Jump to content
TabletopWelt

herkon

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.431
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Fair

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über herkon

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Hauptspielsystem zur Zeit ist :Warmachine/Hordes (verschiedene). GW Systeme liegen z.Z. brach
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Blood Bowl
    Mortheim
    Raumflotte Gothic
  1. Wir spielen in unserer Gruppe quasi seit der Geburtsstunde Warmachine/Hordes. Anfänglich haben wir auch nur Starterboxen Spiele gemacht und seit geraumer Zeit machen wir eigentlich nur Spiele mit 35Pkt Fraktionen. ( Es ist schon so, wenn man so kleine Fraktionen spielt (15Pkt) fliegen eben irgendwann die Schwächen auf und bei immer gleicher Aufstellung und immer gleichem Gegner gibt es immer weniger/seltener eine Überraschung). Bei 35 Punkten sind bei unseren Armeen regelmäßig Mechaniker dabei. Die können bei dieser Spielgröße immer noch eine echte Plage sein (besonders dann, wenn man selber keine dabei aber der Gegner). Die Mechaniker können einen Jack nicht dauerhaft in Stand halten aber sie können ihm zu dem letzen, drigend benötigtem Schuss oder Charge verhelfen, den man sonst vielleicht nicht mehr hätte machen können. Aber manchmal bekommt man sie eben auch nicht rechtzeitig in Stellung... Ich spiele bei meiner Söldner Fraktion fast immer einen Mechankier ( früher Dirty Meg und jetzt meistens einen oder zwei Gobbo Tinker).
  2. Die Fahrzeug-Modelle sehen wirklich klasse aus und obwohl sie im Grunde ja sehr simpel sind, erkennt man genau was es darstellt. Die Gebäude gefallen mir auch sehr gut...und jede menge Fummelarbeit. Toll weiter so! Gucke mir jetzt mal deinen Blog an
  3. Vielen Dank für die schnelle Antwort, die Frage kam vor zwei Tagen bei einem Spiel auf als die KM damit angriff. Mir ist es natürlich lieber so, dass es keinen Test auslöst, sondern wie eine ganz normale Einheit behandelt wird. Aber von der Logik (ich weiß..die spielt bei den Regeln eben oft keine Rolle): Im Regelbuch ist es zur Verbildlichung so geschrieben, dass sich die Besatzung auch im Nahkampf hinter oder sogar in der KM verschanzt und das würde bedeuten, dass man bei den Aufpralltreffern voll gegen die KM fahren müsste, wenn man damit Schaden verusachen möchte und da die KM ja normalerweise einen höheren Widerstand hat als ein SW, wäre der Test logisch.....
  4. Müssen Streitwagen einen Test für gefährliches Gelände ablegen, wenn sie eine Kriegsmaschine angreifen? Was ist wenn sie die Kriegsmaschine besiegt haben und überrennen wollen? müssen sie dann erneut einen Test auf gefährliches Gelände ablegen, wenn sie über die zerstörte KM rumpeln?
  5. herkon

