Jump to content
TabletopWelt

Feenel

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    199
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Feenel

  1. Kurze Frage zur Mayhem-Formation aus 3 schockenden Hellbrutes: Darf ich das auch wählen, wenn ich als Hauptkontingent Chaos Daemons habe und die Marines "nur" dazu alliiere?
  2. Wie stelle ich ohne viel Bastelarbeit nen CSM-Lord auf Moloch dar? Nen Biker auf den Moloch eines Dämons setzen? Oder das Fantasy-Modell eines Chaoskriegers auf Moloch nehmen? Dankööö
  3. Und hier kommt Feedback: Mir gefällt das Todesrad am Besten. Da sehe ich unterschiedliche Farbtöne an den Holzteilen (das Gleiche hätte ich mir bei der Blitze etwas mehr gewünscht, da sieht das Holz etwas arg einfarbig aus). Diese zackenförmigen Goldteile, womöglich sind es reißgefährliche Klingen, sind auch gut fleckig. Oh oh, der hintere Bediener der Blitze, hat aber ein schlampig bemaltes Auge abbekommen ... solltest du dir bei so herausstechenden Figuren nicht erlauben. Größter Kritikpunkt meinerseits bleibt die Haut, vor Allem bei den Kriegsmaschinenbetreibern, Waffenteams etc. . Die sche
  4. Das Rot für die Schläuche finde ich eine gute Wahl, passt schön zu den anderen Farben. Die Orkstandarte könnte etwas wuchtig wirken für den Ratten-AST, mit so einem rieeeesen Schädel drauf. Liegt es am Blitz, dass die Haut der Kriegsmaschinenbesatzung etwas wenig Tiefe zu haben scheint? Sah auf den Bildern nach etwas wenig Unterschieden zwischen Hautfalten und herausragenden Stellen aus. Vielleicht magst du da noch eine andere Farbmischung dazumalen oder die tiefsten und/oder höchsten Stellen noch etwas deutlicher akzentuieren. Lohnt sich bei der Besatzung auf jeden Fall, die steht ja sehr sic
  5. Zustimmung! Sehr cooles Teil. Die Farbverteilung, wieviel Grün, wieviel Gold, wieviel Braun ist meiner Meinung nach sehr Stimmig. Wobei dafür ja neben dir als Maler auch die Designer des Modells verantwortlich sind *zwinker*. Liegt das am Foto, oder sind die größeren Goldteile in der Nähe der Aufhängung (Verbindung Kanone-Gefährt) dunkler als die kleineren Goldteile weiter vorne am Lauf der Waffe? Könnte ein Schatten sein oder so. Jedenfalls finde ich diese dunklen Stellen gut, die sind etwas siffig, modrig, schlampig, schmutzig. Wäre cool, wenn das nicht nur durch Schattenwurf, sondern durch
  6. Ich hatte ja schon länger keinen Pinsel mehr in der Hand, aber ich denke, mit etwas dünner dunkelgrüner oder brauner Ink lässt sich auf Metall- und Holzteilen ein muffiger, ranziger Effekt erzielen. Was ich früher bei den Waffen meiner Orks gemacht habe: Auf der noch nicht ganz getrockneten Metallfarbe mit einem Wattestäbchen herumtupfen. Das hat lauter kleine Löcher ergeben. Sah aus wie eine ganz unebene, poröse (rostige?) Oberfläche. Ich glaube, die Farbe für das Metall muss hierfür ziemlich dickflüssig sein. Eine rieeeesen große, löchrige, fledderige Fahne würde mir gefallen. Die von dem St
  7. Heyho! Das Spielzimmer ist rockig, keine Frage. Auch wenn die vereinzelten Mädchenposter da noch nicht gerade einer vollkommenen Wandgestaltung entsprechen. Glückwunsch zu den Schnäppchen! Jaja, Videospielkonsolen. Gestern Abend habe ich tatsächlich zum N64 gegriffen und einen Level Turok-DinosaurHunter gezockt, nur um mich vor meinen Klausurenvorbereitungen zu drücken. Mag mitunter am Foto liegen, doch insgesamt erscheint mir die Glocke zu hell bislang. Die Befestigungsseile sind nicht verschmutzt, der Prophet hat strahlendes Gehörn und eine frisch gewaschene blaue Jacke. Eine Horde Putzratte
  8. Montag ist vorbei! Ich sitze krank zu Hause und wünsche mir Unterhaltung. Du kannst dir vermutlich annähernd vorstellen, was so ein Rattenclan mit seinem Heerführer anstellt wenn der "Montag gibt's Futter" sagt und irgendwann ist Freitag ohne dass was passiert? Wenn nicht mehr genug schwache wehrlose Artgenossen herumirren, die man bequem verspeisen kann?!
