Jump to content
TabletopWelt

Mortis

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    339
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

48 Fair

1 User folgt diesem Benutzer

Über Mortis

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl
    Confrontation

Letzte Besucher des Profils

759 Profilaufrufe
  1. Mortis

    Saga - KFKA

    WTF?!? Keine Ahnung ob das wieder ein seltsamer Anflug von Humor sein soll (der dann offensichtlich nicht für mich funktioniert hat), aber das ist schon irgendwie peinlich. So....jetzt kannst Du mich auch melden. Das wäre ja nur konsequent, da ich den Beitag von Marc-Andy "geliked" habe. *smh*
  2. Die Übersetzung ist nun entweder schon beendet oder so gut wie fertig gestellt. Dann kommt das Korrektur lesen und der Druck an sich. Soweit ich das beurteilen kann ist "Sommer" immer noch ein realistischer Termin für die Veröffentlichung des ÄdM.
  3. Ich lasse das größtenteils einfach mal unkommentiert. Ich habe gerade gemalt. Und das enspannt mich nicht, sondern macht mich eher aggro. Sagen wir es mal so - ich teile deine Meinung nicht und finde manche Aussagen geradezu abenteuerlich (z.B. der zeitliche Aufwand den das Zaubern benötigt). Natürlich haben mich die neuen Einheitenkategorien nicht überrascht. *smh* Aber wie man creatures, warmachines und dergleichen "bezahlt" schon. Das mehr an Flexibilität finde ich mehr als gut. Nicht neu (siehe Manubalista), aber eindeutig eine Verbesserung. Grundsätzlich finde ich es gut, wenn Regeln mal nicht total trivial daher kommen. Ich kann den Begriff "streamlinen" auch nicht mehr hören. Das ist in der Praxis oftmals schlichtes runterdummen! Wie beim Editionswechsel von SAGA. Alle Regeln die ein Spieler nicht schon mit dem ersten Erklären begriffen hat wurden halt gestrichen (siehe Alex im englischen Podcast). Das nervt mich.. Noch ein paar Jahre weiter und man trifft sich an der Platte um einem W6 zu würfeln und der mit der höheren Zahl gewinnt und alle gehen wieder nach Hause. Ach ne....am besten keine Zahlen auf den Würfeln, sondern schöne Bildchen. Bloß nicht nachdenken oder gar rechnen. Nicht das einer spontan ein Aneurysma bekommt, weil er auf eine Tabelle würfeln soll. So...rant vorbei. Ich geh jetzt was Feines essen und dann zum spielen. :]
  4. Laß es mich so sagen - es passt ins System von SAGA: ÄdM. Auch die Zusammenstellung der Warband ist bei ÄdM umfangreicher und flexibler. Und ich persönlich begrüße diese Änderung. Das hatte ich so nicht erwartet. Das hätte ich mir schon für SAGA 2 gewünscht. Abgesehen davon wäre es schon irgendwie unbefriedigend gewesen, wenn der Zauber einfach durchgehen würde in dem man den Zauberer ganz schnöde aktiviert. Wenn nicht diese unspektakulären Battleboards wären. *seufzt*
