Jump to content
TabletopWelt

Raest

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.765
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

19 Fair

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Raest

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  1. Danke, die "Magabotato"-Lannisters hatte ich auch gesehen. Was macht für dich den "Battles of Westeros-Eindruck" aus? Hier sind noch ein paar Sachen für HotT - nicht super hübsch oder tolle Bilder, aber mal einen Blick wert: http://www.cigarboxbattle.com/game-of-thrones-hott-in-25mm/ http://www.cigarboxbattle.com/more-game-of-thrones-hott-in-25mm/
  2. Und nun was ganz anderes...* Kennt ihr Saga-Adaptionen für A Song Of Ice And Fire (Boards, "Armeelisten/Auswahlen") und wo sind die zu finden? Dachte, es gäbe schon etliches, habe aber trotz langer Suche nur die Sachen für Haus Lannister und Stark von diesem Herrn hier ausfindig gemacht: https://tabletopdeutschland.wordpress.com/2012/07/19/saga-ein-lied-von-eis-und-feuer-armeeliste-lannister/ https://tabletopdeutschland.wordpress.com/2012/05/07/saga-ein-lied-von-eis-und-feuer-armeeliste-stark/ Bilder schicker Modelle, Umbauten, Armeen zu diesem Thema speziell, aber eigentlich zu allen "Epochen" schaue ich mir auch gerne an. Fände ne fixe Bilder-/Link-Sammlung zu Inspirationsquellen hier im Forum sehr gut - bildlicher wie sonstiger Art. Auch ganz besonders im historischen Kontext. Korrekte Vorlagen von Kleidung der historische(re)n Fraktionen (insb. der Dark Ages) zu finden, die möglichst brauchbar für Modelle umzusetzen sind, finde ich extrem schwer. Bisher habe ich fast nur Illustrationen von hauptsächlich Angus McBride zusammengetragen (also wohl aus Osprey-Büchern). Von denen erhoffe ich mir einen "vertrauenswürdigeren" Ansatz als die Poser-Einstellung, welche bei Reenactment-Bildern scheinbar weit verbreitet ist (oder es ist dieser I-Net-Effekt?). Obwohl da ganz klar ne gehörige Portion "Action" mit drinsteckt. _______ * Weiß nicht, ob's hier passt, aber bei KFKA scheint es mir störender.
  3. Raest

