Jump to content
TabletopWelt

Namezahl

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    5.747
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Profile Fields

  • Gender
    Not Telling

Profile Information

  • Titel
    Erfahrener Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Namezahl's Achievements

Senior-Benutzer

Senior-Benutzer (4/6)

  1. Nein. Es war ne tolle Sache die dann aber nichts geworden ist. Das Leben hat uns da zu oft zwischen gefunkt. Lasst uns damit abschließen.
  2. Ich bin ein riesen Lost Kingdoms Fan. Aber ich habe die Datein nicht. So gut wie keine davon. Weil ich einfach nicht mehr weiß wo hin noch mit all den tollen Sachen.
  3. Ich melde mich mal wieder bei Dir liebes Tagebuch, ich kann von sehr schlechten und sehr guten Neuigkeiten berichten. Damit es nicht so quälend wird beginne ich mal mit den schlechten. Der Monat ist um und ich habe genau eine Miniatur bemalt bekommen. Das ist ein herber Rückschlag nach den vorherigen, recht erfolgreichen, Monaten. Aber es war auch wirklich kein leichter Monat. Nach meiner Coronaerkrankung hat es auch andere Kollegen erwischt. Dann noch Urlaub und andere Krankheiten und ich die letzten zwei Wochen den Laden nur mit einer Kollegin geschmissen die dann auch Nachmittags schon immer weg war, weil Teilzeit ... Entsprechend war ich nach der Arbeit immer ziemlich kaputt. Hinzu kommt das Maskenproblem. Seit meiner Corona Erkrankung komme ich auf die FFP2 Maske nicht mehr klar. Immer wieder habe ich Erstickungsgefühle, das ist richtig ekelhaft wenn ihr mich fragt, und ich bin nach fast 8 Stunden Maske tragen, trotz Pausen, einfach hundemüde. Diese Müdigkeit und Erschöpfung gepaart mit dem Stress hat mich auf kreative Ebene total runter gezogen. Aber, das ist jetzt hoffentlich wieder vorbei. Eine Person fehlt uns noch aber sonst ist das Stammpersonal wieder am Start. Man merkt da doch deutlich einen Unterschied ob es jemand ist der die Kids und Abläufe gut kennt oder jemand der es eben nicht tut. Ich hoffe also auf etwas Entspannung und ich muss nicht mehr Früh- bis Spätdienst abdecken. Wir hatten zwar nie Kinder bis 17:30 Uhr da, was ein Glück, aber das hätte sein können und so habe ich irgendwie jeden Tag die Erwartung gehabt, Heute kommst Du nicht nach Hause ... Egal, jetzt ist es vorbei. Genug gejammert, was sind also die guten Nachrichten? Ich hatte diesen Monat zwei wirklich tolle Spiele. Zum einen habe ich Fallout mit meinen Kids gespielt. Eigentlich wollte ein Freund vorbei kommen aber dem ging es nicht gut. Meine Kids sind eingesprungen und wir haben nach den Tabletop RPG Regeln gespielt. Unsere "Helden" Wer von Euch Interesse hat, hier verbergen sich die Charakterbögen: Der Händler "Kob" (mein Charakter) erwartete eine wichtige Lieferung die aber ausblieb. Er erfuhr das eine Raiderbande die Karawane überfallen hatte und den Koffer nun wohl in ihren Besitz hat. Zum Glück sind da diese Fremden in der kleinen Siedlung Hope's Lantern aufgetaucht. Für seine letzten Kronkorken hat er sie beauftragt ihn zu begleiten und den Koffer zurück zu holen. Dabei waren Cold der Scharfschütze und ehemaliges Mitglied der Minutemen. Er hörte davon das seine Minutemen ausgelöscht wurden