  5. Wo ist das Magiesystem denn bitte "unnötig kompliziert"? Man bekommt einen Magiewürfel + einen pro Zauberer. Dazu kann man sich jeweils zwei Magiewürfel für einen SAGA Würfel dazu holen. Das Ganze bis man maximal sechs Magiewürfel hat. Nun kann der Zauberer einen oder mehr Zauber wirken. Dazu wirft er x Magiewürfel und sucht sich dann einen der drei möglichen Effekte aus. Wenn Du den stärksten wählst muß Du auf eine Tablle würfeln ob dem Magier etwas passiert. Das ist auch schon alles. Das sollte wohl wirklich niemanden überfordern. Man muß ja nicht alles auf einen einzelnen Würfelwurf reduzieren. *würg* Mich stört nur einwenig das es scheinbar keine Möglichkeit gibt die Sprüche zu verhindern. Aber auch hier gibt es Schlimmeres. *zuckt mit den Schultern*
  6. Ni!wieder?! Ein weiteres Mal dürft ihr euch eingeladen, oder gar herausgefordert, fühlen den Sieg auf dem siebten Ni! Turnier zu erringen. Am Ende winkt einem glücklichen Spieler das goldene Ticket! Ganz bewußt diesmal mit Szenarien aus dem Buch der Schlachten. Es sind ja nur noch wenige Tage bis es (auf deutsch) erscheint. Vielleicht mal kurz zusammengefast… Das erste Szenario ähnelt der Eskorte von SAGA 1. Drei Wagen wollen auf die andere Seite des Schlachtfeldes gebracht werden. Das zweite Szenario beinhaltet alle neuen Dinge zur Berechnung des Sieges (Vernichtungspunkte, Eroberungspunkte und Überlebenspunkte). Das dritte Szenario dreht sich um Missionsmarker. Diese beeinflussen wie viele Vernichtungspunkte (am Spielende) tatsächlich gewertet werden. Wohl dem der es schafft den einen oder anderen Missionsmarker des Gegners zu zerstören. klick mich für mehr Infos
  7. Ich bin auch noch ncht wirklich über brauchbare Minis für die Polen gestolpert. Die schönsten die ich gesehen habe waren umgebaute Minis auf Basis der Scandinavian Infantry von Fireforge Games. In der englischen Fratzenbuchgruppe kann man die sehen.
  8. Für Bauern mit Wurfspeeren habe ich die von Shieldwall Miniatures genommen. https://www.grippingbeast.co.uk/SWM14_Viking_Skirmishers_Javelins_One_4--product--4111.html https://www.grippingbeast.co.uk/SWM15_Viking_Skirmishers_Javelins_Two_4--product--4112.html
  9. Hier mal meine Gedanken zum AD Battleboard. Edle Abstammung Ich benutze es in der Regel um die 6 für "Herren der Schlacht" zu bekommen. An sich auch immer gut wenn man nur Rotz gewürfelt hat. Im Zweifelsfall einfach einen Würfel auf eine 6 drehen und mit Aktivierungspool reinwürfeln. Im schlechtesten Fall hat man dieselbe Anzahl an SAGA Würfeln wie zuvor....oder mehr, wenn man zusätzliche 6en würfelt. Einschüchterung Solange der Gegner nicht mit Erschöpfung zu kämpfen hat nur nett. Es ärgert den Gegner, aber das soltte niemanden, selbst wenn eine 6 eingesetzt wird, aus der Bahn werfen. Wenn in den späteren Spielzügen die Einheiten schon die ein oder andere Erschöpfungsmarke haben wird das gleich alles viel interessanter. Schildwall +1 auf die Rüstung ist immer gut. Zwei SAGA Würfel sind aber nicht ohne (...auch wenn es nur 2x 1-3 ist). Spiele ich eigentlich nur wenn die Würfel übrig sind oder ein wirklich wichtiger Kampf bevorsteht. Unversönlich Für mich nur inbestimmten Situationen gut. Wenn man die letzten Überreste einer