Jump to content
TabletopWelt

Donnie Darko

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    678
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

15 Fair

5 User folgen diesem Benutzer

Über Donnie Darko

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Armee
    Imperiale Armee | Eldar | Dark Angels
  • Spielsysteme
    Warhammer 40.000
  1. Leider nichts Neues - sondern Hobbyaufgabe. Hier der Link zum Marktplatz... vielleicht kann ich ja einen meiner Abonnenten zum Kauf meiner Jungs motivieren http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/144273-biete-gro%C3%9Fe-imperiale-armee-komplett-einheitlich-und-sehr-gut-bemalt/
  2. Hier wird sich nichts mehr tun, ich biete meine Eldar auf dem Marktplatz zum Verkauf an: http://www.tabletopwelt.de/index.php?/topic/144225-biete-gro%C3%9Fe-eldar-armee-turniertauglich-diverses/
  3. Erstmal muss ich mich davon eindeutig distanzieren - geht so natürlich gar nicht. Phil ist eigentlich ein "externer" und nicht Teil des Teams, umso ärgerlicher, dass das auf uns dann zurückfällt. Aber zu laut darf ich da auch nicht schreien, schließlich haben wir ja von der Regelficker-Sorte auch einen im Team... Aber überrascht mich ebenfalls, weil ich ihn so wie Tim als entspannten Kollegen kenne. Ansonsten danke mal wieder für den Bericht
  4. Sieht echt super aus Der Ausguck ist toll, könnte allerdings transport-technisch Probleme bereiten... hast du den vielleicht gesteckt oder magnetisiert?
  5. Ist korrekt so. Ein Modell auf der Plattform reicht für die gesamte Einheit.
  6. Vielen Dank für die Berichte mal wieder Liste ist gewohnt stark, nur schnall ich den Sinn der teuren Droiden in der Liste nicht mehr. Deren Aufgabengebiet decken die Ritter eigentlich schon solide ab. Den 5. Serpent also entweder in den Std-Slot auf Kosten von einmal Bikes schieben, dann könnten theoretisch auch die Spinnen drin bleiben, oder aber mit Feuerdrachen voll machen. Dann wäre nämlich noch ein Mantel für den Propheten drin
  7. Bin da ganz bei Jannek. Hab mit meinen Eldar nun auch zwei Spiele gegen Tyras hinter mir und finde es ziemlich haarig für die Gegenseite. Dabei spiele ich keine Ritter, sondern ein Serpent-MSU-Konzept mit massig Warpspinnen und Kampfläufern. Das ist so viel Kleinbeschuss, dass ich massig Grunding Tests erzwinge. Zwei Flieger pro Runde sind kein Problem und wenn dann doch mal einer durchkommt, zerreißt der mir halt mal einen Serpent, was solls. Kann man sich im Übrigen auch nur mit den Harpyien leisten und nicht mit den Mamas, die sind zu kostbar dafür. Ich hab mich in die neuen Add Ons noch nicht eingelesen, aber dem Hörensagen nach scheint der Weg wohl durchaus über diese zu gehen. 5x5 agressiv infiltrierende Genestealer beschäftigen auch einen Eldar eine Runde lang, und das für schlanke 350 Punkte. Das ist erkaufte Zeit, die der Rest der Armee dringend braucht. Vielleicht mit massig Addrenalin-Hormas, die ab Runde 2 rumstressen und für die der Serpent-Beschuss fast schon eher verschenkt ist. Ich weiß es nicht, bin kein Tyraspieler... aber nur auf Big Bugs zu gehen reicht nicht aus, da bin ich mir sicher. Dafür sind da am Ende trotz der Punktereduktion zu wenig Lebenspunkte vorhanden für die Kadenz an S7 und Rending, die ein Eldar auf den Tisch stellen kann. Ist für mich gefühlt eher eine Kombination aus viel schnellem Kleinscheiß, der trotzdem gefährlich ist und Feuer zieht, und ein paar Dicken.
