Jump to content
TabletopWelt

Montka

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    5.392
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

8.952 Exellent

2 User folgen diesem Benutzer

Über Montka

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Blood Angels
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nein, ich sehe es absolut genauso. Als Freund der alten Welt ist es natürlich schön, dass man wieder einen Grund zur Hoffnung bekommt. Und auch ich freue mich für jeden, dessen Träume erhört worden sind oder es vielleicht noch werden. Aber GW selbst war für mich noch nie unsympatischer. Sie stampfen das alte System ein weil es kein Geld mehr bringt. Und das ohne Rücksicht auf langjährige, alte, neue Fans und Liebhaber. Es ist einfach komplett egal. Kein Geld? -> Muss weg. Lebt damit! An dessen Stelle rückt ein albernes und liebloses System, dass man nach Veröffentlichung erstmal gründlich reparieren muss. Und jetzt merkt man, dass man mit der Lizenz oder deren inoffiziellen Nachfolgern noch Leute erreichen kann bzw. noch Geld reinbekommt und fangen an die Leute wieder heiß zu machen. Gerade zu einem Zeitpunkt, an dem diese Leute sich damit abgefunden haben, dass sie sich umorientieren müssen und sich am Horizont eine neue Heimat aufgetan hat. Am Ende stellt sich GW hin und sagt: Seht her, wir haben euch erhört. Wir tun das für euch. Wir retten die Alte Welt!. Ne Freunde, GW kam mir noch nie derart unsympatisch und heuchlerisch bzw. geldgeil vor wie in diesem Moment. Wie gesagt: Ich freue mich für jeden, der durch die Ankündigungen Hoffnung bekommt. Aber die ganze Entwicklung und die Art und Weise seit dem Ende der Alten Welt seitens GW ist einfach nur ... naja.
  2. Ich habe erst heute morgen von deinem Unfall erfahren und ein wenig die letzten Seiten und das Projekt hier nachgeholt. Das ist natürlich wirklich eine dumme Sache. Ich bemale zwar auch meine Armeen 100 mal neu, aber ich wüsste nicht, ob ich nach so einer Sache genug Motivation aufbauen könnte um alles wieder instandzusetzen. Von daher Daumen hoch, dass du den Modellen wieder auf die Beine hilfst. Selbstverständlich drücke ich dir ebenfalls die Daumen, dass das ganze erfolgreich beendet wird. Und so wie es aussieht, bist du ja auf dem besten Wege.
  3. Die Standarte mit der Statue der schwester drauf hat das selbe "Ich muss mal dringend wohin"-Problem wie diese große Statue aus dem imperialen Geländeset.Witzig. Aber die Infanterie gefällt mir wirklich gut. Keine großen Experimente im Stil. Einfach altes Design frisch aufpoliert und etwas an die Zeit angepasst. Schick, schick. Hätte ich garnicht für möglich gehalten. Ich bin überrascht.
  4. Der Adler an der Kanzel sieht wundervoll aus. 😮 Kann man den kaufen? Ohne den Rest? Den will ich haben!
  5. Aber das macht die Spiele doch langweiliger. Man könnte die Punkte auch in unendliche Massen an Standardtrupps setzten und den Gegner überrennen.
  6. Danke euch. Der Wunsch nach dem Ritter wird berücksichtigt. Aber die Motivation wird dem Wunsch übergeordnet.
  7. Bei mir läuft es auch ganz gut momentan. Miniatur #2 ist fertig geworden. Der bereits erwähnte Kriger für meine Sachsen. Als nächstes geht es an einen weiteren Krieger... oder einen Deutschritter. Mal sehen. Im Prinzip ist es eh egal, denn beide müssen fertig werden. Die Bilder sind etwas dunkel, aber das sollte fürs erste ausreichen.
