Jump to content
TabletopWelt

Hellcat

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    161
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Hellcat

  1. Jepp, ich fröhne (leider nur passiv) schon seit fast zehn Jahren diesem schönen Sport! 6N sind eigentlich immer gesetzt was das gucken angeht, aber dieses Jahr ist es echt frustrierend. Wales wird das Ding aufgrund zweier geschenkter Siege und weil Frankreich durch ihre Corona-Infektion zurückgeworfen wird, holen. Die rote Karte gegen Irland war hart und man konnte sie geben, hätte es aber nicht unbedingt müssen. Aber spätestens die rote Karte gegen Schottland war dann einfach nur noch lächerlich, da wäre eine gelbe vollkommen ausreichend gewesen. Irland ist im Umbruch, Schottland fehlt es an Kadertiefe und England hat sich einfach von ihrem Spielsystem überholt. das ist ja schon geradezu peinlich, wie sehr sie an ihrem Kickspiel festhalten obwohl ihre letzten Gegner allesamt gezeigt haben, dass sie sich darauf eingestellt haben. Selbst Italien hat (trotz der hohen Niederlage) auf dem Feld gut mitgehalten, da fehlte dann einfach die Abgezocktheit (oder die Dreistigkeit, hat Wales ja sehr schön vorgemacht, wie man aus drei fünf Punkte macht: einen Penalty einfach mal nicht auf die Stangen setzen sondern ins Malfeld kicken... 😛). Ohne den Corona-Ausbruch hätte ich gesagt dass Frankreich das Ding auf alle Fälle holt, aber so... na ja, hoffen wir mal dass die verbleibenden Spieltag noch ein paar schöne spannende Partien bereithalten!
  2. Leider waren meine Elfen alle auf späteren Editionen, sonst wäre auch was für dich dabei gewesen.
  3. Laut Tracking soll sie heute ankommen - ich drücke die Daumen!
  4. So, erstes Ziel erreicht, ich hab einen Dungeoncrawler (Arena: The Contest) gespielt!
  5. So, bin fertig mit kramen in der Kramkiste. Raus geht: Rein geht dafür folgendes, ich hoffe der Deal ist so ok:
  6. Kiste ist angekommen, ich hab sie auch schon mal durchgeschaut und werd mir mal so ein paar Gedanken machen, was ich denn daraus gerne hätte. Morgen oder Freitag poste ich dann mein Raus-Rein-Post, je nachdem wie ich dazu komme.
  7. Heißt das, die Minis verschwinden, wenn ich gut gepackt habe? 😜
  8. Laut tracking soll die Kiste heute kommen, ich bin gespannt was mich erwartet!
  9. Mal eine Frage an die alten Veteranen heir im Forum: macht es Sinn, sich manche Mechs mehrfach zu kaufen oder führt man sowieso meistens Lanzen aus vier unterschiedlichen Mechs ins Feld? Wenn ich mir die Bilder hier im Forum anschaue gibt es doch wenig Lanzen, in denen Mechs doppelt enthalten sind. Oder liegt das einfach nur daran, dass gerade alle eure Kickstarter-Lanzen bemalt und jeder von euch eigentlich schon zehn MadCats zuhause stehen hat? 😁
  10. So, dann mache ich auch mal mit!
  11. Gibt's eigentlich einen Discord-Server für Summoners? Ich hör da immer wieder gerüchteweise von, aber gefunden hab ich den noch nirgendwo...
  12. Wenn es noch möglich ist würde ich noch einsteigen wollen.
  13. Schick schauen die aus! 👍
  14. Ich hab zwar mit/gegen Feuer noch nicht so viel gespielt, aber zumindest nach meine Erfahrungen mit Wasser und Luft würde ich sagen, dass man die Stufe 1 Kreaturen mindestens ein weiteres Mal zusätzlich zur Startbox braucht. Wobei ich allerdings bei Feuer gestehen muss, rein von der Papierlage her erschließt sich mir die Notwendigkeit einer dritten Gluthyäne nicht so ganz, außer man muss halt mal viele Kreaturen aufs Feld kriegen. Da solten zwei reichen. Bei den Stufe zwei Kreaturen sollte man eigentlich mit einem Lavarochen auskommen, bei Glutwächter und Magmaechse sind wahrscheinlich je zwei Exemplare sinnvoll. Gerade die Echse ist im Nahkampf schon eine Ansage mit W3 und Feuer. Aber das ist, wie geasgt, reine Einschätzung nach Papierlage.