  8. Ist halt auch immer die Frage, in welchem Umfeld man spielt, aber auf Turnierebene sieht man Imperiale grundsätzlich kaum noch, ergo stellt auch die Vendetta nicht so das Problem dar. Ganz abgesehen davon, dass man als Eldar ohnehin gut gegen Imps aussieht. Gleiches gilt für den Drachen, der mit Erscheinen der Tau von der Bildfläche verschwunden ist. Stormraven... naja. Gibt ebenfalls Schlimmeres. Worum man sich wirklich Gedanken machen muss, sind Necrons mit Sicheln, was aber auch daran liegt, dass man als Necron auch abseits davon Einheiten aufstellen kann, die ultimativ nervig für Eldar sind (Quantenschilde...). Die Sicheln selbst haben aber auch nur AV11, wodurch in jedem Fall die Flak besser ist (ist sie eigentlich immer, mit Ausnahme einiger weniger Konstellationen, z.B. Coteaz in ner Affengang). Den Avatar da auch noch ranzustellen, finde ich auch Käse. Die Gardisten drumherum dürfen sich dann nicht mal mehr hinschmeißen hinter der Aegis, furchtlos zu sein ist da nämlich nicht so prickelnd. Grundsätzlich: Als Eldar ne Aegis & Flak einzukaufen, ist irgendwie so, als beraubt man sich seiner eigenen Vorteile. Battlefocus, Sprinten, Shurikensturm... alles irgendwie obsolet. Von verweigerter Flanke etc. ganz zu schweigen. Dann lieber zwei Propheten einkaufen und sich ordentlich Synchro herbeihexen, wenns gegen viele Flieger geht. Ansonsten wird die Flieger-Diskussion auch immer viel heißer gekocht, als gegessen wird. 2-3 kann man je nach Inhalt auch gerne mal ignorieren oder ausmanövrieren.
  9. Um mich wieder ein bisschen für Imperiale anzufixen, hab ich als Motivationsschub mal wieder eine kleine Stellprobe gemacht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte: Ich will Eure imperialen Paraden natürlich auch sehen!
  10. Geil, wir kriegen ja doch scheinbar einige Generäle zusammen. Wird bei mir aber bis zum Release dauern, bis es was Neues gibt...
  11. Hab ich mich auch gefragt... etwa der hier? Sieht in jedem Fall sehr genial aus
  12. Jaja, deswegen schrieb ich ja "Grundstock" Da sind ja für gängige Größen noch ein paar Punkte frei, um noch ein bisschen was aufzufüllen. Grundsätzlich wollte ich erstmal schauen, was auch ohne Allies noch geht. Aber da hast du natürlich recht und ich sehe Dark Angels auch grundsätzlich in Allianzen stärker, auch gerade mit Vanillas. Wobei man dann wieder die Frage stellen muss: Wenn ich schon Vanilla-Elemente reinnehme, wozu brauche ich dann noch Dark Angels? Im Endeffekt bringen White Scars die besseren Bikes mit und meine Infanterie-Abwehr in Form von Banner-Bikes kann ich auch durch 2-3 Salvenkanonen bedienen. Wenn man rein nach Spielstärke geht, gibt es für mich aktuell keinen Grund, sich für den Ravenwing und gegen White Scars zu entscheiden. Dass Schwarz natürlich viel cooler ist als Weiß, sei mal außenvorgelassen Karl, du als Turnierspieler weißt genauso gut wie ich, dass auch eine starke Armee alleine noch nicht garantiert, vorne mitzuspielen Ohne Frage spielen gerade Tau-Listen auch viel von alleine und boosten das Abschneiden eines Spielers in jedem Fall. Aber auch nicht zwingend so sehr, dass er gleich vorne mitspielt. Ein "schwacher" Spieler mit einer guten Tauliste an der Hand katapultiert sich vermutlich ins Mittelfeld vor. Ergo kann man immer auf Tau treffen, da es aber natürlich eine der Top-Armeen ist, entscheiden sich auch viele der Top-Spieler für so eine Armee, weil