Jump to content
TabletopWelt

Saranor

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    6.338
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Saranor

  1. welchen Sinn machen dann Ithilmar- und Gromrilrüstungen, da sie nur auf Elfen oder Zwergenlisten stehen? Eine Vermutung ist mir dabei gekommen: Figuren, welche nur Leichte Rüstung tragen dürfen, können entweder Leichte oder Ithilmarrüstung tragen und Figuren, welche auch schwere tragen dürfen, können alle Rüstungen tragen.
  2. Können Figuren, welche nach der Startliste z.B. keine schweren Rüstungen haben durften, diese später tragen? Wie sieht es mit Schilden aus? Beispiel: Black Skaven dürfen nach der Skavenheldenausrüstung nur Buckler, Helm und leichte Rüstung tragen. Kann ich sie dann im späteren Spiel trotzdem mit schwerer Rüstung (oder gar Gromril/Ithilmar Rüstung) und Schild ausstatten? -------------- Können Skaven mit Fighting Claws auch Seil udn Haken nutzen?
  3. Ich hab schon mal angefangen ein Eckhaus zu planen: An den Ecken hab ich extra Löcher in den Mauern gelassen um dort Platz für Dachbalken zu lassen, welche man dort einbauen könnte. An der Rückseite überlege ich noch, wie viele Fenster ich einbaue. Ich wollte hier vielleicht ein oder zwei größere Fenster machen. Auch muss ich noch überlegen, wie ich den Kamin von der Innenseite aus gestallte. Das Dach selbst ist etwas höher gesetzt, so dass die Schrägen auf dem Dachboden nicht bis zum Boden laufen. Wo die Treppe später sein wird, muss ich noch überlegen. PS: Falls jemand Interesse hat, kann ich auch die SketchUp-Datei versenden, dann könnt ihr es in 3D ansehen (und Vorschläge einarbeiten ).
  4. es steht doch ziemlich deutlich dort, dass du niemals eine andere Schußwaffe ausser einem Bogen nutzen kannst. Du kannst diese Waffen ja noch verkaufen und dir dann damit andere Sachen kaufen.
  5. naja stimmt beinah mit den Posts, ist aber in meinen Augen nicht weiter schlimm Wie sieht es denn mit der BEnutzung von heiligem Wasser aus, wenn man mit dem Ziel selbst im Nahkampf ist? Ist es dann noch zu nutzen?
  6. die Maße der einzelnen Quader sind 1,25cm*0,625cm*0,625cm bzw. 1/2''*1/4''*1/4''. Das ganze Gebäude ist 15 Steine * 7 Steine in der Grundfläche groß. Das sind 18,75cm*8,75cm oder 7,5'' * 3,5''. Die Höhe lass ich erstmal weg, da ich noch nicht weis, wie dick ein Teddybärfell nach der Bearbeitung ist.
  7. ich hab noch eine Frage. Normalerweise ist es ja nicht erlaubt in den Nahkampf zu schießen. Wie sieht es aber mit heiligem Wasser aus. Da es keinen Effekt auf die eigene Bande hat, darf man heiliges Wasser auch in den Nahkampf werfen, bzw. wenn man im Nahkampf ist, es auf einen Gegner gegen den man kämpft schleudern? Nur im Regelwerk steht, dass man nicht in den Nahkampf schießen darf, wegen der Gefahr eigene Figuren zu treffen. Das Wasser kann aber eigene Figuren nicht verletzen, da Banden, welche davon Schaden nehmen, das Wasser nicht kaufen können. Wie ist es eigentlich mit in den Nahkampf schießen bei Mehrspielerpartien, bei denen keine meiner Figuren am Nahkampf beteiligt ist?