    Saga - KFKA

    Ohne feste Formation (Reihen und Glieder), 360° Sicht und Messung vom Basrand ist es eigentlich nur konsequent mit Rundbases zu arbeiten. (Da sonst zT Entfernungsdifferenzen abhängig von der Baseausrichtung entstehen. Wobei sich - hoffentlich - alle in brenzligen Fällen auf gesundes Pi-mal-Daumen-Maß einigen können...)
  4. Bekenne mich endlich auch dazu, deine Vids mehrfach rauf und runter geguckt zu haben - und schalte auch ab und zu noch mal rein. in der Hoffnung, mehr zu erfahren, was wie geht, dass mich das überzeugt, endlich mal Sagaprojekte anzufangen, und mir in der Fraktionswahl weiter hilft. Ergebnis: ein Exemplar beider dt. Bücher sowie ein paar Plastikkelten sind mein, während einige Goodies von mazk zu mir auf dem Weg sind. Nur die Entscheidung, mit welcher Truppe anfangen, ist fast noch schwerer geworden... Blah, blah - Abschweifen, nicht gut. Danke für die Videos! Mir hat's gut gefallen mit Tipps, bisschen Hintergründen auch den Rand- und persönlich gefärbten Anmerkungen. Bitte mehr davon! Spielberichte wären sicher auch nett. Mehr zu historischen Hintergründen, Ausrüstung, Kleidung, Mustern, Farben ect. pp. wäre auch toll, wenn du da . Kann man wohl nie zu viel von bekommen. Ich momentan jedenfalls. PS: Der Hinweis auf Horrible Histories - so gut! Bob Hale's Anglo-Saxon Report (spaßig und informativ!): News at 1066 - "live by tapestry" https://www.youtube.com/watch?v=5QQdqowBt0o
  5. Ja, genau. Btw, gemeint war: mehr Beachtung als üblich.
  6. Auch meine Wahrnehmung.* Allerdings bekam Wraiths Beitrag meine Stimme, da Malschauen leider (s.u.) meist Techniklevelvergleiche zu sein scheinen. Im ersten Durchlauf war es der von Sackratte. * Die Konzentration auf Bemalung (saubere Technik) im Miniaturenhobby finde ich verzerrt. Farbgebung ist bei Miniaturen doch nur ein Teil. Modellierung/Umbau, Inszenierung, Idee/Konzept usw. verdienen mMn mehr Beachtung.
  7. Wie jetzt - "schön"?! Ich dachte, hier geht's um gut...
  8. Die AWs des Harvester-Packs leigen mir sehr. Render wären nett zu sehen. Oder gar ein, zwei Modelle. Erfahrung lehrt leider, dass Konzepte kaum etwas über die tatsächliche Umsetzung aussagen (müssen). Wie sich immer wieder zeigt, scheint auch die Auffassung davon, was eine getreue Übertragung darstellt, oder, ob eventuelle Abweichungen zum besseren oder schlechteren sind, doch deutlich auseinander zu klaffen. Daher ist (bei mir) ernüchternderweise das kühle Genießen mit Vorsicht angebracht. Schade auch, dass man Ares und Riffs in der Box haben muss. Würde genau die beiden andere wollen. Andererseits verständlich. Jain: †œa model of 1.80 m (6.8 ft) in reality, will measure 40 mm in total. [...] a human is 35 mm [...] up to the eyes, not total" Komplette Erläuterung hier: https://www.kickstarter.com/projects/986826251/fallen-frontiers/posts/862118 Die referenzielle Höhe der Schädeldecke eines durchschnittslangen Menschen (was auch immer das wieder sein mag...) erscheint mir deutlich sinnvoller und intuitiver als Maßstabsangabe - misst man reale Menschenhöhen ja auch so. Also ist das in 40mm, richtig?
  9. Ja, los - jetzt nicht noch das Handtuch werfen! Gibt's nicht noch ein paar Strain-Grunts? Da musst du doch ggf nicht so auf Sauberkeit achten...
  10. Bloß keine sehr dominante neue Farbe rein bringen. Momentan kontrastiert das Weiß sehr schön mit dem schicken Mantel. Ob grünlich, gelblich, orange, lila/violett oder moch anders - wenn "bunte" Farbe, dann lieber nur als leichten Schimmer. Dann hättest du Blau und Waffe sehr hell, Rot und Mantel dunkel & kräftig und das Grau vermittelnd dazwischen. Alternativ könnte die Waffe auch sehr dunkel und satt werden mit farbigen Akzenten wie beim Mantel. (Sind die hellen Stellen auf den drei langen Mantelfalten beim letzten Bild eigentlich Lichtreflexe oder aufgemalt? Die sehen jedenfalls super aus. ) Bleiben die Haare so? PS: Diese Bilder der unbemalten Minis sind doch schon recht befriedigend. Finde nur immer schade, dass man bei Bildern (studio-)bemalter Minis die tatsächliche Modellierung oft schlecht ausmachen kann. Es hieß, diese Modelle sollten auch so (Resin, einzeln) im Shop zu erstehen sein. Also nicht nur später via Crowdfunding. Hast du dazu vor Ort anderes mitbekommen?
