Jump to content
TabletopWelt

Cheruba-L

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.795
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Profile Information

  • Titel
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Derzeit eigentlich nur eigene Systeme.
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Cheruba-L's Achievements

Erfahrener Benutzer

Erfahrener Benutzer (3/6)

1

Community Answers

  1. So. Heut ist schonmal nichts passiert, bemaltechnisch. Morgen hab ich auch nicht groß Zeit. Mal schauen, ob ich mich da nicht am Ende überschätzt habe, mit "Ganten fertig bekommen" am Wochenende. Aber ich habe eine Lieferung bekommen, von Kromlech. Zum Umbauen meiner Battle Brothers. Zwei Messwerkzeuge, die eigentlich unnötig sind, aber ich wollt sie halt haben. Das in Orange ist ein Deep Strike Ruler. Damit kann ich bei Schocktruppen den Mindestabstand von 9 Zoll leichter ablesen. Das grüne/gelbe ist einfach ein witzig aussehendes Multi-Messwerkzeug. Ansonsten... Beine für Space Marines, weil die Boxen von denen immer zu wenige enthalten. Schwere Flammenwerfer aus dem selben Grund Einen Razorback-Turm mit: richtig. Schweren Flammenwerfern. Eine Salvenkanone, weil ich zu faul bin, mir eine zweite selbst zu bauen. Dazu auch Bits, um einen Techmarine zu bauen, der die dann bedienen wird. Schwerter, weil Schwere Kettenschwerter bei One Page Rules ganz brauchbare Waffen sind, die ich in meinen Trupps haben will. Die Energiefäuste einfach mal zum haben / schauen. Und die Ventilräder auf Vorrat. Für irgendwas/ irgendwann. Also viel Krempel, um meinen Gegner besser ärgern zu können Ich will mir 10 Assault Brothers (=Sturmtrupp) bauen. Zwei mit schwerem Kettenschwert, zwei mit Energiefaust. Und ein Leutnant. Dazu halt ein paar mit schweren Flammern, logisch. Ist für die Brothers halt eine normale Waffenoption. Körper, Köpfe, Rückendinger, Arme und so hab ich noch zu Hauf.
  2. Ja oder? Und in Masse erst: Ich könnte die jetzt zwar als fertig deklarieren, und keinem würde was auffallen. Aber da kommen noch Maul/ Zähne und alle Klauen. Diese bekommen nämlich ein anderes Hellgrau (mit Grünstich) als Akzent als die Panzerung, damit ich bei den Großen Biestern ins grünliche ziehen kann. So zumindest der Plan. Dennoch, ich denke, am Wochenende bekomme ich die fertig. Mit etwas Glück / Motivation auch Kerrigan. Da will ich aber nichts beschreien.
  3. Soo... Der Rückblick auf den November. Diesmal sogar pünktlich! Bemalte Minis: 12 6 Schiffe für Dropfleet Commander (2 Korvetten, 2 Eskort-Fregatten, ein Truppenschiff und ein Flottenträger). 6 Sonnenfeuerelfen (Rivendell-Elben) Gekaufte Minis: 5 Mein Anteil an der Rumbleslam Starterbox Bemalte Minis dieses Jahr: 93 Gekaufte Minis dieses Jahr: 103 Hmm... das hatte ich mir anders vorgestellt... Zum Glück wird im P500 bald eine Meute Tyraniden fertig. So, was sagt denn aber nun eigentlich mein Bingofeld? Sieht nicht gut aus. Wird wohl kein Bingo mehr, dieses Jahr. Meine Schwerpunkte haben sich aber auch ziemlich verschoben, und ich denke, ich muss da einiges nächstes Jahr etwas anders formulieren. Ein Spiel mit (komplett) bemalten Minis konnte ich aber immerhin machen. Dropfleet Commander:
  4. Ich hab mir mal sagen lassen, das kann man bekämpfen, indem man vorher nochmal mit der Grundfarbe sprüht. Dann läuft diese nämlich unter das Band. Ist aber natürlich auch gut mehr Aufwand, und muss zwischendurch auch wieder trocknen.
  5. Ja, sieht auch gleich nach mehr aus. Siehe unten. Bürsten werd ich das auf jeden Fall nicht, weil ich mich kenne und genau weiß, dass ich dann auch über die "Finger" bürste und dann den ganzen Effekt kaputt mache. Wenn ich aber soweit fertig bin, noch Zeit hab, und finde, da muss noch was, male ich noch Querstriche in Gelborange. Um eben diese gewisse Struktur zu bekommen. Ehrlicherweise find ich die Flügel so aber schon gar nicht schlecht. Und eigentlich war der Plan mal, dass die Biester schnell fertig werden Apropos fertig. Das bin ich natürlich noch nicht xD Aber es geht voran. Ich habe fast alles Chitin im mittleren Grau gestrichelt, und bei einigen schon mit dem hellen angefangen. Zur Abwechslung für mich, und zum Zeigen, was da eigentlich der Unterschied ist. Schaut: Missclick... zu früh abgeschickt. Egal, weiter gehts. Ich find das immer ziemlich befriedigend, wenn man so die Fortschritte dann sieht. Das wirkt auf einmal richtig gut, find ich. Am Rhino/ Razorback hab ich auch noch etwas gebaut. Der ist im Grunde fertig. Ein Turm mit zwei Flammenwerfern ist gerade auf dem Postweg zu mir. Den werd ich wohl in den meisten Fällen auch spielen. Ansonsten hab ich beim Basteln noch was "entdeckt": Diese speziellen Bases von Wild West Exodus brauch ich ja gar nicht. Die geben aber eine super Aufhängung für Kuppeln und Türme ab. Und wie man hier sieht, richtig geschliffen, passt eben genau solch eine Luke total gut da drauf. Das wird mir bei dem Transporter aus Bonusblock II sehr gelegen kommen. An dem bastle ich ja noch. Nu aber erstmal Tyras fertig machen. Bissl ist ja noch. Update per Edit: Mittelgrau ist durch. Ab jetzt sollte es schneller gehen.
  6. Cheruba-L

