Jump to content
TabletopWelt

swiftblade

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    941
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.270 Very Good

6 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über swiftblade

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Dunkelelfen, Chaos

Letzte Besucher des Profils

1.075 Profilaufrufe
  1. Geht mir wirklich auch so - die Möglichkeiten des Chaos ABs sind wirklich manigfaltig und überwältigend. Habe auch noch viele Ideen, was sowohl Armeelisten, Taktik etc. angeht, als auch die kreative Seite des Hobbies: Einheiten entwerfen, modellieren, verändern, bemalen etc.
  2. Wenn der Coronawahnsinn abklingt wäre ein Wattebausch Turnier in Villingen durchaus mal ein spannendes Ereignis.
  3. Wenn die Regeln für "Big Brother" (bisher +1 LP und Stomp max. roll) noch etwas angepasst, bzw. gepimpt werden mit Erscheinen des neuen Riesenmodells überlege ich mir das durchaus. Auf den hätte ich Lust
  4. Sehr coole Einheit - das blau- grüne Muster der Plattenrüstung kommt spannend zur Geltung. "Killing, maiming & burning at a social distance "
  5. Wahnsinnig gelungen, was Du hier innert kurzen Zeitabständen an Monstern vom Maltisch haust! Deine Farbschemas & Bemalfertigkeiten sind richtig gut. Fällt mir schwer eins rauszupicken, da alle in der Umsetzung top sind. Passende Basegestaltung mit viel Liebe zum Detail - wow! Mir gefallen die Monster von "Creature Caster" sehr gut. Von denen hast Du ja schon den Drakon bemalt. Oder die grossen Dämonen von Forge World - z. Bsp. den Lord of Change.
  6. Das ist mir letztes mal vor Jahren mit einem grossen Ogerblock passiert...das war auch der Genickbruch im Spiel. Macht für mich aber auch den Reiz von einem Würfelspiel aus, vieles kann geplant werden und auch in einer Strategie berücksichtig, aber am Ende werfen wir Würfel und lassen diese für bestimmte Momente über Geschick oder Ungeschick des Schlachtenglücks /-pechs entscheiden. Die Würfel geben definitiv den Kick, auch wenn man sie manchmal verfluchen möchte. Mit der Uebersicht hast Du wohl recht - könnte ich beim nächsten Spielbericht noch ergänzen mit 2 - 3 Vogelperspektive Fotos. Du bist, wie ich Deinen Spielberichten entnehmen kann aber sicherlich auch noch mehr an Taktik und Taktikverfeinerung interessiert, was sich dementsprechend auch mehr in der Darstellung äussert. Für mich ist neben dem tatkischen Kräftemessen momentan wieder mehr die Geschichte oder die Szenen wichtig und wie sie in Erinnerung bleiben. Der innere Film sozusagen, der entsteht wenn ich das Spiel abstrahiere. Vermutlich sind deswegen mehr Fotos, die eher die Atmosphäre einfangen im Bericht. Aber auch taktisch hat mich die Armeeliste angesprochen. Da standen alle meine bemalten Barbaren auf dem Feld. Es folgen sicher noch mehr dieses Jahr. Die Barbarenfürsten in R&F Barbareneinheiten sind auch überzeugend mit Hass und Battle Focus. Kamurak the Roamer mit Kings Slayer hatte mit der imperialen Garde und den 2 Charaktern die richtige Einheit erwischt. Im ersten Duell gegen den Prelat hatte er dadurch 6 Attacken mit Stärke 7 und AP3 - nicht schlecht für einen Barbarenhäuptling. Nach dem 2. gewonnenen Duell + 2 auf aufs Kampfergebnis durch die Trophy Rack hatte er auch noch gute Passiv Boni. Reichte in diesem Spiel letztlich nicht standzuhalten, als der Marshall mit den Rittern angriff. Mit etwas mehr Glück hätte aber auch der Marshall sterben können. 30 Barbaren mit Speer und angeschlossenem Barbarenfürst ist auch ein nicht zu unterschätzender Block für wenig Punkte. Und die 40 Bihandbarbaren mit Barbarenfürst und Riese waren im letzten kleineren Spiel gegen das Imperium absolut tötlich. In diesem Spiel entschieden Sie sich wie die Hasenfüsse davonzustürmen. Da muss ich mir die passende Geschichte noch einfallen lassen, die so ein Verhalten erklären kann... Am Ende würfelte ich noch kurz für meinen General auf einer Tabelle aus der "Blut in den Düsterlanden" Kampagne um zu sehen, was mit Gartok dem Unbarmherzigen geschehen ist. Und siehe, er ist leicht verletzt entkommen... Diese Geschichte wird noch weitergehen.