  15. Prima, so langsam füllt sich die Liste ja! 😃
  16. Hau raus, solange der Elan da ist! 😉 Trotzdem wäre es wahrscheinlich sinnvoll, mit ein paar Spielen im Rücken die Szenarioideen noch mal anzupassen oder zumindest zu kommentieren, damit man weiß ob deine Erfahrungen zu den vorher gemachten Gedanken passen
  17. Ohne dich in deiner Kreativität bremsen zu wollen, aber vielleicht wären ein paar Testspiele nicht verkehrt, damit du ein Gefühl für das Spiel und die Mechaniken bekommst. Zumindest habe ich in meinen drei Spiele die dicken Kreaturen nicht als Problem empfunden. Man beschwört halt jede Menge Stufe 1 Kreaturen, drei bis vier Stufe zwei Kreaturen und (wenn überhaupt) eine Stufe 3 Kreatur. Dadurch, dass die Kontrolle der Manaquellen ein wichtiges Spielelement ist spielt man bei den Missionen aus dem Regelbuch ohnehin sehr in der Bereite und braucht viele Kreaturen. Das kann man nicht alleine mit großen Kreaturen abdecken. Ansonsten wäre es eine Möglichkeit, wenn man den Einsatz von großen Kreaturen einschränken will, als Sonderregel die Kreaturenstufe doppelt in den Kontrollwurf einrechnen. Also Kreaturenstufe+Kreaturenstufe+Entfernung statt Kreaturenstufe+Entfernung. Nimmt halt Stufe 3 Kreaturen nahezu komplett aus dem Spiel, da selbst eine Beschwörung im Basekontakt nur auf die 7 (3+3+1) gelänge.
  18. Liest sich generell ganz interessant, müsste man mal probespielen. Beim ersten Szenario erscheint mir aber der Abzug der Managemmen zu hart, einfach weil das im dazu führt dass man sehr sparsam mit seinen Gemmen umgehen wird um nicht zuviele Lebenspunkte zu verlieren. Entsprechend wird halt wenig beschworen/gezaubert.
  19. Es gibt einen Spielbericht mit meiner Wasserfraktion: https://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/164199-summoners-erde-gegen-wasser/
  20. Heute gibt's einen Spielbericht von unser letzten Summoners-Schlacht. Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere von den Minis oder dem Spielprinzip anfixen. Ich geb die Hoffnung nicht so schell auf.. *lach* "Es begab sich zu seiner Zeit, dass sich in den tiefen Sümpfen..." An diesem wunderschönen Tage beschlossen Bultaxt und meine Wenigkeit, dass unsere unlängst bemalten Minis mal wieder ein wenig Action zu sehen bekommen sollten. Also flugs ein Schalchtfeld hingezaubert (die Anzahl der Geländestücke wurde zu Spielbeginn ausgewürfelt, wir waren da schon dicht am Maximum dran) und los ging die wilde Jagd. Als Szenario hatten wir uns für das klassische "bis einer heult" entschieden, sprich es ging einzig und alleine darum, den gegnerischen Beschwörer auszuschalten. Links steht der Erd-Beschwörer, rechts der Wasserbeschwörer. Eine Besonderheit bei Summoners ist, dass man nicht mit seinen kompletten Einheiten auf dem Feld beginnt, sondern wärend des Spiels je nach Bedarf entsprechende Kreaturen aufs Feld beschwört. Entsprechend übersichtlich sieht es am Anfang auf der Platte aus. Die lustigen Kristalle ermöglichen es dem Beschwörer, dessen Fraktion sie kontrolliert, zusätzlcihes Mana zu generieren, welches zum Zaubern und zum Beschwören von Kreaturen benötigt wird. Runde 1 Blutaxt entschließt sich erstmal zu passen und seine erste Aktivierung zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. An und für sich ein smarter Move, da allerdings nur zwei Modelle auf dem Feld sind...na ja, ich hab es ihm mal gleich getan, so dass er doch als erstes ziehen musste. 