sie eben um die Plätze mitspielen wollen. Daher trifft man in oberen Regionen noch öfter auf solche Armeen und Listen, aber rechnen muss man in allen Tabellenregionen damit. Das ist halt ohnehin die Frage: Wenn ich so ambitioniert bin, dass ich ums Treppchen mitspielen will, schließen sich dann nicht z.B. reine Dark Angels ohnehin aus? Denn würde die Armee grundsätzlich so aufgebaut werden können, dass sie mit allem Gängigen fertig wird, würde sie ja selbst zu den Top-Völkern gezählt werden. Da dies nicht der Fall ist, wird sie an gewissen Stellen logischerweise kranken. Um mal von mir persönlich zu erzählen: Aktuell spiele ich Eldar auf Turnieren, weil sie unglaublich viel Spaß machen und ich auch vor Release schon Eldar hatte. Und natürlich ist die Armee auch verdammt spielstark und ermöglicht es mir aktuell, auf mittelgroßen Turnieren ums Treppchen mitzuspielen. Das ist ohne Frage ein großer Anreiz. Im Herzen bin ich aber noch eher ein Imperialer. Wenn ich mich nun entscheide, meine Imps auf Turniere auszuführen, dann gehe ich da zwangsläufig mit anderen Ambitionen ran. Da reichts dann bei einem 50-Mann-Turnier "nur" noch für Platz 10-15, an nem guten Tag ganz vielleicht sogar für die Top 10. Für so Ausnahmespieler wie die 40Kings oder Amasec, der seine Imperialen seit hundert Jahren auf Turniere ausführt, ist da eventuell mehr drin, aber sonst muss man da einfach nüchtern festhalten: Das Eldar-Matchup ist doch zu unglücklich, als dass man da mit Imps viel mehr reißen kann. Im besten Fall kann man da wohl irgendwie ein Unentschieden rausholen, aber auch dann ist man ganz oben weg vom Fenster. Ähnlich verhält es sich mit Dark Angels zur Zeit, denke ich. Der Codex ist einfach nicht stark genug, um Turniere zu gewinnen und das kann auch nicht der Anspruch sein. Aber Platz 10/50 sollte vielleicht trotzdem im Rahmen des Möglichen liegen, auch ohne Paarungsglück. Dazu muss man den Big3 nicht reihenweise die Gesichter eintreten, sondern lediglich dagegen halbwegs bestehen können, ohne eins der Matches schon von vornherein gedanklich abhaken zu müssen.
  13. Schade, viele Danke-Klicks, aber nur ein Beitrag Man muss ja keinen riesigen Fundus an Erfahrungen aufweisen können, den hab ich nämlich auch nicht. Aber man kann ja erstmal Ideen sammeln, so abgedreht sie auch sind Danke für deinen Kommentar Ich denke auch, dass ebendiese Einheiten durchaus was reißen können. Leider haben die immer so ein dickes rotes Fadenkreuz auf der Stirn und stehen in der Prioritätenliste des Gegners ganz oben... vor allem, wenn da noch das Banner drin ist. Und wie du ja auch selbst richtigerweise festgehalten hast, halten die nicht viel aus. Hier läge es natürlich nahe, sich einen Vanilla-Ordensmeister zum tanken reinzualliieren, aber ohne Allies... schwierig, schwierig. Finde ich sehr gut. Bin auch nach wie vor recht angetan von TSL´s ETC-Liste, der sich zu drei Dakka-Crusadern noch ne 2er-Schwadron Exekutoren der Imperialen Armee reinalliiert hat zur Komplettierung der 14er-Wand. Da ergeben sich nette Kombinationen mit den Crusadern, die Einheiten durch Tankshocks zusammenschieben für die Plasmakanonen und selbst nicht davon beschädigt werden können. Und leitenden Geist gibts natürlich obendrauf. Um mal bei rein Dark Angels zu bleiben, könnte ich mir hier auch vorstellen, die oben angeschnittene Idee aus Devastoren in einer Bastion aufzugreifen und nochmal Panzerung 14 vor die Nase zu setzen. Den nötigen U-Slot macht man dann frei, indem man den sonst ohnehin nichtszutuenden Kommandotrupp gleich durch einen DW-Kommandotrupp ersetzt, wodurch dieser dann in die Rolle des NK-Konters schlüpft. Da dann der obligatorische Kraftfeld-Techmarine rein, weil der Scriptor zusammen mit den Devastoren in der Bastion hockt. Daraus könnte sich dann evtl. folgender Grundstock ergeben?:
