Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Der Champion des 30. Jahrtausends   15.04.2019

      Noch bis zum Ende des Oster-Wochenendes könnt Ihr aus einer fantastischen Auswahl von sage und schreibe 13 Kandidaten den überzeugensten Champion, den die jeweiligen Inhaber ins Rennen geschickt haben, wählen. Vertreten sind nicht nur die Kämpfer zahlreicher Legionen, auch verschiedene Ausrüstungen und Posen lassen sich bei den Modellen finden.

Snoozer

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    845
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

213 Fair

Über Snoozer

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Echsen, Zwerge, Imperium, Chaos, Orks (40k) und Blood Ravens
  • Spielsysteme
    Blood Bowl
  1. GW-Neuerscheinungen für Warhammer 40.000

    Ein neus Board game, im Arena style.minteressanterweise kein branding auf der Box. https://www.warhammer-community.com/2019/02/15/15th-feb-new-models-games-and-funko-pop-at-the-new-york-toy-fairgw-homepage-post-3/ Ivh hoffe es wird nicht zu teuer, ich finde alle minis klasse (außer das stahlbeinmesser... damit kannst du doch nicht laufen ...)
  2. Updates! Habe noch etwas gemalt und damit jetzt meine favorisierte Madrak1 Liste fertig: Gremlin Swarm (Sollen helfen das Szenario zu halten). Ich habe sie im "Troll-Glow" bemalt, also so wie bislang Runen und Augen etc leuchten. Damit passen sie hoffentlich ganz gut in die Armee. Der Stonscribe Chronicler, habe mich hier mal an "leuchtenden" Runen versucht. Gar nicht so einfach - vielleicht ein bisschen hell geworden, aber das nochmal umarahmen ist wirklich schwierig. Passt gut zu den Stone Scribes (Kleiner Alter Troll), ist halt ein altes Sculpt. Trollkin Sorcerer. Ich muss sagen, seit ich die Mini selbst bemalt habe, bin ich ein großer Fan von diesem Sculpt! Richtig gutes Design. Seine 3pkt Support Rolle und die etwas zu Rosafarbene "Haarfarbe" beim offiziellen Artwork haben mich das Modell immer etwas schief beäugen lassen. Zeigt übrigens auch ein bisschen die Designentwicklung der Trolle in letzter Zeit, da das Modell ansich sehr ähnlich ist zum Chronicler (Konzeptionell). Weitere Minis, die ich vielleicht weniger oft benutzen werde: Grissel1 (resculpt): Richtig klasse Modell! Alle beschweren sich etwas über den nicht vorhanden Feat, dafür bekommt man halt jede Rune nen gratis spell, mal sehen ob sie das noch updaten. Aktuell sollte sie sehr gut in Power of Dhunia funltionieren. Ist mein erster alternativer Caster der auch bemalt ist. Und die Sons of Bragg, Das sind absolut phantastische Modelle! Richtig (fast elendig) detailier und sehr ausdrucksstark. Seit dem Champions update stehen sie ein bisschen blöd da, weil man eigentlich auch 3 Champs spielen kann. Ich denke mit Def13 und 8 Boxen kann man sie trotzdem mal probieren. Ihnen fehlt nur noch der kleien Push, dass die Fellcalls etwas angepasst werden, weil die aktuelle 2x pointless sind und der dritte sie nur auf Champ niveau bufft. Ich denke das ist für ein zukünftiges CID mal drinnen. Bis dahin sehen werde ich sie sicherlich auch trotzdem mal auf die Platte stellen.
  3. Hi Hannibal, ich muss sagen, dass sich WM/H in Freiburg schon sehr lange hält. Man muss in Wm/H viel reinstecken um wirklich gut zu werden, keine Frage, aber genau da steckt ja der Vorteil des Systems: Es zeigt den tatsächlichen Skill Level. Allerdings fand ich den nötigen Skilllevel gar nicht so schlimm, wie er oft benannt wird. Ich spiele hier ja im Prinzip nur gegen Leute die allesamt länger dabei sind als ich. Inzwischen kann man auch nicht mehr sehr gut "netlisting" betreiben. Einer vom Arcane Assist Channel hat das sehr treffend (und von mir hier sehr frei wiedergegeben) gesagt: "Alle versuchen zu Netlisten und gegnerische Listen zu "countern". In MkIII geht das aber nicht mehr ohne weiteres und deshalb muss man tatsächlich