😁 Also flugs nach vorne bewegt und zwei Steinpanther beschworen, von denen sich der erste gleich auf die nächsten Manaquellen zubewegt. Beim zweiten Panther passiert leider ein Patzer beim kontollieren, so dass er sich in dieser Runde nicht weiter bewegen darf und noch eine Runde mit seinem Herrchen kuschelt. Mein Wasserbeschwörer rennt statt dessen weit nach vorne und beschwört einen Eissalamander, der sich gleich in Kontakt mit der nächsten Manaquelle bewegt. Runde 2 Die Initiative verdammt wieder Blutaxt zum Anfangen. Der erste Steinpanther sichert kleine nördliche Manaquelle, wohingegen der zweite genug vom Kuschel hat und sich endlich von Herrchen mit weiten sprüngen in Richtung der Manaquelle in der Spielfeldmitte schicken lässt. Auf Seiten des Wassers sichert der Salamander die erste Quelle und bewegt sich weiter auf die südlichste der drei mittleren Quellen zu. Der Erdbeschwörer zögert darauf hin keine Sekunde und opfert den zweiten Panther für eine mächtigere Kreatur, ein Jaguarkonstrukt. Anscheinend davon unbeeindruckt strebt der Wasserbeschwörer ebenfalls auf die Mitte zu, nicht ohne sich noch einen Frostgolem als Begleitung zu besorgen. Damit den voranstürmenden Erdkreaturen ein wenig das Mütchen gekühlt wird, vereist er mit seiner letzten Aktion noch mal das Jaguarkonstrukt. Runde 3 Die Initative liegt diese Runde auf Seiten des Wassers, und davon beflügelt setzt der Frostgolem zu einem heldenhaften (andere würden sagen selbstmörderischen) Sturmangriff auf den Jaguar an., Allerdings ohne nennenswerten Schaden anzurichten.... Der verbliebene Steinpanther schleicht sich auf Samtpfoten an die nördliche Manaquelle heran, kann sie allerdings diese Runde nicht mehr für seine Fraktion übernehmen. Im Gegenzug bewegt sich der Wasserbeschwörer noch weiter in die Mitte und entschließt sich ebenfalls, schwerere Geschütze aufzufahren. Der Frostgolem muss sein Leben für eine Eiskobra lassen, die den Jaguar eine Weile beschäftigen soll (Spoiler: das hat sie auch bravourös gemacht, allerdings nur, weil sich der Jaguar standhaft geweigert hat, einen Treffer bei ihr zu erzielen). Außerdem ruft er einen weiteren Salamander herbei, um den Jaguar mit einer Flutwelle aus Kreaturen hinwegzuspülen. Der Jaguar ist davon jedoch weitesgehend unbeeindruckt und versucht die Eiskobra zu verpaddeln, was ihm allerdings grandios misslingt. Anstatt sich einem weiteren Misserfolg auszusetzen übernimmt er daraufhin kurzerhand die mittlere Manaquelle. Am südlichen Ende des Schlachtfeldes holt sich der zweite Salamander ungestört die nächste Manaquelle, während in der MItte der Erdbeschwörer einen weiteren Steinpnather sowie zwei Erdgolems zur Verstärkung herbeiruft. Runde 4 Das Pendel der Initiaive schwingt wieder zurück zur Erdfraktion, was das Jaguarkonstrukt gleich ausnutzen will, um der Eiskobra erneut sein tolles Paddel zu zeigen. Allerdings auch diesmal ohne Erfolg... Der südliche Eissalamander wuselt, so schnell es ihm seine kurzen Beine erlauben, zur Mitte, wärend der andere die Manaquelle in der Mitte übernimmt. Mit Erschecken stellt der Wasserbeschwörer fest, dass seine Kräfte nicht reichen werden um die Mitte zu halten, und er zaubert einen Eissturm sowie zwei Frostgolems herbei, um die Mitte zu sichern. Der eine Erdgolem hat genug von den jämmerlichen Versuchen des Jaguars und demonstriert formvollendet, wie man mit Schlangengezücht