  8. Es nicht viel mit Rüstungen gespielt, nur denke ich, dass es sich bei einer solchen Aufstellung schon lohnen würde, mehr Rüstung einzusetzen, zumal die Rüstungspreise um 20% reduziert sind. Wenn ich dem Captein die schwere Rüstung wegnehme werden 40gc frei, dann wieder eine leichte Rüstung und ich hab noch 32gc. Zwei Marksmen wollte ich schon mit Langbögen behalten, da Armbrüste über Move or Fire verfügen. Captain mit Schwert+Schild+leichte Rüstung+Helm -> 93 Champ mit Schwert+Schild+Leichte Rüstung -> 60 Champ mit Axt+Schild+Leichte Rüstung -> 55 Youngblood Schwert+Schild -> 30 Youngblood Schwert+Schild -> 30 3 Marksmen mit Armbrust -> 3x50 = 150 2 Marksmen mit Langbogen -> 2x40 = 80 Das sind nun 498gc
  9. hart sollte sie schon werden, aber nicht ohne dabei zu viel Fluffigkeit zu verlieren... Ich tendiere halt zu fernkampflastigen Banden und dachte daher, die Reikländer wären sehr passend. Ich muss aber zugeben, dass ich die Hintergründe nicht wirklich gut studiert hatte. Captain mit Schwert+Schild+schwere Rüstung -> 115 Champ mit Schwert+Schild+Leichte Rüstung -> 60 Champ mit Schwert+Schild+Leichte Rüstung -> 60 Youngblood ohne extra Ausrüstung Youngblood ohne extra Ausrüstung 3 Marksmen mit Armbrust -> 3x50 = 150 2 Marksmen mit Langbogen -> 2x40 = 80 Müssten insgesamt 495 Punkte sein.
  10. Möbel wollte ich nicht aus eben dem Grund der Spielbarkeit nicht reinstellen, aber auch ohne Möbel wirkte das Gebäude irgendwie merkwürdig zu klein. Die Idee mit dem Kamin gefällt mir sehr gut. Die werde ich übernehmen. Den Ladekran vielleicht erst bei einem größeren Gebäude Ein abnehmbares Dach ist dank den Hirst-Arts-Formen sogar relativ leicht zu konstruieren. Ich brauche hier nur die oberste Reihe an Steinen nicht festmachen (da die Bausteine größtenteils aus mehr als 1-sichtbaren Stein bestehen hält es auch gut - Beispiel). Die plumpe Form hat mich im Nachhinein auch gestört, aber beim ersten Versuch wollte ich es nicht zu kompliziert machen. Ich werde die nächsten Tage mal einen neuen Entwurf machen.
  11. wir Spielen mit den Regeln Schild mit Handwaffe ergibt +1 Rüstungswurf gegen Fernkampf und +2 im Nahkampf. Dazu haben wir noch die Regel, dass alle Rüstungen um 20% weniger kosten, somit plane werden passable Rüstungswerte möglich. Das Ziel ist es, dass der Anführer es auch schafft einige Gegner auszuschalten und ich habe bisher eher schlechte Erfahrungen mit Fernkampfwaffen diesbezüglich. (könnte auch daran liegen, dass ich mit Schattenelfen ein Fernkampfduel gegen Zwerge versucht hatte...). neuer Versuch: Captain mit Hammer+Schild+schwere Rüstung -> 110 Champ mit Dolch+Schild -> 40 Champ mit Dolch+Schild -> 40 Youngblood ohne extra Ausrüstung Youngblood ohne extra Ausrüstung 3 Marksmen mit Armbrust -> 3x50 = 150 3 Marksmen mit Langbogen -> 3x40 = 120 Ich werde meine henchmen erstmal versteckt in Position bringen und mich mit den Helden auf den Gegner schleichend zu bewegen. Sobald sich eine Gelegenheit bietet werde ich dann mit den Henchmen Deckungsfeuer geben und hoffen, dass durch dieses Deckungsfeuer einige Feinde Stunned werden oder zumindest zu Boden gehen. Danach stürmen meine Helden in die ausgedünnten Truppen und sollen den Rest im Nahkampf aufreiben...
  12. genau kann ich es dir erst morgen sagen. Menschengroße WHFB Figuren (ohne zu riesigen Federschmuck oder zu große Waffen) passen recht genau durch die Tür (sprich 1 Figur breit). Die Fenster beginnen etwas über Hüfthöhe. Ich bin halt nicht sicher, da ein Tisch in den meisten Fällen schon das halbe Gebäude einnehmen könnte... Wenn ich mir aber dagegen die Gebäude ansehe, welche für Mortheim existieren, dann sind diese in den meisten Fällen auch nicht größer...
