Jump to content
TabletopWelt

M, just M

Benutzer
  • Gesamte Inhalte

    1388
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von M, just M

  1. nicht geplant aber Parallelen sind schwer zu leugnen. nach deinem Einwurf hab ich aus Nostalgie direkt mal nach krang Zitaten gegoogelt und das hier mein Favorit: I never should have joined forces with a ninja! Next time I conquer a planet, I'm using an accountant!
  2. Mega Armee die hatten einfach tolle Modelle in der Zeit und Bemalung ist klasse. hier sind in Fließbandarbeit 6 Fahrzeuge für den gsc fertig geworden. Für den vierarmigen Imperator!
  3. Herzlichen Dank! Es gäbe noch tausend weitere Details, aber jedes nrue Detail trägt immer weniger zum Gesamteindruck bri und ich möchte langsam auch mal wieder etwas anderes bepinseln... also sage ich: ich habe fertig! Details:
  4. Könnte sogar was werden, komme ganz gut voran soweit. Ein halbes dutzend Fahrzeuge ist nicht so krass wie befürchtet.
  5. Huch, wo gibt es das denn schon? Ich finde nur shops mit "Vorbestellung" und "Erscheinungstermin unbekannt".
  6. Uiuiui, selten ein Projekt so schlecht betreut wie dieses, sorry an alle die dem thread hier folgen, im Moment ist einfach viel los. Um aber trotzdem noch ne Chance auf einen Abschluss zu haben und endlich die komplette auswahl an gsc truppen bemalt zu haben, pinsele ich jetzt 6 Fahrzeuge im batch parallel. Ob sich das als geniale oder völlig bescheuerte idee erweist, das weiß ich dann nachher. Aktueller Stand: alles gebaut, schwarz grundiert, weiß genebelt, grundfabre aufgesprueht, gewashed und blacklines gemacht. Das ging alles angenehm zügig. Trockenbürsten als nächstes geht auch noch. Aber danach kommen Details, details, details.
  7. Hallo in die Runde! für ein Deathwatch Projekt suche ich Symbole und Teile passend für die Deathwatch. Kennt jemand einen Anbieter der da gute STLs zu macht? Einzelne sachen wie Schulterpanzer ect. habe ich gefunden, noch toller wäre ein Anbieter, der aus einer Hand Waffen, Fahrzeugbits, Shculterpanzer etc. macht wie das bspw. Greytide Studios für die Black Templar getan hat, idealerweise presupported. Kennt jemand so etwas?
  8. Ja mach das mal bitte und schreib ein paar coole Hausregeln um das Spiel etwas aufzupeppen! Die Grundregeln ja, mit einigen Abwandlungen. Ich hab mal nen Thread aufgemacht dazu:
  9. Hallo liebe Vampirjäger, Kavallerieoffiziere und Zweispitz-Träger, da es anscheinend noch keinen Thread zum neuesten Ableger der *Grave- Regeln gibt, mache ich mal einen Thread dazu auf und gebe direkt meine Erfahrungen aus dem ersten Spiel dazu wieder. Es handelt sich dabei um einen Skirmisher der thematisch das napoelonische Setting mit Gothic Horror-Elemente kreuzt. Wer also schon immer mal mit Muskete und Säbel auf Vampirjagd gehen wollte ist hier genau richtig. Regeltechnisch baut es auf den Grundregeln von Frostgrave und Stargrave auf, bringt aber einige neue Elemente rein. Auf Youtube gibt es ein paar informative Videos von Guerilla Games Miniatures und auf Deutsch auch welche von Bier und Brezel Tabletop. Vor ein paar Tagen hatten @Speedboat und ich unser erstes Spiel und viel Spaß dabei. Gleichzeitig fühlt es sich an wie ein paar verpasste Chancen und als hätte das Spiel noch viel cooler werden können als es jetzt ist. Ich würde mich freuen mit Anderen mal zu überlegen was man an den Regeln vllt. noch feilen könnte, darum fasse ich mal zusammen was uns sehr gut gefiel und was nicht so: Top: Grundregeln - die Skrmisher von Joe McCullough basieren auf einem sehr ähnlichen Skelettgerüst, das spielt sich gewohnt flüssig, schnell und neigt durch sehr wenige würfelwürfe zu spektakulären Momenten. Nicht ultrakomplex und etwas random, aber wer das ok findet, der ist mit den Grundregeln ganz gut bedient. Würfelsystem: zum ersten mal -afaik- weicht Joe von Angriffen und Tests mit einem einzelnen W20 ab und benutzt 2 (unterschiedliche) W 10, die addiert werden. Durch die andere Verteilung werden extreme Resultate seltener und mittlere Ergebnisse häufiger, was das ganze etwas weniger swingy macht. Das Ergebnis zeigt bei einem Angriff auch gleichzeitig den Schaden, das ist nämlich einer der beiden Würfel. Welcher das ist, hängt von der verwendeten Waffe ab. Reservewürfel: cool finde ich, dass man jetzt einen Pool an rerolls hat, die man im Spiel einmalig einsetzen kann. Besonders cool ist dabei, dass man einen Teil die Würfel auch einsetzen kann, um Monsteraktionen zu beeinflussen, denn die Monsterinteraktion