umgeht: einfach kräftig auf die Omme, dann bleibt auch nur ein Haufen gesplitterten Eises übrig. Von diesem Erfolg angetan schickt der Erdbeschwörer auch seinen zweiten Golem in die Spielfeldmitte und holt noch einen Erdelementar herbei, der den Sack zumachen soll. Runde 5 Die Frostgolems versuchen sich verzweifelt gegen die drohende Niederlage zu stemmen und eilen zu Mitte, allerdings ohne diese Runde viel ausrichten zu können. Im Gegenzug stürmt der erste Erdgolem in den Nahkampf mit dem Wasserbeschwörer, doch dieser pariert den Schlag höhnisch lachend. Der zweite Erdelementar stellt sich da deutlich geschickter an, er zertümmert den verbliebenen Salamander zu einer Wasserpfütze. Davon beflügelt stürzen sich auch die Steinpanther wieder ins Getümmel, allerdings ohne den Frostgolem ausschalten zu können. Der Wasserbeschwörer sieht seinen großen Moment gekommen und vereist kurzerhand alles, was sich auch nur annähernd in der Mitte des Spielfeldes befindet. Anschließend beschwört er zu seinem Schutz noch einen weitern Frostgolem herbei. Das Erdelementar bewegt sich mühsam (da vereist) weiter in Richtung Mitte, und der Erdbeschwörer entschließt sich zur Unterstützung noch einen Obsidianpirscher und einen weiteren Panther ins Feld zu schicken. Runde 6 Die letzte Runde verläuft dann wenig spektakulär: es gelingt Blutaxt nicht, meinen Wasserbeschwörer auszuschalten und ich kann keine Kreaturen in Reichweite seines Beschwöreres bringen, daher endet das Spiel in einem leistungsgerechten Unentschieden!
  21. Zwar schon eine Woche her, aber seit dem gab es keine neue Schlacht. Reicht also, um sich als "letzte" zu qualifizieren!
  22. Das hab ich ebenfalls so verstanden und zumindest haben wir das gestern auch so gespielt. Erlaubt halt ganz nette Spielchen mit der Bewegung: Kreatur Stufe 1 beschwören, freie Bewegung machen, Kreatur Stufe 2 in Basekontakt mit der Stufe 1 Kreatur beschwören, noch mal freie Bewegung machen. Eingeschränkt wird das halt durch den erschwerten Kontrollwurf für die Entferung und dass es halt nur mit höherstufigen Kreaturen funktioniert - für Stufe 1 muss man im Regelfall ja nichts opfern.
  23. So, die ersten beiden Spiele mit der Wasserfraktion sind durch. In beiden Spielen kam ich jeweils an den Punkt, wo ich gerne mehr Exemplare einer Kreatur beschworen hätte, als mir zur Verfügung standen. Daher mal die Frage an die erfahrenen Wasserspieler: Wie viele Modelle von jeder Figur habt ihr? Habt ihr so eine Fausformel nach dem Motto "von jeder Kreatur Stufe 1 braucht man mindestens x Modelle"? Oder ist das ganz individuell vom Modell abhängig?
  24. Beim Spielen heute sind zwei Fragen aufgekommen, bzw. eine Frage und eine Bitte um Klarstellung: Gelingen Zauber eigentlich immer automatisch, oder muss man dafür irgendwas würfeln? Wenn ein Wasserbeschwörer beispielsweise "Wintersturm" wirkt, legt er dann einfach nur den Punkt fest, an dem der Zauber wirken soll, und alle betroffenen Modelle erhalten dann die Eismarken? Im Regelbuch steht auf Seite 16 zum Thema "Schwer verletzte Einheiten", dass eine Einheit ihre Werte modifiziert, sobald sie keine weißen Lebenspunkte mehr besitzt. Wir haben das so verstanden, dass die Modifikation einsetzt, sobald das letzte weiße Kästchen bei den Lebenspunkten abgestrichen wird und nicht erst beim ersten roten Kästchen. Ist das so korrekt?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.