Jump to content
TabletopWelt

luferox

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    5.043
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

7.147 Exellent

22 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über luferox

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Armee
    Warhammer: Zwerge, Waldelfen
    Infinity: Nomads
    Mortheim: Zwerge
  • Spielsysteme
    Mortheim

Letzte Besucher des Profils

2.168 Profilaufrufe
  1. [Infinity] JSA - Präfektur Shimane

    Danke dir, kann ich gerne mal machen. Im Grunde aber der Einsatz verschiedener vorher gebastelter Schablonen. Die Kanten der Mattenstücke hätte ich noch eingefärbt, aber der Boden ist mir damit aktuell zu dunkel. Ich probiere es als nächstes mal mit Kork-Papier. Danke sehr, ich hab mir auch schon Häusernachschub bestellt. Ich hab mit den Japanern ein halbes Jahr vor Uprising angefangen. Daher hab ich eben noch Modelle der alten Starterbox. Neben dem alten Oniwaban, ist da auch noch ein alter Keisotsu und der alte Chainrifle Domaru in meiner Truppe. Aber der neue Oniwaban ist schon zusammengebaut und kriegt sicher auch noch Farbe! Und ja, du hast recht. Inzwischen ist da schon ne kleine Truppe zusammen gekommen. Ausbaufähig, aber immerhin schon ein schöner Anfang. Meine Ninjas und Oniwabans werden dich schon davon abhalten Informationen zu sammeln! Probier es ruhig!
  2. [ZWERGE] Khazukan Kazakit-ha

    Yey, Zwerge!
  3. Zappod's Infinity Projekt

    Aktuell sind da noch etwas zu viele offene Flächen. Aber das ist sicher Geschmackssache. Nein, ernsthaft, schöner Start. Da hast du echt noch viel vor dir, aber der Anfang ist gemacht. Was bisher schon da ist, lässt auf jeden Fall auf eine richtig geniale Stadtplatte hoffen. Wirst du auf MicroArts Gebäude setzen, oder hast du einen anderen Hersteller im Sinn?
  4. Welcome to the jungle

    Was ist das für ein Modell? Der Basegestaltung nach muss es Verstärkung für Vanas Truppen sein. Hat sie nicht schon recht viele Sniper? Und viel Spaß mit dem Berg an Zinn, da hast du ja diesen Monat noch einiges an Malarbeit vor dir.
  5. [Infinity] JSA - Präfektur Shimane

    Vielen Dank! Kommentare sind immer motivierend und ich höre auch gern Kritik. Die Bases sind schlicht, stimmt. Und ja, rückblickend wäre weißer Marmor ne gute Idee gewesen. Zwar verbinde ich weißen Marmor nicht gerade mit Japan, aber es hätte farblich sehr gut gepasst. Der große Vorteil der aktuellen Bases, sie gehen super schnell. Jetzt wo du dass mit den Marmor angesprochen hast, möchte ich aber unbedingt mal etwas ausprobieren, aber dazu später mehr. Die TT Combat Sachen müssen unbedingt noch gepimt werden. Sie sind günstig und einfach zusammen zu bauen, aber halt auch wirklich keine Augenweide. Ich möchte da noch ein Geländer drum herum ziehen und an sich auch noch irgendwelche Sci Fi Elemente anbringen. Momentan denen ich an Leuchtstreifen mit japanischen Schriftzeichen und eventuell noch einer Klimaanlage an der Rückseite. Das stimmt, dieses Basethema hat mich echt lange beschäftigt. xD So, was gibt es hier neues? Die vielleicht größte Neuigkeit, ich habe mir eine Airbrush geholt. Vor allem für große Modelle und Gelände, aber mal gucken was man damit so alles anstellen kann. Das erste Versuchsobjekt war dann die Schultüte von meinen Weltraum-vernarrten Sohnemann. Für meinen ersten Versuch mit so einer Pistole bin ich echt positiv überrascht. Da könnte man doch glatt mal ne Weltraumplatte bauen... Der nächste Versuch galt dann eben einem besagter größerer Modelle. Der Daiyokai hat ein rotes Basecoat erhalten und ich habe versucht erste Highlights mit der Airbrush anzubringen. Ersteres ging super gut, Zweiteres eher nicht so. ^^ Zum einen ist die 3,5er Düse dafür nicht so geeignet, zum anderen habe ich die falschen Farben da. Von mangelnder Erfahrung jetzt einmal ganz abgesehen. Aber alleine dieser erste Arbeitsschritt spart mir in Zukunft schon mal gut Zeit. Und nachdem der Dicke in letztem Spiel so gut abgeschnitten hat, hat er sich jetzt auch zeitnah nen Paintjob verdient. Die japanische Minka hat ebenfalls kleinere Fortschritte gemacht. Wie oben schon beschrieben muss sie noch ordentlich gepimpt werden, aber der Anfang ist schon einmal gemacht. Ich freue mich schon auf die fertige Bude. Und dann noch zwei Bilder von meinem Spiel am Freitag gegen Jacky auf einer schönen Haqqislam Platte der Weissblauen Strategen. Meine Truppe hat sich gut geschlagen und ich hab wieder ein bisschen was darüber gelernt wie man Japaner spielt. JSA macht mir echt Spaß, erfordert aber doch ein klein wenig umdenken im Vergleich zu den Corregidor Nomaden. Mal sehen wann ich die mal so richtig gut spielen kann.
  6. [Infinity] JSA - Präfektur Shimane