Einheit in eine wichtige Einheit des Gegners reinprügelt oder um dem Kriegsherren (oder einem anderen Helden) das Überleben zu erschweren. Besonders schön gegen Helden mit Zähigkeit 2. Zerschmettert die Schwachen Nicht nur ein cooler Name. In der Regel tendiere ich zu vier Verteiligungswürfeln. Erschöpfung Schön, aber auch schön teuer. Man muß der Versuchung widerstehen es zu spielen nur weil es auf dem Board liegt. Wenn der Gegner weiter weg ist nützt es wenig. Ok...er ärgert sich (vielleicht) und es verlangsamt ihn, jedoch ist das zuwenig Ertrag für eine Doppelsechs. Dann lieber liegen lassen und auf den richtigen Moment warten (...auch wenn man dann in der nächsten Runde weniger SAGA Würfel würfeln würde als möglich wären). Beispielsweise wenn in einer Runde (wichtige) Kämpfe anliegen. Hart wie Stahl Jaaahaaa.....hier wird es lustig. Die Reihen geschlossen, Hart wie Stahl, ein paar Extra Defensivwürfel (Zerschmettert die Schwachen/Sturheit/Kampfbonus) und der Gegner kotzt. Damit kann man so ziemlich jeden Gegner (in einem Kampf) schlecht aussehen lassen. Soll der Wikinger doch kommen mit seinen drölfzig Attacken oder der Norse Gael mit den Autotreffern oder jeder andere halt. Wie hat schonmal jemand gesagt - Defense is King in SAGA 2. Schock Auch nicht unnütz. Damit kann man dem ein oder anderen schon in die Suppe spucken. Davon abgesehen gut für Kriegereinheiten (...die man sonst nicht mit dem 4-5 SAGA Würfel aktivieren könnte). Gibt bessere Dinge auf dem Board, aber in der richtigen Situation nicht zu verachten (z.B. beim Angriff auf Helden). Sturheit Würfel drauf! 3+ Würfel die man sich auch noch aussuchen darf? Ja bitte! Herren der Schlacht Endlich kann man den Kriegsherren ganz skrupellos aggro spielen. Einfach in ein oder zwei Kämpfe reingeschoben und dann mit "Herren der Schlacht" den Kriegsherren nicht nur komplett ausgeruhen lassen, sondern auch noch die Rüstung verbessern. Was will man mehr? Man sollte ihn aber nicht einfach blind irgendwo rein oder hinschieben. Entweder man schiebt vorher eine Einheit Veteranen in die Richtung in der sich hauen möchte oder notfalls auch erst zum Schluß damit der Gegner gar nicht auf die Idee kommt in seiner Runde den Kriegsherren anzugreifen. Wenn ich so darüber nachdenke....möglicherweise der einzige Kriegsherr bei dem ein Barde noch Sinn machen könnte. Das ist zwar alles nichts Neues, aber immerhin. Auf jeden Fall haben die AD nicht eins der schlechtesten Battleboards. Brauchbare Söldner für die Anglodänen Bretonische Reiter IMO auf dem Papier deutlich besser als schnöde Bauern. Noch mehr Spaß mit Erschöpfung. Dazu kann man sie mit ihren Wurfspeeren auch gut in gegnerische Einheit schicken wenn einem danach ist. Aber bislang waren die Resultate auf dem Schlachtfeld eher nicht soooo toll. Aber ich werde es weiterprobieren. Umherziehende Krieger Wenn der Gegner keine Fernkämpfer auf die Einheit hetzt kann es spaßig werden. Davon abgesehen passt ihr Erschöpfungsgimmick zu den AD.
  10. Mortis