  14. So denn, liebe Mitstreiter im Dienste der ersten Legion… Das Jahr ist nun rum und der neue Codex somit ebenfalls fast ein Jahr alt. Da kann man ruhig mal ein kleines Review machen, denn seit sich GW dazu entschlossen hat, Releases am Fließband rauszuhauen, dreht sich die Warhammerwelt mit einer zuvor ungekannten Geschwindigkeit und so hat sich auch für die Legion der Sühne einiges getan. Wo stehen die Dark Angels nun im Völkervergleich? Zum Ende der fünften Edition hatte GW nochmal zwei Hammer-Releases herausgebracht. Zum einen Grey Knights, die Ende der Edition das Maß aller Dinge waren, zum Anderen Necrons, deren volles Potential sich allerdings erst in der neuen Edition völlig entfalten sollte. So führte es nun dazu, dass diese beiden Völker die dominierenden zu Beginn der sechsten Edition sein sollten, was sich immerhin bis zum Tau-Release ein Dreivierteljahr gehalten hat. Es schien, als habe GW aus diesen beiden „Fauxpas†œ (Plural?) der Grey Knights und Necrons gelernt und so hatte es den Eindruck, dass die Releases der sechsten Edition im Power-Level ein bisschen auf die Bremse treten: Der CSM-Dex kann ohne weiteres als schlecht betrachtet werden, weil zwischen den Einheiten ein unglaubliches Leistungsgefälle vorherrschte. Auch beim Drachen hat es bis zu einem FAQ gedauert, das es ihm plötzlich erlaubte, in alle Richtungen Feuer zu spucken. Mit einmal war er aber DIE ultimative Einheit des ganzen Spiels. Auch den Codex Chaosdämonen hat man zunächst unterschätzt bzw wurde durch den Zufallsfaktor abgeschreckt. Und dann waren da noch unsere Dark Angels. Scheinbar mit diesen beiden anderen Releases in Sachen Spielstärke auf einem Level, letztlich hat man uns da aber doch abgehängt. Recht schnell hat sich herauskristallisiert, dass der Ravenwing DAS Turnierformat werden würde, spätestens nach der Klarstellung zum Bolterbanner. In der Form auch sehr konsequent, ohne Greenwing-Elemente, maximal den Kommandotrupp ohne Bikes. Aber auch nur, um das Bolterbanner zu bekommen, und auch nur deshalb in dieser Form, weil das Banner im Crusader, der ebenfalls davon profitiert und die Banner-Reichweite vergrößert, noch ein bisschen besser geschützt ist. Dazu gab es auch ein paar Spielereien wie den Darkshroud, mit dem man sich bessere Decker verschaffen konnte. Heraus kam eine wirklich verheerende Kadenz an Bolterbeschuss, ergo vier Schuss synchro pro Bike auf 24†œ †“ also ab Runde eins. Der Deathwing hatte es von Beginn an schwer und war nie wirklich auf der Turnierbildfläche zu sehen. Das lag sicher auch an den seinerzeit dominierenden Völkern Necrons und Grey Knights. Gegen die Necron-Fliegerstaffel hatte man schon kaum Antworten parat, viel schlimmer waren aber Grey Knights, die mit Warpbeben und Coteaz´ Sonderregel („Ich habe dich erwartet†œ) †“ bevorzugt auch in Plasmaservitoren gespielt - am allerliebsten schockenden Einheiten den Tag versauen. Und dann war da ja noch der Drache, der ab ca. März plötzlich dann da war. In rauen Mengen