Figuren auf die Platte stellen und das Spiel spielen. Es gibt keine Auto-Win Situationen mehr." Das bedeutet aber auch, dass jemand der viel Zeit ins Spiel steckt auch sehr gut wird. Üben ist das allerwichtigste, wie bei jeden Spiel Es bedeutet aber auch, dass man nicht mehr anfangen kann "sich zu informieren", dann auf einmal mit der Hard-Core Liste aufzuschlagen und alle anderen alt aussehen zu lassen. Das habe ich bei 40k erlebt und bei MKII Warmachine war das wohl früher auch deutlich mehr der Fall. Heute gewinnst du aber mit einer Net-List keinen Blumentopf mehr, denn du must genau wissen warum die Liste so aussieht wie sie aussieht und Übung damit haben. Oft stehst du mit einer Liste die du selbst entwickelst besser da, als mit einer fremden, die du nicht kennst. Wenn also alle Spieler auf einem ähnlichen Leveln unterwegs sind, ist sowas eigentlich auch kein Problem. Es geht natürlich auch um den Umgang miteinander. Man sollte schon versuchen sich zu helfen und zu üben, Situationen für Neulinge einfach nochmal zurück stellen und ausprobieren etc. Wenn ein Spieler einfach alle abzockt, dann steht der bald alleine da. Ich bespreche eigentlich alle Spiele nochmal mit meinem Gegner und oft sind die Situationen dann verblüffend knapp und meistens habe ich dann doch einige Punkte, an denen ich etwas anders hätte machen können (Spielerisch, nicht von der Liste her) um zu gewinnen. Ich bin also tatsächlich ein ziemlicher Warmachine Fanboy geworden (ist sonst nicht so meine Art) und kann es wirklich jedem ttler nur empfehlen! PP hat inzwischen auch eine Casual Variante des Spiels entwickelt: Company of Iron. Das verbindet das Grundregelwerk von WM/H mit deutlich weniger harten Bandagen, im Prinzizip wie 40k mit anderer Regelbasis. Das ist dann tatsächlich absichtliches Bier und Brezel. Soll deutlich chilliger sein und da kannst du auch nur sehr begrenzt "try-harden" Ich will mir die Grundbox auf Dauer mal besorgen. Zu den Trollen: Habe aktuell noch ein paar modelle im WIP, allerdings ists jetzt vor Weihnachten ziemlich "busy" (muss mal auf meine Anglizismen achten ) also weiss ich nicht wann ich da zum abschließen, Fotographieren und Hochladen komme!
  4. Mal sehen ... Platzhalter?
  5. Das andere Theme: Band of Heros: Dieses Theme wurde deutlich besser, weil felxibler. Ich spiele hier Madrak 1, eines der Beispiele von einer Completten Faction-Leiche, zu einer unglaublich guten Auswahl durch CID (Community Integrated Developement). Die Liste die man damit bauen kann hat Tim Banky erfolgreich zum ATC Sieger gebracht Hat sich bei mir aber ehrlich gesagt deutlich organischer entwickelt, weil ich die Fennbaldes durch die 2 Player Battle Box hatte und dann einfach mal ein paar Standard Auswahlen zusammen gesucht habe Madrak Ironhide Thornwood Chieftain: Fennblades + Unit Attachement: Trollkin Champions + Skaldi Bonehammer (Der Typ mti dem Schnaps-Fass) Trollkin Warders: Fellcaller, aka laufender Buffbot: Long Riders: Zu den Bases: Die sind für alle Units einfach mit einem Strich Markiert um die Sichtlinien anzuzeigen. Für die Solos, Warlocks und Warbeasts habe ich das Fraktionssymbol auf die Linie gemalt. Für die Einheiten war mir das dann ehrlich gesagt zuviel Arbeit. Bin damit aber sehr zufrieden, ich bin absolut kein Fan von zweifarbigen Baserändern. Bei Multi-Wound Einheiten wie den Büffel-Reitern, steht hinten dann noch die Modellmarkierung drauf (A, B; C etc.). wie gehts hier weiter? Ich bin tatsächlich super motiviert weiter an den Trollen zu malen. Ich habe hier den Status-quo für zwei volle Listen und brauche deshalb erstmal nur 3 Modelle um jeweils beide Listen etwas anzupassen. Insgesamt bin ich mit 50 (?) Modellen für zwei Vollkompetetive Listen dabei. Das ist dann tatsächlich malbar. Es stehen außerdem noch neue Warlocks auf dem dem Plan, denn die ändern das Spiel am