und will ins Ödland zurück kehren um heraus zu finden was passiert ist. Begleitet wird er von Purple, einem Hund der von Aliens entführt wurde und der nach all den Experimenten nun lila ist und sprechen kann (Hier passen die Nachteile nicht mehr da die Story von den Kids erst nach der Charaktererschaffung weiter gesponnen wurde). Ausserdem ist da noch Vida, eine Defenderin und ehemalige Vaultbewohnerin die sich versucht im Ödland zu beahupten. Die Gruppe erreichte das Lager der Raider. Zum Glück schien der Großteil dieser Irren grade wieder auf Streifzug und das Lager war nur von einer kleinen Gruppe bewacht. Ein hitziges Gefecht bei dem Kob eine Menge wegstecken musste. Aber Purple konnte den Raidern ordentlich einheizen und gemeinsam konnten wir die Raider bezwingen und den Koffer bergen. Darin waren wertvolle Gegenstände. Das Spiel war großartig und die Kids hatten sehr viel Spaß. Hier zeigt sich der größte Vorteil am K.I. System von Fallout. Wir können einfach gemeinsam gegen das Spielspielen. An einem anderen Wochenende kam mein Cousin und wir haben Frostgrave gespielt. Ich habe auch wie gewohnt nur wenige Bilder den es war ein wirklich spannendes Spiel und ich habe das Bilder machen einfach wieder vergessen. Ich wage sogar zu behaupten das es das bisher beste Frostgrave SPiel war. Spannend bis zum Schluß und eine riesen Schlägerei. Mein Sohn und meine Tochter haben auch mitgespielt und so haben sich 4 Banden um die wenigen (5) Schätze gehauen. Es waren also zwei richtig gute Spiele diesen Monat. Das tröstet mich über die geringen Zahl an bemalten Minis hinweg. Und ich habe ja auch Pläne die Helfen können diesen Rückschlag aufzuholen. Ich male mal meine Frostgrave Sammlung weiter: Mal sehen wie weit ich da komme.
  4. Danke Dir. Jetzt war ich wieder mehr als eine Woche nicht hier. Ich habe aber auch nicht viel geschafft Es ist noch immer keine rechte Entspannung auf der Arbeit. So komme ich doch jeden Tag ziemlich gestresst und unentspannt nach Hause. Leider hilft mir Malen nicht beim entspannen, vielmehr muss ich entspannt sein um malen zu können. Eine Figur habe ich aber fertig bekommen:
  5. Ich habe dafür eine Puppenhaus-Badezimmer-STL-Sammlung gefunden und das ganze dann einfach neu skaliert. 3D Drucker sind einfach unglaublich. Und ja, die Badewanne musste da einfach rein.
  6. Kommen wir zum Monatsabschlusspost und dann bin ich hier wieder auf Stand. Der März war Fallout-Monat. Viel gemalt, viel gebastelt, viel gespielt. So habe ich das oben gezeigten Brahmin-Gehege gebaut: Aber auch ein Tato-Feld angelegt: Meine Ghule sind fertig bemalt. Was einfach ssein musste nachdem sie die Super Mutanten so vermöbelt haben. Ein paar Yetis haben sich noch mit rein geschummelt Ich möchte sie als Trolle für Frostgrave und Ranger spielen. Ranger ... ja, Ranger of the shadow Deep ist so ein Thema. Ich möchte ja gerne aber immer wieder drängt sich Fallout dazwischen. Ich hoffe ich bekomme diesen Monat endlich die Arschbacken zusammen gekniffen und mach die Minis und das erste Szenario fertig. Mehr Super Mutanten, etwas Klimbim und ein paar Autos: Alles in Allem dann 35 Modelle mit Bäumen, Safe und anderen Kleinigkeiten: Jetzt starten wir mal in den April.
