Jump to content
TabletopWelt

Rumo84

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1.046
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Rumo84

  1. Gefällt mir Sau gut die Dame!!! Richtig dynamische Pose. Dein bestes Modell bisher in meinen Augen
  2. Ich nutze Zbrushcore. Die volle Version kann/will ich mir fürs Hobby nicht leisten.
  3. Hier sind jetzt also die ersten gedruckten Modelle: und einmal in der Einheit:
  4. Ich habe jetzt mal meine ersten Squigs gedruckt und neben die von GW gestellt. Meine sind etwas bulliger, aber sonst passen sie doch ganz gut dazu oder?
  5. So es sind jetzt 10 Squigs geworden. Mit einigen bin ich nicht zufrieden, aber da geh ich später noch mal ran, jetzt will ich drucken Auf dem Bild fehlt noch der letzte, aber das reiche ich mit den gedruckten Modellen nach.
  6. Das stimmt, sieht aber nur auf dem Foto so weiß aus. In Wirklichkeit hat alles einen bläulich grünen Schimmer.
  7. Noch nicht ganz fertig, aber hier ist mal ein erster Eindruck von der bemalten Version der „Pilzgaskanone“. Leider fehlt dem einen Goblin die Nase, ist mir aber so spät aufgefallen, dass ich es mal ignoriert habe. und noch einmal zum Vergleich die Datei:
  8. Danke für das Lob! Ja im Moment kann ich mir das verkaufen der stl Dateien nicht vorstellen. Gerade bin ich aber so angefixt, dass ich irgendwie einen Squig nach dem anderen machen will..
  9. So Zeit für den Trippelpost: Das Teil ist erst mal fertig, auch wenn es noch einiges zu verbessern gäbe. Gedruckt ist er auch schon, ich berichte, sobald es Fortschritte vom Maltisch gibt. Das nächste Projekt habe ich auch schon begonnen. Was man alles schaffen kann, wenn man zwei Tage frei hat und die Kinder nicht…
  10. Aus meinem Armeeprojekt
  11. Momentan arbeite ich mal wieder an einem 3d Modell. Für meine Nachtgoblinarmee fehlen aus meinem AB noch ein paar Einheiten. An einer davon arbeite ich gerade: Eine Pilzgaskanone
  12. Lange hab ich hier nichts mehr gepostet, aber untätig war ich nicht. Ich hab zwar zwischendurch ein paar kreative Ausflüge in Form von Aquarellen gemacht, bin aber zwischen drin auch immer mal wieder zum Minismalen gekommen. Ergebnis der letzten Wochen ist nun meine Einheit „Nachgoblin-Moschaz“ mit Hellebarden und „gemopster Stump‘nrüstung“. Die Modelle sind noch traditionell modelliert und mit GW Teilen gekittbashed. Da hatte ich noch nichts mit 3d Drucken und 3d-modellieren zu tun. Mir selbst waren die Minis auch zwischenzeitlich zu globig und am Rechner hätte ich bestimmt (mit sehr viel Zeit und Aufwand) was besseres hinbekommen. Auf der anderen Seite hatte ich schon viel Zeit in die Einheit investiert und wollte sie dann auch mal bemalen und spielen, wenn sie hier schon rumsteht. Das Konzept war, die Einheit komplett als Diarama zu konzipieren, jedes Modell hat mehr oder weniger einen genauen Platz. Die Säule, die Kerzen, Squigs usw. sollen das starre Schema einer Einheit aufbrechen und chaotischer wirken lassen (eben passend zu goblins). Darin gibt es ein kleines Minidiorama, in dem sich der mitgeführte Squig losreißt und das erste Glied in Unruhe bringt. Typisch für Goblins sind eben auch die Moschaz nicht disziplinierter oder tapferer, sondern konnten sich einfach nur die beste Ausrüstung schnappen, weil sie dreister, schneller, fieser waren. Aber Disziplin ist eben fehl am Platz. Das Diorama soll natürlich eine ihrer Höhlen darstellen, die sie von den alten zwergischen Bewohnern erobert haben und über die Zeit sind Tropfsteine und Pilze über die ehrwürdigen Hallen, Böden und Säulen gewachsen. Lange Rede kurzer Sinn, hier ist die Bande (bessere Bilder folgen irgendwann, wenn ich Zeit finde, mit der Kamera alles abzulichten):