stärksten. Wenn ich Zeit habe, mache ich auch noch ein Cygnar Projekt auf, oder ich integriere das hier! Ich hoffe der Thread ist euch etwas Inspiration und zeigt (zusammen mit einigen anderen tollen Projekten hier), dass Warmachine nicht nur unbemalte Zinnklumpen sind, sondern ziemlich gut Designte Modelle. Es macht mir besonders Spass Zeit und Mühe in Minis zu investieren, bei denen die Regelqualität auch stimmt und ich finde das Warcraft-artige Designe eine sehr schöne Abwechslung zu 10³ Schädeln und Adlern Echte Zinnfiguren, die man auch ohne Bauanlietung zusammenbekommt sind auch mal wieder was nettes (Ich habe vorher einige Skitarii gebaut und das ist schon echt Grenzwertige Frickelei) Wir haben eine gute Warmachine Community in Freiburg und wer mal Lust hat das Spiel anzutesten, schreibt mich einfach an Wie oben erwähnt ist das Spiel genau das was ich bei Warhammer immer gesucht habe und genau das macht mir dann wieder Lust auf B&B 40k!
  6. Hallo, ich möchte meine Trollbloods hier vorstellen. Seit dem Desaster der 7. Edition 40k habe ich zu Warmachine/Hordes herübergeschielt, dann den Absprung gewagt und das nicht bereut. Das Spielsystem ist grundsätzlich besser auf Balance Designed und bietet trotzdem eine Menge Spass und gute Hobby Zeit. Seit dem bin ich sehr Begeistert. Warmachine war für mich das Spiel mit den komischen unbemalten Minis das irgendwie eher mühsam aussieht. Ich möchte hier zeigen, dass dem nicht (mehr?) so ist. Im prinzip macht mir sogar Warhammer seit dem mehr Spass, weil es nun nicht mehr etwas sein muss, dass es nie war und nie werden wird (Kompetetiv). Wenn alles kompetetiven Warhammer Spieler zu Warmachine wechseln würden, wäre das für beide Systeme ein Traum (Meine ehrlich Meinung, weil man dann 40k so spielen kann wie man möchte und wie GW es selbst spielt und Warmachine darauf ausgelegt ist, dass man mit harten Bandagen spielen kann). Nachdem ich gesehen hatte, dass 2016 eine neue Edition für Warmachine geplant war, habe ich mir damals das Magazin gekauft und festegestellt, dass die Trollbloods total gute Modelle haben! Ich habe mit einer Startbox angefangen und seit dem die Miniaturen ausgebaut. Das Spiel macht wirklich Spass, die Leute sind ungalublich Nett und ich hatte bislang keine schlechten Erfahrung gemacht. Also legen wir gleich mal los: Das Spiel ist im Moment über Theme Forces organisiert, das eröffnet im Prinzip Mini Fraktionen und hält damit das Spiel auf einem Balancierbaren Level. Meine zwei Wahlen sind auf Power of Dhunia (Alle dicken Trolle) und Band of Heros (Alle Trolle die im Nahkampf ordentlich drauf hauen) gefallen. Bei Hordes dreht sich eine Menge um den Caster/Warlock, entsprechend habe ich hier die beiden Starter-Locks, weil die zufälligerweise auch enorm gut sind. Weitere sind auf dem Weg und ich habe inzwischen den großen Komfort nur noch 1-3 Modelle austauschen zu müssen um einen signifikanten Strategiewechsel zu bekommen. Hier erstmal die Starterbox: Die wichtigste Buff-Einheit: Der (Mobile) Kriel Stone: Alle Einheiten für Power of Dhunia (Dicke Trolle und Magie-Trolle): Runeshapers + Runeshaper Solo Janissa Stonetide: Dire Troll Mauler: Dire Troll Bomber: Magnetisierte Varianten: Mulg the Ancient: Earthborn Dire Troll: Trollblood Runebearer (aka Troll-Moses): Troll Welpen: Und alle Mercenary und Minion Modelle: Swamp Gobber Bellows Crew + Chef Lanyssa Ryssyl Niss Sorceres: Bonus: Schöne Rücken können auch Entzücken (Ja, ich male auch die Rückseite an
  7. Warhammer 40.000 - Orks

    Ein like! sehr cool, vielleicht mache ich noch richtige Fotos von den Orks - viel is nicht mehr passiert.
  8. Super Minis! Ich finde die Haut "poppt" wirklich sehr gut hervor und der Umbau ist echt gut!
  9. Die Minis sehen echt klasse aus! Freue mich auch schon auf die "Wiedervereinigung"
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.