Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.

nille

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    224
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

59 Fair

1 User folgt diesem Benutzer

Über nille

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    Geschichte, Politik, Literatur,

Converted

  • Armee
    Chaoszwerge(BB), Anglo-Dänen (SAGA), Angelsachsen (SAGA),
  • Spielsysteme
    Blood Bowl
    Mortheim
  1. Hallo Freunde der käuflichen Hiebe, an dieser Stelle soll meine wieder entflammte Leidenschaft für das Tabletop/Wargaming dokumentiert werden. Ich bin Niels, und der ein oder andere kennt mich vielleicht noch. Ich war bis vor vier Jahren hier etwas unterwegs, hatte zwei Projekte die wgn. Uni-Stress und Geld/Zeitmangel sowie dem Umstand, das für fast 2 Jahre eine Miniaturen-fressende Katze in meiner Wohnung lebte in die Grütze gegangen sind. Damals habe ich WH40k (D-Eldar, Chaos) und WHF (Imperium) gespielt. Nachdem GWs Preis-/Produkt-/Kunden- und Blablabla-Politik (wem erzähle ich das, ihr kennt das Lied sicher schon zu genüge); zumindest habe ich dann irgendwann in 2011 das Hobby an den Nagel gehängt. Dann hat mich ein Freund vor ein paar Monaten wieder angefixt. Und zwar mit einem System, das schlank, süß und einfach klasse ist: Saga ( und auch hier wieder: wem erzähle ich das ...) Es kam wie es kommen musste, ich hab die letzte Zeit ein paar Spiele mit seinen Minis gespielt und in dem Fahrtwasser auch andere Systeme angeschaut (vor allem FOW und CWC, welche beide nichts für mich sind, da sie mir zu "aktuell" und damit brisant sind). Das ganze hier wird eher wie ein Blog funktionieren; auf der ersten Seite werden nach dem Eröffnungspost zwei Felder als Rubriken fungieren, zum einen der Tabletop-Bereich, wo ich die Links zu den relevanten Posts zu den hier entstehenden Systemen setzten werde, und zum anderen ein eher textlastiger Bereich, den ich nutzen werde um historische Hintergründe zu beleuchten, Annekdoten zu erzählen und Berichte von Ausflügen zu historischen Orten oder was ich dafür halte. Wenn mir im Verlauf noch etwas einfällt werde ich diesen Post sicher noch nacharbeiten, aber vorerst soll das hier genügen. In diesem Sinne: nille
  2. HY,

    für die Bücher möchte ich drei Euro / Buch haben.

    Ich stele heute abend mal ne Liste dazu was ich an englischen romanen habe.

    Aus dem Kopf weiss ich das es ein paar Darkblade, Carstein, Necrarch, Malekith, Plaguelord etc sind.

    MFG

    Wilko

  3. Hallo, ich habe mich entschieden eine Imperiumsarmee aufzubauen, hierbei jedoch etwas Würze einzubringen. Es handelt sich um das Gefolge bzw das Heer des nordländischen Grafen "Kasimir zu Wiesenheim", der aufgrund von Intrigen am Hof des nordländischen Kurfürsten Theoderic Gausser in solch immense Ungnade gefallen ist, das er ins Exil geschickt wurde. Kasimir hat sich den Weg durch das gesammte Imperium gebahnt, um sich in den Grenzgrafschaften niederzulassen. Sein Stolz treibt ihn an eines Tages gestärkt in das Imperium zurück zu kehren. Kurz zu MIR Ich bin 22 Jahre alt, komme aus dem schönen Izehoe in Schleswig-Holstein und spiele mit vielen Unterbrechungen und "Hungerlöchern" seit 1998 warhammer. Hierbei hat es mich von den Skaven zu den Vampiren über Khemri zum Imperium verrschlagen. Jedoch hatte ich nie das Durchhaltevermögen für eine ganze 2000+ Armee, wie sie jeder gerne hätte. Nun zum Beginn des Studiums soll sich das ändern und ich möchte mal endlich ein Projekt durchziehen. Ich hoffe mich durch Kritik und Anregungen genug motivieren zu können das Projekt auf eine stattliche Größe zu bringen. Meine Idee ist also folgende: Eine Armee, die sichtlich nicht die logistischen und kulturellen Vorteile des Imperiums genießt, d.H.: - max. 1 Kriegsmarschiene (weil sie klobig sind und es ohne die nötigen technischen- wie know-how-Vorraussetzungen nicht möglich ist welche zu produzieren/ zu warten oder mit sich zu führen) - keine Bihänder (keine Staatstruppenelite für einen Verstoßenen) - Kein Erzlektor/Erzmagier - Keine Schützenreiter - Kein Meistertechnikus/Technikus (Kasimir kann nicht genug bezahlen so gut ausgebildetes Fachpersonal zu unterhalten ) - sollten Einheiten, die aus dem Zusammenhang auch fehl am Platze scheinen nicht erwähnt sein habe ich noch Anpassungsideen mit diesen vor, so dass ich darauf später zurück komme. Der Hintergrund Prolog: In der Schenke Kapitel 1: Die Vesammlung
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.