  7. Spielbericht Imperium vs. Chaos 4500 Punkte Nordlande - Hargendorf Plündernde und brandschatzende Stämme der Norse führten immer dreistere Raubzüge in die Nordlande des Imperiums. Seit der Frühlingsschmelze nahmen die Angriffe um Hargendorf, Ueblingen, Beilen und Schlaghugel zu. Meist waren die kleinen Siedlungen, die vor allem Ziele der Angriffe waren, relativ schutzlos den Raubzügen ausgeliefert ... und die Nordmänner wüteten furchtbar. Ueberlebende berichteten von grausamen Bluttaten. Hargendorf selbst war bisher nicht Ziel der Angriffe, war es doch eine relativ gut befestigte Stadt. Doch das änderte sich abrupt, als ein Bote beim örtlichen Stadthalter eintraf: „Herr hört mich an! Die Lage ist ernst, gar sehr bedrohlich! Ich sah wie die Nordmänner in Massen am Strand eintrafen. Etwa 15 km östlich der Stadt! Nie zuvor sah ich soviele Boote auf einmal landen! Kräftige Männer, gross, mit groben Waffen, aber auch seltsam verdrehte Gestalten – Sigmar beschütze uns – nie sah ich etwas grässlicheres und auch 2 Riesen haben sie dabei. Ein jeder in der Lage die Stadttore entzwei zu schlagen! Ich eilte davon, als noch mehr Boote landeten und ich möchte nicht wissen, was sich alles sammelt um unsere Stadt zu vernichten!“ „Wir müssen rasch handeln!“ entfuhr es dem Stadthalter. Hargendorf war bekannt für seine Ritterorden. Es war nicht der Schlag von Männern, die wartend auf den Feind sich hinter Mauern verschanzte. Ihr Erfolg gründete darauf, den Krieg zu den Feinden zu tragen und die Initiative an sich zu reissen. Die Frage war, ob die Zeit reichte die Ritter bereit zu machen, bevor der Feind vor den Toren der Stadt stand...vielleicht konnten sie der Stadt vorgelagerten Wachanlagen bemannen, um der Kavallerie mehr Zeit zu verschaffen... Währenddessen sammelte Gartok der Unbarmherzige seine Männer um rasch gegen Hargendorf zu marschieren, bevor die Imperialen überhaupt bemerkten, was sich auf ihre Stadt zu bewegte. Die Armeen Imperium: Knight Commander, Light of Sonnstahl, Talisman of shielding, Horse Marshal, battle standard, Imperial Seal, Bihänder, pistole, great tactician Wizard Adept, light armour Prelate, winter cloak, Locket of Sunna, portion of strength, plate armour shield 12 Ritter, Kommando, cavallry pics, stalker standard 5 Ritter, Kommando, Lanze, shield, Rending banner 4 Greifen, Kommando, Lanze, shield, flaming standard 6 Pistolieros, heavy armour, brace of pistols 6 Piostolieros, light armour, brace of pistols 10 Rangers 40 Imperial guards, Kommando, Bihänder, Banner of relentless company 20 Schützen, Armbrüste, Banner, Musiker Chaos: Gartok der Unbarmherzige Barbarian Chief Black Steed, Trophy rack , paired weapon, Talisman of shielding, Heroes Heart Wolfran the Rock Barbarian Chief shield, touch of greatness, thrice forged Kamurak the roamer Barbarian Chief on wasteland behemoth , King Slayer, paired weapon, wyrd stone, Trophy rack, lightning vembraces Modon shadebound Wizard Adept, Rod of battle, skythed skywheel, Destinys Call 40 Barbaren volles Kommando mit Bihänder, Banner of relentless Company 30 Barbaren, volles Kommando, Speer und Schild 24 Barbaren, volles Kommando, zus. Handwaffe 20 Barbaren, volles Kommando, Bihänder 5 Hunde 5 Hunde 5 Barbarenreiter, Schild und leichte Lanze, Musiker, Champion 6 Chaosbruten Riese monstrous familiar Riese