Jump to content
TabletopWelt

Iron_Hand

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.248
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

480 Fair

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Iron_Hand

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Imperium (Whfb)
    Iron Hands
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Es mag sein, dass mehr Inhalt drinnen ist, aber es macht den Einstieg dennoch etwas unattraktiver. ALLERDINGS ist das Set scheinbar kein Starterset mehr, sondern ich sage mal eine Art "Große Erweiterung". Das Sarterset ist seit Mitte Direchasm die Box mit den Geistern und Stormcast Eternals. Aber gerade die vergleichsweise niedrigen Häppchen an Investitionen haben das Spiel halt attraktiv gemacht. Eine 80 Euro Box ist dann halt nicht mehr ein Häppchen, oder eine bezahlbare Starterbox, wie es de 3 Vorgänger waren. Sehr Schade eigentlich. Der Preis für einzelne Warbands ist schon hoch
  2. Merkwürdiger Weise KANN ja GW eigentlich auch die Lieutenants interessant machen. der wenn ich mich recht entsinne ebenfalls limitierte Charakter mit Boltgewehr und dem oberen Helmelement in der Hand sieht ganz hübsch aus. Ebenso der Lieutenant mit dem Helm unterm Arm. Oder auch Calsius, der seinen Gladius zieht. Aber das hier ist einfach.. langweilig. Beinahe als wäre das mal ein alternatives Design zum Indomitusmodell gewesen, man sich dann aber entschied mehr Fokus auf die Pistole zu legen. Jener Indomitus Lieutenant sieht nicht nur besser aus, er ist auch einfacher zu bekommen.
  3. Definitiv eine enttäuschende Figur. Wir wissen, dass es eine neue Figur ist, aber er sieht nicht interessant aus. Er ist nur ein Lieutenant und könnte ein reguläres, X beliebiges Modell sein. Er hat die Pose vom Indomitus Captain..., und die gleiche Langweiligkeit wie viele Primaris Lieutenants.
  4. Kein Stormcast Eternal? Was ist denn hier los.
  5. Ich muss sagen, die Storm Cast Eternals sehen ganz cool aus. Mit den Kruelboyz etc. kann ich aber garnichts anfangen. Sie erinnern an Zarbag's Gitz, aber in herzlos. Die Modelle sind qualitativ nicht schlecht. Aber es fehlt der Spaß, die Lächerlichkeit und das Herz das die Orks und Goblins vorher hatten. Bei der Dominionbox hatte man noch klar und deutlich "Grünhaut"-Ikonographie an den Schilden, Bannern etc... Das hat hier aber keiner. Hier sehen sie einfach noch viel stärker nach einem anderen Spiel aus als in AoS.
  6. Irgendjemand würde, gäbe es einen anderen Helm, sicherlich darüber meckern, dass nicht sein "alter ikonischer Helm" verwendet wurde. Ordenspriesterhelme, entweder hit or miss, es gibt kein "Geht so".
  7. Jetzt mal ehrlich. Egal was man von dem Marine hält, oder dem Bestellwert... Wer macht sich die Mühe den Text zu übersetzen, und ist dann zu faul die lokalen Äquivalente der Währungen zu nennen...
  8. Ich weiß es nicht, aber es ist bei allen schweren Waffen so. Die Eradicators haben das auch an ihren Meltern. Wahrscheinlich ist das Waffenchassis ein STK und darf daher nicht verändert werden oder so ein unfug. Was mich eher stört ist der Warhammer Community Fluff Text. "Flamers are cool and all – if it’s possible for a weapon that sprays liquid fire to be ‘cool’ – but when it comes to delivering fiery death to the masses, the Black Templars prefer to dial it up to 11. It’s got a sturdier design and longer barrel than a traditional flamer, so the pyreblaster can hurl pr
  9. Wird er denn überhaupt aus dem Sortiment verschwinden? Er ist schon lange kein BCM, und da die Firstborn Marines erstmal im Sortiment blieben, inklusive ihrer Charaktermodelle, ausnahme jener BCMs die primarisiert wurden, müsste er eigentlich bleiben. Wenn es noch Firstborn-Kreuzzüge gibt, wird es auch Firstborn Champions geben.
  10. Man muss die Tzaangor nichtmal weglassen. Aber wäre es zu viel verlangt, statt dem 2. Trupp Tzaangor + Waffengussrahmen ein Pack Rubric Marines zu nehmen? Scheinbar ja...
  11. Wer kommt denn auf diese Ideen der unsagbar langweiligen Combat Patrols. Die Box ist mmn. fast genauso schlimm wie die Death Guard Combat Patrol. Wo sind die Servorüstung-Thousand Sons. Ich weiß nicht... so als "Rückgrad" der Armeen und Namensgeber vlt. ganz "nett". Immerhin kein BCM wie Typhus und Tzaangors sind wenigstens ETWAS interessanter als Poxwalker. Motivation es sich zu kaufen, wenn man Hexfire schon hat? Eher nicht. Mehrmals? Auch eher nicht.
  12. Dass Magier höchstens persönliche Berater sind, und nicht offizielle Ämter begleiten liegt aber wahrscheinlich auch schlicht daran, dass ein Magier immer "geteilte Loyalitäten" hätte. Ähnlich wie die Kirchen oder Ritterorden, da jeder Magier einem der 8 Orden angehört nur mit noch weit aus schlechterer Reputation. Wenn er dies nicht täte, ist er ein Fall für die Hexenjäger. Sigmargläubige oder noch schlimmer Priester sind ja schließlich auch alles Agenten vom Großtheognisten, Ulricgläubige von Ar-Ulric, oder gar Mitglieder des Sonnenordens von einer fremdländischen, heidnischen
  13. Ritter des Sonnenordens sind in Talabheim. Dann gehts wohl dort hin. Ostland mit "zivilisierten" Ogern hätten aber natürlich auch ihren Reiz. Aber dafür wenig Artillerie, sonst eher abgewrackt... und erm "Familienbande" die mir jetzt eher nicht zusagen.
  14. Bei den GW-Würfeln geht es meist nicht drum, ob sie gut aussehen oder nicht. Sondern schlicht, dass sie mehr nervig als sinnvoll beim Spielen sind, mit Teils ganz miserabler Lesbarkeit. Die Deepkin-Würfel waren ganz schlimm. Farblos transparente Würfel. Mit Symbolen, und Wellenlinien statt Punkten... und da farblos/transparent, konnte man natürlich auch die anderen Symbole von oben sehen. Ganz gruselig und schrecklich zu lesen.
  15. Bedeutet das Zeitalter der 3 Imperatoren einen Rückschritt in der Technologie? Mechanisches Pferd sicherlich, und die Raketenlafette. Dampfpanzer wurden auf jeden Fall von de Miragliano gebaut, und müssten daher existieren, und auch dessen Salvenkanone, da ein von ihm gebauter Tempel um 2000 spätestens eingeweiht wurde. Leider gibt es keine Lebensdaten von Volker von Meinkopt, der für die ganzen Repetierwaffen und die zweite Version der Salvenkanonen verantwortlich ist. PS: Mootland müsste unabhängig sein, seit ca. dem 11. Jahrhundert und der Herrschaft von Ludwig
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.