  9. Nun musst du doch langsam mal Muskelkater haben vom vielen Pixellederkicken. Wo sind neue Eindrücke von den Ratten?? Ich freue mich ja besonders auf die beiden Helden, die du mir bei meinem letzten Besuch in geklebter aber farbloser Form präsentiert hast. Auf bald, Feenchen
  10. Hey Bändiger!! Seit Monaten mal wieder ein Thread, den ich hier im Forum verfolge - bin ja derzeit schwer in Magic-TheGathering unterwegs und ziemlich abgetaucht bei Warhammer. Wie schon als PN: Daumen hoch, besonders das Waffenteam gefällt mir gut. Ich finde, du solltest nicht viel mit braun nachdunkeln bei dem "Transportschlauch". Dunkle Matschtöne hat deine Armee nun wirklich genug zu bieten. Da ist (zumindest meinem) Auge jede hellfarbige Abwechslung willkommen. So far, toi toi toi und viel Durchhaltevermögen für Phase 2 des Weltherrschaftsplans! Fee
  11. Hey there, hübsche pics, besonderes Lob an die Grünlingarmee, die Squigs haben tolle Hautfarben und auch die Grüntöne bei den Orksen finde ich nice. War das tatsächlich eine gute Idee, mit Swordmastern durch einen Fana hindurch anzugreifen? Klar, es hat den HElfenfechten geholfen schön weit nach vorne zu kommen und durch die gegnerischen Reihen zu brechen ... aber solch suicidale Manöver kennt mensch ja sonst eher von der Gegenseite *G*. Schade, dass niemand Streitautos dabei hatte. Gewundert hat mich die erste elfische Beschussphase, die nicht ganz so viele LPs gekostet hat, obwohl grün schon
  12. Da bin ich Mal gespannt. Wer waren denn die Piloten der jeweiligen Liste? High Elves so infanterielastung und geradezu in Blockgröße, unzählige Snothäufchen, die ihnen im Weg herumstehen, und ein gigantischer, anarchischer Haufen Wildorks - liest sich spannend. Schade, dass der Ork keinen Boss auf Schweineauto eingebaut hat, den hätte ich gerne gesehen bzw im Bericht gelesen. Auf bald, Fee
  13. Ich kann gerade garnicht sagen, ob vorrangig Chars oder Standarte ins erste Glied müssen, tippe jedoch auf Chars. Im Zweifel wird halt keine Standarte gekauft *kicher*. So ausgefeilt ist die Idee nun auch noch nicht.
  14. Jupp, ich meine Squigs mit Treibaz. Selbst teste ich momentan einigermaßen zufriedenstellend eine Liste mit lediglich 2 Speerwerfern als Beschuss. Selbst die treffen eigentlich nie, aber viele Gegner haben aus irgendwelchen Gründen trotzdem Respekt vor den Dingern *g*. Kamikat vermisse ich zwar, muss halt Riesen weichen. Im Allgemeinen habe ich jedoch mit Gobbokriegsmaschinen nicht sooo tolle Erfahrungen gemacht. Dauernde Fehlfunktionen oder Abweichen nach Nirgendwo ... extrem unzuverlässige Einheiten, zumindest unter meinem Kommando. Am Schätzen liegt es nicht.
  15. Meiner Ansicht nach ein Nachtgoblin-Block zu viel. Lieber einen Satz Speerschleudern rausnehmen und mit einem großen Jagdteamregiment nochmal schlagkräftge infanterie aufstellen. Hoppaz rocken! Riesen sind auch interessant, können mitunter durch ihre große Angriffsreichweite den Gegner davon abhalten, Hoppaz oder Jagdteams anzugreifen. Leichte Kav ist gut so, Musiker wären noch fein. Vielleicht AST auf Streitwagen setzen und Schami auf Wolf, damit kriegt er sehr leicht Sicht für klunka? Einwegwunda in Verbindung mit möglichst vielen Attacken spielen! Zaubapilzä sind eine gute Idee um mit zwei
  16. Den Einfall mit dem NG-Regiment, welches billig passive Boni liefert, aber von einer Front aus Bossen schlagkräftig und moralstabiler wird, finde ich sehr reizvoll. Klar, Völkern mit billigen Chars würde man mit der Prozentregelung viele Spielmöglichkeiten an die Hand geben. Andererseits fände ich es auch irgendwo unpassend und übereingeschränkt, wenn manche Völker nach dem Aufstellen eines einzelnen Kämpfercharakters schon nicht mehr ganz die Punkte für einen Caddy frei hätten. Im ersten Moment klang diese mögliche Veränderung nach abwechslungsreicheren Listen aufgrund höherer Entscheidungsfr
