Jump to content
TabletopWelt

Cheshire Cat

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    246
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Fair

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Cheshire Cat

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Dunkelelfen, Imperium
  1. @ Kaboose Danke für die Kritik. Ich denke du hast da nicht unrecht. Ich werd auf jeden Fall mal in die Richtung weiter üben @ blackmail82 Selbstportraits mache ich des öfteren. Die klappen schon relativ gut. Portraits von anderen Personen kommen auch ab und zu vor, allerdings nicht ganz so häufig. Und bei denen ist es unterschiedlich. Meistens hauen die auch schon ganz gut hin, gehen aber auch noch manchmal daneben. Fotoportraits habe ich bis vor einiger Zeit auch noch gemacht, mache ich aber eigentlich prinzipiell nicht mehr, weil ich es relativ langweilig finde, fertige Bilder zu kopieren. Außerdem finde ich, dass das einen (im Vergleich zum Zeichnen von lebenden "Objekten") nicht wirklich voran bringt. Nebenbei probiere ich mich auch immer wieder an erfundenen Charakteren, einfach weil ich es ziemlich faszinierend finde, wenn jemand einfach so aus dem Kopf und ohne Vorlage, glaubhafte Personen "kreieren" kann.
  2. @Kurgan Schön Mir gefallen deine Posen und Gesichter. Vor allem bei der Soldatin/Pilotin. @ Barbarus Hehe, nur keine Eile ^^ @ Orkfaeller Ich benutze ein Wacom Inuos 3 A5, bin damit bisher hoch zufrieden und denke, dass man auch mit der Größe gut arbeiten kann. Habe auch schonmal eine zeitlang ein A4 benutzt. Ich persönlich empfinde das A5 gegenüber dem A4 jetzt nicht als sonderlich einschränkend oder so. Das A4 fand cih wegen der Größe einen Tick angenehmer zum Arbeiten. Letztendlich kannst du aber mit beiden die selben Ergebnisse erzielen. Auf die Handhabung kommt es an @ all Dachte, ich schmeiße hier mal zwei meiner relativ aktuellen digitalen Arbeiten rein. Es handelt sich um zwei Portraits fiktiver Personen. Irgendwie wird alles, was ich mit dem Tablett male noch ein bischen "strange" und... keine Ahnung wie ich das ausdrücken soll... irgendwie puppenartig. Naja, das wird sich schon ändern mit der Zeit. no1 und no2 Hier gibts das zweite noch in full size: http://img183.imageshack.us/img183/6137/portrait003vf2.jpg Gruß, Cheshire Cat
  3. Ui. schön Ich finde Jarhead hat recht. Die Anatomie ist noch ein wenig seltsam, aber die Dynamik, die du da reinbringst, ist echt super.
  4. Hm. Was die Ausrüstung angeht, hast du natürlich recht. Ich stehe den privaten Hochschulen trotzdem skeptisch gegenüber. Dadurch, dass sie eben ziemlich viel Geld kosten, sinken die Bewerberzahlen. Das hat zur Folge, dass die Aufnahmebedingungen gelockert werden müssen. Und so kommt zu stande, dass man sich da quasi "reinkaufen" kann. Meiner Erfahrung/ meinem Eindruck nach reicht es meist schon, wenn man die erforderlichen Geldsummen aufbringen kann, um eine Eintrittskarte zu erwerben. Die persönlichen Fähigkeiten spielen fast keine Rolle mehr. Und somit ist das "Studienumfeld" auf privaten Schulen meist ein ganz anderes. Da trifft man dann auf Leute, die technisch schlecht bis mittelmäßig sind, relativ unkreativ sind und/oder nicht einmal eine anständige Arbeitsmotivation aufbringen können. Das finde ich ziemlich Kreativitäts- und Motivationstötend. Ich will da jetzt niemandem auf die Füße treten -teils beruhen meine Aussagen auch nur auf Eindrücken- und das alles klingt warscheinlich ein bischen arrogant, aber ich finde es schwierig, einer privaten Schule das selbe Maß an Vertrauen entgegenzubringen, wie einer staatlichen, von der ich weiß, dass sie sich die Besten rausgesiebt haben. Ich finde es einfach ungemein wichtig, dass sich die Studierenden gegenseitig inspirieren, austauschen und ständig in der Motivation pushen. Wenn ich eine private Schule finde, wo es das gibt, ist das aber durchaus eine denkbare Option für mich. (Wobei es natürlich trotzdem wünschenswert bleibt, den selben "Effekt" an einer staatlichen Schule billiger zu erzielen.) Ich würde einfach gerne mal hören, was du im Sinn hattest... ... und immer noch, wo du momentan studierst ... und deine Meinung dazu
  5. Wow, das wird ja immer besser hier... Auch von mir alles Gute nachträgliche, Barbarus. Das Plattencover find ich super. Ich wünschte ich wär auch schon so gut mit dem Tablett. Darf ich fragen wo du Kunst studierst? Und deine Meinung dazu? ^^ Ich möchte zum Wintersemester '09 auch mit dem Studium beginnen, weiß aber noch nicht so recht wohin. Später mal möchte ich als Concept Artist/Illustrator für Film&Games tätig sein, habe aber noch keinen Plan, auf welchem Weg ich da hinkomme. Ob über Freie/Bildende Kunst, Design oder Illustration... Ich hab ein bischen Schiss, die falsche Wahl zu treffen.^^
  6. Schöne Mini. Gefällt mir. Und für den Korken hast du auch gleich Verwendung gefunden. ^^ So eine Art Schimmern könntest du vielleicht simulieren, wenn du dem Großteil des Mantels nur einen hauchzarten Touch von Blau gibst und das Blau nur an den starken Highlightstellen intensiv werden lässt. Dann übertreibst du die Highlights noch ein bischen (evtl. bis ins weiß hinein), um deutlich zu machen, dass der Umhang mehr leuchtet, als wenn er einfach nur vom Licht angestrahlt würde. Was ich meine ist ungefähr sowas: (ist jetzt natürlich schlecht bearbeitet, aber das Prinzip wird denk ich klar.) Nur ne Idee...