    Danke dir. Der Spec OP ist fertig und hat bei seinem ersten Einsatz auch gleich eine Fraacta erwischt. So kann es weiter gehen. ^^ Neue Minis in Farbe hab ich zwar nicht, aber ich war mal wieder einkaufen. Greenstuff, Gelände und neue Minis. Sehr schön! Das Greenstuff ist bei dem Daiyokai auch schon ausgiebig zum Einsatz gekommen. Ich weiß das Modell gefällt nicht jedem, ich finde den klobigen Samurai aber ziemlich cool. Aber der Zusammenbau... ich hab ja nun schon einige Modell von Corvus Belli zusammengebaut, aber derart große Lücken musste ich noch nie stopfen. Ich hoffe das war ein einmaliger Ausrutscher. Neben der bereits halb gebastelten Minka Hütte oben, hab ich mir noch weitere Bausätze von TT Combat bestellt. Vier Brücken, zwei Tore und noch ein längliches Gebäude müssen noch gebaut werden. Wenn das alles fertig ist, habe ich zumindest schon mal genug Gelände für ein Recon spiel auf einer 60x90cm Fläche. Bis zum fertigen Spieltisch wird es demnach noch ne Weile dauern, aber es wird langsam.
  7. Paradiso -- Absturz eines unbekannten Raumschiffs in Sektor 24/19 registriert. Wrack scheint ein Schiff der Jäger Klasse der Combined Army zu sein. Beschädigungen weisen auf schwere Kampfhandlungen hin. Zustands des Schiffs lässt vermuten, dass es Überlebende gibt. -- -- T.A.Z. (Taktisches Analyse Zentrum) empfiehlt Entsendung einer Aufklärungseinheit, zur Sicherung des Alien Schiffes, sowie zur Festsetzung bzw. Eliminierung überlebender Ziele. – Erstes Spiel also Japaner gegen Onyx. Für mich ist das eine große Unbekannte, aber zum Glück geht es Vana da wohl nicht anders. ^^ Ich habe mich für eine Liste mit sechs Einheiten bei 120 Punkten entschieden. Dadurch habe ich zwar evtl. weniger Feuerkraft in Form von spezieller Ausrüstung zur Verfügung, aber Unit 9 und Saito Togan sollten reichen um ein paar Punkte zu machen … hoffe ich. 0. Aufstellung Ich konzentriere meine Keisotsus, die Tokusetsu Ärztin, sowie meine Kempeitei auf der rechten Flanke. Alles auf dem Boden liegend, lediglich die Schockrifle Kempeitei liegt auf dem Dach und hat Sicht auf die Mitte. Auf der anderen Seite ist meine Ryuken hinterm Haus, gedeckt durch eine Mine und Saito Togan versteckt sich bei der Reklametafel. Vana stellt ihre Unidrones auf meine rechte Flanke und den Umbra zentral aufs Feld. Demnach stehen bei ihr am Anfang nur vier Modelle auf dem Feld. 1. Runde Onyx Besagter Umbra zieht auch gleich ungesehen nach vorne und möchte den Kempeitei auf dem Dach erledigen. Eine Spitfire Salve später ist die Japanerin dann auch Bewusstlos. Davon ab zieht noch eine Unidrone nach Vorne gibt dem Umbra Feuerschutz. 1. Runde JSA Meine Ryuken späht um die Ecke, legt ihre Submaschine Gun auf den Umbra an und schickt ihn Dank Schock-Munition ins Jenseits. Das gleiche versucht sie dann auch bei der Drohne, wird aber ihrerseits durch einen Plasmaschuss in der ARO ausgeschaltet. Meinem Saito reichen die noch verfügbaren Befehle nicht aus, daher setze ich dann nur noch einen Keisotsu in Supressiv Fire. 2. Runde Onyx Vana versucht über meine linke Flanke zu Punkten und nutzt ihre Befehle um eine Unidrone gegen einen Keisotsu in Stellung zu bringen. Ich schaffe es jedoch erfolgreich zu dodgen und kann dadurch Verluste in dieser Runde vermeiden. 2. Runde JSA Nun kommt doch noch Saito zum Einsatz. Er läuft Richtung linker Unidrone, enttarnt sich und schickt sie mit zwei Nahkampftreffern zum Altmetall. Nun ja fast zumindest, das blöde Ding geht nämlich noch in den Dogged Status und hält Saito damit davon ab sich wieder tarnen zu können. Meinen letzten Befehlt nutze ich dann zur Absicherung meiner rechten Flanke und setze auch den zweiten Keisotsu in Supressive Fire. 3. Runde Onyx Mit nur 2 Befehlen auf dem Feld sind Vanas Möglichkeiten begrenzt. Sie lässt ihren Fraacta im Rücken meines Saitos landen, der sich mit einem erfolgreichen Change Facing zu ihr herumdreht. Blöderweise drehe ich mich so vollständig zu ihr um, dass nun die letzte Unidrone meinen entzückenden Rücken im Visier hat. Saito hat dann aber Glück im Unglück, da Vanas Drohne schlicht an ihm vorbeifeuert. 3. Runde JSA Da ich mit Saito keine zwei AROs provozieren möchte, geht mein mittlerer Keisotsu auf Fraacta Jagd. Das kostet mich zwar mehr Befehle als erhofft, ist dann aber zum Glück erfolgreich. Durch den Erfolg geblendet und gierig auf weitere Punkte, schicke ich Saito nach vorne um noch eine zweite Drohne zu erledigen. Dieses Mal geht der Plan nach hinten los und der Japaner unterliegt in dem Feuerduell. Dadurch endet das Spiel in einem Unentschieden. 4. Fazit Ich habe in dem Spiel wieder viel über meine Einheiten gelernt und mir hat die Partie auch viel Spaß gemacht. Die Ryuken mit ODD und der Schockmunition ist ne Wucht und Saito Togan sowieso. Nur die Kempeitei mit MSV2 und Schockrifle konnte mich noch nicht überzeugen. Aber vielleicht hatte ich sie auch einfach zu offensiv aufgestellt. Ich freue mich schon auf das nächste Spiel 8dann hoffentlich auch mit besseren Fotos, diese sind doch etwas unscharf und dank Blitz überbelichtet).
  8. RABENDÄMMERUNG - Ein Streifzug durch die Systeme