  8. Dir wird meine Antwort nicht gefallen fürchte ich. Denn ich habe keins. Ich nehme gelb und rot, mische beides miteinander und wenn ich einen schönen Mittelton habe (kein reines Orange), dann kommt ein ganz klein wenig blau mit rein. Im Anschluss wird ein wenig weiß beigemischt (kein reines Weiß). Wenn mir der Grundton gefällt nehme ich ihn als Grundschicht und helle dann für die Akzente Stück für Stück mit mehr von dem Weiß auf. Ich mische für jede meiner Miniaturen den Hautton neu zusammen. Das passiert sehr intuitiv, lässt sich dafür aber umso schwerer für andere in Worte fassen. Mittlerweile habe ich einfach ein Gefühl dafür wie ich die Farben mischen muss und mit welchem Farbton ich weiterarbeiten kann.
  9. So liebe Leute. Fast Mitte des Monats und ich habe auch endlich mal angefangen etwas zu machen. Nach zwei Wochen ohne Pinsel ist die Lust wieder da. Eigentlich bin ich ja kein Freund von Zeitfenstern, aber sieben Miniaturen pro Monat (und angefangene beenden ist erlaubt)... Das sollte sogar für mich möglich sein. Da sich mein Hobbydasein derzeit um das zentrale Thema SAGA dreht, wird es historische Miniaturen von mir zu sehen geben. Sachsen, Franken und Deutschritter sind dabei die Hauptkandidaten. Aber wie das immer so ist kursieren diverse Pläne für diverse weitere Franktionen bei mir im Kopf rum. Mal sehen wie lang ich widerstehen kann. Den Anfang macht ein sächsischer Bauer. Da musste nicht mehr viel gemacht werden. Eigentlich nur Hose, Schuhe und die Base. Aber egal. Hier ist der gute Mann. Bereit für den Kampf gegen den Frankenkönig. Und wenn man sich sein Gesicht so anschaut glaubt man ihm gern, dass er der jährlichen Faxen der Franken im Sachsenland überdrüssig geworden ist. Als nächstes kommt ebenfalls ein Sachse dran. Diesmal handelt es sich um einen Krieger. Weniger grimmig, jedoch nicht weniger entschlossen Widukinds Aufstand gegen die Franken zu unterstützen. Soviel erstmal von mir.
  10. Ja diese Geschwindigkeitskarte unter die Schiffe zu tun, finde ich auch ziemlich dämlich. Vor allem bei einem Spiel, bei dem es wirklich um kleinteiliges Manövrieren geht, bietet das doch extrem viel Potential die Schiffe zu verrutschen, verschieben, versehendlich falsch zu drehen usw.. Mal davon abgesehen, dass es wirklich eine nervige Fummelei ist jedesmal. Ich würde mir die Teile einfach neben meine Schiffskarten legen und dann einen fixen Punkt festmachen an dem ich dann die "Höhe" der Geschwindigkeitsanzeige ausrichte. Also nach oben oder nach unten schieben. Das sieht auf dem Tisch besser aus und ist wesentlich angenehmer in der Handhabung. Direkt an die Karte dranzudrucken ist natürlich auch eine Option.
  11. Man man man. Je mehr ich hier lese und sehe, desto stärker wird das Verlangen ein paar dieser hübschen Schiffchen zu kaufen. Nicht unbedingt um zu spielen, aber um sich so eine kleine kurbrandenburgische Flottille des großen Kurfürsten in die Vitrine zu stellen. Es gibt einfach zu viele hübsche Modelle und interessante historische Epochen.
  12. Das da noch mehr geplant ist, habe ich mir durchaus gedacht. Aber lieber etwas voreilig und verfrüht eigene Ideen mit einbringen, denn zu spät. Die Erfahrung zeigt, dass die Leute, wenn sie erstmal angefangen haben etwas entsprechendes zu basteln, weniger gewillt sind, Vorschläge und Anregungen im Nachhinein umzusetzen oder nochmal etwas zu ändern. Von daher lieber etwas eher, damit es in die grundlegende Planung mit einfließen kann.
  13. Ich würde mir eine Platte mit einem zentralen Platz/Park und einer, oder vlt zwei mit relativ intakten Häuserreihen wünschen. In Kombination mit deinen sehr zerstörten Teilen könnte das ein schön abwechslungsreiches Bild ergeben. Und vor allem ein wenig mehr in die Höhe und es nicht immer beim ersten Stockwerk belassen, damit es optisch interessanter wird. Also allgemein gesprochen: Ein paar thematische Plattenteile und nicht nur die typsichen, generischen Ruinen.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.