  7. Danke für das Lob. Den Schatten bei meinem Selbstporträt habe ich übrigens schon in der Fotoreferenz so eingerichtet.
  8. Da ist man mal ne Zeit abwesend und da stampft hier schon wieder einer ne neue Armee aus dem Boden. Faszinierend. Die ganze Sache ist sehr stimmig, wie immer, und die Truppen passen alle sehr gut zusammen. Aus irgendeinem Grund mag ich den Priester besonders. Weiß aber nicht genau woran es liegt. Vielleicht weil er aus der Reihe tanzt... Weitermachen. Ich sage es lohnt sich
  9. @ Son of Khorne: Jaja, der Traum vom eigenen Comic. Wer kennt den nicht. ^^ Zu deinen Bildern... find ich sehr schön. Zum ersten: Die untere Bildhälfte finde ich klasse. Bei der oberen stören mich irgendwie die "leeren" Ecken. Weiß aber nicht, wie ich das erklären soll. Ich würde es mögen, wenn sich die Krone des Baumes noch weiter ausbreitet und da einige Äste in die Ecken streben. Athmosphärisch ist es natürlich wie immer top. Das zweite sowieso. Hast echt einen unverwechselbaren Stil. @ all: Hab auch mal ein paar Seiten aus meinem Skizzenbuch digitalisiert: Imaginärer Kram: Selbstporträt mit Bleistift, bzw an meine Zimmerwand gesprayed/-malt Körperskizze mit auf den Betrachter ausgestreckten Armen
  10. @ Baby Devil: Jaja, die liebe Anatomie - ist aber echt schwer. Finde, dass sowohl das erste Bild, als auch das Auge schon ganz gute Ansätze erkennen lassen. Gesicht und Kopfform unter Anbetracht der Neigung hast du zum Beispiel schon ganz gut hinbekommen. Was beim ersten Bild zum Beispiel so nicht funktioniert wie du es gezeichnet hast, ist die Stellung von Arm/Hand. (Zumindest kriege ich das so nicht hin.) Der Unterarm ist im Vergleich zum Oberarm viel zu kurz. Die Hand dagegen viel zu lang. Wenn ich diese Pose nachahme, dann befindet sich mein Handgelenk "etwa" (ja nach Handstellung auch etwas weiter außen) auf Höhe der Schulter. ... ich denke das ist auch der Teil, der an deiner Zeichnung noch am Seltsamsten aussieht. Mein Empfehlungen lauten ganz einfach: viel Üben und genau Beobachten (mindestens ebenso wichtig) Zu den Comics kann ich nicht viel sagen, weil die anderen Gesetzen folgen, aber mir gefallen sie beide gut. Schön dynamische Linien. Ich mag das. @ VÍ©neanÍ¡r: Zum Titelblatt: Ist natürlich Geschmackssache... ich mag zum Beispiel die Haare des Kerls nicht. Manga ist ok, aber das ist für meinen Geschmack schon wieder zu reduziert. Vom Outfit her finde ich die CHaracter schon ganz gut. Zu der Frau fällt mir noch ein, dass sie vielleicht etwas weiblicher wirken würde, wenn du ihr Kreuz etwas weniger breit machst und dafür mehr Hüfte hinbaust. Zum Storyboard: Kann man auch noch nicht so viel dazu sagen... aber den Character mit der Brille find ich richtig cool. Wenn du die ersten fünf Seiten mit Text und Bild fertig hast, kann man ja vielleicht nochmal genauer darüber reden. Achja, und echter Luxus wäre es jetzt noch, wenn du nächstes Mal die Bilder richtig herum hindrehst
  11. Ich würde sie zunächst mal gerne sehen. Kann da nämlich momentan nur hübsche Platzhalter begutachten. Son of Khorne wie immer inspirierend ^^ Kannte den Künstler vorher nicht... bin aber begeistert
