Jump to content
TabletopWelt

bucks

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    3.468
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von bucks

  1. Im TTC Gernsheim wird noch die 8. Edition gespielt, wenn das noch von der Reichweite passt. Webseite Facebook
  2. Das NMM sieht doch super aus, mMn die Richtige Entscheidung ;). Grade die die runden Formen und dazu noch in der Schräglage können sehr schwierig und anspruchsvoll sein, hast du aber super umgesetzt. Bin gespannt wies weiter geht :).
  3. bucks

    Schwestern des Zwilicht

  4. Der Gorgor ist wirklich klasse geworden. Die Farbpalette und das Setting gefällt mir sehr gut, Wie du in sieben Stunden trotzdem solche Details bei einem derart großen Modell hinbekommst ist mir ein Rätsel. Wie verhalten sich die Contrast Farben mit der Airbrush im Vergleich zu den normalen Farben? Welcher Effekt wird dadurch erzieht? Da ich ein sehr, sehr langsamer Maler bin und in 7 Stunden, wenn ich mich ran halte ein Speerträger fertig malen könnte würden mich alle drei Punkte interessieren :>.
  5. bucks

    Tiermenschen

  6. Bei den Kantenhighlights am Kettenhemd kann man schon mit "Bürsten" arbeiten, allerdings kommt es da stark darauf an wie man es macht. Wenn man es mit den normalen Bürstpinsel machen will, also einem großen und eher groben musst man eine entsprechend sehr hellere Farbe wählen und wirklich sehr trocken bürsten, also so lange am Tuch abstreifen bis da eigentlich nichts mehr passiert. An den Kanten der Figur wird trotzdem was hängen bleiben. Da muss man sich ein bisschen ran tasten, evtl. auch erstmal wo anders ausprobieren ;). Die andere Möglichkeit wäre, es mit einem normalen Pinsel zu machen. Farbe mit dem Pinsel aufnehmen und wie mit dem Bürstpinsel an einem Tuch abstreifen und dann sehr flach am Kettenhemd, mit der Pinselspitze in dem Fall nach unten leicht über die Kanten gehen. Sollte nicht der beste Pinsel sein, da der dadurch ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen wird.
  7. Ah, ich hab da was verwechselt. Die bedrängte Einheit bekommt keinen Bonus auf das Kampfergebnis für die Ränge, bleibt aber standhaft. Doch schon zu lange her mit dem Spielen. Genau deswegen war aber auch das Stellungsspiel so wichtig. Wenn der Gegner eine rießen Einheit hatte musste man die umgehen, umlenken, komplett aus dem Spiel rausnehmen oder mit mehreren Einheit gleichzeitig angreifen, damit eben der Output da ist und man, z.B. das Standhaft über die Glieder mit der Einheit in der Flanke leicht brechen kann. Meine größten Probleme mit der 8. Edition ist eben diese Regel und die komplette Magiephase. Angefangen von der Zufälligkeit, die eine magiebasierende Armee einfach mal in einer Phase verlieren lassen kann oder so extrem ausschlägt, dass man in einer Phase das Spiel gewinnt und das alle nur aus Glück. Als Zwergenspieler natürlich umso mehr, da man immer Punkte in die Magieabwehr stecken muss, dabei aber nicht gleichzeitig auch was offensives davon hat und der Gegner einfach mal komplett ohne Magie auftaucht... Das konnte man in der 7. Edition mit dem Amboss wenigstens ein bisschen umgehen, da der Amboss einen Nutzen hatte.
  8. Das stimmt nicht ganz. Eine Einheit kann durch einen Flanken- oder Rückenangriff durch eine Einheit ,wenn ich mich jetzt richtig erinnere, mit mindestens zwei Gliedern "bedrängt" werden, wodurch sie nicht "Standhaft" ist und damit nicht unnachgiebig wird. Allerdings werden viele Monster durch die Standhaftregeln quasi unspielbar, da sie in den meisten Einheit stecken bleiben, Gegenangriffe kassieren und dann oft durch das Kampfergebnis verlieren. Auch Kavallerie hat damit seien Probleme. Das Stellungsspiel ist in der 8. Edition extrem wichtig und entscheidet