Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zaknitsch

      Die "Cuteness Overload"-Malchallenge Mai 2018   20.05.2018

      Die "Cuteness Overload"-Malchallenge Mai 2018     Noch bis zum 31.05.2018 könnt ihr eine total süße und knuffige Mini mit ins Rennen schicken!   Alles weitere findet ihr im entsprechenden Thread. Bisher ist es wirklich zum anbeissen dort.  

Montka

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    4.263
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

6.210 Exellent

2 User folgen diesem Benutzer

Über Montka

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Blood Angels
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
  1. Keine Zeit gehabt bisher hier komplett durchzulesen. Wird noch nachgeholt. Dennoch scheiße. Plastik hin oder her. Ich arbeite lieber mit Resin. Das Verschwinden der Waffensets finde ich ätzend.
  2. Jetzt fliegen sogar die ganzen schweren und Speizalwaffensets, massenhaft Bolter, Termiwaffen und Tank Crew. Hm. Also mindestens mulmig stimmt einen das schon. Man kann nur hoffen, dass die nur die Formen neu auflegen. Um das schicke MK II Kommandoset bin ich allerdings ein wenig traurig. Wenigstens das hätte man lassen können. Die zwei Modelle sehen doch echt schick aus. Und an MK II Sprungmodule kommt man jetzt auch garnicht mehr ran oder? Es gibt ja jetzt nur noch MK IV und aufwärts.
  3. Die Marmorplatte beim Spartan finde ich richtig gut. Und auch sonst sind das echt tolle Modelle. Aber mit orange hättest du dir keine ungünstigere Leuchtfarbe nehmen können. Da würde ich nochmal komplett mit einer anderen Farbe drüber.
  4. 30k - Eine Legion für Magnus

    Und danach bitte den Osirion Contemptor. Meiner Meinung nach eines der tollsten Modelle, welche man über Forgeworld ordern kann. Sollte ich irgendwann mal ein TS Modell kaufen, dann wird es dieser Contemptor.
  5. Sons of Horus

    Wie geil ist denn bitte dieser Piranha?
  6. Darf man sich für die Zukunft etwas wünschen? Ich würde mich sehr über Zoantrophen freuen. Mit die tollsten Modelle der Tyraniden. Was die im Spiel können weis ich leider nicht.
  7. Das große Abziehbild sieht richtig klasse aus. Aber da nun der Oberkörper so stark verziert ist, wirken die Beine leer. Da würde ich mir vlt. noch ein Decal wünschen. Ansonsten richtig gut.
  8. Dann hast du ja sicherlich schon bald die 2,5k Punkte durch oder?
  9. Ist ja echt ein ordentlicher Fuhrpark. Und schick ist er auch noch.
  10. Megarachniden. Genau die Dinger meint @Lahpugg.
  11. A quest for serenity

    Die neue Position beim Ritter ist definitiv besser.
  12. Geil! Da freu ich mich drauf.
  13. Wird aber noch ein wenig dauern, bis der bemalt wird. Aber ich hatte einfach Lust drauf mal einen UM zu bauen und so kann ich den nächsten Schauplatz in der Geschichte einläuten. Sind halt irgendwie mit die tollsten Köpfe für die Ultras. Und da dies ja mit die einzigen Köpfe sind, welche die Ausräumaktion bei FW nicht überleben werden, dachte ich mir ich muss zuschlagen. Gleiches gilt für ein paar DA und UM Torsi. Jeweils ein Exemplar reicht mir ja.
  14. Mascharius´s Heresy Projekte - 30k