  12. @ Sir_Hanselot Naja, Skizzen sind eine Sache. Fehlende Achtsamkeit eine andere. Ich finde, anatomisch hast du schon einiges ganz schön hinbekommen. Vor allem die Oberkörper und Hände sehen größtenteils recht schick aus. Bei Diceman finde ich auch den Kopf sehr geil. Bei den anderen sind für meinen Geschmack die Gesichter noch etwas zu formlos. Die ein oder andere zusätzliche formgebende Linie könnte vielleicht nicht schaden... Mein Hauptkritikpunkt wäre aber, dass du es versäumt hast, die Charakteristik beim jeweiligen Zombie auch visuell sichtbar zu machen. (ausgenommen Slowmotion Boy - was die anderen angeht, könnte ich aber aus ihrem Look nichts über deren Spezialität schließen, wenn du es nicht dazugeschrieben hättest. Keine Würfel beim Diceman, kein Anzeichen von Trading Cards beim Collectible Guy, Karotten bei Vegetable kaum erkennbar Selbiges gilt für Senor Wire) Ich glaube, wenn du nochmal 2-3 Stunden investieren würdest, sähen die Zombies nach viel mehr aus @ Son of Khorne Hm... ich bekomme Lust, mir Kohlestifte zu besorgen. ^^ Wieder schöne Arbeit. Den Kollegen rechts unten im Eck finde ich super. Nicht ganz so gefällt mir die "Gesichtsform" links am Rand. Ist imho zu statisch. Da finde ich das Gesicht rechts daneben viel besser, da es leicht verzogen ist und die Bewegung der diagonalen voll mitmacht. Ansonsten weiter so. Freue mich schon auf den nächsten Teil.
  13. Den Hintergrund finde ich sehr schön. Vor allem die Farbwahl und die Verläufe in Boden und Himmel hast du sehr geil hinbekommen. Die Form der Bäume gefällt mir auch. Farblich fügen sich auch die Figuren schön ein. Mich stört nur die Anatomie ein bischen. Vor allem: Weshalb hören die Beine einfach über dem Knie auf? (Dazu sollte man vielleicht erwähnen, dass ich recht wenig Ahnung von Vampire: Bloodlines habe ^^)
  14. So, jetzt muss ich mal Son of Khornes Beiträge kommentieren. Bin leider nur noch sehr, sehr selten hier, in letzter Zeit, aber ich bin froh, dass es hier noch einigermaßen regelmäßig was zu gucken gibt. Ich wünschte, ich hätte so wie du die Disziplin und den Arbeitseifer, öfters mal wieder was zu zeichnen. Die "In-Apathie" Reihe gefällt mir eigentlich ausgesprochen gut. Die surreale Umgebung, die fantasievolle Komposition und die zerklüftete Schroffheit des Terrains sprechen mich sehr an. Die technische Umsetzung ist auch klasse, also was will man mehr... Sehr geil finde ich auch den Schädel in #6. Einzig #9 gefällt mir im Vergleich nicht so gut. Zwar schafft diese verschwommene Dunkelheit ein schönes Flair, aber das Bild wirkt im Vergleich zu den anderen irgendwie ein bischen leer. Und diese schwarzen "Hängepflanzen" im Vordergrund sehen ein wenig geschlampt aus. Fast so, als hättest du dir nicht mehr die Zeit genommen da richtig auszuarbeiten. Die Dinger wirken im Hintergrund viel feiner und filigraner, als diese breiiger Masse da im Vordergrund. ^^ Davon abgesehen hast du in meinen Augend bei fast allen Arbeiten nen geilen Job gemacht. Ein paar Fragen zum Abschluss: 1. Möglicherweise hab ichs überlesen, aber welches Format ist das? A4? 2. Wie digitalisierst du die Bilder? Mit dem Scanner? Bearbeitest du sie digital nach? 3.http://www.tabletopwelt.de/vbulletin/gallery/showimage.php?i=16682&c=350 .... was für eine Art von Farben sind das denn?
  15. Immer dieser Druck. Zur Zeit gestaltet sich das Ganze schwierig bis unmöglich, da ich von meiner Arbeit extrem stark in Anspruch genommen werde. Ich verspreche aber, dass ich Euch auf dem Laufenden halte. Eventuell könnte ich mir auch überlegen, ab sofort WIPs zu posten, um die Abstände geringer zu machen. Da müsste ich aber auch noch sehr genau drüber nachdenken. ^^
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.