tribal warspear Gespielt haben wir eine offene Feldschlacht und Missionszielpunkte bekam der, welcher am Ende des 6. Spielzuges eine oder mehrere punktende Einheit(en) in 6 Zoll um das Tor hatte. (Trompeten ertönen) das Imperiale Heer: (Trommeln dröhnen) das Heer des Chaos: Hastig hatten ein paar Jäger die alte Tormauer besetzt und blickten über den Aufmarsch der Vargs: 1. Runde Den Wurf um den ersten Spielzug entschied das Imperium für sich. Die Garde marschierte auf das Tor zu, die Ritter mit ihrem Kommandanten bewegten sich in Richtung Mauer und auch die Jäger gingen vor, samt dem angeschlossenen Zauberer. Bds. rückten die Pistolieros vor. Die Hunde wurden Opfer des Beschusses und die ersten Barbaren gingen in Flammen auf, als der Zauberer "pyroclastic flow" auf sie zauberte. Gartok der Unbarmherzige schickte seine Bruten auf das Tor zu, er wusste, dass sie nicht weichen würden, bis dass die letzte Tod war, während er mit seiner Einheit, dank des Relentless Banners 15 Zoll vorwärts rannte. Wolfran the rock bewgete sich mit seinen Barbaren auch auf die Mauer zu, mit der Absicht die Ritter abzufangen. Modon positionierte sich und sorgte mit "molten copper" (W3 + 3 Rüstung -4 und Stärke entprechend der Rüstung) dafür, dass 2 Ritter keine Schlacht mehr sehen würden & Kamurak nutze "lightning vembrace" um 3 Pistolieros von den Rössern zu holen, die aber ihren Paniktest bestanden. 2. Runde Am Torhaus sagte die Garde einen Angriff auf die Bruten an. Die Ritter waren (noch) nicht gewillt in den Nahmkampf zu gehen. Konzentrierter Beschuss der Pistolieros, Armbrustschützen und Jäger holte 5 Barbarenreiter von ihren Rössern & tötete einige der Barbaren mit zus. Hw. Der Zauberer wirkte Flaming swords auf die Garde, wodurch die Bruten keinen Regenerationswurf mehr hatten. Die Greifenritter drehten und ritten in Richtung Zentrum, während die Pistolieros auf der rechten Flanke vorrückte und den Bewegungskorridor der Hunde und des Riesen zu blockieren. Die 5 Ritter warteten auf ihre Chance, einen Konterangriff zu machen. Im Nahkampf wurde zuerst eine Brut getötet, die aber dank "irredeemable" in ihren Todeszuckungen auch noch zuschlagen darf. 6W6 + 6 Attacken machten 35 Autotreffer mit Stärke 4 ...11 Gardisten fielen. Mit Kampf aus 3. Reihe, Hass durch den Prelate und Flammenattacken nahm die Garde & der Marshall den Chaosbruten 17 Lebenspunkte ...autsch... eine stand noch mit einem Lebenspunkt. Die 5 Hunde griffen die Pistolieros an und nutzten "release the hounds" was ihnen je 1 Attacke und +1 Stärke gab. Die Barbaren mit zus. HW. stürmten auf die Jäger vor. Listig bewegte sich Gartok mit seiner Einheit um die rechte Flanke, um die Gardisten im Zentrum zu stellen. Kamurak auf seinem Mammut marschierte vor, um die Ritter zu stellen, als auch die Option weiter ins Zentrum vorzurücken. Der 2. Riese drehte ins Zentrum ab in Richtung Torhaus um die Garde am Durchbruch am Tor zu hindern. Auch die 20 Barbaren mit Bihänder machten sich bereit die Garde anzugreifen, sollten sie durch das Tor vorstossen. Wolfran the rock bezog Positon hinter der Mauer, was Ihnen, sollten die Ritter sich zu einem Angriff entscheiden zusätzlich distracting gab. Modon zauberte noch "Glory of Gold" auf Sie. Kein einfacher Brocken für die Ritter... Im Nahkampf wurde die letzte Chaosbrut erschlagen, die Garde