  13. was haltet ihr von dieser Liste: Reikländer: Captain mit Hammer+Schild -> 70 Champ mit Hammer+Schild -> 45 Champ mit Hammer+Schild -> 45 Youngblood ohne extra Ausrüstung Youngblood ohne extra Ausrüstung 3 Marksmen mit Armbrust -> 3x50 = 150 4 Marksmen mit Langbogen -> 4x40 = 160 Das Ziel wäre mittels Beschuß den Gegner nieder zuhalten oder auszudünnen. Im Anschluß sollen die Helden im Nahkampf die Reste abräumen. Sobald etwas Geld in die Kasse geflossen ist, sollen dann die Helden mit Rüstungen ausgerüstet werden um ihre Ausdauer zu erhöhen.
  14. Beispiel: ich(Mercenary) habe 5 Swordsmen (0-5 sind erlaubt). Nun steigt einer von ihnen auf. Darf ich nun einen neuen Swordsmen kaufen oder zählt der aufgestiegene weiterhin gegen das Limit der Swordmen?
  15. könnte man auf einigen Karten sicherlich gut mit Morssteinmarken kombinieren. Wenn z.B. mehrere Morssteine direkt auf der Karte verteilt werden sollen, dann könnte man einfach die Krimskramscounter mit den Morssteinen mischen und die Spieler wüssten dann nicht, ob sie jetzt einen Morsstein oder einen Krimskramscounter vor sich haben Das könnte manche Karten sicher noch interessanter machen
  16. Hallo zusammen, nachdem ich mir vor einiger Zeit eine Hirst-Arts-Form besorgt hatte, wollte ich mal anfangen auch damit ein paar Gebäude zu erstellen. Bevor ich aber anfange das Gebäude selbst zusammenzubauen habe ich in SketchUp einen Entwurf gemacht: Nun stellen sich mir aber ein paar Fragen: Soll ich den Giebel ggf. abschrägen und nicht in Stufen lassen? Sind es ggf. zu viele Fenster oder sind die Fenster vielleicht ungünstig angeordnet? Sind vielleicht gar die Ausmaße des Hauses falsch (z. B. zu klein)? Das Gebäude soll ggf. bei Mortheimspielen eingesetzt werden. Gruß Saranor
  17. Auf der Seite ist die Onlineversion nicht mehr verfügbar. Weis jemand was damit geschehen ist bzw. kennt jemand eine andere Online Alternative?
  18. nachdem das HE-Armeebuch nun endlich draussen ist kann ich langsam mal zur Tat schreiten. Ich werde meine Armee ähnlich dem Projekt 500 aufbauen(nur erstmal ohne Zeitvorgaben). Zuerst stelle ich eine 500 Punkte-Liste auf, welche Stück für Stück in vorraussichtlich 500er Schritten erweitert wird. 1. Abschnitt - Geschichte: Astharon lagerte schon seit einigen Tagen mit einem kleinem Trupp seiner Männer in einem gut verstecktem Felseinschnitt im Norden Nagarythes. Er war erschöpft von den vielen Kämpfen der letzten Wochen. Immer wieder waren er und seine Krieger auf Überfallkommandos der Druchii gestoßen und im letzten Zusammenstoß war es einem Assassinen der dunklen Schergen gelungen ihn mit einer vergifteten Klinge zu verwunden. Den Assassinen konnte er zwar erschlagen, doch das Gift hatte schon begonnen zu wirken. Nur einem Heiltrank seines alten Freundes und Hofmagiers Dakorions war es zu verdanken, dass er noch lebte. Der Gedanke daran errinnerte ihn grimmig an sein Schicksal. Dakorion hatte ihm während er ihm den Heiltrank verabreichte gesagt, dass er es schließlich nicht zulassen könne, dass einer der Prinzen Nagarythes stirbt. Wie lächerlich war das nur. Sein Prinzentitel