Jump to content
TabletopWelt

Sigur

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.766
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

8.129 Exellent

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Sigur

  • Rang
    Neuer Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Armee
    Imperiale Armee, Orks, Adeptus Sororitas, Dunkelelfen, Imperium, Imperiale Flotte, Haus Orlock
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
    Raumflotte Gothic

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das ist fast so traurig wie diese Facebookgruppe der Leute, die verschlossene und eigeschweißte GW-Packungen sammeln. Realistisch gesehen wird der kerl eh erstmal länger eingeschweißt bleiben, weil ich einfach keine Zeit hab damit was zu machen. Hättet ihr irgendwelche Vorschläge welchem Orden er angehören sollte?
  2. @Midgard: Aber Bescheidenheit ist doch die Kirsche auf dem großen, dicken Eisbecher der Genies! @Mr. V: Allerbesten Dank! Bin ich interessiert an neuen Entwicklungen? Oder einfach nur das selbe Opfer das ich seit 1995 bin? Ihr entscheidet! Aber bitte, behaltet euren Urteilsspruch für euch! So, nun, da man die Puppe hat, was macht man damit?
  3. @Zavor: Ja, da hast du wohl recht. Jetzt sind ja wenn ich recht gesehen habe schonmal zwei historische Threads nominiert! @Garbosch: Historisches Zeug hat halt den stärkeren Fluff. @Nick_Ryder: Hübsche 40k-Themen sind eh auch nett, aber es gibt schon viel davon. Ist halt immer eine Frage der persönlichen Präferenz. Guten Tag. Es gibt nicht viel Neues in direktem Bezug zu meinem TYW-Projekt. Unter anderem weil ich viele andere Dinge zu tun hab. Pendraken haben mir ihre Figurenreihe für den englischen Bürgerkrieg geschickt, damit ich sie für sie bemale. Hier ein WIP-Foto: Ist doch einiges. Kavallerie (inkl. Kommandeure) und Infanterie sind mal fertig, an der Artillerie sitze ich gerade, und danach kommen noch Extras wie Bauern, Zivilisten (DAS sind nette Figuren), usw. Ich dachte, ich wär mit der Pendraken-Range recht gut vertraut, weil ich ja das ganze TYW-Zeug in 10mm mache, und man dabei nicht an Pendrakens ECW-Range vorbeikommt. Aber da ist einiges weitergegangen in den letzten Jahren. Besonders die Kavallerie ist neu aufgestellt worden; ich glaub es gibt mittlerweile garkeine monoposen-Kavallerie bei Pendraken mehr. All die codes vom ECW die ich hier hab sind jeweils 5 unterschiedliche Sculpts; alles sehr hübsch. Tjo, soweit zum Update. Hoffe, sie gefallen vorläufig. Wenn dann erstmal Grünes auf den Bases ist wird's nochmal hübscher.
  4. Sigur

    Wrestling Treff II

    In JEDER anderen Promotion wären Retribution Babyfaces und riesige Kerle, die Corporate America verkörpern, die Heels.
  5. @Erkwin: Sehr schön. @Jaensch: Die haben auch was, und es kam eben später so gut wie nix von ihnen nach! @chris blackwood: Allerbesten Dank. @Dorns.Fist: Danke, danke. @Aun Jan Kauyon: Das ist das 3-Felder-Starren. Das kriegt man einfach, wenn man länger durch Dungeons metzelt. @Lurch: Dankeschön. Im Lichte der unfassbaren Szenen in Ägypten haben sich die Figuren spontan dazu entschlossen, auch ihre nackte, eingeölte, hammerhart definierte, bizeptflexende, nippelige Ehre zu Erweisen.
  6. Sigur

