Jump to content
TabletopWelt

Ulfgar

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    12.191
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

5.463 Exellent

123 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Ulfgar

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    KoW: Orks, Goblins, Zwerge, Oger

Letzte Besucher des Profils

7.434 Profilaufrufe
  1. Daß kleine Kinder sich für dieses Hobby interessieren, das ist klar. Ich bin ja auch erst durch meine jüngste Tochter dazu gekommen. Und solange das so ist, erfreut Euch daran, so gut Ihr könnt! Aber ich gebe eines zu bedenken, damit Ihr Euch keine Illusionen macht: Es ist und bleibt Euer Hobby, das Hobby der Eltern, oder eines Teiles davon. Irgendwann kommen die Kinder dann in das Alter, wo sie sich weigern, als "Kinder" da zu stehen. Das kann mit 12 sein, oder mit 16. Aber dann wird alles abgelehnt, was die Eltern so machen: Sie wollen alleine in die Ferien fahren, sie interessieren sich für ganz andere Sachen, usw. Sie hören ihre eigene Musik, die Euch nicht unbedingt gefallen wird, sie haben ihre eigenen Freunde (die Euch nicht immer gefallen müssen), und sie wollen ihrer eigenen Wege gehen. Und: Sie machen lieber Dinge mit Gleichaltrigen als mit den Eltern. Sie bilden sich ein, völlig eigene Persönlichkeiten zu sein, die keine Eltern mehr brauchen, außer wenn sie Geld oder sonstige Hilfe brauchen natürlich. Man nennt das "Pubertät". Sie rebellieren regelrecht gegen Euch - sei es offen, sei es fast unmerklich. Sie werden höchstwahrscheinlich auch dieses Hobby ablehnen, denn es ist ja das Hobby der "Alten", nicht ihres. Das heißt es für Euch, tolerant und einfühlsam zu sein, sowas ist völlig normal. Und wenn sie sich dann irgendwann wieder unserem schönen Hobby zuwenden, dann ist das Klasse, aber leider ist das nicht der Regelfall. Also erwartet bitte nicht zu viel von Eurem Nachwuchs, aber freut Euch, solange sie noch klein sind und mitmachen - erzimgt aber nichts, wenn sie damit aufhören. Das klappt sowieso nicht.
  2. So, dieses Projekt hat nun endlich ein richtiges Titelbild, das ich allerdings später wieder austauschen werde, falls ich etwa passenderes habe... Außerdem verbessere und ergänze ich den Text dort laufend.
  3. Der Fähnrich von Eberhardt Eusebius' Fähnlein ist nun fertig bemalt: Und jetzt steht der Scharfschütze mit Radschloßmuskete auf dem Arbeitstisch,,,
  4. "Ach du Heiliger Pilz!" - Ein Aufruf zum Basteln

    Wenn er auf Goblinfüßen wächst?
  5. "Ach du Heiliger Pilz!" - Ein Aufruf zum Basteln

    Bisher keine weiteren Pilze? Schaaade...
  6. Ich habe es gewagt, dieses rheinländisch eingefärbte Wort ins Hochdeutsche zu übersetzen, damit es hier jeder verstehen kann.
  7. Ich nehme für solche Sachen am liebsten Sternzwirn, den ich drum rum wickle und mit verdünntem Weißleim "stabilisiere". Ist dieser ausgehärtet, kann ich mit dem Skalpell die Verknotung abschneiden - sofern ich sie nicht aus irgendwelchen Gründen erhalten möchte.
  8. KoW Vanguard: Skirmish in Mantica

    Ich bevorzuge auch die Bezeichnung "kleine Spiele" oder "kleine Armeen". Auch beim klassischen KoW könnte man verabreden, nur mit Modellen der Kategorie "Hero" und ggf. "Monster" zu spielen, wobei letztere einige Fallstricke bieten...
  9. So, heute habe ich hier nichts gemacht. Heute waren mal wieder die Fische dran, speziell meine klitzekleinen Schneckenbuntbarsche Neolamprologus multifasciatus. Ich habe die Fische wieder auf 8 Tiere aufgestockt, was zuerst einen kleinen "Skirmisher" zur Folge hatte... Auf dem Bild sind aber nur 6 Fische zu sehen, 2 Weibchen haben sich in die Schneckenhäuser verzogen.
  10. KoW Vanguard: Skirmish in Mantica

    Ich wage mal eine Definition, was in meinen Augen ein Skirmish ist, ich habe nämlich nur drei Bedingungen: 1. Alle Einheiten sind genau eine Figur groß. 2. Die Einheitenanzahl im Spiel ist stark begrenzt, meist auf 10 - 20 Figuren. 3. Es gibt keine Kriegsmaschinen, es kann aber diverse Monster geben. Alles andere wie Baseform, Art der Sicht usw. sind spezielle Eigenschaften der Spielmechanik der einzelnen Systeme. Vor Jahren hatte WARHAMMER da mal einen guten Ansatz gemacht: Die "Armee" bestand nur aus Charakterfiguren (Helden, Magier). Ich glaube, das hieß damals "Die zwölf Helden". Vielleicht erinnert sich ja jemand daran? Wenn ich mich recht erinnere, kämpfte da eine Heldenarmee gegen eine "normale" Armee. Leider wurde dieses Konzept damals nicht weiter verfolgt. Jedenfalls wäre 40k nach dieser Definition kein Skirmish, da die Einheiten größer als eine Figur sind.
  11. Ich wollte darauf hinaus: Oft wurden die Kinder als die wahrhaft Schuldigen hingestellt, daß es mit dem Hobby nicht so klappt. Dabei können die Kinder doch nichts dafür. Aber es soll ja sogar Leute geben, die ihre Kinder als "Plagen" bezeichnen und das auch so meinen. - Nun geschnallt? Das Argument mit den Kindern ist doch nur 'ne faule Ausrede an eigenem Unvermögen, so sehe ich das. Kinder sind das beste, was es überhaupt gibt.
  12. Ah ja, die "bösen" Kinder...
  13. KoW Vanguard: Skirmish in Mantica

    Ich sehe ein Skirmish in etwa als Darstellung einer Welt, wie sie in den Heldensagen dargestellt wird. Da treffen nur selten Heerscharen aufeinander, und wenn, dann meist nur irgendwo im Hintergrund. Ich denke dabei z.B. an das Walthari-Lied: Walther von Aquitanien steht im Wasgenwald (=Vogesen) alleine bzw. unterstützt nur von Hildegund den zwölf Franken unter König Gunther und Hagen von Tronje gegenüber, und der Kampf findet in einer Reihe von epischen Zweikämpfen statt. Alle Helden sind namentlich bekannt und werden charakterlich beschrieben. Wenn solch eine Situation mit einfachen Regel einigermaßen gut nachgestellt werden kann, dann ist das Skirmish meiner Meinung nach gut gelungen. Ein anderes Beispiel wäre "Der Kampf im Rosengarten" wo Dietrich von Bern mit HIldebrand und einer kleinen Gefolgschaft gegen den Zwergenkönig Alberich und dessen Gefolgschaft kämpfen, und und und...
  14. [ZWERGE] Khazukan Kazakit-ha

    Ist das da in der Mitte ein verkleideter Goblin? Sieht fast danach aus...
  15. Ich bekomme langsam den Eindruck, daß der durchschnittliche TT-Spieler ein Jammerlappen ist: Zu wenig Platz, zu wenig Figuren, zu wenig Zeit! Interessanterweise jammert niemand über zu wenig Geld...
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.