war nichts wert. Er war wie jeder andere Aesanar nur ein Krieger des Schattens geworden. Sein Volk hatte ewige Rache an den Druchii geschworen und sie würden nicht eher Ruhen bis alle Druchii vom Antlitz der Erde gefegt sind. Und genau aus diesem Grund war er auch hier. Er würde jeden Druchii der es wagen würde Ulthuan an der Küste von Nagarythe zu betreten persönlich die Kehle durchschneiden und seine Eingeweide an den Klippen aufhängen, damit die anderen Dunkelelfen sehen was sie für ihren Verrat erwartet. Aber vorerst musste er erstmal warten bis seine Späher zurückkehrten und bis dahin würde er mit den wenigen übrigen Kriegern im Lager wachen. - Armeeaufstellung: Prinz Astharon (Aufgrund des Giftes geschwächt->Werte eines Edlen) + Schwere Rüstung + Jagdbogen + Schild Hofmagier Dakorion + Ring des Zorns 10 Bogenschützen + Leichte Rüstung Repetierspeerschleuder - Umbauten: Prinz Astharon -> <noch unbekannt> Hofmagier -> ich denke an ein etwas schlichteres Magiermodell, welches einen dunklen Schattenmagier darstellen könnte... Bogenschützen -> Hier werde ich einen Versuch unternehmen die Elfeninfanterie von Zvezda mit Dunkelelfeninfanterie zu kombinieren Repetierspeerschleuder -> Hier nutze ich die DE-Speerschleuder und überarbeite die Totenköpfe - Farbschema: Die Farben werden überwiegend aus dunklen Tönen bestehen. Die meisten Rüstungen werden(sollen) in Schwarztönen bemalt und an den Rändern durch goldene Verzierungen akzentuiert werden. Die Umhänge werden vorraussichtlich entweder in dunklem Blau oder in Schwarz mit einigen Rotstichen gemacht. Die Waffen werden unterschiedlich. Zumeist dunkles Holz oder aber für Meetallteile Chainmailsilber. Die Pfeile werden schwarzgefiedert, schließlich sind die Druchii schon daran gewöhnt, als Eolith Anar sie damit begrüßt hatte.
  19. Es geht halt um Umbauten für dieses Projekt. Ich suche Beine für meine Schattenelfen, welche nicht wie übergroße Ballkleider mit Metallbesatz aussehen. (Zudem haben zumindest die DE-Krieger auch noch eine Schuhgröße, welche sicher auch nem Oger passen würde )
  20. weis jemand inwieweit die Elfen von Zvezda (noch ein Bild)mit den GW Modellen kompatibel sind? Gerade auch bezüglich Umbauarbeiten würde es mich interessieren.
  21. Welchen Typ empfiehlt ihr für Modelbau (ggf. auch für Hirst Arts, wenn es einen Unterschied gibt).
  22. Schwarzorks haben aber auch andere Fähigkeiten als Schwertmeister. Wenn du durch die 20 SO auch noch etliche weitere Einheiten anderer Orks am stänkern hinderst, dann steigert das den Kampfwert deiner Armee (oder zumindest eines Teiles davon). Man sollte Einheiten zweier Armeen nicht direkt vergleichen, da erst das zusammenspiel ALLER Einheiten einer Armee ihre Stärke ausmacht. Und auf die Gesamtstärke einer Armee werden (bzw. sollten) die Einheiten ausgelegt sein und nicht einfach nur einzeln mit anderen Einheiten anderer Armeen verglichen werden. PS: Vielleicht sollte man die Diskussion in den Völkertrhead oder wo anders hin verlegen. Dieses Thema wurde doch schon zichmal durchgekaut. Hier hat nur jemand vergessen die Suchfunktion zu nutzen.
