Jump to content
TabletopWelt

Nizzre'

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.828
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Fair

10 User folgen diesem Benutzer

Über Nizzre'

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    I'm clean now, no more Tabletop :-(
  • Spielsysteme
    Confrontation
  1. Circle de lá luna

    "Dies ist eine Geschichte aus der Warhammer-Welt. Eine Geschichte von Helden, Banditen, Wegelagerern, Freibeutern und tapferen Abenteurern, die bereitwillig ihr Leben aufs Spiel setzen, um unermessliche Reichtümer zu erlangen. Sie sind Söldner." - Auszug aus "Kriegerische Horden" Hallo und herzlich willkommen zu meinem zweiten Projekt, dass ich neben meinen Ogern zu führen gedenke. Die Intension für Söldner war so einfach wie auch logisch: Da ich vornehmlich der Sammler/Bastel-Leidenschaft verfallen bin, sammeln sich bei mir zu Hause allmälich allerlei Figuren, die mir optisch sehr gefallen, für die ich allerdings keine Verwendung in einer Armee finden konnte. Zwischen Chaosrittern und bretonischen Bauern finden sich da vornemlich auch Confrontationfiguren, die sich wohl wie ein roter Faden durch die Söldner-Armee ziehen werden. Als logische Folgerung kamen nur Söldner in Frage, schon allein, weil ich nur hier richtig schön Völker mischen kann. Insgesamt wird die Armee wohl eine eher düstere Angelegenheit, ich konnte mich noch nie sonderlich für diese "klinisch reinen, imperialen Söldner" begeistern, schließlich sind Söldner eigentlich das Wahrhaft Böse: Ohne Tugend und Moral [letzteres auch regeltechnisch ^^] kämpft der gottlose Trupp gegen alles und vor allem auch FÜR Jeden, der genug Zahlen kann. Das sind die wahrlichen 'bad Guys'. Es wird also richtung Karneval des Chaos aber auch richtung Gilden/Unterwelt-Gang gehen. Im RackhamUniversum gibt es eine "Freie Stadt" namens Cadwallon, die in gewisser weise Pate steht und der auch einige Figuren entnommen sind. Weitere Inspiration bieten die Bücher von Steven Brust, welche den Werdegang des Auftragskillers Vladimir Taltos beschreiben und zu meinen Lieblingsbüchern gehören. Namen und ähnliches Hingegen werden so ziemlich überall zusammengeklaubt, wenn ich sie für passend halte, bzw. sie mir gefallen. Farbtechnisch werde ich ein Kontrastreiches Schmema versuchen, dass mit gewöhnlichen Metallfarben und einer dunkelbraun/Eisblau-Kombi eher einfach gehalten werden soll. Basetechnisch werden es wohl Pflastersteine, und Städtetypische Szenarien. Hoffe, dass entwickelt sich so, wie ich es mir vorstelle und es ist einigermaßen rübergekommen, worauf es hinaus laufen wird oder besser soll. Leider kann ich noch nicht mit Bildern aufwarten, aber eine kleine Übersicht zwecks Truppen kann ich bieten; In meinem Besitz [bzw. bestellt] befinden sich meist noch in Einzelteilen: der selbstgebastelte Zahlmeister auf Ross zig Magiermodelle zu Fuß 6 Volands Kavallerie (oder alternativ schwere Kavallerie) 10 Armbrustschützen 9 Duellisten mit Wummen 9 Duellisten ohne Wummen 9 selbstgebastelte Mengils 4 "Werwölfe" [Confrontation Wolfen] die ich mir aus meiner Ogerarmee -fungieren dort als Yheeties- ausleihen werde und die als Eisenwänste Eingesetzt werden 1 Riese 1 Kanone 1 Rhinox aus der Ogerarmee Das ist das, was mir 'spontan' und ohne ausgiebige Sichtung einfällt... Übrigens soll das Projekt vornehmlich der eigenen Motivation bzw. dem "Dranbleiben" dienen, also nicht wundern, wenn hier kein Top-Speed vorgelegt wird... denke meine Oger sind da ganz gute Referenz... Fluff und Pics are coming soon... Liebe Grüße Nizzre' P. S.: Hab mir gedacht, jetzt wo Seite zwei angebrochen ist, führe ich hier auch so ein schickes Inhaltsverzeichniss, mit dessen Hilfe man direkt zu den einzelnen Posts hoppen kann. Inhaltsverzeichnis: Die Arkana von Lyakron Chapter One: Die Grenzgrafschaften und Lyakron II. Kapitel: Das Viertel des Mondes und der Circle de lá luna Drittens: Die Führung des Circle de lé luna 4: Die Struktur des Circle de la luna Kapitel Fünf: Aus dem Tagebuch eines Smokin' Barrels (first part) Sechstens: Halblingsprosa Miniaturen Der Wiedereinstieg beim Bemalen: Ein Duellist mit Pistole Einige unbemalte Figuren [umbauten] Frank Dullard und Mr. Sly (Der Zahlmeister); noch unbemalt Vielfraß mit Pistolenpaar [wip] Lloyd der Gnom [unbemalt] Erste Gehversuche in Sachen FAP 1 Fap-Duellist mit Pistole[n] so gut wie fertig Weitere Duellisten mit Pistolen [noch wip] Kleines Preview zu den Duellisten mit Pistole Duellisten quasi fertig Preview auf diverse Sachen Erster Blick auf die Armbrustschützen Preview Vielfraß 2 und 3 Erster Blick auf die Halblinge So, noch ist das ganze ziemlich übersichtlich, hoffe, das füllt sich allmälich... EDIT: So, mal die selbst gebastelte Grafik eingefügt, die (vll. noch leicht modifiziert) mein Self-made-Söldner-Armeebuch als Deckblatt zieren soll...
