.371
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Fields

  • Gender
    Male

Profile Information

  • Titel
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Sir Wulf's Achievements

Erfahrener Benutzer

Erfahrener Benutzer (3/6)

  1. Sehr schön, der Aufwand lohnt sich!
  2. Wow, so eine coole Platte will ich auch!
  3. Sehr schön, dass Du dich dem 1. WK angenommen hast. Und dann gleich mit drei Systemen. Bolt Action eignet sich im Zweifel auch ganz gut, je nach dem wie groß man spielen will. Natürlich bildet man damit die Schlachten von 1918 besser ab, als die von 194/15/16.
  4. Sowohl die Zeros als auch die Wildcats gefallen mir von der Bemalung sehr gut. Die Konstellation wäre, im Gegensatz zu BF 109 vs Spits, für mich der bevorzugte Einstieg in BRS gewesen, aber ich lass das vorerst. Ist zwar schön, dass in der neuen Starterbox das Spielmaterial nicht unter "Schrottwert" läuft, aber der Preis und dann dieses Gehampel mit den kaputten Fliegern muss dann halt auch nicht sein. Ich blicke mittlerweile auch nicht mehr durch, bei welchem Fliegerset brauchbare/unbrauchbare/gar keine Decals beiliegen und daher gewinne ich immer mehr den Eindruck, dass man im Hause WG entweder einen fatalen Schlendrian fährt, oder wie gewisse andere Hersteller einen Sch**ß auf den Kunden gibt - er kauft es ja eh.
  5. @NogegoN Danke für den Hinweis, mein Budgetprioritäten sind derzeit etwas verplant, aber ich schaue gerne mal vorbei... Und das Schiffswrack ist ja mal mega genial - ist das ein Warhammer-Bausatz? Kenne ich gar nicht. Aber das inspiriert schon sehr! Apropos Inspiration: Mit Blick auf das zurückliegende Jahr danke ich allen Mitlesern und Mitschreibern herzlich für die rege Anteilnahme an diesem Projekt. Ohne eure Motivation wäre das hier nicht möglich. Ich werde erst wieder irgendwann "demnächst" hier weitermachen können, aber für genug "Graues" und "Silbernes" wurde in der Zwischenzeit gesorgt. So viel sei verraten, wir werden "tierisch" Spaß haben!
  6. Das ist so eine Sache, die ich am ACW nicht verstehe: in Europa war Kavallerie zum selben Zeitpunkt wesentlich ausdifferenzierter und bis zum Ersten Weltkrieg gab es Ulanen, Husaren, etc. Ist das am Ende also nicht einfach so ein europäisches "Traditionsding", das den Amerikanern abging. Oder hat der ACW nur der "berittenen Infanterie" Platz gegeben?
  7. Sehr interessant. An der Stelle mal vielen Dank für ein weiteres Jahr voller lesenswerter Beiträge! Auf den Spielbericht bin ich sehr gespannt.
  8. Alle 30 Minuten entsteht ein Barbar. Was sagen eigentlich die Römer dazu? Folgen die dann nächstes Jahr? Tempo und Qualität ist wirklich beeindruckend!
  9. Und ich wollte noch schreiben: "Komm schon, hol sie dir in 1/35! Trau dich!"
  10. Netter Shop, hab mich da Mal durchgeklickt. Aber 1/35 Modellbau werd ich so schnell nicht anfassen, das wäre ein Fass ohne Boden. Schon gar nicht bei Fahrzeugen Aber in 1:100 hatte ich die Flak bereits in der Hand (Battlefront), wäre fast schwach geworden. DIe Italiener sind schon lustig und ich finde diese unorthodoxen, überhaupt nicht naheliegenden Lösungen sehr interessant. Ich sag nur "305/17 modello 16"... https://en.m.wikipedia.org/wiki/Obice_da_305/17#/media/File%3AItalian_howitzer_Obice_305_17_modello_16.jpg
  11. Geilomatiko, das ist mein Ding! Dieses SFL-Ding erinnert mich an eine französische mobile Luftabwehr:
  12. Hab ich auf den letzten Seiten was verpasst? Was baust du eigentlich wieder für ein Auto?
  13. Im Mittelpunkt stünde eine Einheit Ritter des Königs (was auch sonst), jeder versehen mit einer wesentlich aufwendigeren Heraldik, als im AB der 6. Edi gezeigt. Möglicherweise könnte die Einheit RdK aus dem selben Herzogtum stammen und sich so ein bestimmtes heraldisches Element teilen. Auf jeden RdK/Paladin kommt eine Handvoll Landsknechte/Bogner, die dieselben heraldischen Farben tragen. Vielleicht könnten dann die Blöcke der Gemeinen farblich ebenso gemischt sein, wie die der Ritter.
  14. Um die oben genannten Punkte mal etwas auszuarbeiten: Das hier ist sind ca. 600 Pkt. Deutsche für den 1.WK (ich habe dafür einige Ergänzungen an den Grundregeln und Armeelisten vorgenommen, auf dem Bild macht sich das allerdings nur in Form der 5-köpfigen Besatzung des HMG bemerkbar). Wir haben also einen Offizier mit Begleiter (1), das HMG-Team (2), zwei Infanterietrupps mit jeweils einem LMG (3 und 4) und einen Infanterietrupp mit schwerem Flammenwerfer (5). 5 Befehlswürfel, 5 Möglichkeiten pro Runde etwas zu machen. An und für sich ein stinknormaler, fast schon stinklangweiliger Infanteriezug, verstärkt um ein HMG. Nächste Auswahl? Wahrscheinlich irgendein Fahrzeug... Wenn wir jetzt aber die Spezialwaffen aus den normalen Infanterietrupps ausgliedern und als eigenständige Einheiten behandeln, dann machen wir aus 5 Befehlswürfeln plötzlich 8: Die beiden LMG-Teams (3 und 5) könnten aus je 3 Mann bestehen, während sich die Infanterietrupps (4, 6 und 8 aus 3-5 Schützen zusammensetzen). Um das Zusammenspiel dieser nun kleinen, aber dafür spezialisierten Trupps zu simulieren, könnte ähnlich der "Snap-to-Action"-Regel des Offiziers die Gegenseitige Aktivierung ermöglicht werden. Du ziehst einen Befehlswürfel, aktivierst meinetwegen einen LMG-Trupp und darfst einen weiteren Trupp im Umkreis von X ebenfalls aktivieren, sofern dieser seinen Ordertest besteht. Damit würde der Ausbildungsstand der Truppen ebenfalls stärker als zuvor ins Gewicht gefallen. Dieser wiederum könnte noch stärker gewichtet werden, in dem dieser Einfluss auf den Umkreis ausübt, innerhalnb der sich die Trupps gegenseitig aktivieren können. Das alles sind so lose Ideen, die ich gerne mal bei etwas mehr freier Zeit ausprobieren würde.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.