  23. Hallo zusammen, ich habe mir überlegt inwieweit eine Nagarythe-Themenarmee auch spielbar wäre. Es wäre dann eine Schattenelfenarmee (nach den Regeln der Hochelfen), welche einen Widerstandskampf gegen die Druchii führt. Die Soldaten rekrutieren sich ausschließlich aus Elfen, welche vor Malekith und seinen Schergen geflohen sind. Als Schattenelfen sind sie zwar in gewissen Maßen bei anderen Hochelfen angesehen, jedoch wird ihnen auch großes Mißtrauen entgegengebrachgt, da sie gezeichnet sind. Aus diesem Grunde sind sie nach ihrer rastlosen Wanderung nach Nagarythe zurückgekehrt und versuchen sich den Druchii zu stellen. Ihre Ausrüstung entspricht daher auch größtensteils der Ausrüstung der Druchii. Zum Beispiel sind die meisten Rüstungen erbeutete Druchii-Rüstungen. Daher gäbe es bezüglich der Armeeorganisation folgende Anmerkungen: - Prinz: Erlaubt, da auch die Schattenelfen Prinzen haben (können), aber ohne Möglichkeiten auf Greifen oder Drachen - Edler: Erlaubt, da auch Schattenelfen aus den alten Tagen noch ihre Adligen haben - Erzmagier: Nicht erlaubt, da die Schattenelfen keinen Zugriff auf die Bibliothek von Hoeth haben und ihre Magier daher nicht so viel Wissen erlangen können - Magier: Erlaubt, da sie in ihren Reihen viele (männliche) Magier haben, welche vor Molekiths Schergen geflohen sind - Bogenschützen: Erlaubt, da diese viele der ehemaligen Stadtmilizen sind, welche Malekith den Gehorsam verweigern. Oder halt junge Schattenelfen, welche ihre Heimat zurückerobern wollen und die Waffen der Väter oder besiegter Dunkelelfen übernommen haben. (Bögen haben sie aus anderen Quellen ) - Speerträger: Erlaubt, siehe Bogenschützen - Seegarde von Lothern: (Hier bin ich jedoch unsicher) Erlaubt, da die Schattenelfen auf ihrer Flucht auch viel auf Schiffen unterwegs waren und dort vergleichbare Fähigkeiten erlangt haben - Silberhelme: Erlaubt, aber maximal eine Einheit, da die Anzahl der Edlen sich doch stark ausgedünnt hat - Ellyrische Reiter: Erlaubt, da Ellyrische Reiter nur den Namen tragen, da die meisten dieser Reiter aus Ellyrion kamen, aber hier ausschließlich von Schattenelfen gestellt werden. Die Pferde sind größtenteils schwarze Rösser, wie sie die Dunkelelfen besitzen (bzw. besessen haben, bevor sie die neuen Besitzer kennenlernten ) - Drachenprinzen: Nicht erlaubt, da sich die Prinzen von Caledor nicht den Schattenelfen anschließen - Schwertmeister: Nicht erlaubt, da die Schattenelfen nicht die Kunst des Schwertes am Turm von Hoeth studieren - Schattenkrieger: hm... ist eigentlich klar - Tiranoc-Streitwagen: Erlaubt, jedoch ist er kein Tiranoc-Streitwagen mehr, sondern ein Echsenstreitwagen, den jetzt Dunkelelfenpferde ziehen. - Phönixgarde: Nicht erlaubt, da sie eigentlich die Pilger zu dem Altar von Asur beschützen - Repetierspeerschleuder: Erlaubt, jedoch dunkelelfischer Bauart - Weiße Löwen: Nicht erlaubt, da sie nur dem Phönixkönig dienen - Riesenadler: Erlaubt, da ein paar der Adler als Jungtiere gerettet wurden bzw. aus den Ländern der HE mitgebracht wurden. - Löwenstreitwagen: Nicht erlaubt, da die Schattenelfen keien Löwen haben und sie viel schwerer mitzunehmen sind als Riesenadler Die Themenarmee würde dann vorraussichtlich aus vielen Umbauten von DE-Modellen bestehen. - Bogenschützen: DE-Krieger-Torso mit anderen Beinen und Bögen - Speerträger: DE-Krieger-Torso mit DE-Speer (vermutlich so umgebaut) und anderen Beinen - Seegarde: überlege ich noch - Silberhelme: vielleicht Echsenritter und Silberhelme gemischt, muss ich aber noch genauer schauen - Ellyrische Reiter: vermutlich Waldreiterumbauten - Schattenkrieger: vermutlich die Orginal, aber mal sehen ob ich da auch noch dran rumfeilen kann - Tiranoc-Streitwagen: Echsenstreitwagen mit Pferden und bei der Besatzung überlege ich noch - Reps: Eindeutig die DE-Reps, nur ggf. werden die Totenschädel etwas umgearbeitet. Nun habe ich aber 3 Fragen, die sich mir zu dem ganzen stellen. 1. Ist der Fluff stimmig (soweit er erstmal angedacht ist)? 2. Wie gut ließe sich solch eine Armee spielen? 3. Was haltet ihr von den bisher angedachten Umbauten?
  24. das heißt das ich z.B. mit dieser Idee einen eigenen Thread hier eröffnen könnte oder sollte ich schon erste Versuche mit dem Umbau begonnen haben?
  25. das würde mich halt auch interessieren
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.