Jump to content
TabletopWelt

Fedor

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    272
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

219 Fair

2 User folgen diesem Benutzer

Über Fedor

  • Rang
    Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer Fantasy

Letzte Besucher des Profils

336 Profilaufrufe
  1. Stadtplatte für Frostgrave

    Die sollen auf den Sockeln bleiben. Für Staturen evtl. zu dynamisch, aber so sind sie wenigstens zu was nütze und mein Stapel an nicht bemalten Figuren schrumpft weiter. ^^
  2. Ich habe einen Handbohrer benutzt, war aber teilweise zu ungeduldig und hab zu viel Druck gemacht und irgendwann steckte der Bohrer dann fest und brach ab. Beim ersten Mal konnte ich den Rest noch mit der Zange rausziehen, der zweite Bohrerrest steckt aber immer noch in der Hand eines Reiters. Hab dann neben dem Bohrerrest noch mal eine zweite Bohrung gemacht, das hält zum Glück.
  3. Ich freu mich über Leser. Die Speere sind 5,1 cm lang, habe die daher auf der Länge gelassen. Am Modell sehen die doch gar nicht so groß aus, wie befürchtet. Herzlich willkommen! Leider ist das so gar nicht meine Ecke, aber ich bin zuversichtlich auch hier im Heidekreis jemanden zu finden. So, die erste Etappe habe ich geschafft, nach dreißigmal Hände aufbohren um Speere zu befestigen und zwei abgebrochenen Bohrern, sind nun alle Modelle für 6 Punkte gebaut, auf Magnetbases und besandet: Die Infantrie: hinten 8 Krieger mit Bögen, davor 16 Krieger mit Speer und Schild, vorne Manuballista und 6 Bauern mit Speeren und Schild. Die Schilde werde ich seperat bemalen und später noch ankleben. Und dann noch die 8 Veteranen auf Pferd, die sitzen aber erstmal nur probehalber fürs Foto. Den Kriegsherrn habe ich als letztes gebaut und sein Reittier ist das einzige, bei dem mir während des Bauens dann prompt der Schweif abgebrochen ist. Den habe ich aber schon wieder gestiftet. Vom ganzen Plastikmodelle bauen ist man ja doch schon ein wenig verwöhnt. Die Zinnmodelle haben mich gut drei Abende intensiven Bastelns gekostet. Wenn alles getrocknet ist, geht es die Tage mit der Grundierung weiter und ab dann wird truppweise gearbeitet.
  4. Stadtplatte für Frostgrave

    Die ersten Wochen des neuen Jahres sind nun schon wieder um und tatsächlich bin ich ein wenig voran gekommen. Eine zweite Bande wurde gebastelt und auch 6 Statuen für das entsprechende Szenario sind aus Restfiguren entstanden. Die Ausleuchtung ist eher suboptimal, aber es sind ja auch nur unbemalte Figuren: Außerdem habe ich meine Spätrömer für SAGA in Angriff genommen:
  5. Herzlich Willkommen in meinem neuesten Projekt! Das Jahr 2019 hat gerade begonnen und ich bin voller guter Vorsätze. Der Haufen an unbemalten oder nicht mal gebauten Miniaturen muss schrumpfen! Damit ich aber nicht nur anfange, sondern auch mal ein Projekt zu Ende bringe, soll hier dazu die Dokumentation erfolgen. Für dieses Jahr habe ich mir mehrere angefangene Projekte ausgesucht, die endlich abgeschlossen werden sollen. Das erste werden meine Römer für SAGA. Als das Buch SAGA Aetius & Arthur erschien, war ich sofort hellauf begeistert und habe mich spontan entschlossen noch ein System anzufangen. Dem entsprechend schnell mit Regelwerken, Würfeln und Figuren eingedeckt und dann ist mangels Mitspielern nicht viel draus geworden. Trotzdem wollen die MInis jetzt endlich gebaut und bemalt werden und vielleicht finde ich ja auch noch mal irgendwo/ irgendwann jemanden zum Zocken. Ich habe bisher keinerlei Erfahrung mit historischen Tabletops, aber irgendwie muss man ja mal anfangen. Dementsprechend verzeiht mir bitte, wenn ich farblich oder modelltechnisch nicht immer hundertprozentig präzise bin. Römer fand ich schon immer spannend und die Minis von Footsore Miniatures gefielen mir auch ganz gut, also geht es damit erstmal los. Für den Anfang will ich folgende 6 Punkte bauen und bemalen: Berittener Kriegsherr 4 Veteranen auf Pferd 4 Veteranen auf Pferd 8 Krieger mit Speeren und Schild 8 Krieger mit Speeren und Schild 8 Krieger mit Bögen 12 Bauern (eigentlich nur 6 und eine Manuballista) - hier bin ich mir mit der Bewaffnung noch nicht ganz sicher, ich habe bisher nur Modelle mit Speer und Schild, ich hätte, glaube ich, aber lieber Wurfspeere) Ich habe auch noch ein paar Veteranen zu Fuß, da ich aber noch keine Ahnung habe, was spielerisch mehr Sinn macht, geht es erstmal nur nach dem Aussehen und daher werden es erstmal die Reiter. Die Tage geht es dann mit Figuren bauen und basen los. Erstes Zwischenziel soll es sein, alles zusammen zu bauen und schon mal zu grundieren. Mein erster Stolperstein: Wie lang müssen eigentlich die Speere sein? Die Metalldinger muss man ja wohl noch kürzen...
  6. Stadtplatte für Frostgrave

