Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zaknitsch

      "The Tower"! - Wir basteln einen Turm!   15.08.2019

      "THE TOWER"   Wir basteln einen Turm! * Material: beliebig * Hintergrund/Ambiente: Fantasy / Sci-Fi / Pulp / Historisch * Maßstab: beliebig      

SisterMaryNapalm

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    712
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.373 Very Good

1 User folgt diesem Benutzer

Über SisterMaryNapalm

  • Rang
    Benutzer

Converted

  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000

Letzte Besucher des Profils

1.449 Profilaufrufe
  1. Ob und wie die Wellen entstehen, werden wir bald sehen. Ich will den Kasten bis Ende August fertig haben. Das Deck passt schon so. Da kommen ja noch Pigmente, Whitewashing und alles drauf. Wäre es heller, dann würde es am Ende zu hell werden - und das sähe dann richtig mistig aus. Und ich erst ...
  2. Und weiter geht's! Nachdem die Fregatte ja jetzt ein gutes Stück fertig ist, können wir uns um das Diorama kümmern. Wir hatten ja - glaube ich - vor einiger Zeit über eine Platte gesprochen. Die sieht jetzt so aus: Aber weil das ja gerne mal kaputt geht, musste ein kleiner Schutz her. Also fix zum Baumarkt! Und mit MDF und Balsa Holz geht es frisch ans Werk! Aber weil ich ja einen Knick in der Optik habe, blieb nach einem Tag trocknen noch ein wenig Freiraum. Für mich ideal, um ein wenig Sand loszuwerden ... Was dann am Ende so aussieht: Als Nächstes brauche ich Toilettenpapier ... unbenutzt.
  3. Die "Animals in War" Malchallenge August 2019

    Schon sehr schöne Sachen, die hier gezeigt werden. Ich hatte leider noch keine Zeit, mich durch alles durchzuarbeiten, und eigentlich wollte ich diesen Monat auch nicht teilnehmen ... aber irgendwie ... kam ich gestern auf eine gute Idee und damit steht nun auch mein Versuch einer Teilnahme. Dabei sein werden ... Ein Pavian Eine Mauer Und ... Öhm ... Rhini? Geht es auch von etwas weiter weg? Eine Kingdom Death Miniatur. Mal gucken, ob was bei rauskommt.
  4. Ja, Nur aktuell nicht, weil ich mit anderen Dingen beschäftigt bin.
  5. Themenliste für die monatlichen Malchallenges