und schon in einfacher Ausführung kann dieser gegen einen Ravenwing das Spiel entscheiden. Lief der Ravenwing gerade erst an, gab es schon den ersten Dämpfer. Und dann kamen Tau. Und hoben das Powerlevel auf eine zuvor ungekannte Stufe. Und die gesamte Community war erstmal ziemlich ratlos, was man gegen die Jungs so macht. Für den Deathwing war hier allerspätestens Schluss, wenn Riptides im Abfangen so ne S8 DS2 5†œ Schablone auf frisch geschockte Termis legen. Mein erstes Spiel gegen Tau hab ich witzigerweise mit dem Deathwing gespielt, dabei war mir der Ausgang durchaus vorher bewusst und ich wollte einfach mal wissen, wie viele Runden ich wohl schaffe (es waren drei, falls es jemanden interessiert…). Aber auch der Ravenwing bekam massiv Probleme, stellten Tau doch nun mit einmal eine Kadenz an S7 auf den Tisch, der egal ist, ob der Knecht auf dem Bike einen höheren Widerstand hat als der zu Fuß und sich auch einen Dreck um den Decker scherten, denn bei dieser Masse an Wunden liegen auch schon genug Einser und Zweier beim Rüstungswurf. Mit einem beginnenden Ravenwing war noch was drin, mit beginnenden Tau konnte man gleich wieder einpacken. Einen Vorteil gab es immerhin: Tau-Builds konnten allein im Abfangen in jedem Fall einen Drachen, evtl sogar zwei vom Himmel holen. Das führte dann dazu, dass der Drache wieder genauso schnell von der Bildfläche verschwand wie er gekommen war. In Folge der Tau-Übermacht hat man dann witzigerweise entdeckt, dass der Dämonen-Dex ja doch nicht so scheiße ist, sondern ganz solide mit Tau fertig werden kann. Gegen einen Flying Circus sehe ich den Ravenwing eigentlich auch ganz ordentlich aufgestellt, weil man auch gegen W5 mit Boltern ganz gut Schaden macht und vor allem massiv Absturztests provoziert. Gegen den Screamerstar siehts schon schlechter aus, aber immerhin kann man da ganz gut den Rest der Armee ausdünnen. Auch gegen Bestienlastige Konzepte sehe ich den Ravenwing mit ordentlicher S4-Kadenz gut aufgestellt. Dann kamen Eldar und konnten eine ähnliche Feuerkraft auffahren und den Tau sogar Paroli bieten. „Leider†œ für die Jungs in Schwarz wieder in einem Stärke-Bereich, der W5 relativ egal ist. Wirklich übel ist aber, dass die Entwicklung zu infanterielastigeren Listen im Zuge der sechsten Edition, die dem Bolter-Beschuss des Ravenwing entgegenkommt, mit einem Mal ausgehebelt wird durch den Umstand, dass Eldar konträr zu dieser Entwicklung auf einmal in Autos rumfahren. Wie knackt man Serpents? Eine Frage, an der sich jede konkurrenzfähige Liste messen lassen muss und mit Bolterbeschuss wird das nunmal nichts. Das führt dann dazu, dass die Multimelter-Trikes fix aus dem Weg geräumt werden und die Bikes dann ran müssen. Was man gegen Ritter macht, die man mit Boltern nicht mal verwunden kann, steht ebenfalls in den Sternen. Die springen einfach in die Bike-Trupps, die zufällig auch so groß sind, dass man die angekratzt auch recht entspannt in zwei Nahkampfrunden abservieren kann und dann geht†™s fix weiter zum nächsten Trupp. Man will von den Rittern weg bleiben, muss aber an die Serpents ran. Ultimativ bescheiden, eine Serpent-Ritter-Kombo ist so mit das Schlimmste, was einem Ravenwing passieren kann. Aber auch Knochenweiß hat wenig zu lachen. Kriegt man Ritter wie Serpents im Nahkampf durchaus auf, muss man dort aber auch erstmal hinkommen. Eine Armee, die sich durchgehend 12†œ in ihrer Bewegungsphase