Jump to content
TabletopWelt

Lurch

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    981
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

783 Good

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Lurch

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Echsenmenschen, Empire of the Blazing Sun, Ariadna, Bolt Action Japaner (im Aufbau)
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Falls auf dem kleinen Abzeichen ein Helm ist, dürfte es ein Verwundetenabzeichen sein. Würde auch zu der Augenklappe von dem Kerl passen.
  2. Ein schöner Schwung an Minis, freue mich darauf, den Bemalfortschritt da zu sehen. Die Amazone mit dem viereckigen Schild, ist das eine 28mm-Figur oder größer?
  3. Nach wie vor, ich male an tausend Sachen rum, aber kaum was wird soweit fertig, dass ich es präsentieren mag... Bei Victory at Sea habe ich mittlerweile auch angefangen, die Amis anzumalen, zudem sind drei neue Träger in der Bemalung, die Akagi, Hosho und Kumano Maru (wobei die die letztere den Begriff ,,Flugzeugträger" schon ziemlich strapaziert..). Und ich überlege immer noch, wie ich die 3D-Druck - Schiffe auf vernünftige, vergleichbar aussehende Basen bekomme. Und dann ein kleines Team für Infinity, das ich mehr oder minder aus Spaß bemale.
  4. Der Combined Army Obsidon a.k.a. Doctor Worm von Infinity fiele mir zu diesem Thread noch ein: https://human-sphere.com/index.php?title=Med-Tech_Obsidon_Medchanoid Ansonstengibt es auch soweit ich weiß 3D-Files für Geonosianer aus Star Wars, oder sind die noch zu humanoid?
  5. Ein sehr früher Work in Progress, einfach um einmal Größenunterschiede und sehr unterschiedliche Bemalschemata bei Trägern im 2. Weltkrieg zu zeigen.. Warlods Akagi, die Hōshō im Anstrich kurz vor Kriegsende und der Hilfsträger/ Flugzeug- & Landungsboottransporter Kumano Maru. Alle im selben Maßstab. Die Kumano Maru gibt es so natürlich nicht im Regelbuch von Victory at Sea, ich werde sie als Flugzeugmutterschiff/Seaplane tender nutzen. Auch hier gilt: Bemalung fast 100% mit Modellbausätzen als Vorbild, da die Orginalfotos vom Schiff kaum was hergeben. An der Akagi werde ich
  6. Och, das gabs auch außerhalb von Computerspielen: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kojiro_nishizumi.jpg Soweit ich das nachlesen konnte, hat die Crew diesen Beschuss sogar komplett überlebt. In einem Typ 89 nicht unbedingt selbstverständlich, der hatte maximal 17 Milimeter Panzerung.
  7. Sehr schön gewordenen Panzer. Ich vermute, Ketten und Fahrgestell werden noch weiter verdreckt? Und die Dame auf dem Farbpott macht auch schon eine gute Figur. An sowas (Großfiguren / Büsten) scheitere ich bisher leider kläglich, Haut liegt mir einfach nicht. Frage ist, will die Gute die Aufmerksamkeit des Betrachters auf ihr Ritterkreuz lenken, oder...?😄
  8. Lurch

    Victory at Sea

    Mal eine Frage an die, die auch das Regelbuch haben.. die Punktkosten der Kaga mit 375 Punkten können doch nicht stimmen, oder? Die vergleichbare Akagi kostet 250, und sogar die sehr viel modernere und besser gepanzerte Taiho nur 280... ich vermute doch mal sehr, dass die Kaga eigentlich bei 275 Punkten sein soll, oder?
  9. Würde das nicht eher auf einen Kampagnenband zutreffen, der Iwo Jima, Okinawa u.ä. abdeckt? Oder einen, der sich, in der Art wie Seelöwe, mit der hypothetischen Landeoperation auf den japanischen Hauptinseln befasst? Was mir etwas weniger gefällt, man bekommt viele neue Einheiten, aber diese kommen (besonders, was die drei Pazifik-Bände angeht) nicht/selten als Modelle. Die Japaner haben z.B. bis heute keines ihrer beiden schweren AT-Geschütze, und das erste wurde immerhin schon mit Empires in Flames eingeführt. Milizen oder Fallschirmjäger gibt es auch nicht. Da muss man sich entweder du
  10. Der Tiger II ist schön soweit, bin auf das Endergebnis gespannt. Bei mir steht der auch noch auf der Liste, allerdings mit der Farbgebung des Kasseler ,,Oktopus"-Tigers . Bei dem Originalbild.. ist da näheres bekannt, wie der Tiger verloren ging bzw. was mit der Besatzung passierte? Zumindest scheint ja trotz Turmtreffer die Munition im Turm nicht detoniert zu sein?
  11. Das ist ein Schlachtschiff der Ise-Klasse nach dem Umbau zum Hybridflugzeugträger. Leider nicht annähernd so gut detailiert wie die anderen Modelle.
  12. Bezüglich der Shapeway-Schiffe hier übrigens mal ein Vergleichsbild zwischen der billigen Plastik-Version (White Natural Versatile) und der teureren (Smooth Fine Detail). Ein kleiner Kreuzer der Tenryuu-Klasse. (Die Ise hinten ist von einem anderen Anbieter und von einem Bekannten in Resin gedruckt, leider hat das Modell von Haus aus wesentlich weniger Details) Man sieht den Unterschied glaube ich sehr deutlich. Auch noch am bemalten Modell. Bei Modellen mit wenigen feinen Details wie der Chuyo weiter oben geht m.M.n. auch die billige Variante, aber bei Schiffen mit vielen Aufbauten ist d
  13. Die Kreuzer Tenryuu und Tatsuta sind auch soweit fertig, bis auf die noch fehlenden Basen. Man sieht den Unterschied der beiden Plastiksorten doch auch nach der bemalung noch recht deutlich. Ich denke mal, bei Schiffen mit vielen Details werde ich zukünftig beim besseren Material bleiben, auch wenns etwas teurer ist. Es lohnt sich. Die Ise im Hintergrund fällt detailtechnisch leider sehr ab. Auf Spielentfernung ist es evtl. nicht so wild, aber ich denke trotzdem, ich schaue in Zukunft schon genauer, wie detailiert so ein Schiff ist.
  14. Die Pola kenne ich auch nur einfarbig grau. Bezüglich der Zara, keine Ahnung. Ein schnelles Suchen bei Google zeigt auch Bilder vone inem getarnten Schiff, aber ob das immer auch wirklich die Zara ist, sei mal dahin gestellt.
  15. Die Kreuzer aus der Grundbox sind jetzt auch fertig, dazu 2 der 3 Fubuki-Zerstörer. Vermutlich werde ich aber noch mal die Kanten heller machen, so ist mir der Kontrast noch etwas mager. Außerdem ein 3D- Druck, der Kreuzer Chokai, wie man sieht, ein sehr fein detailiertes Modell. Hat beim Bemalen Spaß gemacht. Wer sich übrigens über die dunkelbraunen Decks wundert: Die waren bei japanischen Zerstörern und Kreuzern nicht mit Holz, sondern mit dunklem Linoleum belegt. Und wenn man, wie ich, denkt, Kreuzer wären kleine bis mittelgroße Schiffe, mal der Vergleich
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.