richtete sich neu aus in Richtung der Bedrohung durch die rechte Flanke und die Hunde holten 2 Menschen von ihren Rössern, verloren selber 2 und jagten die Pistolieros in die Flucht. Die Barbaren töteten die meisten der Jäger und trieben sie vor sich her. 3. Runde: Die 5 Ritter sagten vorbei an dem Mammut einen heldenhaften Angriff in die Flanke der Einheit Gartok's an. Die Ritter samt Marschall zogen sich zurück (sie hätten die restlichen Barbaren mit zus. Hw. locker überrannt, wären dann aber vor den flüchtenden Jägern zum stehen gekommen und wären somit in der Flanke von Wolfran und seinen Speerbarbaren gestanden - keine gute Idee also) und überliessen den Greifenrittern die linke Flanke. Die flüchtenden Pistolieros sammelten sich. Die Garde bewegte sich in Richtung rechte Flanke. Dann der unglaublichste Moment im Spiel: 2 Ritter kommen in Kontakt mit den Barbaren und schlagen 2 davon tot. 2 Barbaren schlagen zurück, die Rüstung der Ritter ist aber in dieser Runde für sie undurchdringlich. Im Kampfergebnis kommen die Ritter auf 5 Punkte, die Barbaren nur auf einen Punkt durch die Standarte (da Horde, keinen Gliederbonus). Zum Glück aber sind sie standhaft mit Moral 9 und dürfen den Test wiederholen dank "trophy rack" und "battle fever". Erster Wurf eine 10 und 2. Wurf (eigentlich immer noch gelassen) eine...11 die Barbaren müssen flüchten!... und flüchten nicht weit genug...so dass sie von 5 Rittern des Imperiums komplett überrannt werden! Ein viertel meiner Armee hinfortgefegt durch ein Manöver, dass eigentlich gedacht war meinen grossen Block 1 Runde zu binden... wow - das war eine Wendung die unerwartet kam. Schockiert durch den Verlust ihres Generals und der mächtigen Einheit Barbaren samt Riesen versuchten die restlichen Plünderer sich zu sortieren (und tranken erstmal ein Bier)... Der Zauberriese drehte in Richtung Ritter, Modon der Zauberer flog auch in Richtung der rechten Flanke und Kamurak the roamer bewegte sich ins Zentrum in Richtung der Garde um endlich einen Kampf zu bekommen. Die Hunde starteten nochmal einen Angriff auf die Pistolieros welcher aber zu ihrer Vernichtung führte. Auf der anderen Seite marschierten die 20 Barbaren mit Bihändern aufs Tor zu und Wolfran harrte an der Mauer auf den Angriff der Greifen. 4. Runde Die Greifenritter rücken vor. Die Pistolieros stellten sich vor den Riesen In Magie und Schussphase wurden die restlichen Barbaren mit zus. Hw. vernichtet... Der Riese greift die Pistolieros an und Kamurak greift die Garde an. Die 20 Bihandbarbaren positionierten sich am Tor um eventuell Kamurak in der nächsten Runde zu unterstützen. "Molten Coppper" auf die 5 Ritter macht 6 Treffer und rafft aber nur einen der Ritter dahin. Im Nahkampf tötet Kamurak den Prelat im Duell mit overkill, sodass die Garde auf standhaft testen muss und ohne Probleme besteht. Ein Pistoliereo wird von dem Riesen vom Pferd gerissen, fliehen und werden überrannt. 