  11. Ich kenn (noch) keinen Händler, aber anscheinend soll der Stein bald in's Rollen gebracht werden. Siehe auch hier einige Kommentare zum Brückenkopf-Artikel zu Prodos Games bei der Salute: http://www.brueckenkopf-online.com/?p=105891
  12. Jain. Das neue Mutant Chronicles von Modiphius etabliert drei primäre Ären (für die jeweils eine Kampagne geplant ist): Dark Symmetry - besonders Noire-lastig und investigativ, während des Wiedererwachens der Mächte auf dem Pluto und ihrem schleichenden Einfluss auf die Korporationswelt, später wohl auch Geburt der Brotherhood Dak Legion - wohl Zeit der großen Korporationskonflikte Dark Eden - Höhepunkt der Ereignisse, speziell auch die verwüstete Erde
  13. Allerdings! Also los, los, los - & am besten noch jeweils schön reviews mit Detailpics etc. auf'm BrK. Was'n da überhaupt alles im Sack von SedWars & McVey? Aber: A Dance of Dragons erst jetzt (und als Import)?!
  14. Kenn mich kaum aus, daher: Sollen sie auf ihrer Webseite schreiben, was sie wollen bzw. dürfen (und der Inhalt mag dann auch irgendwie rechtlich verbindlich sein). Aber müsste der Käufer nicht beim Kauf des Produktes über rechtliche SONDEReinschränkungen im Umgang mit dem Produkt informiert oder darauf hingewiesen werden (sprich: bei allem, das nicht über diese Webseite läuft)? Und was ist überhaupt mit Vorfällen, die zeitlich vor dem Aufstellen dieser Ausnahmen liegen - d.h. z.B Erwerb, Bearbeitung oder gar, wenn es sich um Produkte handelt, die gar nicht mehr hergestellt/vermarktet werden und so gesehen nie in direktem Zusammenhang mit diesen Regularien standen? Bestes Beispiel: Squats... Wohlgemerkt: es geht (mir) hier um die sehr schwer greifbaren Aspekte, Freiheiten in privater Verwendung wie Abbildung vom Hobbytisch, Fan-Fiction usw., nicht um MIssbrauch von Marken, Lizenzen, illegale Bereicherung, Plagiatismus, Diffamierung, irgendeine Form von kommerzieller Nutzung etc. - insbesondere bei Produkten, bei denen ein integraler Bestandteil die Weiterbearbeitung und Benutzung ist, und gerade in einer Form, die nicht 100%ig vom Hersteller bestimmt ist. Geschweige denn, dass solche Vorgaben überhaupt real umsetzbar wären: Dabei geht es noch nicht mal um Umbauten; schon Bemalung wird nie genau so ausfallen (können), wie es GW eventuell gerne hätten - selbst, wenn exakt vorgegebene Farben und Techniken verwendet würden. Richtig an's Eingemachte geht es erst, wenn legitime kommerzielle Tätigkeiten behindert würden. Stichwort: Auftragsmalen, professionelles Umbauen, Teilnahme an Bemalwettbewerben etc. Und was ist mit der Verwendung solcher Arbeiten für Werbezwecke entsprechender Anbieter. Man behandelt ja zT nicht mal das GW-Produkt selbst sondern nur etwas drumrum, etwas ergänzendes, das nicht mal in Konkurrenz zu GW-Produkten steht bzw. Dienstleistungen (Zusammenbau, Basegestaltung, Bemalung...). Viel Spaß dabei, das zu entwirren, GW! PS: Ich versteh ja die eigentliche Problematik aus Herstellersicht nur zu gut, aber GW verhalten sich da einfach mindestens unsympathisch.
  15. Raest

    Alkemy

    Oh, oh - hätte ich doch mal noch bei den Albionen zugelangt... Achso, also Korrekturlesen oder so kann ich auch - nur Übersetzen weniger, da mein Schulfranzösisch, geschönt ausgedrückt, eher unter einer dicken Staub- und Rostschicht dahinschlummert. (Wobei ich festgestellt hatte, dass es zusammen mit meinen Englisch- und Lateinkenntnissen sowie der Zuhilfenahme von Online-Übersetzern und Lexika einigermaßen ordentliche Übersetzungstexte produzieren kann - was halt etwas aufwändig ist.) Ach, und layoutmäßig, typografisch etc. könnte ich mich auch einbringen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.