    Die neun Flammen

    Meine Chancen abwägend, beschließe ich, dass es der Haupteingang wird. Natürlich könnte ich Glück haben. Aber dass gerade jetzt der Nebeneingang offen ist, ist eben nicht wahrscheinlich. Und dann müsste ich den Weg wieder zurück und ohnehin zum Haupteingang. Ich sehe mich nochmal flink um, und sofern ich niemanden entdecke, der mir auf den Fersen zu sein scheint, mache ich mich auf den Weg zum Haupteingang. Kurz huscht mir dabei durch den Kopf, dass ich eigentlich bei Alexandra vorbei schauen wollte. Das muss ich morgen wieder gut machen, auch wenn das ja nur bedingt meine Schuld war. Denke ich. Aber Recherchen hab ich ja auch noch zu erledigen. Das wird kein kurzer Tag morgen. Nun aber erstmal in Sicherheit gelangen, bevor sich das Morgen schon heute erledigt.
  7. Ich find sowas ja immer gut, wenn das geht. Klar, manchmal will ich auch Seek and Destroy spielen, aber insgesamt find ich das voll gut, wenn das Ausschalten der Gegner nur Mittel zum Zweck ist, und nicht das einzige Ziel. So kann man - wie hier offenbar geschehen - fast komplett zerlegt werden und trotzdem gewinnen. Sehr heroisch Die Platten sehen immer ziemlich cool aus. So alles bedruckt, das macht schon echt was her. Halt alles schick in Farbe, und voll. Gefällt mir.
  8. Wir haben einen kleinen Ausflug gemacht. Wir haben Rumbleslam ausprobiert. Einen ausführlichen Spielbericht habe ich nicht, aber ich möchte dennoch ein paar Eindrücke teilen. Die Regeln sind insgesamt ziemlich simpel und eingängig. Es gibt ein paar taktische Überlegungen, die man treffen kann (und sollte), aber es ist kein Schach. Die Würfel entscheiden hier mindestens ebenso mit, wie gut positionierte Minis. Manchmal sogar noch mehr. Ziel des Spiels ist es, den Gegner aus dem Ring zu werfen oder am Boden zu pinnen. Beides geht natürlich leichter, wenn man ihn zuvor K.O. gehauen hat. Möglich ist es aber auch, wenn der noch fit ist. Angriffe (Brawls oder Grapples) verursachen bei Erfolg stets 1 Schaden. Bei sehr gutem Erfolg steigt dieser Schaden. Besondere Fertigkeiten einzelner Wrestler haben auch höheren Grundschaden. In die Seile legen oder Sprungangriffe aus der Ecke geben zunächst nur Bonuswürfel, aber auch hier gibt es zuweilen besondere Fertigkeiten mit höherem Schaden. Es gibt auch zusätzliche Effekte, die die Angriffe hervorrufen können, wie zum Beispiel Knock Down. Eine besonders witzige Aktion war folgende: Mein Human Grappler (rechts oben an den Seilen) wusste nicht, was er tun soll. Er ist ein Grappler, und kann nicht gut kloppen. Hinter ihm, auf dem Turnbuckle, liegt sein ohnmächtiger Freund, der Halbling-Grapler. Diesen nimmt er sich, läuft an die jetzige Position (am Seil) und schleudert den armen, bewusstlosen Kumpanen auf den Troll. Der hat nur noch einen Punkt Ausdauer, und muss einen Dex-Wurf mit drei Erfolgen schaffen, sonst bekommt er Schaden in Höhe der