Jump to content
TabletopWelt

Saranor

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    8.013
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Saranor

  1. ggf. kann man das mit Geheimen Sonderzielen mischen. Besonders fies ist es, wenn da auch manchmal das Ziel dabei ist, ein bestimmtes Modell einer anderen Bande auszuschalten. Da die Sondermissionen vom Spielleiter (teilweise gezielt) verteilt werden, könnten bei einem guten Spielleiter durchaus sehr interessante Bündnisse bzw. Mißtrauensverhältnisse entstehen.
  2. Was ich schade finde ist, dass die 500 Gold Beschränkung oftmals den Listen einen Strich durch die Rechnung macht. Gerade bei Söldnerlisten könnte ich mir vorstellen, dass sie fast durchgängig mit mindestens leichter Rüstung laufen. Aber bei einer 7 köpfigen Bande wären das schon 140+ Gold... Was haltet ihr davon, wenn wir Flufflisten für 500, 750 und 1000 eintragen können? Bsp. 750 Gold: Reikländer Armbrusterkommando: Hauptmann mit Adjutant: Hauptmann + Armbrust + Schwert + Helm+Schwere Rüstung Jüngling (nur freier Dolch) = 165 1. Einheit: Champ + Armbrust + Schwert + Schwere Rüstung + Helm
  3. Die freien Messer hab ich überall nicht angegeben. Der Adjutant ist ggf. falsch bezeichnet. Es ist halt eher so der kleine Hilfsbursche, der hinter dem Hauptmann hinterherläuft. Ein Unteroffizier hat ja zumindest eine militärische Ausbildung hinter sich und würde zu den Werten eines Jünglings nicht passen... Aber du hast recht, ne Keule passt nicht hundertprozentig... Vielleicht den Helm raus und dann bekommt der kleine auch ein Schwert.
  4. ich komme noch. Wir könnten daher versuchen es zu mir zu verlegen, wenn du deinen Freund noch erreichst.
  5. Was ich immer nett finde bei Piratenfilmen ist ein mit 2 Messern kämpfender Irrer. Du könntest einen Pirat aus den 3er Trupp rausnehmen und mit 2 Messern ausstatten
  6. Was mir bei den Piraten fehlt sind mehr Entermesser (ggf. auch welche mit 2 Entermessern) und diese Wurfpins 2h Waffen für Schiffsbesatzungen finde ich komisch. Gerade Piraten sollten doch versuchen möglichst nur 1H Waffen zu nutzen, welche sie in den Güprtel stecken können, damit sie Seile hochklettern können.
  7. Ich hab den Text mal weitergeleitet, damit er ins Interne schwarze Brett geht. Er ist nur leider zu lang geworden und wird gekürzt. Bevor der Text aber online geht, bekomme ich ihn nochmal zu sehen und kann ihn nachmal verändern/hier posten Mal sehen, wieviele neue Mortheimspieler es bald geben wird Edit: hier der veränderte Text: Ihr spielt gerne Strategiespiele, allerdings sind euch die strategischen Möglichkeiten beim Schach zu begrenzt und bei Würfelspielen reiner Zufall? Dann solltet ihr euch mit Andreas zusammen tun, er sucht noch Mitspielern für das Strategiespiel „Mortheim“! Auf der
  8. Hier mal ne Liste zum Zerfleischen (dürfte genug Effizientsgehuddel drin sein, was man rausnehmen könnte): Reikländer Armbrusterkommando: Hauptmann mit Adjutant: Hauptmann + Armbrust + Schwert + Helm Jüngling + Keule = 115 plus Keule 1. Einheit: Champ + Armbrust + Schwert 2x (Schütze + Armbrust + Schwert) = 190 2. Einheit: Champ + Armbrust + Schwert 2x (Schütze + Armbrust + Schwert) = 190 Gesamt: 115+190+190+Keule = 495 plus Keule Was meint ihr, wäre die Halbswegsspielbar? Bei den nächsten Aufstiegen würden (soweit keine Verluste ausgeglichen werden müssen) Rüstungen nachgekauft. Ich hätte ge
  9. hat niemand ne Idee, wie man das besser/ansprechender schreiben könnte?