in vielen Fällen das Spiel. Es ist ein anderes als in früheren Situationen, vor allem durch die zufälligen Elemente die du angesprochen hast. Wenn sie das Spiel wirklich so aufbauen, dass man auch mit seinen alten Modellen spielen kann/soll, könnte man spekulieren, dass die Regeln nicht auf eine Kaufstrategie, wie bei der 8. Edition sehr deutlich zu sehen ist ausgelegt werden. Das wäre sehr wünschenswert, da mich unter anderem genau das stört: Aber GW hat immer wieder gezeigt, was Zavor auch hervorheben wollte, dass man mit Erwartungen sehr vorsichtig sein sollte ;).
  9. Ich bin absolut von W&N Serie 7 überzeugt. Ich hab meine Pinsel jetzt seit Jahren in gebrauch, ok, meine zwei Pinsel, da ich eigentlich nur den 0er und 2er benutze. Ich hab auch noch andere Größen, die sind aber noch in der Originalverpackung :). Mittlerweile mache ich sogar alles nur noch mit dem 2er und überleg mir einen 3er zu holen, da mir die größeren Pinsel immer besser gefallen. Der 0er kommt momentan nur noch für wirklich kleine Details zum Einsatz, z.B. Augen. Die beiden Pinsel sind noch im super Zustand, der 0er fängt an langsam ein bisschen nachzulassen, ist allerdings schon ~ 7 Jahre alt, Pupillen von Augen lassen sich aber immer noch einwandfrei malen. Wie lang ein Pinsel lebt und die Qualität behalt, z.B. die Form hängt auch viel von der Pflege und dem Einsatz ab. Alle Vorarbeiten, wie z.B. Grundfarben oder auch Shades usw. mache ich mittlerweile alles mit anderen Pinsel, meist den Standard Echthaar DaVinci. Der Winkel von Pinsel zur Fläche beim Auftragen kann die Spitze auch sehr belasten, je steiler man heran geht usw.. Alle paar Wochen mach ich meine Pinsel richtig sauber und pflege sie mit Kernseife. Den unterschied hab ich anfangs stark gemerkt und habe sogar den ein oder anderen Pinsel, den ich wegschmeißen wollte damit gerettet.
  10. Sehen super aus, nach wie vor sind die Details meine Highlights. Tattoos, aber auch die Struktur auf den Stoffen/Leder. Ein bisschen kommt es mir so vor, dass du bei den vier, die du jetzt bemalt hast etwas weniger Aufwand rein gesteckt hast. Bei den Haaren sieht man einen großen Unterschied, die bei den ersten beiden wesentlich strähniger herausgearbeitet sind und auch Farblich mehr Tiefe haben. Auch bei der Haut sieht es so aus, dass du bei den ersten beiden mehr Zeit in die Layer und Übergänge investiert hast. Allerdings kann ich verstehen, dass man bei dem Zeitdruck von gleich zwei Projekten Kompromisse machen muss, vor allem wenn du so viel Zeit in die tollen Umbauten steckst und die Bemalung ist ja immer noch sehr gut. Was ist den eigentlich insgesamt für die Waldelfen geplant? Ich überleg schon seit Jahren auch mit Waldelfen anzufangen, allerdings hindert mich dann immer das Problem, dass man mittlerweile nur sehr schwierig an die Modelle ran kommt und vernünftige Alternativen habe ich noch nicht gefunden. Deine Umbauten gefallen mir aber wirklich sehr gut, evtl. werde ich es dann doch mal probieren und mir das eine oder andere von dir abschauen :).
  11. Die Details machen einfach so unheimlich viel aus. Die sieht man leider nicht auf den Spielfeld, aber bei genauerem Hinsehen und auch auf den Bildern werten sie die Modelle wirklich sehr auf. Nicht nur, z.B. die kleinen "Umbauten" bei den Dryaden sondern auch die malerischen Details bei den Baummenschen oder dem Hochgeborenen geben den Modellen die Tiefe. Grade die Tattoos des Hochgeborenen oder diese gelb/rote Spirale der Dryade (3. Bild, 2. von links, linkes Bein) gefallen mir sehr gut, benutze ich momentan auch sehr viel, z.B. in Form der Tattoos bei meinen Tiermenschen. Bin auf die Eternal Guard gespannt, wird es da auch Umbauten bei den Elfen geben oder nur die Waffen?