Größenklasse des Geschosses. Trolle sind nicht so richtig geschickt, der Wurf scheitert. Er bekommt also einen Schadenspunkt, weil Halblinge klein sind (Größe 1). Der reicht natürlich genau aus... Der Troll geht zu Boden. Das Geschoss bekommt immer einen Schadenspunkt. Aber der Halbling ist ja eh schon auf Null... Das war schon ziemlich witzig. Noch besser wird es jetzt: Der Grapler legt sich in die Seile, schleudert sich zum Troll. Packt diesen (einen Grappling-Wurf gehen die Größe des Trolls; Grappling kann der Grappler natürlich ganz gut) und schleudert diesen aus dem Ring. Ja, sowas kann passieren in diesem Spiel. Ziemlich witzig. Also, für mich. Für meinen Gegner natürlich nicht. Die Regeln gibt es gratis online, wer mal schauen möchte. Man braucht allerdings spezielle Würfel. Die haben unterschiedlich viele Leerstellen bzw Erfolge darauf. Wir jedenfalls werden der Sache weiter nachgehen. Es ist ein kurzweiliges Spiel mit sehr witzigen Wrestlern, zu einem ganz fairen Preis. Ich hab schon ein Tag Team bestellt, die Dragon Brawlers: (ttc webshop) Jap. Ziemlich offensichtlich, nicht? Hab auch meinem Kumpel was mitbestellt, der weiß davon aber noch nichts.
  9. Grün fertig. Das Contrast Grün macht sich da wirklich besser als das Tesseract Glow, das ich mal getestet hatte. Ich musste die Schreibtischlampe wegdrehen. Die ist zu hell und 'frisst' das Grün Dann hab ich auch direkt weiter gemacht. Allerdings mit was anderem. Nach den Spielen will ich meinen Marines auch mal wieder was gönnen, und sie auf eine 1PR-verträgliche Stärke bringen. Das bedeutet vor allem, ein paar andere Waffen(-optionen). Angefangen mit dem Rhino/ Razorback. Von denen hab ich... Ein paar... Und der hier wird jetzt aufbereitet. Sodass ich ihn als eines von beiden spielen kann. Mit optionaler Räumschaufel. Die von der imperialen Armee, weil diese Xenos-Spieße die die Space Marines sonst an ihre Autos tun, einfach keine gescheite Räumschaufel darstellen. Kurze Vorstellung der Fahrzeuge: Meine Absicht ist es also nun, den Waffenturm wechselbar zu lassen (Flammenwerfer, Schwere Bolter, Laserkanonen oder den Sturmbolter für die Rhino-Variante), die zweite Luke flexibel zu lassen (nichts oder zusätzlicher Sturmbolter) sowie die Räumschaufel ebenfalls optional zu haben. Mit den Raketen hab ich mich bisher noch nicht befasst. Ich weiß, warum die zur Auswahl stehen, aber ich finde, das sollten andere Auswahlen erledigen, nicht meine Transporter. Maximal, wenn ich den Razorback mit Lasern spielen sollte, kann ich zusätzliche Raketen einpacken... Aber dann hab ich wohl auch keinen Sturmbolter dabei und kann die zweite Luke dafür nehmen. Schlauerweise hab ich die erste Luke damals nämlich fest geklebt. Und mit fest meine ich auch fest. Nächster Schritt bei den Tyraniden: Chitin akzentuieren. Nächster Schritt bei den Space Marines: Sturmtrupp bauen. Jetzt auch ohne Sprungmodule!