  10. Wir sollten ggf. langsam mit 2 Platten planen, vielleicht bringe ich auch noch ein/zwei Personen mit. Es ist nur nicht sicher, ob sie nur zusehen oder auch mitspielen.
  11. wie ist das mit neuer Erfahrung? Bekommen die Helden noch Erfahrung in den Spielen? Wie werden die erkauften Aufstiege da mit einberechnet? Und welche Richtlinien für seine Bande bekommt der Gegenspieler der Helden?
  12. Ok, dann Freitag, ich könnte ab 17 Uhr versuchen dort zu sein.
  13. Ok, die beiden sind verboten, aber Aurorin und Sigmarpriester wäre möglich. Aber warum würde man gerade die Anführer wählen? Die haben meist nur 1-2 Aufstiege mehr und kosten oft beinah das doppelte und dann müssen sie diesen preis noch verdoppeln... Dazu haben sie auch schon eine höhere Starterfahrung (falls man später noch weitere aufstiege erlangen kann...)... Ein Schattenmeister z.B. kostet 70gp und ein Schattengänger nur 45 gp. Verdoppelt sind das 140 zu 90. Der eine Punkt BF, den der Schattenmeister mehr hat ist doch keine 50 Goldstücke wert... Und bei anderen Banden dürfte es sich ähnli
  14. hast schon recht, dass es schwierig ist. ich hol mal weiter aus: Folgende Bande: Middenheimer Captain Hexenjäger Matriachin Szenario: Es gilt eine Skavenbande zu überfallen. Der Middenheimer denkt sich, es wäre gut, wenn er die Skaven von zwei Seiten in die Zange nimmt, könnte er ihren geringen Kampfgeist brechen und leichter zum Sieg kommen. Vor dem Kampf erklärt er dem Hexenjäger, dass sie sich aufteilen wollen und der Hexenjäger aus dem Norden angreifen soll. Er selbst würde mit einem Verbündeten von Süden aus agieren. Der Matriachin erklärt er, dass sie aus Süden angreifen und er Ablenkung
  15. Die Idee dahinter war, dass man den Hexenjäger nicht darüberinformiert, dass er mit Ketzern zusammen arbeitet. Dieses Vabanquespiel sollte mit entsprechenden Strafen geahndet werden, sollte es herauskommen. Aber ist eher nur für fortgeschrittene Spieler zu empfehlen. Das Ziel des Middenheimer wäre es somit die ganze Zeit sowohl Sigmaritinnen als auch Hexenjäger so einzubeziehen, dass keiner von beiden ahnt, dass die andere Seite auch mit von der Partie ist. Er muss darauf achten, dass sie sich nie zu Gesicht bekommen.
  16. wie sieht es nächste Woche Donnerstag aus? Im BNW oder bei mir?
  17. das reicht leider nicht. Das Problem ist, dass Hexenjäger und Sigmaritinnen beide "Gut" sind. Aber miteinander agieren dürften sie nur mittels ihrer Waffen. Im Endeffekt müsste man eine Tabelle machen, auf der eingetragen wird, wer mit wem agieren darf. Die zusammengestellte Gruppe aus z.B. einem Sigmarpriester, einer Matriarchin und einem Middenheimer kann sich dann nur immer über den Middenheimer absprechen. Dieser darf sich nur dann mit dem Sigmarpriester unterhalten, wenn er nicht zugleich in Reichweite der Matriachin ist und umgekehrt. Damit muss er andauernd pendeln, um eine Kommunikatio
  18. Reikländer sind erfahrene und Disziplinierte Söldner. Diese Ausstrahlung sollte auf andere Mitspieler auch wirken. Zwar nicht so stark wie mit den eigenen Soldaten, wo diese Fähigkeiten 4'' (von 8 auf 12 meine ich) erhöhte Reichweite bringt, sondern mit Fremden nur 2''. Du müsstest auch überlegen, was die Akademischen Nichtmagierfähigkeiten bringen. Wie z.B. erhöhte Leadershipreichweite und plus 1 auf den Wurf zum Suchen von seltenen Gegenständen.