    So weiter geht es. Neues Jahr neues Glück. Die ersten MInis dieses Jahr sind fertig geworden. Die Zufallsbegegnungen sind jetzt erstmal komplett. Außerdem gibt es Verstärkung für meine Bande: Es kommen noch ein Ritter und ein Alchemist, dann bin ich erstmal mit den Figuren fertig. Für 2019 habe ich mir vorgenommen, möglichst viele meiner angefangenen Projekte zu beenden. Ich bin mal meine Sachen durchgegangen und habe eine Auswahl getroffen, wozu ich wirklich Lust hätte. Daher stehen noch folgende Dinge auf der ToDo-Liste, wobei die Reihenfolge nicht umbedingt feststeht. 1. eine zweite Bande für Frostgrave, für Testspiele 2. Rahmen um die Platte bauen, Holzleisten sind schon zugesägt 3. Platte überarbeiten und feste Grundstücke auflösen, d.h. nochmal ein paar Fliesen aufkleben. 4. Gelände basteln 5. Gelände auch bemalen ;-) 6. Eine Römer-Armee für SAGA bauen und bemalen 7. Bruderschaft für Freebooterts Fate endlich mal bemalen 8. Freikorps für Malifaux endlich mal bemalen
  7. Stadtplatte für Frostgrave

    Ich bin mit der Qualität zufrieden. Die Teile kamen alle ohne Gussreste und waren an den Seiten, bei denen es für den Zusammenbau nötig ist, auch schon abgeschlifen. Schön, dass ich da nicht der einzige bin, dem das so geht. Ich denk auch, aber passen Sandsteinbauten optisch auf die Platte? Ich werd mal bei Gelegenheit eine Stellprobe mit dem Mausoleum machen, das geht farblich im Rohzustand ja in Richtung Sandstein. So, ich fürchte mit 100 Figuren bemalt bekommen wird das dieses Jahr nicht mehr. Drei habe ich über die Feiertage noch geschafft, damit bin ich bei 90 und das solls dann für dieses Jahr auch gewesen sein. Dafür, dass ich dieses Jahr erst im Juli Zeit zum Malen gefunden habe, bin ich mit de Menge doch ganz zufrieden. Zielmarke fürs nächste Jahr sind aber definitiv 100 Minis. Hier noch die 3 fertigen Monster: Eiskröte, Werwolf und Werwolfkopf:
  8. Stadtplatte für Frostgrave

    Die sind von MiniMonsters. Ja ist mal eine ganz interessante Pose. Die werden auch als Frostgrave Figuren verkauft. Zum Beispiel hier: https://www.fantasywelt.de/Wolves oder bei https://www.miniaturicum.de/Wolves-4
  9. Stadtplatte für Frostgrave

    Gelände bauen macht mir ja echt Spaß, aber das Anmalen kostet mich immer Überwindung. Ich schwanke auch noch zwischen grauem Gemäuer oder Sandstein. Um mich der 100-Marke weiter zu nähern, habe ich heute erstmal die nächsten Figuren fertig gebürtst; ein Wolfsrudel durchstreift ab sofort die frostigen Gassen der Stadt, auf der Jagt nach leichter Beute. Damit bin ich bei 87 bemalten Minis in 2018. Außerdem sind einige wirklich unangenehme Zeitgenossen auf dem Weg in die Stadt, die brauchen aber noch ein wenig. Wenn die dann endlich fertig sind, kann ich bis auf zwei Einträge jede Zufallsbegegnung stellen. (es fehlen mir noch noch ein zweiter Schneetroll und eine zweite Eiskröte) Außerdem habe ich noch ein wenig Gelände zusammen geklebt, qualitativ gut, Null Nachbearbeitung nötig, zumindest der Torbogen braucht aber noch ein Base, da er sehr kopflastig ist.
  10. Warhammer Schrankwand