  10. One Page Rules Battle Brothers gegen Orc Marauders, 2500 Punkte
  11. So, Fortschritte. Die Ganten und Gargoyles haben ihre Weißteile bemalt bekommen. Sieht jetzt natürlich noch nach nichts aus. Ich denke, da werde ich direkt als nächstes mit dem Grün drüber gehen. Ab dann muss ich ja "nur noch" das Horn akzentuieren und, sofern ich das will, die Flughäute verfeinern. Aber ich bin schon recht weit mit dem Kruppzeuch. Kerrigan ist derzeit noch nicht weiter voran geschritten. Kommen wir zu einem anderen Drittel meines Projektes: One Page Rules und Spiele. Ab hier kommt also nur noch Geschwafel zu den Regeln und zwei Spielberichte. Wer darauf keinen Bock hat, darf freilich den Rest einfach überspringen. Fangen wir an mit den Regelgrundlagen: Nehmen wir als Beispiel die Ganten: Es folgen die Spielberichte.
  12. Nachdem ich am Wochenende auf dem Maltreff natürlich absolut nichts für das P500 gemacht hab, konnte ich mich jetzt endlich aber wieder mal ran setzen. Ich hab die Flügelhäute der Gargoyles korrigiert. Auf den Fotos kaum zu sehen ist ein sanfter Übergang von dem Rot der Haut (bzw halt des Inks, das ich dazu genutzt habe) und dem eigentlichen Orange. Ursprünglich wollte ich bis ins Gelb hoch gehen. Aber einerseits ist das voll viel Arbeit (und ich noch nicht weiß, ob ich mir die machen will), und andererseits wirkt das so ganz gut, finde ich. Zu hell will ich das auch eigentlich gar nicht haben. Aber da kann ich mich im Weiteren auch noch weiter drum kümmern, wenn ich sehe, wie der Rest wirkt. Hier mal der Unterschied zu vorher: Der nächste Schritt soll sein, alle Gelenke und so* mit Weiß vor zu malen, um sie im Anschluss dann grellgrün zu machen. Hab mir extra eine neue Contrast dafür geholt. * das, wo keiner so genau weiß, was das eigentlich ist, aber fast alle malen das grell und auffällig an. Die (vermutlich) weichen Stellen zwischen dem Chitin, was wir gern als Gelenke bezeichnen, und diese schlauchartigen Strukturen in Armen und Beinen, und manchen Waffen. Wäre man ausreichend faul, könnte man das auch einfach bei Contrast/ Ink in Hautfarbe belassen, sieht auch okay aus. Aber auch ich mag diese grellen kontrastierenden Farbklekse an meinen Tyraniden, also mach ich mir die Arbeit. Ich muss auch irgendwann zwischendurch nochmal mit dem Ink korrigieren. Es gibt ein paar Stellen die ich nicht gut genug getroffen hab.
  13. Das wollt ich auch schon wissen. Hätt ich auch voll gern das Ding. Aber leider... Siehe Wotans Antwort. (ich bekomm am Handy die Smileys nicht raus...) Nein, wird niemand. Klar, so ein Malkoffer ist ziemlich eindrucksvoll. Aber mit deinem Equipment das zu erreichen, was du uns immer zeigst, ist ziemlich krass Davon abgesehen hab ich auch nur einen Sortierkasten aus dem Bauhaus. Und ich male in einer Mischpalette. Geht schon, jeder hat so seins.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.