Jump to content
TabletopWelt

Montka

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    5.729
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10.127 Exellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Montka

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Blood Angels
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Drei Wochen? Ich entfärbe auch mit Sterilium und fange nach 20 Minuten schon an zu schrubben. (Bei Plastikminiaturen lass ich sie aber auch etwas länger drin. Bei mir heißt "etwas länger" allerdings etwa 40 Minuten). Das geht ebenfalls wunderbar und der Großteil der Farbe geht da eigentlich schon runter. Bei Bedarf, wie schon angesprochen nochmal reinwerfen und einen zweiten Durchgang starten. Das klappt bei Resin, Plastik und Zinn. Gab es einen Grund für die lange Zeitspanne? Hat sich bei dir erst dann die Farbe gelöst?
  2. Erinner mich nicht dran. Es ist mir jetzt schon viel zu viel. Dabei war das Jahr bisher eigentlich echt human und angenehm. Den Hammer aktuell braucht es für mich überhaupt nicht. Heute morgen habe ich auch mal kurz in den Stream geschaut. Aber wirklich nur zehn bis 20 Minuten. Schaue mir später bestimmt noch den Rest an. Beschäftigt habe ich mich nebenbei mit ein paar Umbauten. Malen ist auch bei mir aktuell überhaupt nicht drin. Inspiriert durch deine Angelsachsen @Dizzyfinger habe ich das Baltikum des 15. Jhds verlassen und mich mal wieder meinen Kontinentalsachsen des späten 8. Jhds. gewidmet. Da es sich um meine erste SAGA-Truppe handelt, und ich einer bin, der gern mal alte Modelle wieder auf den aktuellen Stand bringt, habe ich mich entschieden Modelle rauszusuchen, welche mir nicht mehr gefallen und sie ein wenig umzugestalten. Herausgekommen sind zwei komplett neue Modelle, welche meinen Vorstellungen ein wenig mehr entsprechen. Ist als solches nichts besonderes, aber ein wenig stolz bin ich auf die beiden schon, denn ich habe kein einziges Teil ausgetauscht. Nur geschnitzt und mit GS angepasst. Meiner Meinung nach wesentlich schönere Modelle als die Originalmodelle des Herstellers. (V&V) Einzig für Haare sollte ich mir in Zukunft ein wenig mehr Zeit nehmen. Gerade bei vielen und sehr langen Haaren überzeugt es mich noch nicht gänzlich. Aber insgesamt kann man es so lassen wie ich finde. Vorherige Version: Vorherige Version: Ihr könnt mir natürlich sehr gern Verbesserungsvorschläge oder eure Meinung mitteilen.
  3. Einen 7Euro Pott für Gelände? Du bist ja des Wahnsinns.
  4. Ich für meinen Teil nicht. Dafür habe ich mich mittlerweile zu weit enfernt. Meine Einschätzung beruht auf den "Beobachtungen", die ich nebenbei mache und dem allgemeinen Gefühl, welches ich mittlerweile bei Neuveröffentlichungen etc habe. Das ist nicht das beste Wissensfundament, klar. Aber ich bezweifle, dass die Romane meine Einschätzung umkrämpeln können oder sie gänzlich falsch ist. Davon ab spricht es doch Bände wenn ich erst Romane brauche um mich (wieder) für das Universum zu begeistern, weil es die aktuelle Darstellung von GW zusätzliche ohne Lektüre nicht mehr schafft. Die HH z.B hat mich schon immer fasziniert und begeistert und ich war ohne zu zögern bereit Geld zu investieren, sobald die ersten Modelle verfügbar waren. Die Romane waren Erweiterung und Teilaspekt meiner Begeisterung aber nicht der Ausgangspunkt. Vermutlich aber mittlerweile ein wenig weit weg von "Gerüchten" diese Konversation. Daher belasse ich es (fürs erste )dabei.
  5. Also ich persönlich finde den Kampf ums Überleben in einem Grimdark-Universum wesentlich spannender als alles andere an bekannten und gängigen SciFi Universen. Es gibt weitere sehr interessante Konzepte aber dieser wirklich ausgesprochen düstere Stil, die Angst oder der Verlust vor/von Technologie, das Zurückliegen der besten Tage, den langsamen Verfall vor aller Augen verschlossen und der gothische Stil in Aufbau, Organisation, religiösen Kulten und Architektur. Dazu die mystische Vergangenheit mit ihren goldenen Sagengestalten über die man eigentlich nichts mehr weiß. Das alles ist weder langweilig, noch entsteht Apathie. Es macht das Universum eher interessant, sowie mysteriös. Für mich war dieser Mix immer etwas sehr besonderes, der mich jahrelang an GW und 40k gefesselt hat. Weil ich das ganze Konzept unfassbar faszinierend, sowie spannend fand. Davon hat man sich jetzt entfernt und geht, wie @Gorgoff bereits gesagt hat eher in Richtung "generischer" Konzepte (gewagter Begriff, ich weiß). Und DAS entlockt mir nur ein müdes Gähnen und entfernt mich von einem meiner liebsten Universum.