    Krass, was man aus so alten Möbeln noch rausholen kann, gefällt mir richtig gut.
  11. Stadtplatte für Frostgrave

    Freut mich, dass euch das Mausoleum gefält. Ich habe dadrüber lange nachgedacht. Aber in Frostgrave darf man ja eh überall hochklettern. ;-) Ansonsten habe ich auch eine Treppe in Erwägung gezogen, aber das würde mir außen die Symmetrie zerstören. Toll fände ich ja eine Wendeltreppe im Inneren. Da das Mausoleum aber vor allem für das Szenario "Das Mausoleum" gedacht ist, habe ich mich dagegen entschieden den Innenraum zu gestalten, daher erstmal keine Treppe. Wichtig sind ja insbesondere die 4 Türen als Spawn-Punkte für Skelette. Bei den weiteren Gebäuden sind aber auf jeden Fall bespielbare Innenräume und dann auch Treppen geplant. Ich werde aber noch eine Dachluke hinzufügen, dann weiß man, dass es innen eine Treppe geben muss. . Auf die Außensäulen werde ich oben auch noch mal kleinere Quadrate kleben, das wirkt mir zur Zeit noch zu flach.
  12. Demotisch Nr. 4: Hügelgebiet

    Deine Platte gefällt mir wirklich gut. Die selbstgedruckten Gebäude machen echt was her. Ich habe ja noch so gar keine Erfahrung mit 3d-Druck. Was für einen Drucker benutzt du und wie hoch liegen denn da inzwischen die Anschaffungskosten?
  13. Stadtplatte für Frostgrave

    Gerade nochmal ein wenig rumprobiert mit Teilen die hier noch rumflogen. Der einfachste Weg für mehr Höhe sind Säulen:
  14. Stadtplatte für Frostgrave

    Und weiter geht´s. Die nächsten beiden Zufallsbegegnungen sind fertig, Vampir und Schneetroll: Den Wink habe ich verstanden ;-) Von daher geht es jetzt mal mit einem Gebäude weiter. Heute Abend habe ich tatsächlich mal ein paar Stunden Zeit gehabt und schnell den Heißdrahtschneider gezückt. Ich präsentiere: Die letzte Ruhestätte für den stilvollen Magier oder reichen Kriegsfürsten, gebaut für die Ewigkeit: Das Mausoleum ist im Rohbau fertig. Die Kuppel bleibt erstmal lose, dann ist auf dem Flachdach auch mal Platz für anderes. Vielleicht entsteht ja noch ein Obergeschoß. Wenn ich es angemalt habe, kümmere ich mich auch noch um die Verglasung der Fenster. Dafür muss ich aber noch neues Gitter einkaufen. Wenn dann die Fenster drin sind kommt vielleicht auch noch ein Base drunter, mal schauen. Von der Größe her sollte es auf jeden Fall auf den zentralen Platz der Platte passen. Es ist natürlich auch auf der Matte einsetzbar. Der Innenraum soll nicht gestaltet werden, da hier ja vor allem die Türen als Spawn-Punkt für Skelette wichtig sind. Der Gelbton gefällt mir eigentlich ganz gut, vielleicht wird es ein Sandsteinbau mit grüner Kupferkuppel. Da das ganze aber erstmal durchtrocknen muss, werde ich heute nur noch Wölfe anmalen.
  15. Stadtplatte für Frostgrave

    Ja, auf Modularität werde ich achten, gerade Statuen, Säulen und Teleportmarker und Brunnen werden ja auf jeden Fall sowohl auf der Matte als auch auf der Platte einsetzbar sein. Bei den Hütten und dem Turm muss ich mal gucken. Dann noch ein paar Mauern und allgemeines Gelände. Ach so viel zu tun. Zum Glück sind bald Weihnachtsferien, mal sehen , was ich da schaffen kann. Die Staturen habe ich auch schon gebaut. Für Teleportmarker und Brunnen habe ich auch schon recht konkrete Ideen. Zuerst kommen jetzt noch ein paar Minis, ein paar braune Tierchen sind fertig geworden, 10 Zufallsbegegnungen warten noch auf Farbe. Damit habe ich diese Jahr schon 60 Figuren für Frostgrave bemalt. Dazu noch zwanzig für Shadow of Brimestone, damit 80. Mal sehen, ob ich dieses Jahr noch die 100 schaffe. Auf jeden Fall sind das schon gut dreimal so viele Minis, wie in den letzten beiden Jahren zusammen.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.