  7. Fallout kommt mit einer Reihe coole Szenarien. Aber die gespielten sind alle selbst ausgedacht. Man kann das Spiel aber tatsächlich recht Kampagnengestützt spielen. Eine eigene Siedlung aufbauen, Quest als Nebenziele mit in die Szenarios nehmen. Man sammelt Geld und findet Gegenstände die man mitnehmen kann. Dann gibt es ja auch noch das Rollenspiel und das "kleine" Rollenspiel. Letzteres ist nähmlich ein Rollenspiel das mit den Tabletop Regeln gespielt wird und wo die Figuren Erfahrung sammeln und verbessert werden können. Auf dieser Basis wollen mein Sohn und ich jetzt weiter spielen. Sein Einstiegsszenario ging auch gut zur Sache. Er, allein, gegen 6 Ghule. Er wurde verhauen. Ziemlich geknickt war er dann aber doch ehrgeizigg und wollte das Szenario noch einmal spielen. Dieses mal mit etwas Hife. Sein kleiner Bruder kam ihm mit seinem lila Alienhund zur Hilfe. Zu zweit war es dann immer noch nicht leicht. Aber sie haben es geschafft. Ich hatte mich übrigens auch wieder an den Geländebau gewagt und da kam etwas für eine Falloutsiedlung zusammen. Eine kleine Fotostrecke meines Brahmin-Geheges: Und fertig sieht es jetzt so aus:
  8. Ja, das konzept dahinter ist schon cool. Aber lückenloss ffunktionieren tut es auch nicht. Die K.I. braucht immer mal etwas Hilfe. Es kann Dir halt passieren das die K.I. an Deine Figur ran kommt und dann einen Angriff durchführt. Das gibt einen Bunuswürfel für den folgenden Angriff. Dann ist sie wieder dran und könnte diesen Bonus nutzen, nun soll sie aber plötzlich mit einer Fernkampfwaffe attackieren und dafür den Nahkampf wieder verlassen. Sowas interpretiere ich dann um. Cool ist aber das die Modelle alle unterschiedliche Verhaltensmuster haben. Einige gehen erst mal rücksichtlos aufs Ziel, haben sie ein paar LP verloren nutzen sie dann plötzlich Deckung und sind sie fast tot können sie auch mal den Rückzuck antreten. Das Spiel fühlt sich dadurch wirklich etwas lebendiger an als wenn trocken gegen sich selbst spielt. Mein SOhn und ich haben wärend meiner Isolation dann noch mal ein Spiel gemacht. Ein wenig die Umgebung der neuen Siedlung erkunden. Und dann war da ja immer noch das Mutantenproblem. Aufgabe war es Werkzeuge und Baumaterial für die Siedlich zu finden und sekundärziel war es den Anführer der Super Mutanten zu erledigen. Dieses mal haben wir auf zusätzliche Encounter verzichtet und die Mutanten hatten einfach das Ziel so viele Siedler zu erledigen wie möglicch. Es wurde deutlich brenzlicher: Die Mutanten waren dank der Hunder sehr schnell im Nahkampf und wir konnten sie gar nicht so schnell erleidigen. Da gab es dann auch mal ein wenig Versteckspiel und nicht das nächste sichtbare Ziel zu sein. Am Ende haben wir zwar zwei Modelle verloren konnten aber die Werkzeuge und Materialien sichern. Den Anführer konnten wir leider nicht erledigen und musssten uns dann zurück ziehen. Ein spannendes Spiel. Zu sehen ist auch ein wenig neues Gelände. Zu mindest neues bemaltes Gelände: Und ich habe auch noch mehr Supermutanten bemalt: Mittlerweile sind sie fertig aber dazu kommt später noch mal was
  9. Die Regelsysteme von Mantic mag ich auch. Allerdings ist es schwierig andere davon zu überzeugen. Darum lasse ich das gleich. Ich werde 40K weiterhin gelegenetlich spielen und mich vor allem auf Legion und Fallout konzentrieren. Freebooters Fate, Bushido und Frpstgrave habe ich ja auch noch. Man muss sich nur ein wenig von der ersten Liebe trennen können. Das war damals bei Battletech auch nicht einfach. Ich habe es aber da auch geschafft. An sonsten ... Es ist Montag. Ich bin wieder frei. Raus aus der Isolation und direkt rein in die "moderne Sklaverei" oder wie man so schön sagt, ins Arbeitsverhältnis. Mal sehen was da so nach 2 Wochen passiert ist und wie die aktuelle Lage ist. Für Euch habe ich noch ein paar Bilder. Den ein paar Tage vor meinem positiven Test hatte ich noch Besuch von einem Freund. Dieser hat sich kürzlich auch einige Fallout Miniaturen bestellt und wir wollten gemeinsam mal ein wenig zocken. Preston Garvey begleitet unsere Überlebenden höchst selbst zu einer potentiellen Siedlung. Doch diese musss erst von den Supermutanten und den herum streunden Ghulen befreit werden. Wir haben gegen die K.I. gespielt. Wobei die Super Mutanen als Gegnerfraktion nach Caps gebaut wurde und die Ghule einfach alle 5 mal übers Feld verteilt wurden aus Encounter. Das Missionsziel war dieses Bramin. Man konnte eine seiner Figuren mit ihm in Kontakt bringen und ffür eine Aktion dieses dann richtung seiner Aufstellung treiben. Wer es am Ende in seiner Aufstellungszone hat ist Gewinner. Die Super Mutanen haben agressiv aufs Missionsziel gespielt und waren weit vor den Überlebenden am Bramin. Das wirkte für uns erst sehr bedrohlich. Doch dadurch haben sie auch die Ghule auf sich aufmerksam gemacht und die beiden Leuchtenden haben quasi 2/3 der Mutanten auseinander genommen. So musssten wir nur noch die Reste weg wischen. Wobei auch wir mit den Ghulen noch zu tun hatten. Dadurch, das wir aber gesehen haben was diese mit den Mutanten angestellt haben waren wir weitaus vorsichtiger als diese und somit erfolgreich.
  10. ... Kommen wir zum dritten Teil. Mein zweites Spiel gegen meinen Bruder und seine Orks. Das war dann bei mir daheim und wir hatten uns 1500 Punkte gesetzt. Ich wollte mal meine ganzen Primaris Jungs ausprobieren und hatte daher eine reine Primaris Truppe und vor allem nur Infanterie. Unser Spielfeld: Meine Aufstellung: Seine Aufstellung: Die Orks hatten die erste Runde und es ging los. Er stürmte mit seinen Heiza'z nach vorne und die Boyz mussten "träge" hinterher stapfen. Das kostete mich meine Hellblaster und einige der schweren Intercessoren. Ich konterte dann indem ich Mephiston und den Gravis Captain in den Nahkampf mit den Bikern und den Kopptaz schickte. Auf der anderen Seite versuchte ich die Buggys und vor allem diese Squigreiter zu dezimieren mit eher wenig Erfolg. Seine Boyz stürmenten nun ran Es entbrante ein recht großer Nahkampf mit meinen Charaktermodellen, einem Interssecor und einem Stum-Interssecor Squad (Ich habe echt keinen Plan wie man die richtig schreibt.). Dieser Nahkampf dauerte den Rest des SPiels. Am Ende konnten meine Charaktermodelle ihn aber für sich entscheiden da ich kaum Rüstungswürfe versemmelte. Auf der anderen Seite konnte ich mit den Agressors und weiteren Truppen die Buggys langsam klein bekommen aber der Boss auf Hai-Squig machte mir das Leben schwer. Am Ende stand auf der einen Seite vor allem noch sein Boss und auf der anderen Seite meine Charaktere. Der Rest der Truppen war quasi nicht mehr vorhanden. Bis auf ein paar Marines und Grotze. Nach Punkten habe ich dann 35 zu 30 gewonnen. Knappes SPiel. Aber für uns beide irgendwie unbefriedigend. Es wurde klar das wir mit dem Massen an Würfeln nicht glücklich sind und auch das einseitige Spiel, immer ein Spieler mit seiner ganzen Armee am Zug, war zeitweilig sehr anstrengend und öde. 40K bietet tolle Figuren aber einfach kein Regelsystem mit dem ich zufrieden bin. Daher werde ich mich in Zukunft wieder auf Star Wars, Fallout und ... Freebooters Fate konzentrieren. Den ich konnte meinem Bruder die Piraten schmackhaft machen und ich hoffe nun auch entlich mal wieder ein paar Kisten Rum zu erobern. Sehen wir mal.