  13. Mal eine Frage in die Runde: Ein Freund sucht für ein Projekt den Flufftext aus dem deutschen Mortheim Regelbuch. Ich hab das Buch selbst und konnte es einscannen, aber er sucht den Text digital. Wenn jemand helfen kann, würde ich mich freuen!
  14. Hier noch mal Bilder von der nicht grundierten Variante: und hier noch mal von dem Goblin bemalt:
  15. Vielen Dank erst mal für das Lob! Nein das körnige kommt von der Grundierung. Ich hab noch eine ungrundierte Version, die kann ich bei Gelegenheit mal ablichten. Ich drucke mit einem Photon Mono.
  16. Die Dateien will ich nicht veröffentlichen, die wechseln zu schnell die Hände und schnell bietet jemand meine Modelle bei eBay oder Etsy an. Wer aber Modelle gedruckt kaufen möchte, möge sich bei mir melden
  17. Deine Nachtgoblins sehen super aus! Die Farben stehen ihnen erstaunlich gut und dein paintjob ist klasse! Tolle Idee mit dem Tron, mehr davon !
  18. Meine neuesten Modelle sind dann wieder zu meinem Nachtgoblin Armeebuch: Squigstreitwagen Gedruckt und grundiert: Pilzzüchta (ein Charaktermodell)
  19. Begonnen habe ich mit Dryaden und Baummenschen zu verschiedenen Baumaspekten sowie erste eigene Einheiten (Dryadenkavallerie und Schrein). Bilder reiche ich nach
  20. Da ich seit einiger Zeit an 3D Modellen arbeite, freue ich mich natürlich über die neue Rubrik und möchte hier meine Fortschritte dokumentieren, die dann gebündelt zum Thema 3D Modellierung und 3D Druck gesammelt werden und nicht im Armeeprojekt untergehen. Begonnen hat alles damit, dass ich meine eigenen Armeebücher zu Warhammer Fantasy begonnen habe zu schreiben, da das in meiner Spielergruppe ein Trend geworden ist. Dann entwickelt man natürlich neben den Regeln auch neue Einheiten und möchte die dann zum Leben erwecken. Die Technik aus Zbrush (in meinem Fall noch die Core Version aus Kostengründen) und 3d Drucker machen das dann heute möglich.
  21. Gefällt mir richtig richtig gut deine Truppe!!! Welches Cracking Medium hast du für die base verwendet?
  22. Um auch hier wieder mal meinen Fortschritt zu dokumentieren: Im Moment arbeite ich parallel an meinem Sommerprojekt, da gibt es diesen Monat Birkendryaden, ein noch unfertiges Überraschungsmonster und eine weitere Mini, die ich noch nicht angefangen habe. Nebenbei arbeite ich an zwei Modellierungsprojekten, einem Standartenträger für die Waldschrate (leider habe ich gerade kein Bild zur Hand) und einem Squig-Streitwagen für meine Nachtgoblin Armee.
  23. Hiermit erlaube ich die Verwendung der Bilder aus meinem "Sommer-Projekt" auf der Facebook-Seite und dem Twitter-Account der Tabletopwelt.
  24. Soooo…. Lange ist es her, aber ich war in der Zwischenzeit nicht untätig. Ich habe eine weitere Variante von Dryaden modelliert und die ersten Minis davon gedruckt und bemalt: Die Birkendryaden haben die Sonderregel Überfall, wobei sie in jedem Wald auf dem Spielfeld auftauchen können. Zusätzlich haben sie eine Schussattacke, dafür aber weniger Nahkampfpower gegenüber den anderen Dryadenarten (Eichen, Bannwaldbuchen, Weiden). Hier ist auch noch mal ein kurzer Zwischenstand: Die Bilder sind nicht berauschend, aber mehr geht im Moment leider nicht. Als nächstes will ich noch meinen Champion und „Standartenträger“ für die Waldschrate fertig machen und dann kommt noch eine neue Einheit als Umlenker dazu. Welche meiner Dryaden gefallen euch besser? Weiden oder Birken?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.