    Wrestling Treff II

    Jupp, das seh ich recht ähnlich. AEW verstehen es unheimlich gut zumindest zum allergrößten Teil einfach geschickter und sympatischer als die WWE zu agieren. Sie bedienen trotzdem alles (Klamauk, Work Rate, Storylines/Feuds, ...) kompetent. Ich behaupte nicht, dass alles besser ist, aber was ich vor allem an AEW schätze ist, dass die Performer eigenständiger agieren dürfen. Was kreativen Input angeht, was den in-ring Stil angeht, Promos, usw. In der WWE wirkt das alles sehr "auf Schiene gebracht" und vereinheitlicht. Das Wrestling ist spektakulär, aber vom Stil her sehr, sehr ähnlich. Der Kommentar ist einfach irritierend in der WWE. Gut, Jim Ross wird viel kritisiert in der AEW, und ich finde 3 Kommentatoren in jeder Form zu viel, ABER das Ganze wirkt lebendig und spontan und allein dadurch mitreißender. Die WWE macht einiges eindrucksvoller (die ganze Präsentation ist natürlich bombastisch, aber der hohe Anspruch an eine glatte Präsentation führt eben genau dazu), der Women's Roster ist beeindruckender bei der WWE, die Musik ist bei der WWE oft besser. Aber AEW Dynamite schau ich gern, beim WWE Main Roster muss ich mich immer erst überwinden. Ich find nicht alles gut, aber doch den überwiegenden Teil. Wie sackratte gesagt hat - es macht einfach Spaß. In Wahrheit isses egal; man hat die einzelnen Produkte so zu nehmen wie sie sind. 90% der Leute schauen eh beides. Dieses ganzes Wednesday Night War Ding ist natürlich nur Marketing und die Ratings (BESONDERS Demographics) interessieren mich unfassbar wenig. Aber eine starke AEW bedeutet auch eine bessere WWE. Die Attitude Era hätte es ohne eine gefährliche WCW auch nicht gegeben. Ohne eine populäre AEW hätten wir glaub ich keinen Fiend in der Form bekommen (und nicht das gigantisch gute Firefly Funhouse Match), und ohne eine aggressivere WWE kein Stadium Stampede Match und ähnliches. Was ich mir sehr wünschen würde wäre, dass RoH dann auch wieder bisschen aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen. Und wenn's dann ein putzmunteres RoH gibt, ein Impact, das schon seit geraumer Zeit eindeutig im Aufwind ist, wenn New Japan, AEW und WWE wieder was mit Publikum machen... das wird dann richtig gut. Dass Ryback bei AEW auftaucht, halt ich für extrem unwahrscheinlich. Besonders nachdem er in den letzten Jahren eher mit seltsamen Wortmeldungen von sich Hören gemacht hat. Und AEW schauen sehr drauf, dass ihre Leuts abseits ihres Charakters wenig Angriffsfläche bieten.
  7. @Divinus-Dante: Ohja, ein Schweinchen eignet sich auch super für sowas. Danke für den Hinweis; ich werd's mir anschauen! @Garbosch: Ich finde das Spiel fürchterlich spannend, denn man sieht so viele Dinge, die man in unseren Figurenskirmishspielchen auch sieht: .) Es ist schon bei 4 Leuten erstaunlich schwierig es hinzukriegen, dass alle von Punkt A aus startend gleichzeitig bei Punkt B ankommen .) Das Verhalten der Waffen ist meiner Meinung nach (ich hab im Leben keinen Schuss Pulver abgefeuert) sehr gut: Es ist echt nicht leicht, ein bewegliches Ziel auf eine größere Distanz zu treffen .) Zehn Millionen interessante Situationen. Also eher drei ("Gruppe sieht gleichgroße gegnerische Gruppe in Häusern sitzen und wollen angreifen", "Gruppe trifft gleichgroße gegnerische Gruppe durch Zufall irgendwo in der Botanik und Chaos bricht aus", "Gruppe sitzt in Verschanzung und muss verhindern, dass gegnerische Gruppen sie rausschmeißen") mit einer million Varianten. .) Wie verhalten sich Leute wenn das Geschieße losgeht, und wie kann man solche Situationen irgendwie beeinflussen, um das gemeinsame Ziel durchzusetzen? Vielleicht überschätze ich das Ganze auch, aber ich bin ziemlich fasziniert davon. Es ist weit weg von einer Simulation oder von irgendwas Echtem, aber irgendwie kommt's mir so vor, als würde die berühmte Friktion und einige andere Dinge ganz gut erahnbar werden. @Landi: Es ist bestimmt keine schlechte Investition. Heho! Ich glaub, das Heroquest-Set ist fertig: Hoffe, die Fotos gefallen euch!