  6. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir noch einiges an neuem Kram sehen werden und die erste Herangehensweise von neuem Kram wieder aufgegriffen werden wird. Und tatsächlich glaube ich ebenfalls, dass die Jetbikes irgendwann kommen werden. (GW macht ja gefühlt keine Unterschiede mehr aus unterschiedlichen Zeitlinien und vorhandenen Technologien etc.) Aber aktuell liegt der Fokus von GW eben nicht auf gänzlich neuen Sachen, sondern explizite Anlehnungen an alte Einheiten. Einfach um dieses "Alte Marines vs. Primaris" endlich aus der Welt zu schaffen und überall ohne Bedenken "Primaris" draufschreiben zu können. Wie gesagt: Keine Ahnung ob es so ist, aber nach allem, was ich so mit einem halbe Auge mitbekomme wirkt es einfach sehr offensichtlich für mich.
  7. Die Panzer kamen aber auch zu einer Zeit als die Primaris komplett neu waren und es daum ging sie "besser" zu machen als die normalen SpaceMarines. So konnten sie sicher gehen, dass am Anfang jeder Primaris haben wollte mit ihrem neuen Stil und ihren neuen (besseren) (Schwebe-)Fahrzeugen. Das ist ja mittlerweile anders. Mittlerweile geht es darum alte, ikonische Einheiten als Primaris umzuwandeln und ihnen eine Variante oder Anlehnung an die alten Einheiten der Space Marines zu geben. So werden die alten effektiv verdrängt und es gibt schlicht keinen Grund mehr diese den Primaris vorzuziehen (ästhetische Gründe mal außen vor). Angefangen bei Charaktermodellen und den Upgradesets für die Orden bis zu den Typen mit den dicken Schilden und den Bikes. Zumindest kommt es mir so vor. Und unter der Betrachtungsweise finde ich es geradezu logisch, dass es keine Jetbikes sind.
  8. @Helle Richte dich doch einfach nach deinen Modellen und dem Hintergrund des Ordens und nicht danach, was der aktuelle Codex oder Armeebuch als Regeln vorgibt. Ein Sturmtrupp ist und bleibt von der Gattung her ein Sturmtrupp. Ergo hat er gelbe Helme. Ob das nun im Armeebuch aktuell als Standardauswahl oder Sturmauswahl gilt, wäre mir da egal. Es geht um die Modelle und deren Hintergrund. (Der in der Regel eh mehr Bestand hat als jede Regel in den Armeebüchern. [Zumindest bis vor kurzem])
  9. Oh ja. An deine Necrons kann ich mich auch noch sehe gut erinnern. Und vor allem an dein Nostalgieprojekt in denen du alle deine Armeen von Anfang an vorgestellt hast. Wollte es mir schon mehrmals erneut ansehen, aber wie du bereits sagst, geht das leider nicht mehr.
  10. Ich gebe zu, ich habe das falsche Wort gewählt. Aber in Bezug zu den real existierenden Wikingern des frühen Mittelalters ist Wickie vielleicht keine besonders aussagekräftige Quelle.
  11. Ich meinte ja auch nur in Bezug auf Hörner. Das man Helme oder Teile von Helmen gefunden hat, ist klar. @Lucky: Ich möchte die Historizität deiner Quelle anzweifeln
  12. Zu 99,9% definitiv Unsinn. Also eigentlich definitiv Unsinn, aber der letztliche Beweis fehlt. Man weis nur, dass solche Helme keinen Sinn ergeben , unnütz und unpraktisch sind und man auch nach tausenden Funden nichtmal die kleinste Spur eines Hörnerhelms gefunden hat. Eine Schande, dass ich in dem Projekt noch garnicht zugegen war. Dein Sachsen und Römerprojekt habe ich doch auch so gern mitverfolgt. Aber jetzt bin ich hier und schaue gern zu. Einen Daumen hoch gibt es für die Bogensehnen. Freut mich, dass man die duchaus das ein oder andere mal antreffen kann mittlerweile. Es sieht einfach so viel besser aus.
  13. Ich habe alte Energy-Drink Dosen benutzt und mir daraus meine Banner zurechtgeschnitten. Das hat auch wunderbar geklappt. Man muss nur vorsichtig sein keine ungewollten Dellen oder Knicke einzudrücken. Die kriegt man nicht mehr raus. Aber davon ab konnte man das Banner schön in Form bringen und es hat seine Form gehalten. Ohne große Sauerei oder der Angst es könnte etwas reißen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.