5. Runde Die Greifenritter entscheiden sich zum Angriff auf Wolfran und seine Barbaren. Die 4 restlichen Ritter bewegen sich hinter den Riesen, der Marschall mit Rittern zieht ins Zentrum um die Barbaren am Tor abzufangen oder aber im Nahkampf die Garde zu unterstützen. Die 6 Pistolieros der linken Flanke nehmen den Zauberer aufs Korn, scheitern aber an seiner magischen Rüstung. Magie?? Im Nahkampf tötet Kamurak im Duell den Champion der Garde. Die Greifenritter töten 8 Barbaren und verlieren im Gegenschlag 2 der ihren. Aufriebstest auf Standhaftigkeit macht Wolfran the rock besser als Gartok und kämpft weiter. Die 20 Barbaren mit Bihänder entscheiden sich gegen einen Angriff in die Garde, da sie sonst in der Nächsten Runde den Marschall, samt Ritter in der Flanke hätten und auch mit ihrem Angriff die standhafte Garde nicht hätten brechen können. Der Riese dreht sich um, um den Angriff der Ritter anzunehmen. Mordon der Zauberer fliegt über die Mauer und unterstützt Kamurak mit +1 aufs Treffen. Molten Copper holt nochmal 3 Ritter vom Pferd. Im Nahkampf lehnt der Marschall mit Armeestandarte die Herausforderung ab und schickt die Garde in den Kampf. Kamurak und sein Reittier töten 10 Gardisten, die im Gegenschlag dem Mammut 2 Lebenspunkte nehmen. Dank Steady men und bodyguard Regel bleiben sie aber tapfer stehen, wohlwissend, dass der Marschall bereit ist für einen Gegenangriff. Wolfran the rock erschlägt einen der Greifenritter, so dass nur noch einer zuschlagen kann. Es sterben nochmal 2 Barbaren, diese nehmen dem verbliebenen Greifenritter einen Lebenspunkt so dass dieser die Flucht antreten muss und glücklich entkommt, als die Barbaren überrennen. 6. Runde: Der Marschall mit Rittern greift nun endlich in den Nahkampf ein, um die hart kämpfende Garde zu entlasten und das Schlachtenglück zu wenden. 3 verbliebene Jäger stellen sich vor Wolfran und seine Barbaren um sie umzulenken und der Greifenritter sammelt sich. Magie??? Durch den Beschuss der Armbrustschützen falle nochmal ein paar der Speerbarbaren. Im Nahkampf spricht der Marschall eine Herausforderung aus und nimmt dem Mammut 3 Lebenspunkte. Kamurak und sein Reittier verwunden den Marschall schwer, so dass er mit noch einem Lebenspunkt steht. Das Kampfergebnis ist zu hoch verloren und Kamurak ergreift die Flucht, kann aber entkommen. Dafür landen die Ritter im Zauberer, der sich etwas ungeschickt stellte...die Garde hält sich zurück und dreht sich zum Tor. Der Riese besiegt die Ritter, welche fliehen, aber auch entkommen. Wolfran befiehlt seinen Krieger den Angriff auf die restlichen Jäger, welche vernichtet werden, die Barbaren überrennen in den verbleibenen Greifenritter. (Hätte sich aber besser zurückgehalten um als 2. punktende Einheit das Tor zu halten). Kamurak kann sich sammeln und bleibt im Spiel. Die 20 Barbaren mit Bihändern halten das Tor und der Zauberer bleibt wie durch ein Wunder unverletzt und schafft sogar seinen MW, um stehen zu bleiben. Spät war der Abend, müde der Kopf, das Imperium siegt mit 14:6. Da jeder eine Einheit am Tor hatte, bekam auch keiner den Bonus für das Missionsziel. Was für eine Schlacht - mit erschreckender Wendung für mich in der 3. Runde und trotzdem hat es bis zur 6. Runde Spass gemacht und war spannend. Hätte ich Wolfran nicht blindlings die Jäger angreifen lassen, hätte ich das Missionsziel noch ergattern können. Das Bier tat seine Wirkung bei uns beiden und von strategischen Meisterleistungen waren wir am Ende doch etwas weiter entfernt... Auch jetzt ist es spät und ich war länger dran als gedacht - ich setz den Bericht online ohne Garantie auf Reschtschreibfehler oder gar inhaltlicher Fehler. Wird dann aber morgen oder übermorgen - sofern nötig - korrigiert.