  17. Meinerseits hätte ich Lust, durchaus auf Magie zu setzen. Jedoch stellt sich mir folgende Frage: Wenn z.B. 8 EW von Akito die Beschränkung sind, man aber mehr billigere Helden als heute spielen kann, weil die Char-Begrenzung an Punkten, nicht Auswahlen festgemacht wird ... laufen dann da draußen lauter Listen mit 2 Banncaddys und dennoch den gewünschten Kämpferchars herum? Grüße, sorry, dir nicht direkt zu antworten, Abuk, Feenel
  18. Orkse am wichtigsten? Pffff... Ohne Magie-Off- oder -Defensive zu spielen ist schon sehr verwegen. 4 Jagdteams sind mir als Bombe zu teuer, für ein NK-Regi jedoch zu klein. Wunda ohne wiederholbare oder zusätzliche Attacken bringt nich so viel. Garg auf Auto mit Speer und Gorks Rüstung finde ich gut. 20 Hoppaz, 2 Speerwerfer, Riesen ... alles feiner Kram. Hängen halt "viele" Punkte und viel deines Potentials in dem Wolfsbreaker, wenn du General und AST beide reinstellst. Besonders ohne die Möglichkeit, sich wie Spinnen im Wald zu verstecken ist das ein reizvolles Beschussziel. 4 Reiter muss di
  19. Wunda ohne zusätzliche oder wiederholbare Attakken ist nicht sehr rentabel meistens, vielleicht den Eisenbeißa (zusätzl. Attacke) zum Wunda? Hab gerade AB nicht bei der Hand um nachzusehen ob das legal ist.
  20. Heya, besonders bei der Kamikatbesatzung gefällt mir der ziemlich dunkle Hautton der Gobbos. Kompliment ohnehin für beide Einheiten, sehen in meinen Augen toll aus. Hübsche orange-Töne beim Kriegsmaschinenholz - womit gemacht? Welche Farben hast du verwendet, womit Schattiert und Aufgehellt?? In Grüßen, Feenel
  21. Hoppaz und "Spinnenbreaker" stehen meiner Ansicht nach garnicht zum Vergleich, sie haben verschiedene Aufgaben und Vorteile. In der Flanke eines Regis, das seinen Gliederbonus benötigt, sind Spinnen wohl gefährlicher, allerdings. Unvorteilhaft empfinde ich es, den Mutmacha in diesen Block zu stecken. Wir wollen selbst den Zeitpunkt des Angriffs bestimmen, uns auch ruhig mal in Angriffsreichweite noch einen Zug länger im Wald verstecken um gegnerische Bewegungen einzuschränken oder einen Gegenangriff zu umgehen etc. .
  22. Quatsch, ich bin doch davon nicht angefressen *g*. Weiß nur nicht genau, ob ich diese Woche irgendwann zum Spielen komme, außerdem würde ich gerne zunächst weitere Tests mit meiner momentanen Liste fahren, hätte aber dennoch gerne Erfahrungsberichte zum "Spinnenbreaker". Also wäre es ja fein, wenn jemand Zeit/Lust hätte, solch eine Einheit zu probieren. Grüße, Feenchen
  23. Würde ich eine Grünhautarmy verbessern wollen, stünde ein Orkboss zur Debatte, nicht aber in einer Goblinhorde - meine Meinung. Das Standartmodell der Gigantula will mir überhaupt nicht gefallen, auch die normalen Spinnen finde ich nicht schön. Der "Spinnenbreaker" könnte mit Gigantula und 4 weiteren Spinnen 7 Giftattacken ins Rennen schicken, vielleicht noch Speere in die Einheit, Standartenträger + Kriegsbanner-AST. Glaubt ihr, das kann jemandem wehtun? In der Flanke machen doch allein die Passiven ganz schön Druck aufs Kampfergebnis, or? Sollte ruhig mal einer ausprobieren, ich wäre gespann
  24. Ist ja interessant. Ich nehme an, in den matches ist das schon richtig gelaufen, aber die Furcht vor dieser Regel hatte ich noch. Durchfliehen von Einheiten mit ES 5 ist halt noch so ein Thema. Kann man nicht sooo leicht umgehen, wenn man seine schnelle Kav zum Umlenken gebrauchen will. Da habe ich die "Gobbopanik ignorieren"-Regel bei den gegnerischen Orks dieses WE hassen gelernt *g*. Bester Gruß, Feenel
  25. Hoppaz will ich durch so einen "Spinnenbreaker" um Himmels Willen nicht ersetzen, ihre größere Schlagkraft, die Bewegung, welche Angriffe ohne Sicht ermöglicht und IgP sind mir zu wertvoll. Der "Breaker" wäre quasi eine zusätzliche Einheit für Flankenbedrohung.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.