  8. @Garbosch: Besten Dank. Tank brauch ich zum Zombiespielen irgendwann sicherlich. Akulas Spielregeln bauen die recht simpel ein, also wollt ich einen dabeihaben. Zur Sicherheit. Hahn wir immer dann auftauchen, wenn sich die Wolken des Bösen vor den Mond der Liebe und des Friedens zu schieben drohen. Also so ca. Hühner sind gernerell lustig, und man kann sie relativ universell von der Antike bis heute einsetzen, so wie die meisten Nutztiere. Es muss nur ein Kerl oder eine Einheit damit betraut sein, was zu Essen zu finden. Der Hahn bekommt rudimentäre Spielwerte, eine Verhaltenstabelle, oder er rennt einfach in zufällige Richtungen davon, und schon hat man ein kleines Element um Skirmishspiele interessanter zu gestalten. Auch lustig (also meiner Ansicht nach ) : Raum durchsuchen. Ist ein Überlebender drin? Ein Zombie? Nein, ein Huhn! Und es greift an. Oder auch für klassischere Fantasysachen: Zauberer verwandelt Held oder Zielperson in Huhn, Huhn muss eingefangen und beschützt werden. Oder irgendsowas. Vor Jahren hab ich den Hühner-und-Fuchs-Blister von Architects of War gekauft. Hübsch. Endlich konnte ich mal was davon verwerten. @Jeretik: Dankeschön.
  9. @grisu76: Gern, gern. @schusta1328: Danke für's Lesen und Kommentieren! Heho, ich glaub ich hättel evtl. gern eine zweite 6mm-Armee als Gegenspieler für meine Franzosen. Ich schwanke noch stark zwischen Österreichern und Russen. Was meint ihr wäre interessanter (so oder so wär's wohl für 1812 und später)?
  10. Guten Abend! Ich erkläre den Tank und das Hühnchen mal für fertig. Hahn: Eine Schönheit. Keine Frage. Tank: Keine Schönheit. Echt nicht. Aber war auch nicht die Zielsetzung. Am Tisch schaut er groß und pink und bösartig aus. Ich bin trotzdem happy mit dem Kerl; besonders der deutende Zeigefinger und die übergroßen Hände machen mir Spaß. Basis war übrigens dieses Modell hier: Bisschen zurechtgedremelt, rechten Arm komplett ersetzt, den Linken nur bisschen verdreht und die Hand ersetzt. Schultern aufgeblasen, Rücken umgebaut, etc. Schnell und aufwändig, aber fertig isser. Abgesehen davon ist das Heroquest-Set auch so gut wie fertig. Die Totenköpfe, Ratten, Flaschen, etc sind fertig, gerade hab ich die Aufstelldinger für die Türen angemalt (schwarz, unaufregend). Nun muss ich nur noch bisschenwas mit Schutzlack versehen, und dann war's das. Hurra. War das Wochenende schön soweit? Ich hab mit der Nichte mit Wasserfarben gemalt. Ein ziemliches Event. Dominion hab ich auch erstmals seit einer Ewigkeit gespielt. Sehr hübsch. Schwierig, wenn man mit großen Dominion-Experten spielt, aber das war ja schon immer so. Dixit gespielt. Hübsch. Nett. Eh. Grundspielkarten ziehe ich den detailreicheren Erweiterungskarten vor. Und dann noch eine Runde Welcome to the Dungeon. Ein fürchterlich interessantes Ding, aber meiner Meinung nach gibt's so garkeine Anknüpfungspunkt für die Immersion und evtl etwas zu berechenbar. Weiß ich aber nicht. Heute etwas PUBG gespielt mit Freunden, die ich sonst nicht treffen würde. Sehr schön. Die Sache mit den Bots ärgert mich sehr, aber witzig isses totzdem noch, wenn ich's schaffe das auszublenden.
  11. Donkeschön. Der ist eh recht groß. Ich mein er steht auch sehr aufrecht. Von den Krallen bis zum hochgereckten Schnabel 15mm.
  12. Nebenher hab ich begonnen, neue Figuren für den Privatgebrauch zusammenzubasteln. Seid ihr bereit für "Die Abenteuer von Hahn und Tank"?!
  13. @Jeretik: Das kann auch sein! Im Endeffekt werd ich Schädel, Ratten, etc. ankleben, aber erstmal separat malen. Interessant ist, dass ich 2x diese 3-er Flasche bekommen hab. Dachte, die gibt's nur einmal im Set. Allerdings hab ich auch einen Chaoskriegerhelm aus der 6. Edition dazubekommen, also kann's sein, dass die Sammlung nicht ganz vollständig ist, und an andern Orten ein Extra hat. Hauptsorge ist derzeit, dass bei 4 der Ratten der Schwanz abgebrochen und auch nicht beigelegt war; muss ich also aus Green Stuff nachmachen.
  14. Guten Abend. Hier wär der Gargoyle und etwas Mobiliar. Leider hab ich die Kartonstücke nicht dazubekommen, also kann ich die Möbel nur so herzeigen. Das Lustige ist ja, dass die Figuren die ich grad mache einer leicht anderen Version entstammen als die, die ich Anfang des Jahres gemalt habe. Die Basen sind unterschiedlich (beim andern Set hatten sie so eine kleine Stufe an den Rändern), und die Krümmung der Peitsche beim Gargoyle ist bisschen anders bei dem Kollegen hier am Bild als beim Gargoyle des anderen Seits. Zum Vergleich: Weiterer Unterschied: Der Hexer hat bei der späteren(?) Version drei Ringe an den Händen; der Hexer den ich jetzt gemalt hab hat garkeine. Spannend. Unter Anführungszeichen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.