    Wie wäre es mit Vorher - Nachher?
  6. Das ist ja ... schrecklich ... Ich kann das nicht ertragen ... Kehren wir lieber zu den wirklich WICHTIGEN Dramen des Lebens zurück :-D // Am heutigen Nachmittag habe ich mich um sämtliche verbliebenen Decals und Farbaufträge gekümmert. Bis zum Wochenende muss das Ding soweit einsatzbereit sein, damit ich mit der Base beginnen kann. Das heißt also: Die Hecksektion und die Landeplattform wurden fertiggemacht. Nachdem ich die Landeplattform etwas ... nennen wir es mal - versprüht habe, und die Retusche mit der Airbrush und einem komplett neuen Farbauftrag auf dem Landedeck alles noch schlimmer machten - ich hätte beinahe das ganze Heck neu besprühen müssen - habe ich mir ein wenig mit Handarbeit beholfen. Ist nicht die schickste Lösung, aber mit Wash und Streaking Grime sieht das nachher wieder aus. Ach ja - hatte ich eigentlich gesagt, was ich noch so neu gemacht habe? Genau ... Ich frage mich ja immer noch ,warum der Kahn beim Beiboot keine Halteseile hatte. Na ja - habe ich eben selbst welche gemacht. Danach ging es ans Washen und die Basis für das Weathering. Das sieht jetzt so aus: Das muss jetzt erst einmal trocknen. Danach wird nachgearbeitet und dann wird das Schiff ein wenig mehr eingesaut (hihi). Und wenn Rost und co durch sind, dann ... ja, dann kommt die Base dran. Haha. Aber jetzt mal ganz ehrlich: Selbst beim Bemalen sind wir einige Teile abgebrochen (unter anderem der Sea Sparrow Raketenwerfer vorne) Also ich weiß wirklich nicht, was die da für ein Plastik verwendet haben, aber das ist das sprödeste Material, mit dem ich jemals gearbeitet habe.
  7. Es wird später ein paar happy little waves geben.
  8. Das Gelbe? Ja - das ist Maskierband von Tamiya
  9. Tamiya Masking Tape und Vallejo liquid masking tape oder wie sich das nennt. Aber ist ja alles gut. Ich habe es trotzdem hinbekommen :-D
  10. Sorry für die späte Antwort. Die Decals kamen erst sehr viel später. Da ging es um das Deck, sprich also die Aufbauten. Da habe ich Flüssigmaskiermittel von Vallejo verwendet, um Teile des Modells zu maskieren, wo das Maskierband viel zu viel Aufwand für gewesen wäre. Und damit ich fließende Übergänge habe, wurden Maskiermittel und Maskierband zusammen verwendet. Das ergab dann eine so gute Mischung, dass ich Teile des Maskiermittels nicht mehr abbekam, weil sie einfach backen geblieben sind, als ich die Maskierbänder abgezogen habe. Das ließ sich erst mit sehr viel Wasser und einem Pinsel lösen und war eine riesige Sauerei.
  11. Also dem ist nun wirklich koa' Kunst. Mir macht es Spaß - zumindest so lange, bis es in die Hose geht und die Malerei unter das Maskierband läuft. Dann wird's widerlich. Aber so? Alles schikki.
  12. So, das Wochenende ist vorbei, was heißt: Morgen um 05:00 beginnt mal wieder der Ernst des Lebens. Und damit ist auch unsere Fregatte fortgeschritten. Nachdem ich mich über das Wochenende eingeschlossen hatte, kann ich einiges an Fortschritt vorweisen. Bis auf zwei Decals, die ich vergessen habe ... Sind alle Abziehbilder drauf. Natürlich habe ich das super feine, richtig delikate und auch total bescheuert gestaltete Decal für das Helo-Landedeck zerknittert und ruiniert. Macht aber nichts ... als ich vollkommen entnervt nachsah, stellte ich fest, dass es gar nicht mehr aktuell ist. Die neue Plattformmarkierung ist viel einfacher gestaltet und selbst für Dödel wie mich einfach zu konstruieren. Das heißt also: Morgen die restlichen Decals, dann das Weathering, und dann geht es an die Montage von Reling und anderen Kleinteilen. Warum erst danach? Ganz einfach, wenn ich sie vorher installiere, dann kann ich das Wash am Ende nicht mehr ordentlich abnehmen. Außerdem würde mir bei meinem Glück wieder alles kaputt brechen.
  13. Und es geht weiter. Dieses Wochenende versuche ich die Fregatte soweit wie möglich fertigzustellen. Und somit ging es los ... Nachdem ich gestern fast eine Stunde mit reinigen, nachschleifen und kleben beschäftigt war, ging es heute erneut an die Basisbemalung. Die letzte war mir zu dunkel und außerdem echt schmierig aufgetragen. Daher also ein neuer Versuch. Zuerst musste der Rumpf dafür hergerichtet werden: Hoffen wir, dass das kein happy little accident wird. Aber der Altmeister passt ja auf ... also kann es losgehen: Schon kurze Zeit später steht der Krieger auf der Helling und der Boden wird mit einer neuen Farben gestrichen. Während das Set trocknet, kommt das Deck dran - inklusive Aufbauten. Nach einem ausreichenden Mittagessen und einiger Zeit zum Trocknen wurden die Maskierbänder gewechselt und die Aufbauten wie auch der Rumpf in einer neuen Farbe gestrichen. Danach musste ich noch einmal überwaschen, weil einige Maskierbänder sich im Verlauf so mit dem Flüssigmaskiermittel verbunden hatten, dass ich sie kaum noch abbekam. Das war natürlich auch ein Erlebnis, und am Ende landete die Kiste einmal in der Dusche und würde ordentlich abgeschrubbt. Aber es hat sich gelohnt. Time to dry.
  14. Die "Neulich am Fluss"-Malchallenge Juli 2019

    Er sieht ja auch aus wie Mr. T - was also wäre naheliegender?
  15. Niemand hat die Absicht, ein Projekt fertigzustellen!

    Huldigt dem Flow!
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.