fand ich schon immer das witzigste bei den *Grave-Spielen. Wunden: durch die Würfelmechanik passiert es seltener als in Stargrave oder Frostgrave, dass man nur 1 oder 2 Schadenpunkte macht. Denn wenn der Schadenswürfel nur ne 1-4 zeigt, ist es unwahrscheinlich oder sogar unmöglich den Verteidigungswert zu erreichen und dadurch überhaupt zu treffen. Hieß in der Praxis weniger Buchhaltung von Mini-wunden. Meistens war es so, dass Leute einmal verwundet wurden und beim zweiten Treffer dann ausgeschaltet wurden. Wer viel Pech hatte fiel beim ersten Treffer und besonders toughe oder glückliche Soldaten hielten zwei Treffer aus. Jetzt was nicht so schick ist aus unserer Sicht - und das Ganze etwas unbefriedigend macht: Figuren sind austauschbar: der billigste Gefolgsmann ist der Infanterist. Der hat einen Nahkampfwert von 1 und Fernkampfwerf von 1. Der höchste Profilwert von Offizieren und den teuersten Soldaten in diesen Kategorien ist +2. Das heißt der Unterschied zwischen dem besten und dem schlechtesten Schützen (abgesehen von Priestern ohne Fernkanpfwaffe) ist der kleinste darstellbare Unterschied. Ähnliches bei anderen Werten: Der niedrigste Verteidigungswert in allen Profilen ist 13. Der Höchste ist 14. Auch ein einziger Punkt mehr. Mir leuchtet ein dass durch die Verteilung der Würfel wenige Punkte einen großen Unterschied für die Erfolgsaussichten machen, trotzdem fühlen sich die Profile sehr austauschbar an. Keine Schatzjagd: das Spiel arbeitet mir Cluemarkern die Rangers of Shadow deep. Cool ist dass man dadurch würfelt und guckt was passiert, gleichzeitig entfällt die Möglichkeit, dem Gegner gesammelte Schätze wieder abzujagen, da man nichts mehr vom Feld transportieren muss. Gerade dieses Jagen von Schatzträgern war aber imo ein großer Anteil der Interaktion zwischen den Banden. Das fällt einfach weg. Wenig abgefahrene Fähigkeiten: Bei Frostgrave gabs die Zauberer die es wirklich krachen lassen konnten und durch ihre Zauber abwechslung ins Spielgeschehen brachten. Da wurden Sichtlinien dicht gemacht oder Laufwege abgeschnitten, Miniaturen wechselten die Seiten, Schätzen wurden bewegt oder Minis von Brücken in die Tiefe geschleudert. Bei Stargrave fand ich toll das plötzlich einige Gefolgsleute auch mehr besondere Dinge konnten, wie Schätze besonders gut knacken, Rauchgranaten werfen oder mit Schablonen angreifen. Das gibts kaum in Silver Bayonet. Der Offizier kann Fertigkeiten erhalten, aber eher sowas wie "ohne Abzug durch Gelände gehen", "+1 auch Schaden im Nahkampf" oder "*1 Verteidung in Deckung". Es gibt als Gefolgsleute je einen Zauberer/Prister mit je drei Sprüchen, aber auch eher kleine Buffs/Debuffs wie "-1 auf alle Würfelwürfe im Spiel" oder "Heilt 3 LP". Zwei Waffen existierem die auch zwei Ziele treffen können wenn sie dicht beieinander stehen. Das ist schon alles was mir einfällt, der Rest kann: laufen, sprinten, schießen, nachladen, zuschlagen, marker untersuchen. After Game/Kampagnenteil: ich liebe es, nach einem Skirmisherspiel tausend Sachen bei der Bandenentwicklung zu machen. Verletzungen gucken, Beute bestimmen und ausrüsten, auf dem Marktplatz shoppen, Leute aufleveln, neue Leute anwerben, Basis ausbauen. Das gibt nem Kampagnenskirmisher Leben und persönliche Bindung zu den Figuren und Geschichten. Diesen Teil gibt es in Silver Bayonet, aber gefühlt sehr abgespeckt. Weil es keine Schätze gibt, gibt's kaum Beute. Nur ganz selten mal ein Artefakt, in dem Szenario das wir gespielt haben kein Einizges. Die restliche Ausrüstung ist entweder fix oder beliebig austauschbar von Spiel zu Spiel ohne Kosten. Erfahrungen kriegen alle Figuren entweder 1 oder 2 pro Spiel. Bei 5XP (also nach 3-5 Spielen) kriegt eine Mini +1 Mut (vergleichbar mit Willenskraft bei *Grave). Nach 3-5 weiteren Spielen gibt's dann +1 auf Nahkampf- oder Fernkampfwert. D.h. man macht erstmal ~8 Spiele bevor man bei einer Mini eine spürbare Entwicklung wahrnimmt. Es fühlte sich für mich alles ziemlich bedeutungslos an, von den bleibenden Verletzungen einmal abgesehen. tldr: das Grundsetting hat mich voll gepackt und das Regelskelett ist schlank und eingängig. Deshalb finde ich es so schade, dass alles drumherum irgendwie nach Einheitsbrei schmeckt. Hat noch jemand das Spiel schon getestet? Seht ihr das ähnlich oder ganz anders? Haben wir was Entscheidendes übersehen? Und was mich am meisten interessieren würde: hat jemand Ideen für Addons oder Hausregeln, um dem Spiel etwas mehr Abwechslung und Würze zu geben?