  8. Vielen Dank für das Feedback! Das ist mal ein schönes Kompliment. Er steht oben und weiss, dass ihm auf dem riesigen Mammut niemand so schnell an den Karren fährt. Daher wohl seine schon fast arrogante Pose, mit der er das Mammut an den Ketten führt. Vielen Dank - hab immer noch Freude am Chaos. Muss meine Armee mal nach Denzlingen führen. Vielleicht wenn ihr mal ein Turnier mit 3000 oder 3500 Punkten macht. Da kann ich entspannter spielen und meist bekommt man die 6 Runden in der vorgegebenen Zeit durch. Wirklich riesig das Modell. Morgen steht es in einer 4500 Punkte Liste gegen das Imperium erstmals auf der Platte. Vlt. mach ich, wenn ich Zeit finde einen kleinen Spielbericht. s. o. und den holt Dein Ritter hoffentlich nicht so schnell von seinem Reittier... Wie schaut denn der Duke of Assholiness genau aus? Hab ich gegen den gespielt Krog Gahr?
  9. Danke für Deine ausführlichen Ueberlegungen dazu. Wahrlich ein Todesstern, den Du da kreirst. Alchemielehre + Nukuja Mal ist schon mächtig. Dazu Schrein und General in der Einheit..da kommst Du je nach zus. Aufwertung fast auf 2000 Punkte - richtig? Aber dafür ein Block, der schwer zu überwinden ist. Den bestimmte Armeen aber auch geschickt umgehen können. Hatte den Schrein in einem Spiel auch in den Krieger, mit Mal des Pride. Magisch spiele ich meistens offensiv und aggressiv, d.h. viele Sprüche die Schaden machen, um Kriegsmaschinen, Beschuss oder Umlenker loszuwerden. Wir haben sonst nicht viel Optionen für solche Aufgaben. Aber Alchemie hat mir auch gut gefallen. Da können manche harte Einheiten zu echten Brocken mutieren. Momentan bin ich an einer Barbarenliste, werde den Kriegsschrein aber sicher auch wieder in anderer Liste spielen. Merci auf jeden Fall
  10. Das war keine Herausforderung, sondern ein Plädoyer für Deine Bauern
  11. Sehr gelungener und kreativer Umbau Hast Du Erfahrung im Spiel mit Sorcerer Master aur Kriegsschrein bzw. spielst Du ihn überhaupt so? In Kriegern? Mit Mal des Pride, damit er im Spiel bleibt? Was machst Du mit Ihm? Bin noch nicht so ganz warm mit Zauberer auf Kriegsschrein. Kriegsschrein als Elite Auswahl hat mich bisher auch noch nicht überzeugt. Aber vlt. ist mir noch unklar, wie ich ihn ins Spiel bringen kann. Vielleicht hast Du Lust bei Zeit Deine Ueberlegungen mitzuteilen?
  12. Kämpfe wie ein Mann & lass Deine Bauern aus dem Spiel. Die sind den Krieg leid!
  13. Mein Barbarenfürst auf Wasteland Behemoth ist soweit fertig. Ich nenne ihn: "Kamurak the Roamer" Ein Durchwanderer sozusagen. Durch ausgedehnte Steppen stapfend, durch Städte vagabundierend, durch tiefe Täler streifend und über gegnerische Armeen wandernd, folgt Kamurak dem grossen Heerzug der Vargs. Kamurak ist ein Mammutflüsterer, der Robert Redford der Chaos Wüste. Hab ja schon längere Zeit mit dem Forge World Mammut geliebäugelt, aber mir nie den Ruck gegeben es zu kaufen, als es noch regulär über den online store erhältlich war. Danach auf ebay zu aberwitzigen und wahnwitzigen Preisen angeboten...jetzt bin ich froh, dass es das Mierce Mammut geworden ist. Gefällt mir.
  14. Beeindruckendes Gesamtbild! Eine skurille Versammlung von verdrehten und fleischgewordenen Gestalten
  15. Coole Idee und kreativ umgesetzt. Gefällt mir und inspiriert für eine Kriegssänfte im eigenen Chaosheer. "Baue eine Armee auf... eine Armee würdig für Vater Chaos." Jetzt erwarte ich Grosses! Wenn Du magst und es an der Zeit ist, zeig mal einen Gesamteindruck Deiner bisherigen Armee.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.