    Wer darf wen hauen

    Also im Tiermenschen Thread bin ich auf folgende Taktik gestoßen und wollte das hier nochmal gerne geklärt haben, weil mir diese Taktik zwar effektiv erscheint aber ich bin mir nicht sicher ob das so Regelkonform ist. Ein Regiment Minotauren (3 Modelle breit und 2 Glieder) hat in der ersten Reihe einen Champion einen Mino-AST und einen Mino-Lord. Wenn man davon ausgeht, dass man nur das Modell attackieren kann mit welchem man in Kontakt ist kann ich also nur den Champion oder die beiden Helden attackieren. Das bedeutet, dass ich von der normalen Mino-Einheit in der ersten Nahkampfphase maximal den Champion erschlagen kann, weil ich mit den normalen Kämpfern nicht in Kontakt bin (und alle Angriffe auf einmal ansagen muss). Ich war bislang immer davon ausgegangen, dass ich mir aussuchen kann ob ich die Einheit attackiere oder den Champion, auch wenn ich nur mit dem Champion in Kontakt bin. Steht meiner Ansicht nirgends vernünftig im Regelbuch. Ansonsten wäre diese Taktik natürlich auch nett für die Bretonische Lanze, die ebenfalls nur drei breit ist. Wie sieht das denn die breite Masse oder gibt es doch irgendwo im Regelbuch eine eindeutige Aussage?
  6. Mir fällt gerade ein, dass es die gleiche Diskussion ja auch bei den Bretonen gegeben haben müsste, ansonsten werde ich das dort mal anregen, ist ja für die bretonische Lanze genauso gut anzuwenden (wobei ich selbst das noch nie so praktiziert habe oder gesehen habe).
  7. @Zoffy Auf Seite 93 steht nur, dass überschüssiger Schaden gegen den Champion nicht auf die Einheit übergeht. Dort steht aber auch, dass man, wenn man in Basekontakt mit dem Champion ist, den Champion attackieren "kann" (da steht nichts von müssen). Deshalb würde ich davon ausgehen, dass alle Modelle die in Baskontakt mit dem Champion sind auch einfach ihre Attacken auf die Einheit ansagen dürfen. Ist vielleicht was für KFKA!?
  8. Mich würde mal interessieren ob das mit dem Mino Champion in der ersten Reihe wirklich so ist, dass man dann die normale Einheit nicht attackieren kann, solange der Champion noch lebt (wenn danben nur zwei Helden stehen). Im Regelbuch ist das für mich nicht so eindeutig. Ansonsten habe ich Gestern mal eine ähnliche Armeeaufstellung ausprobiert, bei dem die Panzerminos einen verheerenden Angriff durchgeführt haben, der das Spiel entschieden hat. (Ich hatte mit Mino-AST und Mino General 8 Minos in der Einheit). Der Gegner war eine Nachtgobboarmee mit vielen Fanatics. Der Kernblock der Armee war eine 80er Horde Nachtgobbo Speerträger mit Skarsnik und einem AST. In der dritten Runde war der Hauptteil der Fantaics weg und ich habe mit den Minos einen Angriff auf den den 80er Block angsagt, wobei ich durch zwei Fanatics durchgerannt bin. Die Fanatics haben mich dabei jedoch nur 2 LP gekostet (da ich aus der Vorrunde noch den Zauber Wyssans Tiergestalt auf der Einheit hatte=+1W+1S) Dann hat der Minolord viel Glück gehabt und von seinen 7 Attacken 6 durchgebracht und Skarsnik alle 6LP weggehauen, weil ich keine 1 bei den Verwundugnen gewürfelt habe. In Summe haben die Mnios mit Aufpralltreffern und niedertramplen unglaubliche 24LP Schaden gemacht. Die Gobbos haben im Gegenzug 1LP beim AST gemacht und 1LP beim Champion (mit jeweils 16 Attacken) Die Gobbos waren zwar noch unnachgiebig, haben mit ihrem 5er Moralwert aber den Test verpatz und sind weggelaufen. Das hat auch die Flucht der beiden Flankeneinheiten ausgelöst (6er Block Trolle und ein Block Nachtgobbo Bogenschützen). Da sich in der vierten Runde nichts gesammelt hat und der (ehemals) 80er Block vom Tisch gelaufen ist war das Spiel erledigt. (Nebenbei hatte bis dahin mein Gohorgor auch den Riesen der Gobbos erschlagen).
  9. Hey, sieht wirklich gut aus und ich möchte auf keinen Fall von der super ekeligen Ladung getroffen werden
  10. Hmmm, ist ja wieder eine schöne Bescherung. Ich sehe es eigentlich wie Hellslicer und wollte das bestätigt haben, leider sieht das scheinbar nicht jeder gleich. Das FAQ kannte ich, deshalb gibt es nichts zu rütteln an der Wurfwaffe, jedoch ist die Beschreibung des Jagdspeers für mich ebenso unmissverständlich:Handle jeden Treffer wie den Bolzen einer Speerschleuder ab und der hat "S6"!? Wäre schön wenn noch einige andere ihre Meinung dazu beitragen könnten, damit es hier Gewissheit gibt.
  11. Also, ich hätte nochmal Grundsätzlich eine Frage zum Speer der Jagd: Er kann als Wurfwaffe verwendet werden und jeder Treffer soll wie der Treffer einer Speeschleuder behandelt werden. Das Bedueted Regel wie Wurfwaffe (Kein BF Abzug bei Bewegung und stehen und schießen ist möglich). Normalerweise hat man bei der Wurfwaffe die Stärke aus dem Grundprofil, also hätte ein Wargor nur einen Stärke 4 Schuss aber wenn ich die Treffer wie einen Treffer der Speerschleuder behandeln soll dann hat er doch auch S6 oder ?
  12. Habe ich schon verstanden aber das heißt praktisch gesehen, dass es bei meinen Panzern überwiegend nicht geht. hmm.... irgendwie ist das Thema hier in zwei verschieden Threads gelandet...
  13. Ja, mit den neuen Szenarien sollte FoF vielleicht keine Haupttaktik sein aber wenn es notwendig ist, dass die FK aussteigen müssen um alle Feuerkraft in ein Waagschale zu legen ist es schon sehr hilfreich wenn sie hinter dem Panzer stehen dürfen. Also, dass Thema ist wohl erledigt (und ich muss meine Panzer alle aufbocken...ne...doch..ne..doch...) @meeouw Dann können deine FK Teams also nichts sehen, wenn sie vor einer Mauer stehen was !? lol
  14. Also, wenn man mehre Panzer hat baut man den einen so zusammen und den anderen so, soll ja nicht alles gleich aussehen. Beudeutet das für das Spiele, dass ihr nur unter Euren Panzern hindurchschießt, wenn ihr 3" hohe Flugbase darunter gebaut habt und bei den niedrigen Bases nicht? Scheint ein unbequemes Thema zu sein. Keiner mit Turniererfahrung zu diesem Thema?
  15. Entschuldigung aber wer hat denn von Euch Flugbases, die so hoch sind, dass die FK oder Krisis darunter hindurch sehen können? Ich habe sie außerdem teilweise auf den Landestützen stehen. Hat jemand Erfahrung damit, wie das z.Z. auf Turnieren gehandhabt wird?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.