  19. Reikländer erlauben dann sich schon ab 6/8'' abzusprechen und Middenheimer bekommen ihren üblichen Geld- und Suchbonus? Ansonsten gäbe es keinen (nicht-Fluff-)Grund warum nicht jeder Söldner Middenheimer spielt.
  20. OOA = Out of Action Deine Helden dürfen in Kampagnen nur dann nach Splittern suchen, wenn sie während des Spiels nicht ausgeschaltet wurden.
  21. klär mal mit deiner Spielrunde, wie ihr es hand habt, wenn du 6 Helden hast und ein weiterer LgT bekommt. Die meisten Runden stellen für diesen Fall die Hausregel auf, dass du dann die Wahl hast, entweder einen alten Helden zu entlassen oder neu zuwürfeln. Denn es ist in den meisten Fällen sehr zu empfehlen, das Maximum an Helden einzupacken, da du in Kampagnen damit mehr Morssteinsplitter suchen kannst (sofern sie nicht OOA gehen).
  22. Bei den Aufstiegen können Henchmen "Lad got´s Talent" bekommen. Dies bedeutet, dass sie von nun an als Helden zählen (bis du 6 Helden hast, danach verfällt das Ergebnis und du musst neuwürfeln). Sie bekommen nun Erfahrung wie Helden (sprich kürzere Abstände bis zum Aufstieg und auch mehr Erfahrung durch Ausschalten von Gegnern. Zudem dürfen sie nun weitere Ausrüstungsgegenstände nutzen und würfeln auf der Tabelle für Helden ihre Aufstiege. PS: Zudem zählen sie auch für die Morssteinsuche als Helden! (Wichtig!) PPS: Wenn sie den Aufstieg bekommen, musst du eine Figur aus deinem Henchmentrupp st
  23. Mal ein etwas ausgearbeiteter Versuch. Jedoch klingt er noch etwas holprig... Ihr spielt gerne Strategiespiele, jedoch ist euch Schach deutlich zu berechnbar und Würfelspiele sind euch zu zufallsbasierend, dann könnte Mortheim euer Spiel sein. Ihr führt eure bis zu 15 Mannen durch die Ruinenstadt Mortheim auf der Suche nach Reichtümern. Hierbei tretet ihr gegen andere Banden an, welche auch ihr Glück an diesem Ort suchen. Ihr bringt eure Männer in Stellung, um das Würfelglück zu euren Gunsten zu wenden. Neben dem eigentlichen Spielen mit euren Freunden/Feinden stellt auch das Basteln und Bema
  24. Wenn ihr die Möglichkeit hättet einen 500 Zeichen langen Text (Links könnt ihr per Linktag durch ein Wort ersetzen, nur das Wort würde zählen) auf einem schwarzen Brett zu hinterlassen, was würdet ihr schreiben? Mein erster Ansatz: Ihr spielt gerne Strategiespiele, jedoch ist euch Schach deutlich zu berechnbar und Würfelspiele sind euch zu zufallsbasierend, dann könnte Mortheim euer Spiel sein. Ihr führt eure bis zu 15 Mannen durch die Ruinenstadt Mortheim auf der Suche nach Reichtümern. Hierbei tretet ihr gegen andere Banden an, welche auch ihr Glück an diesem Ort suchen. Ihr bringt eure Män
  25. Wir hatten bei unseren letzten 2 Spielen folgende Sonderregel: Figuren können Zäune, Barrikaden oder ähnliche Hindernisse ohne Abzüge mit normaler BW ohne Abzüge überqueren. Wenn sie jedoch sprinten müssen sie einen Ini-Test je Zaun/Barrikade/etc. machen. Wenn sie den Ini-Test schaffen dürfen sie sich normal weiterbewegen. Wenn der Ini-Test mißlingt, gehen sie HINTER dem Hindernis zu Boden und dürfen die restliche Runde nichts mehr machen. Fluff dazu: Wenn du normal gehst, kann du auch bedächtig den Zaun überklettern. Wenn du jedoch versuchst im Sprint drüberzuspringen, musst du auch damit rec
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.