  10. Erste Runde Silver Bayonet mit @Speedboat. Die Regeln sind im ersten Eindruck eine Tragödie....soviel Potential und coole Atmosphäre aber scheint absolut nicht ausgeschöpft. Wir hatten trotzdem reichlich Spaß
  11. Vielen Dank allerseits, auf zavors Weisung wurden die Bilder angepasst damit die Zuordnung zu den Blöcken klar ist.
  12. Hier ist lange nix passiert, aber immerhin wurden jetzt zwei quads (und damit die ganze Bikereinheit) plus zwei Charaktere fertig:
  13. Puh, der August hatte es echt in sich und das real life war echt anstrengend. Aber auf den letzten Metern gab es noch ein paar Minis. Ich weiß gerade nicht ob, wenn ich in Monat 1 schon mehr Minis bemalt habe, die quasi für monat 2 mitzählen. Falls nein fliege ich jetzt raus, denn im August hab ich nur zwei Quads und zwei Charaktere geschafft. Falls ja bin ich geradeso noch drin, den insgesamt sinds 12 Minis nach zwei Monaten. Denn ich habe fertig:
  14. Danke! Die bases kriegen kiesel und sand für eine Felsstruktur und dann die gleiche farbe wie die Matte um möglichst nahtlos zu verschwinden.
  15. Die knalligkeit ist auf den Bildern tatsächlich deutlich mehr als in echt, ich schätze da ist die Kellerbeleuchtung und die Farbkorrektur der Kamera wegen des riten Untergrunds schuld dran. In wie weit ich den unteren Teil noch rot einstaube mal sehen, das blau würde ich erstmal nicht weiter abtönen im Moment. Das mit der spule finde ich aber super, du meinst also @John Tenzer die Vertiefungen flächig abdunkleln mit magenta? Oder an den Farbverlauf angepasst, also in der Mitte nur ganz wenig und zu den seiten mehr?
  16. @ZweiMax: die Antipodenhandlerin gefällt mir mega gut! Genau richtig abgetönt, mega schick. Nur eins versteh ich nicht, was tut sie mit dem rechten Arm? Passt einer der antipoden da drunter so dass sie sich quasi auf dessen Rücken abstützt? Bei mir gabs Öltusche, Airbrush und ein paar pinseldetails für die Industrieanlagen. Und dann noch eine Stellprobe auf den Bodenplatten wie die Anlagen später mal aussehen sollen. Fehlen jetzt noch details, farbe und Struktur an den Bodenplatten und Geländer, aber man bekommt langsam ein Bild davon wo die Reise hingeht.
  17. Danke dir! Die waren von cults 3d und ich glaube sogar gratis. Bei kurzer Recherche konnte ich sie gerade nicht finden, die verschwinden ja auch immer mal wieder wenn GW sie bei den Plattformen als copyrightverletzung deklariert.
  18. Beide D's find ich ultra :D. Die Pilze lockern die Höhle richtig klasse auf und der boden sieht sehr natürlich aus. Woraus besteht denn der Höhlenboden? hie gab's heute ein massaker mit Ölfarben.
  19. Erste fertige Modelle nach dem Sommerloch: 15 Monster für die stargrave Kampagne. Schäme mich fast die zu zählen weil es so ein simpler Speedpaint war, aber Mini ist Mini.
  20. Wenn Du noch ein paar Euro zusätzlich investieren möchtest, ich hab gute Erfahrungen mit flexiblen Druckplatten gemacht. Eine magnetische Schicht wird unter die Druckplatte geklebt und dann eine dünne stahlplatte darunter die durch die Magentkraft hält. Montage kostet etwas Zeit und man muss naturlich neu leveln, aber es spart schon ordentlich runterkratzen.
  21. ja danke das allgemeine Prinzip war mir bewusst. Der spezielle Fall liegt aber so dass der Urlaub als Mal-Zeit ausgefallen ist und die Malmotivation anscheinend nicht mit zurück gefahren ist, dir hängt wohl noch ne Rundreise dran. Sobald die wieder zuhause ist, geht's hier auch weiter.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.