  2. "Das Ogerprojekt" (Arbeitstitel) So, dann wag ich mich auch mal hier im Armeeboard mein Projekt in aller Öffentlichkeit anzugehen. Hinter der holen Phrase "Michel und die Lausbuben" versteckt sich mein Ogerarmee-Projekt. Vorüberlegungen und allgemeine Gedanken zum Projekt: Der Stamm der Lausbuben unter der Führung des Oberogers "Michel die Matschbirne" soll in Zukunft Angst und schrecken in der Alten Welt verbreiten und vll auch die ein oder andere Schlacht gewinnen. Hauptgrund die Dicken Jungens anzufangen war aber die Modellgestaltung, bzw. die Möglichkeiten die sich bei der Modellgestaltung ergeben. Angespornt wurde das ganze vor allem durch den großartigen Thread von "Raist10" im Schlachtenbericht-Bereich, aber auch durch die großartige Arbeit "Jarheads" in diesem Board hier. Ein weitere Huldigung gilt einem Unbekannten (bzw. jemand dessen Forumsnick ich nicht kenne, sofern er hier überhaupt registriert ist): Als ich vor Kurzem im Zuge eines Turniers gegen die großartige Ogeramree eines gewissen Amadeus A. ran durfte, war mir endgültig klar, Oger müssen her. Um ehrlich zu sein fand ich sie ja schon beim Erscheinen toll, aber damals war das gemaule, wie schlecht sie doch seien in aller Munde und das schreckte mich doch stark ab. Nun da sich das gelget hat und Oger in beschränktem Umfeld teilweise ganz gut abschneiden und ich ne neue Armee wollte, hab ich die alte Liebe wiedergefunden. Soviel zu der Vorgeschichte dieses Projekts. Hintergrund: Hier wird leider noch nicht sehr viel verraten, da ich ihn noch nicht ganz fertig ausgearbeitet habe. Soviel will ich aber im Vorraus schonmal erklären; Bei dem Lausbuben handelt es sich um einen jungen Ogerstamm (wer hätte das bei diesem Namen erwartet ^^), den ich mit einem netten Hintergrund und einigen leichten bis mittelschweren Umbauten sowie einem eigenen, speziellen Farbschema zu etwas Persönlichem und so -zumindest für mich- Besonderem machen will. Der Hintergrund wird noch im Laufe des Tages oder spätestens im laufe des Wochenendes seinen Weg hierher finden -hoffe ich zumindest. Desweiteren möchte ich gleich noch etwas zu der Namensgebung sagen. Jeder Oger wird einen Namen Tragen, jedes Regiment einen "Gruppennamen". Da ich nich so sonderlich Kreativ bin, was Namen angeht, bzw. bei 40+ Namen einfach nich genug passende kenne, werd ich mich da zumindest Teilweise an mehr oder minder berühmten Namen Vergreifen. Zum Beispiel orientiert sich der Name "Michel" von meinem Boss an meinem Lieblingskomiker "Michael Mittermeier", welcher sich selbst auf seinen CD's öfters Michel nennt. Aus Mittermeiers aktuellen Programm ["Paranoid"] stammen auch die Namen für meine einen Eisenwänste, die zusammen den Titel "Die Red Hot Chili Peppers" tragen -für unwissende: eine Funk-Rock-Band. Manche Namen fand ich einfach cool oder stimmig und hab sie deshalb gewählt, ohne spezielle Hintergrundgedanken, manchmal gibt es allerdings auch parallelen zum berühmten Namensgeber. Armeeliste: Als letztes wäre da wohl meine Armeeliste nicht unerheblich, da ich ja Modelle nach ihr kaufen/(um-)bauen werde. Da ich noch kaum (bzw. eigentlich gar keine) Spielerfahrung habe, werde ich mir erstmal das besorgen, was ich auf jeden Fall brauchen kann: Bullen (hab ich), 2x Eisenwänste(1x hab ich), Bleispucker, 2Fleischer, 1Oberoger, Gnoblar Fallensteller. Das Rhinox wird wohl auch recht sicher früher oder später kommen, aber eher später. So, das wars fürs erste, ich meld mich wieder, bis dann, Grüße Nizzre' PS: Eins hab ich vergessen: Ich bin nicht sonderlich schneller Maler, bei den Plastikogern will zudem alles wohl überlegt und geplant sowie sorgfältig ausgeführt werden, erwartet also bitte keine Wunder, ich werde tun was ich kann, aber wirklich schnell wird es wohl nich gehen! Anhang: An dieser Stelle nochmal vielen Dank an jene, denen er gebührt: Mein größter Dank gilt Raist10, der mich nicht nur mit seinem Schlachtenbericht begeistert, sondern auch ausführlich beraten hat und sich damit den Titel meines Mentors verdient hat. Weiterer großer Dank geht an Jahrhead, der mit seinen großartigen Modellen für ordentlich Ansporn sorgte, sowie an Amadeus A. der mich mit einem sehr spaßigen Spiel und einer schönen Armee auf den richtigen Weg "schubste". Weiterer Dank geht an alle die mir in dem Thread "Sind Oger die besseren Söldner" bei einer Entscheidung geholfen oder mich schlichtweg beraten haben, sowie an alle Berühmtheiten, deren Namen ich schamlos missbrauche.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.