  11. Evtl. aber das lässt sich schwer sagen. In der zweiten Runde sspielten wir mit deutlich mehr Gelände da ich meins mitgebracht hatte. Da haben die Tau die Imps dann aber ähnlich schnell zerlegt gehabt. Das sind diese Pappspielplatten von GW und die Mindestgrößenmasse für ein Match. Ein Urteil dazu bilde ich mir nach meinem 2. Spiel gegen meinen Bruder. Kommt also noch. Hier jetzt das zweite Spiel: Wir haben, wie oben schon erwähnt, Am Gelände Setup etwas gearbeitet. So sah dann die andere Platte mit dem zusätzlichen Gelände aus. Auch hier haben die Tau dann ordentlich gerockt. Deteils zum Spiel sind mir aber nicht bekannt da ich mit meinem Bruder zu kämpfen hattte. Unsere Platte sah dann so aus: Nach der Aufstellung dann so: Wie ihr sehen könnt stehe ich nicht ganz auf dem Spielfeld. Wir haben einfach die Platten in die Mitte des Tisches geschoben und dann den ganzen Tisch genommen. Uns waren die Felder auch zu klein. Ich bekam den ersten Zug und ran da war mein Motto. Ich wollte die Meute bremsen wo ich konnte um möglichst lange schießen zu können. Die Kanonen waren abgebunden und wie erhofft griffen mich seine Boyz dann an. Was ich aber nicht witzig fand waren diese neinen Haireiter. Die waren genau so schnell dran wie meine Bikes. Ich hatte aber Glück. Mein Bruder hat fast alle Attacken total verwürfelt und ich konnte die Truppe dann tatsächlich kaputt hauen. Die Biker mussten sich dafür mit fast 80 Attacken auseinandersetzen Aber die hielten tatäschlich gut stand. Ich habe einfach verdammt viele Rüsstungswürfel geschafft. Die Gitze habe ich dann mit dem Bot angegriffen: Die waren damit ziemlich schnell erledigt. Die Bikes hielten weiter stand: und den Rest der Boyz konnte ich auch abbinden und kaputt hauen ehe der Boss da war. Der hatte leider seinen Angriff total verwürfelt. Ich meine es war ne 3 und ne 4 hätte gebraucht oder so. Dadurch war er dann zwei Nahkampfphase zuspät dabei. Am Ende konnte ich das Spiel klar für mich entscheien. Wobei Würfelglück, bzw. -pech hier eine gravierende Rolle spielte.
  12. Oha, in letzter Zeit habe ich diesen Teil des Hobby doch arg vernachlässigt. Vor einem Monat, dem 19.02.22, war ich zu einem 40K SPieltag bei einem guten Freund. Davon habe ich Euch gar nichts gezeigt. Auch das Spiel später gegen meinen Bruder habe ich Euch nicht gezeigt. Für beides bin ich jetzt aber über die Bilder gestoßen und ich versuche das Heute mal zusammen zu bekommen. Fangen wir mit dem Spieltag an. Wir haben vorgehabt 3 Spiele zu machen, es wurden dann aber nur 2. Diese waren aber recht interessant. 4 Spieler und 4 Armeen waren vor Ort. Tau, Astra Millitarum, Space Marines und Orks. Mein erstes SPiel hatte ich gegen die Tau und das Spielfeld war, nunja ... recht klein und ohnee viel Schnickschnack. Die Tau bekommen zu dem noch die erste Runde und so wusste ich das wird vermutlich nicht mal weh tun so schnell wie es zuende sein wird. Die Tau rückten vor und nahmen meine Marines unter feuer. Ihr seht schon, da stand nicht mehr viel. Meine Verluste aus der ersten RUnde: Ich versuchte noch so viel Schaden wie möglich zu machen aber ich war zu diesem Zeitpunkt bereits Handlungsunfähig. Mehr als ein paar kleinere Verluste konnte ich nicht mehr erzielen. Und so das Spielfeld dann nach der zweiten Taurunde so aus:
  13. Nach langer Pause mal ein kleines Lebenszeichen. Es geht mir grade nicht sonderlich gut. Situation auf Arbeit, in der Familie und der Welt belasten mich und ich male daher aktuell nicht. Ich versuche da etwas raus zu kommen und möchte im März versuchen mal ein paar Altlasten weg zu malen. Dazu habe ich mir meine Space Marines raus gesucht. Weiß nicht ob und wie viele ich tatsächlich fertig male aber es ist ein Ziel. Die Jungs hier sollen fertig werden.