    Saga - KFKA

    Das deutsche Kreuzzugsbuch für SAGA 2 befindet sich auf der Zielgeraden und wird in Kürze erscheinen. Man kann grundsätzlich alle Völker aus allen Epochen gegeneinander spielen lassen. Es wurde aber nur auf die Balance innerhalb eines Buches geachtet. Das Balancing kann zwischen den einzelnen Bücher eventuell etwas iin Schieflage geraten. Ob die Völker aus dem Wikingerbuch gut mit den berittenen Einheiten der Kreuzzüge klar kommt muß man mal abwarten. Wikinger und Artus klappt aber an sich recht gut.
  11. Tachen Wer Lust und Zeit hat sich bei uns auf ein paar spaßige SAGA Spiele zu treffen kann dies gerne tun. :] Alle relevanten Infos gibt es hier.
  12. Ziel von SAGA 2 war es, schlicht und einfach, das Regelwerk einfacher/zugänglicher zu machen. Mir ging das allerings zu weit. Es wurden ja durchaus die Teile des Regelwerks ausgemacht bei denen es am meisten geharkt hatte (z.B. "Seite an Seite" und wie sich Erschöpfung in solch einem Kampf auswirkt), allerdings wurden diese nicht verbessert....nope...die wurden nahezu alle einfach ersatzlos gestrichen (z.B. alle Abstandsregeln). Oder mit dem großen Gleichmacher draufgehauen (z.B. bei der Erschöpfung). Das gefällt offensichtlich nicht jedem, jedoch war das halt so gewollt. Die Einstiegshürde wurde somit (stark) reduziert. Lernkurve? Gering. An sich kann jeder nun sofort los spielen. Das war der Plan. Leider hat (IMO) der Teil der weggefallen ist recht viel vom Spielspaß ausgemacht. Aber man kann es nicht jedem Recht machen. Wirtschaftlich dürfte sich alles im grünen Bereich befinden. Mirco hatte ja mal ein paar Verkaufszahlen genannt und die dürften für ST und ST (*lol*) zumindest zufriedenstellend sein. Und dein Autobeispiel hinkt etwas.... ....das wäre dann eher das Auto mit Schaltung (SAGA 1) und das Auto mit Automatik (SAGA 2). Das eine macht durchaus auch Spaß....ist aber nicht dasselbe.
  13. Doch. Der Zeitpunkt ist an sich recht günstig. Die SAGA 2 Regeln (und Völker) wurden gerade per Errata/FAQ überarbeitet und die Auswahl der Völker und Zeitepochen ist schon sehr brauchbar. Der große Nachteil ist das es nur ein offizielles Szenario gibt. Hier muß man (selber) kreativ werden, wenn man nicht immer nur das Szenario aus dem Regelwerk spielen möchte. Aber wenn man sich etwas umschaut findet man auch etwas das einem zusagt. Zumindest solange bis das Buch der Schlachten endlich erscheint (...nach meinem Wissenstand ist immer noch Ende des Jahres angepeilt - zumindest die englische und die französiche Version). Es waren keine massiven Änderung notwendig. SAGA 1 war (bzw. ist) ein sehr gutes Spiel. Da hätten (sehr) wenige Änderungen gereicht. Und warum ist nun alles anders? Weil der gute Alex sein SAGA so haben wollte. An sich ganz simpel. Auch wenn ich persönlich die Änderungen nicht unbedingt mag, kann ich seine Entscheidung aber respektieren. Schließlich ist es sein Spiel! Jedoch stehe ich noch immer zu meiner Aussage - hier wurde aus einem sehr gutem Spiel ein gutes gemacht.
  14. Was das mit "Meinung" zu tun hat? Ist das nicht offensichtlich? Du bist ja auch der Meinung das Winston Recht hat. Ich hingegen bin der Meinung das, auch wenn es teilweise etwas harsch formuliert wurde, broncolaine Recht hat. Das man das C&C braucht ist schlicht....Humbug! Die Informationen und Regelverweise sind nahezu alle hinfällig und werden durch die neuen Regeln überschrieben. Wo ist denn das Problem? Das die Seitenangaben nicht mehr stimmen? *smh* Was passiert denn im schlimmsten Fall? Ein Anfänger liest das Buch (bevor der das SAGA 2 Regelwerk gelesen hat) und versteht erstmal nicht genau was Sache ist. Spätetens wenn er beim FAQ angelangt ist (...und das liegt ja ab jetzt dabei) sollte ihm aufgehen wie der Hase läuft. Jeder der damit überfordert ist sollte dann wirklich lieber bei "Mensch ärgere dich nicht" bleiben. Ist das A&A für Anfänger geeignet? Auf jeden Fall! Den Mehraufwand an Arbeit sollte niemand zum Scheitern bringen. Wenn sich jemand für die Zeitperiode interssiert dann sowieso. Ist es unschön? Sicherlich. Ein aktuallisiertes Buch, daß im Stil der neuen Bücher aufgebaut wäre, wäre nicht verkehrt. Wird es soetwas geben? Nicht in absehbarer Zeit. Jetzt gerade wurde ja ein (Upgrade)Pack veröffentlicht mit dem das A&A auf SAGA 2 Stand gebracht wurde. Rein aus finanziellen Gründen ist da nichts Neues zu erwarten.
  15. Ok.....ich spiele mal mit. Warum sollte man unbedingt das alte C&C brauchen? Insbesondere wenn man nach SAGA 2 Regeln spielen möchte.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.