Jump to content
TabletopWelt

eol89

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    65
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Fair

Über eol89

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Armee
    Chaos Space Marines (abgewandelte Black Legion schwerpunkt Khorne)
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
  1. Die Antwort auf meine Frage war übrigens das Fenn von Serech.
  2. Ist das wirklich so schwer? Hurin erwähnt den Ort als er vor den Bergen in denen Gondolin liegt, nach Turgeon ruft.
  3. nein^^ Aber der Ort wird eigendlich sehr oft erwähnt, sollte also lösbar sein.
  4. Das ist insgesamt aber, wenn auch korrekt, nur der Zusatz. Gefragt war ja wo, also an welchem Ort, sie sich das letzte mal getroffen/gesehen haben.
  5. Wo trafen sich Hurin und Turgon zum letzten mal? Zusatz für : Vor welchem Hintergrund geschah dies?
  6. Also soweit ich weis, sind die relativ unabhängig gewesen am Anfang(deshalb meinte ich keine Dämonen), aber die bewegen sich (für mehr Macht und wegen ähnlicher Interessen) sehr aufs Chaos zu. Außerdem haben die die SpaceWolves beklaut(siehe Codex). Großteil der Ausrüstung (Schiffe, etc.) ist halt geklaut, Huron ist die große Piratenqueen, früher Astral Claws und der Mahlstrom ist halt Tortuga.^^ Außerdem ist der Mahlstrom immernoch eine Anlaufstelle für "unzufriedene" Space Marines, die sich den roten Korsaren anschließen.
  7. Hmmm, in einer Priatenarmee würd ich auch keinen Dämonen einsetzen, eher einfach nen Chaosgeneral (am besten stilecht aus nem SM Terminator umgebaut, um zu demonstrieren, dass die Rüstung geklaut ist^^) oder evtl. nen Charaktermodell, umgebaut, umbenannt, aber mit den selben Regeln, obwohl das denk ich schwierig wird, weil die Bewaffnungen schon sehr speziell sind. Aber letztendlich kommt es bei deiner Liste ja auch drauf an wofür du sie schreibst. Soll die eher einfach witzig zu spielen sein oder vllt mehr in Richtung Hitergrundarmee(worauf sich mein voriger Post bezog) gehen. Ich denke beide sachen lassen sich auf viele verschiedene Arten realisieren. P.S.: Hast du vor die Liste zu basteln oder sind das einfach vorhandene Modelle die du zusammenstellst? Im ersten Fall würde ICH auf jeden Fall mit Hintergrund, Story und viel Charakter arbeiten, um eine echt Persönliche Armee zu haben, was allerdings auch viel Zeit bis zum ersten Spiel frisst.^^
  8. Na was soll man sagen, wenns ne Freundschaftsspielarmee sein soll?^^ Dir muss es passen. Mir persönlich wär die Hintergrundtechnisch zu unpassend. Khorne Standarts vs Hexer HQ.^^ Außerdem glaube ich auch, trotz meiner geringen Spielpraxis, dass die Plasmawerfer nicht so gut zur Khorne Ikone passen. Ich meine, was will man na Ikone, die einem eine weitere Atacke gibt, wenn man nach dem Schießen nichtmehr angreifen darf. Da würd ich lieber mit den Punkten irgendwas "fesches" an die Panzer pappen. Aber auf dem Feld sieht das bei 1000 P. aber bestimmt cool aus mit 4 Panzern^^.
  9. Nochmal zu Mim. Im Silmarillion wird doch gesagt dass Mim in der letzte der Kleinzwerge war, bevor er von Hurin erschlagen wurde. Ich meine der wär auch selbst als Geisel genommen worden von den Orks und nicht sein Sohn, wenn man jetzt mal vom Silmarillion ausgeht. Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen dass er, weil er als einziger von den Zwergen da noch rumfleuchte, nachdem die Orks das "Haus der Auslöse" gestürmt hatten, auch der einzige Überlebende war.
  10. Also Mim hat den Angriff als einziger überlebt, aber in Nargothrond wurde der von Hurin erschlagen, nicht von Turin.^^