  14. Liebes Hobby-Tagebuch ... ich habe Dich jetzt eine ganze Zeit lang alleine gelassen. Doch jetzt bin ich wieder da und möchte Dir berichten was in den letzten zwei Wochen passiert ist ... Eigentlich hatte ich vor letztes Wochenende hier eine ganze Menge Text zu hinterlassen. Das hole ich jetzt nach. Denn am letzten Wochenende hatte ich nicht nur wieder meine Star Wars P&P Runde, das war ein riesen Spaß :D, sondern auch einen Frostgrave Tag da ein paar Jungs aus der P&P Gruppe das mal zocken wollten. Also habe ich zwei Platten aufgebaut und es ging los. Einer der Beiden hatte noch eine Freundin mitgebracht und so waren vier Banden in Felstadt unterwegs. Meine Kinder haben auch wieder Feuer gefangen und wollten unbedingt spielen. Also haben wir Sonntag Morgen auch noch eine Runde gespielt. Es war also ein ausgesprochen frostiges Wochenende. Ich habe es leider verplant viele Fotos zu machen aber zwei gibt es dann doch: Danke Dir im übrigen. Tatsächlich habe ich mich mittlerweile gut erholt. Allerdings haben sich meine beiden Kleinen inzwischen einen ordentlichen Husten eingefangen. Ein paar Wochen ohne jemanden kranken in der Familie wären mal ganz schön. Aber aktuell ist das wohl die falsche Zeit. Ich freue mich das Du Dich hier mal durch gewühlt hast Einfach ist der Job aktuell wirklich nicht. Derzeit höre ich mir die ganzen Sorgen der Eltern an und versuche sensibel und empathisch zu sein. Aber wenn man sich das wieder und wieder anhört möchte ich am liebsten schreien: "Lasst mich alle in Ruhe!" Aber verstehen kann ich sie schon. Die eigenen Kinder ständig nicht in die Kita bringen dürfen, Auf der Arbeit stress weil man wegen der Kinder oft nicht kommen kann. Ich muss ständdig Kinder nach Hause schicken, aber wenn ich wegen meiner eigenen Kinder zuhause bleibe bekomme ich vielsagen Blicke von der Chefetage ... Ich hasse diese Doppelmoral. Aber jetzt zu was erfreulichem Die Tauntauns sind fertig: Bases noch und Lack. Dann kommen sie aufs Feld. Ein paar Scouts habe ich auch noch bemalt. Zusammen sieht das Imperium dann grade so aus: Ich bin echt zufrieden. Aktuell lege ich ein gutes Tempo hin. Da ist es auch nicht schlimm das ich diese Woche gar nicht mehr gemalt habe. War einfach zu viel Stress mit Arbeit und Familie. Aber dieses Wochenende geht es wieder los. Heute fahre ich @xAureliusx und wie machen einen 40K Tag. Ja, ist nicht mehr mein System aber um ein paar nette Leute zu treffen lass ich mich drauf ein Vielleicht kann ich ja sogar mal was reißen. Ich glaube nicht dran aber versuchen will ich es mal. 50 Macht um viel Rechnerei zu vermeiden und meine Truppe steht bis auf 4 Sevitoren. Die muss ich gleich noch ausbuddeln:
  15. Ich bin aktuell arg angeschlagen. Immer wieder starke Kopfschmerzen und Durchfall ... Ja, das klingt verdächtig nach Corona. Aber bisher ist jeder Test, Schnelltest und PCR, negativ. Also sitze ich Zuhause und ertrage mein Leiden. Etwas gutes hat es aber. Ich musste mich wirklich zwingen aber ich habe gemalt und tada 19 fertige Minis für diesen Monat.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.