Jump to content
TabletopWelt

Iron_Hand

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    2.155
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

340 Good

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Iron_Hand

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Imperium (Whfb)
    Iron Hands
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Schon ein wenig enttäuschend. Speziell da wir ja vor einiger Zeit den erwähnten recht ähnlichen Ordenspriester haben. Er hat jetzt wirklich garnichts das mich überzeugen würde zu kaufen. Anders als Ripper Jackson, der Primariscaptain mit Energiefaust etc.. Und erneut ein Terminatorpriester der nicht an das Gegenstück aus der 4. Edition ran kommt. 5 Editionen später, und er ist immernoch das Beste, was GW für diese Charakterauswahl zu bieten hat. Fomo, weil es ein limitiertes Modell ist als einziges Argument. Das ist schwach. Außerdem: Hatte Warhammer day nicht auch immer eine AOS Figur?
  2. Überraschend ist der Preis freilich nicht. Wir haben ja auch schon die erm "handliche" Knights-Arnee bei 40k, die ja ebenfalls nur aus 120+ Euro Modellen Anfangs bestand, bevor man die Armiger bekam. Wie groß ist der werte Herr denn verglichen zu Knights? Ich hätte ehrlich gesagt da gerne etwas weniger Optionen, wenn man dafür den Preis 20-30 Euro drücken kann. Oder sich den Basisriesenkörper mit Gussrahmen der Optionen zusammenstellen kann etc... oder man sich einen Riesen kauft, und sich dann für einen Aufpreis, ähnlich der SM-Ordensgussrahmen sich ein Upgradekit kaufen kann. Oder wenn die Optionen dann wenigstens für meine anderen Einheitzen nutzbar wären. Wie die schweren Waffen von Devastoren... Aber das ist ja bei dem Riesen nicht ohne weiteres der Fall.
  3. Ach, wer erinnert sich noch an Zeiten, als es noch kontrovers war, 70 Euro für einen Dampfpanzer zu bezahlen... (Und das Plastik-Nachfolgemodell gleichmal 30 Euro billiger wurde). Diese Preise sind inakzeptabel, egal, wie cool die Modelle eigentlich sind.
  4. Danke. Wie gesagt, bin nicht im Spiel drin, und es wird im Magazin als "Decimators, Blacksouls & Dogs" beschrieben. Daher dachte ich wären es halt... nunja, ähnlich wie Gryphhounds, Squigs, oder ähnliches in Warhammer. Zumal von 12 Modellen die Rede war.
  5. Ich habe mir eine Ausgabe Miniature Wargames gekauft, was ein paar Abysal Dwarfs beinhaltete, aber keine Bases. Da ich nicht im KoW Hobby drin bin, und einfach mir mal die Figuren anschauen wollte, würde ich gerne wissen, auf welchen Bases stehen Decimators, Blacksouls und Hunde? 20 mm? 25 mm?
  6. Im Vorbeigehen am Bahnhof gefunden, und gedacht, man nimmt es einfach mal mit. Ist das normal, dass Kings of War Figuren keine Bases haben, oder war man hier etwas geizig?
  7. Ohhh sehr schön. Sind damit nicht die Duellpistolen-Paare absolute Monster von Waffen? Speziell am Anfang wenn der Hauptmann noch mit mickriger Stärke 3 und 1 Attacke daher kommt. Wie sinnvoll ist es, in 2. Schwerter zu investieren, da diese relativ teuer sind, oder sollte man hier besser z.B. mit einem Streitkolben (Ich nehme an der Dolch ist außenvor wegen dem RW Modifikator von +1) Vorlieb nehmen? Wären dementsprechend Swordsmen ihre Investition immernoch wert, kosten sie ja immerhin 55 Gold, verglichen zu dem Knüppel-Schwert-Gefolge? Was ist eine "verpatzte Attacke" eines Schwertkämpfers? Fehlschlag beim Treffen? Wunden? Beides?
  8. Das Imperium ist ja immer ein wahrer Goldschatz. Sehr schade, wie sehr immer weiter das Sortiment verschwunden ist.
  9. Hallo zusammen, wird Mordheim nach hier meist nach dem offiziellen Regelwerk gespielt, oder gibt es inzwischen nun auch eine Sammlung an "Hausregeln" die weite Unterstützung fanden. Meine Erinnerungen an Mortheim waren leider: Skaven>All, da man mehr Starterhelden hat, und Truppen mit Fernkampfwaffen super billig waren, Schwarzpulverwaffen praktisch wertlos, da sie nur jede 2. Runde schießen, aber sie kaum effektiver als eine Armburst sind. Groteske Preise für vereinzelte Waffen, wie beispielsweise Schleudern. Rüstungen für ihre Ineffektivität viel zu teuer... Oder bleibt Skavendominanz für alle Ewigkeit
  10. Das Crowdfunding Ziel wurde rasend schnell erreicht. Anders als bei den Heroquest Classic Versuchen 2015. Obwohl es nur für NA war, und über Hasbro ging. Das Spiel wird also kommen. Es aber nur regional verfügbar zu machen ist einfach schwach, speziell bei einem Spiel das nicht einmal aus den USA stammt und eine internationale Fanbase hat. Es soll wohl laut Brückenkopf 2022 das Spiel nach Europa kommen, aber das hieße dann natürlich OHNE Crowdfunding exclusives. Was hält schon mindestens 10 Figuren wären. Ob es die 2 Erweiterungen gibt ist auch nicht rauslesbar
  11. Achja, WHFB Imperium... Sehr schön. Ein Volk das schmerzlich vermisst wird. Sind diese Uniform und Heraldik-Bücher eigentlich sehr gefragt, frage nur mal, da ich Skaven und Imperium rumliegen habe (Nicht zum Verkauf....).
  12. Die wichtigere Frage ist, wie kommen wir daran? Hasbro Pulse liefert nur in USA, Territories und Kanada...
  13. Hübscher Zombie. Selbst im Untod noch am Apportieren.
  14. Laut Angebotsbeschreibung enthält die Box das Datasheet für einen Veteranensergeant mit beschriebener Ausrüstung. Braucht man gemäß Wysiwyg technisch gesehen auch, da man die Pistole bei normalen Sergeants durch den Bolter ersetzt wenn mich nicht alles täuscht, was sie illegal machen würde.
  15. Dabei ist sie ja nichtmal ein Catachaner Lieutenant. Was ist denn da schief gelaufen? Bzw. technisch gesehen sogar überhaupt kein Charaktermodell.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.