  11. Ich denke das muss jeder für sich selbst wissen. Wenn ich alle Modelle meiner Standard-Truppen so angemalt hätte wie die ersten 4, dann säh die ganze Truppe ziemlich scheiße aus. Ich hab das wärend des Malens immer ein wenig verfeinert. Die sehen jetzt zwar nicht so einheitlich aus wie ichs gerne hätte, dafür sehen die meißten besser aus als die ersten 4. Und mich zumindest motiviert das.
  12. Das stimmt, hab ich auch noch garnicht dran gedacht. Aber ich weis nicht wie die das mit der Aktualisierung halte(auch wenn die vermutlich gut sein mag). Außerdem sind da Läden, wie der Fantsy Encounter, einfach nicht drin, weil sie keine GW-Produkte verkaufen. P.S.: Schon eine beachtliche Liste mit der man was anfangen kann, vielen Dank an alle^^.
  13. Es gibt doch aber allem Anschein nach auch Hersteller, die weniger für ihre Prdukte verlangen und trotzdem überleben(obwohl sie kleiner sind). GW hat außerdem Werbeplattformen, von denen diese nur träumen können. Ich meine wer eine Werbung genau in die Zielgruppe setzen kann, der hat schon gewaltige Vorteile(Ich spreche vom PC-Spiel DoW). Ich bin zwar kein Arzt, aber wie man so einen Vorteil so einfach verspielen kann versteh ich nicht. Zudem tut GW irgendwie alles dafür, dass es noch schlimmer wird. Ich mache hier ausdrücklich den MAs keine Vorwürfe. Die können ja nix dazu, wenn sie schlecht ausgeblidet werden, ein Preistechnisch immer unatraktiveres Produkt verkaufen müssen, GW-Service (der vllt. sogar ein Grund dafür war, warum sie da angefangen haben) immer weiter wegbrechen bzw. zur Lächerlichkeit verkommen sehen und Produkte verkaufen müssen, die in einem Bastelhobby so gut wie keine Daseinsberechtigung haben(Stichwort=>kleiner Hügel für 20€+). Ich kann einfach nicht verstehen, warum GW nicht versucht der Finanziellen entwicklung etwas entgegenzusetzen was den Abwärtstrend nicht noch beschleunigt. Ich meine es gibt zwar viele Misstände, aber bei einer derart großen Masse an potentiellen Kunden, nichts daraus zu machen ist für ein Unternehmen mMn irgendwie ein Armutszeugniss(vor allem weil sie das Prädikat "hobbyverbunden", was eine Entschuldigung sein könnte, ziemlich verspielt haben). In anbetracht dieser Tatsache, kann man den unterbezahlten Verkäufern wohl noch am wenigsten einen Vorwurf machen, wenn die versuchen die Vorgaben des Arbeitgebers zu erfüllen. In vielen Fällen liegt die Schuld, einfach nicht bei denen sondern beim Unternehmen. Genauso könnte man sagen, die Arbeiter von Opel seien daran schuld, dass Opel unter der GM Führung keine Autos mehr gebaut hat, die den Kunden gefallen.
  14. Es geht doch aber darum, nichts Hintergrundmäßig total unsinniges zu tun, nur weil es nach den Regeln möglich ist. So kann man natürlich auch spielen, aber grade bei stark Hintergrundbezogenen Spielen macht es mMn weitaus mehr Spaß, wenn alle einem natürlichen Spielablauf (wie es in der Handlung logisch wäre) folgen und nicht statisch nach dem besten spielen. Das schließt außerdem auch deinen Kritikpunkt aus, weil "irgendwas lustiges" macht jemend der vom Wahnsinn verfolgt wird ganz sicher auch nicht^^. Es sei denn, er ist schon einen Schritt weiter. Wie gesagt, das muss man nicht immer machen, aber als Grundlage ist das nicht schlecht. Man sollte sich aber wie du sagst, vorher darauf einigen wie man Spielen möchte. Ganz grob, und wenn man eine vernünftige Gruppe mit gesundem Menschenverstand hat, dann wird das auch kein Problem sein.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.