    Die Farbaufteilung beim Raider gefällt mir richtig gut. Aber mit den Insektenrobotern konnte ich mich noch nie anfreunden.
  15. +++ 010.M31 +++ Segmentum Ultima +++ Ultramar +++ unbekannter Planet +++ Hoffnungslos "Die gewaltigen Rauchsäulen verdunkelten den Himmel. Asche und Ruß ließen sich von toxischem Wind tragen und lagerten sich auf den Trümmern der Stadt ab. Leblose Körper zierten die Straßen und ließen jeden erschaudern, der einen Blick auf diese Kulisse wagte. Und dennoch herrschte unheimliche Ruhe. Einzig das Knistern der Flammen, welche an mehreren Straßen und Ruinen ausgebrochen sind, waren zu hören. Floridius stand an einer Hauswand und hiel seinen Bolter im Anschlag. Seine Sinne waren so geschärft, dass er von den Flammen und Rauchsäulen zu seiner linken keine Notiz nahm. Er konnte dem Frieden nicht trauen. Es war das erste mal seit drei Tagen, dass die Waffen verstummten. Seit drei Tagen kämpfen er und seine Brüder um jede Straße, jeden Platz und jede Häuserecke dieser verdammten Stadt um sie zu säubern. Säuberung. Es war ein erdrückender Gedanke. Sie sind hier um diesen Planeten von allem Leben zu befreien. Vor ein paar Jahren erschien dieser Gedanke unvorstellbar. Dieser Planet war ein Juwel des Fortschritts und des Lebens. Menschen aus ganz Ultramar und darüber hinaus sind gekommen und wieder gegangen und nicht eine Person hätte sich vorstellen können, dass irgendetwas diesen Tatbestand je ändern könnte. Doch dann kamen die Wehen des Krieges. World Eater und Word Bearer überzogen die 500 Welten mit Verzweiflung und Tod. Zwar konnte der Angriff auf die Welten Ultramars durch die heroische Aufopferungsbereitschaft der Ultramarines abgewehrt werden und den Kernwelten einen relativ stabilen Frieden gewährt werden, doch hier an den Randsystemen war das anders. Die planetaren Einheiten der Imperialen Garde befanden sich in Unordnung, hatten enorme Verluste hinnehmen müssen, oder aber sie sind abgezogen worden, um die Kernwelten zu schützen. Das Fehlen jeglichen Militärs hatte Verrätern und Xenos genügend Gelegenheiten gegeben Unterschlupf zu finden. Doch nicht nur menschliche Abweichler und Freihändler waren das Problem. Auch die verhassten Astartes der Word Bearer waren zurückgekommen und alles wurde noch schlimmer. Ganze Planeten bekannten sich plötzlich zu einem finsteren Glauben, fielen vom Licht des Imperators ab. In den düsteren Gassen der Städte, flüsterten Menschen dunkle Rituale und gewaltsame Exzesse waren an der Tagesordnung. Ihre neuen Herren erhörten sie und finstere Kreaturen, welche nur aus den Tiefen des Warps selbst stammen konnten, schlossen sich ihnen an. Derart gestärkt, konnten die Ketzer und Verräter selbst die Kernwelten bedrohen und die neue Hoffnung auf Stabilität zunichte machen. Um dieser Bedrohung Herr zu werden waren sie hier. Eine gesamte Kompanie der XIII. Legion wurde entsand um diese Welten zu reinigen und das Licht des Imperators wieder erstrahlen zu lassen. Es war hoffnungslos. Die Zahl der Feinde nahm kein Ende. Mit fanatischem Eifer warf sich jeder Bewohner, jedes Planeten und jeder Stadt gegen die Astartes. Unterstützt durch die verdorbenen Brüder der Verräter. Unzählige Brüder waren bereits gefallen und die Verbliebenen hatten kaum eine Chance noch länger standzuhalten. Der nächste Angriff war nur eine Frage der Zeit. Während sich der Rest seines Trupps sammelte, genehmigte sich Floridius einen Moment um seinen Blick zu den Sternen schweifen zu lassen. Natürlich waren sie durch den verrauchten Himmel nicht zu sehen. "Ohne Verstärkung..." dachte er sich "... wird diese tote Welt ihr Grab werden." +++
×

Important Information