    Die Miniaturen haben schon eine tolle Wirkung! Schöne Details und charaktervolle Gesichter die durch deinen Paintjob gut zur Geltung kommen!
  9. Zappod's Infinity Projekt

    Die Automaten sehen echt toll aus! Solches liebevoll gestaltetes Scatter Terrain wertet einen Spieltisch immer ungemein auf! Weiter so.
  10. [Infinity] JSA - Präfektur Shimane

    Armeeprojekt des Monats geworden und dann nicht mehr liefern, so haben wir das gerne! Danke euch allen für die zahlreichen Stimmen und entschuldigt meine lange Funkstille! Job, Familie, Sport und Sommer hatten bzw. haben mich jetzt doch ganz schön im Griff. Immerhin bin ich heute wieder ein kleines Stück mit meinem Spec Op vorangekommen und hab gestern beim Infinity Stammtisch ordentlich was gelernt (... auf die sehr schmerzhafte Tour xD ). Das ist jetzt mal nur ein Schnappschuss mit dem Handy, aber man erkennt den aktuell Zustand denke ich ganz gut. Das NMM Gold brauch noch weiße Kantenhighlights, silbernes NMM fehlt noch so gut wie überall und halt dann noch Freehands und OSL. Aber die Richtung stimmt und ein Ende ist in Sicht!
  11. Ich nominiere @Rat der Raben's Streifzug durch die Systeme. 1. Abwechslungsreich durch vielfältige Systemauswahlen 2. Kurze Spielberichte die einen Einblick in eben jene Spielsysteme gewähren 3. Schöne Bemalung im ganz eigenen Stil 4. Toller Geländebau (die Bushido Platte die kürzlich fertig geworden ist, ist der Hammer!)
  12. Mir gehts blendend, @JimmyGrill. Auch wenn ich gestern beim Infinity Stammtisch ne böse Niederlage einstecken musste. Ich freue mich auch schon auf Jackys Kampagne. 120 Punkte sind bemalt und warten nur darauf Aliens auseinanderzunehmen.
  13. RABENDÄMMERUNG - Ein Streifzug durch die Systeme

    Schöne Eindrücke, schöne Platte und ein interessantes System. Gerne mehr davon.
  14. Vielen lieben Dank für die vielen Stimmen. Mich hält gerade das Berufsleben ganz schön im Griff, aber es gibt bald wieder Updates, versprochen!
  15. [Infinity] JSA - Präfektur Shimane

    Dankeschön, ich pinsel zur Zeit an meinem Spec Op herum, hatte nur die Kamera verlegt. Ich guck dass ich heute Abend noch Fotos mache, als kleines Update hier im Thread.
×

Important Information