  12. NMM oder TM ist ja bekanntlich Geschmackssache ;). Der Teufel steckt im Detail, wenn du auch die gestreiften Stiele machen willst, die mir gut gefallen, kann für die ganzen kleineren Parts der Minis durchaus noch einiges an Zeit drauf gehen, grade weil du jetzt vorsichtiger malen musst ;). Sieht aber sehr vielversprechend aus und ich bin gespannt.
  13. Das Banner ist sehr gut geworden! Bei Freehands macht es die Übung habe ich festgestellt. Je öfters man es macht und anwendet, am besten auch verschiedene Motive, desto besser kommt man damit zurecht und versteht wie man es aufbauen muss. Das Beispiel für die Schrift von Barbarus ist sehr gut, dass kann man quasi auch auf andere Sachen umlegen, indem man mit einfachen Formen, z.B. ein Symbol oder in deinem Fall den Greif erstellt und dann immer weiter ins Details malt.
  14. Das Satin Varnish wird dann nicht die Lösung sein, trocknet wie gesagt eher neutral aus. Als ich das erste mal die Varnish ausprobiert hatte habe ich dann einen Rhino von 40k mit dem Matt Varnish versehen und der sah dann schon fast nach mattem Samt aus. Versuch doch mal an einer Testmini nur das Matt Varnish, ob du so das Ergebnis hinbekommst, das du willst. Der Schutz ist zwar nicht so gut wie bei dem Gloss Varnish, aber immer noch sehr gut und mMn ausreichend fürs spielen. Benutzt du eine Airbrush zum auftragen und benutzt du das Matt Varnish pur oder verdünnt?
  15. Ich benutz das Satin Varnish von Vallejo, dass trocknet ziemlich neutral aus, also weder ein glänzendes, noch mattes finish. Für den Schutz der Mini ist das Gloss Varnish natürlich am besten, da größter Härtegrad. Welches Ergebnis willst du den haben? Soll es noch matter werden? Dann könntest du mit dem Matt Varnish auch mehrere Schichten auftragen.
  16. Das Orange kommt super, wertet unheimlich auf. Also streng genommen kann man bei Orks eigentlich sowieso nur rot nehmen, oder? Abgesehen davon denke ich nicht, dass man da Farben einbringen "muss", viel Metall kann bei den Jungs auch sehr brutal wirken, was ja durchaus gewünscht ist.
  17. Nennt mich Milchbart... ok
  18. Nachtgoblins mit NMM, so unkonventionelle bzw. ungewohnte Herangehensweisen finde ich immer fantastisch. Sieht man selten und sehen wirklich super aus, grade mit dem saftigem grün der Haut harmoniert das sehr gut. Das Banner ist echt spitze, das Freehand ist klasse geworden und auch die Farbwahl ist genau nach meinem Geschmack und fügt sich super in das Gesamtbild ein.
  19. Als einfachste Methode zum testen hätte ich auch ein Shade vorgeschlagen, wobei man da auch aufpassen muss, dass es wirklich matt austrocknet, viele trocknen zwar matt aus, wirken dann aber auch "speckig". Das Matt Varnish und auch das Satin Varnish von Vallejo finde ich sehr gut. Das Matt Varnish trocknet richtig matt aus, wirkt manchmal schon fast wie Samt :>. Das Satin Varnish ist fast neutral, hab das lange als Schutzlack verwendet, ohne dass der Look der Minis verändert wird. Um einfach den Glanz von einer Fläche weg zu nehmen könnte man das Satin Varnish pur probieren oder ein bisschen mit dem Matt Varnish mischen. Beide sollte man vor Gebrauch immer sehr gut schütteln ;). Die Bemalung gefällt mir bis jetzt sehr gut.
  20. bucks

    Let out the Beast

    Ich bin mit den Tiermenschen beim aktuellen P250 dabei. Den Fortschritt werde ich dann hauptsächlich hier posten. Drei weitere Gor sind fertig und ich hab den ersten Gnargor angefangen, Bilder sind im Thread des P250 ;).
  21. Was ist den das komische blaue Ding? Ich kenn keinen Zwergenclan mit diesem Symbol. Hab erst an ein Fußballverein gedacht, wäre mir aber neu, wenn ich sowas in letzter Zeit in der ersten Liga gesehen hätte...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.