fortbewegt, rennt einfach davon. Nicht zu vergessen der Inhalt, denn was Shurikensturm oder auch Warpspinnen auf kurzer Distanz an Schaden machen, insbesondere auch an rüstungsbrechenden Wunden, wird nach wie vor unterschätzt. Ganz abgesehen davon, dass der (ohnehin bescheiden ausfallende) Erstschlag des Deathwing bei Serpentschilden so ziemlich für die Katz ist. Dann war es Zeit für neue Vanillas und die codextreue Bike-Version in Weiß war dann auf einmal der beliebtere Ravenwing. Billigere Bikes, Scouten und Zurückfallen waren auch mit dabei… läuft. Vor allem aber hatte man mit den Gravwaffen ne ordentliche Antwort auf Serpents, Ritter und Tau im Allgemeinen an der Hand. Aktuell scheinen Vanillas wieder rückläufig zu werden, deren Entwicklung muss man mal noch abwarten. Mit dem Codex Inquisition kann es aber nun zum Einbruch der White Scars kommen, wenn bald jeder Hans und Franz seinen Inquisitor mit Servoschädeln mitführt und das Scouten verbietet und das wäre natürlich dann auch der endgültige Tod des Ravenwing. Den Deathwing sehe ich selbst in Kombo mit der Inquisition als Nutznießer, was das Konzept alleine aber noch lange nicht turniertauglich macht. Sollten sich Bike-Listen halten, was ich nicht denke, könnte es auch wieder zu einem Revival des Drachen kommen, zumal Taulisten schon lange nicht mehr darauf ausgelegt sind, sich derer zu entledigen. Es hat sich vieles getan im letzten Jahr und ich persönlich komme zu dem Fazit, dass die Legion der Sühne schon der große Verlierer ist. Der Codex ist in Sachen Spielstärke der schlechteste seit der sechsten Edition und gegen zwei der drei großen Völker sieht man echt bescheiden aus. ________________________________________ Wo kann die Reise hingehen, abseits von Alliierten? Die großen Fragen sind halt: Was mache ich gegen 2+ Tau? Was mache ich gegen Phantomritter? Was mache ich gegen Serpents? Mal ein paar Auswahlen, die ich vorne sehe: 1.) Predatoren. Mit 13er Front nach wie vor ne harte Nuss für Eldar und Tau. Mit den Laserkanonen hat man auch ne gute Antwort auf die oben erwähnten Einheiten. 2.) Typhoon-Speeder mit Multimelter, allerdings nicht in der Schwadron. 85 Punkte sind viel und Serpents nehmen die auch recht entspannt raus. Gegen Ritter aber durchaus ne Ansage und Serpents sind gezwungen, sich zuerst dieser zu entledigen, weil die Multimelter gegen heruntergelassene Schilde immer eine Bedrohung sind. Das verschafft zumindest den Bikes etwas Luft. Gegen Krisis immer gut, gegen Broadsides kann man auch gerne Schablonen legen. Der Grundgedanke dahinter ist, dass die Top-Völker oft nur ne Hand voll Einheiten haben, die Schaden machen. Einmal Broadsides auf einen 85 Punkte Speeder zu ballern, sind ein tendenziell schwacher Deal für Tau. 3.) Vielleicht kann man auch mal wieder über Devastoren nachdenken? Mit Laserkanonen und Scriptor? Leider sind die ja immer sehr labil und auch die Aegis ist in Zeiten von Serpentschilden mäßig gut, aber mit ner Bastion könnte da was gehen. Das wären so meine Überlegungen. Natürlich ist das alles auch erstmal in Hinblick aufs Turniermeta zu sehen, aber starke Völker finden immer Zuspruch, auch auf freundschaftlicher Ebene. Auch dort werden Tau, Eldar oder Dämonen verstärkt vertreten sein. Was meint ihr? Wo seht ihr die erste Legion aktuell so? Was sind die Einheiten, die es zur Zeit reißen?
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.